Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
iRobot 2 Stück Dual Mode Virtual Wall für Roomba und Scooba bei Amazon, Saturn und MediaMarkt im Angebot
167° Abgelaufen

iRobot 2 Stück Dual Mode Virtual Wall für Roomba und Scooba bei Amazon, Saturn und MediaMarkt im Angebot

59€74,95€-21%Amazon Angebote
8
eingestellt am 7. JunBearbeitet von:"hotspot22"
Gerade habe ich zufällig entdeckt, dass die kleinen "Leuchttürme" zum Absperren von Bereichen, die die iRobot-Roboter Roomba und Scooba nicht befahren sollen, im Preis gefallen sind. Bisher hat das Doppelpack immer so 75-80 Euro gekostet, jetzt für nur noch 59,- Euro zu haben.

Bei Amazon versandkostenfrei, bei MediaMarkt und Saturn +1,99 Euro bei Lieferung.

Hinweis: Günstigster idealo-Preis von 49,90 bzw. 54,89 Euro inkl. Versand gilt für nur ein Stück!

iRobot Dual Virtual Wall
Begrenzen Sie einfach die Fläche, die gereinigt werden soll.
Mit der neuen Dual Virtual Wall von iRobot können Sie ganz einfach den Bewegungsraum von Ihrem Roomba oder Scooba einschränken, sodass er nicht in unerwünschte Bereiche fährt. Das Produkt kann im Virtual Wall Modus eine bis zu 3 m lange Infrarot-Wand oder im Halo-Modus eine 1,2 m lange kreisförmige Barriere erstellen. Durchgänge können so für Roomba gesperrt werden und Futternäpfe geschützt werden. Das Design wurde komplett überarbeitet und passt sich gut in jede Wohnatmosphäre an.

  • Virtual-Wall-Modus: Größere Reichweite, um Öffnungen bis zu 3 m zu blockieren
  • Halo-Modus: Bildet eine kreisförmige Barriere von 1,2 m Durchmesser
  • Intuitives UI-Design: Schnelle und einfache Einrichtung
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

8 Kommentare
Brauch man echt solche Teile um es den Robotern beizubringen... oh Gott.
Dodgerone07.06.2019 11:51

Brauch man echt solche Teile um es den Robotern beizubringen... oh Gott.


Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt, würde eine solche Frage nicht stellen.

Diese Begrenzer dienen dazu, bspw. "sensible" Bereiche abzusperren. Wenn du Hund oder Katze hast und nicht willst, dass der Roomba um die Wasser/Futternäpfe saugt oder sie möglicherweise verschiebt, stellst du einfach so ein Teil in den Bereich.
Oder aber du hast auf dem Boden zerbrechliche Deko (Vasen und andere Glasgefäße) stehen, kannst du sie damit schützen.
Aber auch Möbelstücke (Freischwinger, Wäscheständer), die manchmal Probleme verursachen können, lassen sich damit abgrenzen.

Weiterhin könntest du damit auch einfach Räume oder Teile davon absperren, die du nicht gereinigt haben willst. Klar kann man auch einfach die Tür schließen wenn der Raum eine hat, aber dann muss man daran auch immer denken.
Bearbeitet von: "hotspot22" 7. Jun
hotspot2207.06.2019 12:04

Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt, würde eine solche Frage nicht st …Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt, würde eine solche Frage nicht stellen.Diese Begrenzer dienen dazu, bspw. "sensible" Bereiche abzusperren. Wenn du Hund oder Katze hast und nicht willst, dass der Roomba um die Wasser/Futternäpfe saugt oder sie möglicherweise verschiebt, stellst du einfach so ein Teil in den Bereich.Oder aber du hast auf dem Boden zerbrechliche Deko (Vasen und andere Glasgefäße) stehen, kannst du sie damit schützen.Aber auch Möbelstücke (Freischwinger, Wäscheständer), die manchmal Probleme verursachen können, lassen sich damit abgrenzen.Weiterhin könntest du damit auch einfach Räume oder Teile davon absperren, die du nicht gereinigt haben willst. Klar kann man auch einfach die Tür schließen wenn der Raum eine hat, aber dann muss man daran auch immer denken.


