147°
iRobot Roombar 782 Staubsaug Roboter Amazon
27 Kommentare

Hab den 780 seit 3 Jahren oder 4? Nur den Akku musste ich dieses Jahr austauschen

Hab das Vorgänger Modell 780 letztes Jahr gekauft, bin damit bis heute sehr zufrieden.
Habe bisher nur einmal die Bürsten ausgetauscht....

Soweit ich sehe, ist bei neueren 782 ein besserer xLife Akku verbaut...

memberx

Hab den 780 seit 3 Jahren oder 4? Nur den Akku musste ich dieses Jahr austauschen


Als Austausch einen xLife Akku gekauft?

Idealo kann aber nicht ganz stimmen, finde über die Google-Suche mehrere Angebote für 495/499 €, trotzdem natürlich super Ersparnis

Kommentar

memberx

Hab den 780 seit 3 Jahren oder 4? Nur den Akku musste ich dieses Jahr austauschen



Nee Noname für glaub 40€, was kostet der Xlife? 200€?

Der 565 hat kurz nach den 2 Jahren aufgehört zu leben und der 720 hat auch gerade aufgehört zu leben nach etwas mehr als 2 jahren...
Die Hundehaare von unseren Hunden scheinen tödlich zu sein.
jedesmal wollte die Bürste sich nicht mehr drehen...

memberx

Hab den 780 seit 3 Jahren oder 4? Nur den Akku musste ich dieses Jahr austauschen



Nee 80€ amazon.de/dp/…W6/

Welche Roomba-Reihe ist noch mal speziell für Tierhaare?

die mit der Bezeichnung "Pet" - gibts in jeder Reihe von den 1-2 Versionen ....

Welcher ist besser der 585 oder der hier?

Muss man mit so einem Teil noch alle 1-2 Wochen richtig saugen(Normalen Staubsauger) ? Hab Parkett .

AVV

Muss