Ich verfolge das Thema nur am Rande mit... solange die Reinigungsleistung so defizitär ist, habe ich da garkein Interesse... aber man verfolgt ja die Entwicklung. Ich hätte aber schon kein Bock meine Bude „abzupollern“... dachte das geht inzwischen über Ki und Training (App)...
Dodgerone07.06.2019 12:13

Ich verfolge das Thema nur am Rande mit... solange die Reinigungsleistung …Ich verfolge das Thema nur am Rande mit... solange die Reinigungsleistung so defizitär ist, habe ich da garkein Interesse... aber man verfolgt ja die Entwicklung. Ich hätte aber schon kein Bock meine Bude „abzupollern“... dachte das geht inzwischen über Ki und Training (App)...


Du kannst mittlerweile auch auf Raumbasis steuern. Ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis man kleine Bereiche ausschließen kann.

Aber ein Zwang, "die Bude abzupollern" besteht natürlich nicht. Ich setze die Schranken nur temporär ein wenn ich was abgrenzen will. Gegenstände werden auch so problemlos erkannt und es erfolgt ein Stop kurz davor mit anschließender Reinigung entlang der Kanten.
Auch bei den Esszimmerstühlen habe ich schon beobachtet, wie er diese erkennt und dann gezielt um alle Stuhlbeine herum besonders reinigt.
.... ein richtig sinnloses ergänzungs produkt zu einem nicht zu ende gedachtem produkt. Klasse.


Dann lieber etwas mehr ausgeben und einen mit sensoren nehmen. Das ist doch quatsch so ein random gefege.

Und dann noch kreisförmig den wassernapf schützen.
Wie qärs mit ner matte darunter oder eben ein kleines holzbrett? Problem solved......
Dodgerone07.06.2019 12:13

Ich verfolge das Thema nur am Rande mit... solange die Reinigungsleistung …Ich verfolge das Thema nur am Rande mit... solange die Reinigungsleistung so defizitär ist, habe ich da garkein Interesse... aber man verfolgt ja die Entwicklung. Ich hätte aber schon kein Bock meine Bude „abzupollern“... dachte das geht inzwischen über Ki und Training (App)...


Du hast die Dinger noch nicht wirklich benutzt oder?

Wir hatten vor 10Jahren in der Wohnung einen 500er Roomba. Inzwischen haben wir im Haus drei 500er Roomba‘s und zwei Brava 390T.

Gerade die Roombas halten bei uns ewig, wenn man bedenkt das der älteste 10Jahre auf den Buckel hat und fast täglich läuft. Akkuwechsel alle 2-3 Jahre, Bürsten alle paar Jahre, Bürstenwerk eigentlich nie, wir haben es nur gegen die der Facelifts ausgetauscht.

Genauso wenig möchte ich unseren Rasenmähroboter oder Pool“roboter“ vermissen.

Darf man hier YouTube Videos verlinken? Falls ja, unsere „Roboter Erfahrungen“...

Roomba auf dem Hasenkäfig:


Roomba beim Boden abschleifen:


Automower in Betrieb:


Buggy in Betrieb:


Roomba draussen:


Roomba Umbau 1:


Roomba Umbau 2:


Braava draussen:
Bearbeitet von: "Thorsten.Reinkemann" 7. Jun
Tea-Shirt07.06.2019 13:36

.... ein richtig sinnloses ergänzungs produkt zu einem nicht zu ende ….... ein richtig sinnloses ergänzungs produkt zu einem nicht zu ende gedachtem produkt. Klasse. Dann lieber etwas mehr ausgeben und einen mit sensoren nehmen. Das ist doch quatsch so ein random gefege. Und dann noch kreisförmig den wassernapf schützen. Wie qärs mit ner matte darunter oder eben ein kleines holzbrett? Problem solved......


"Random Gefege"? Dir ist schon bewusst, dass die Roboter mittlerweile gezielt durch den Raum navigieren? Vielleicht nicht die billigen Einstiegsmodelle, aber ab 300 Euro bekommst du schon intelligentere Systeme.
Kostet aktuell wieder um die 80 Euro (idealo: 79,60 Euro) - Deal beendet
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text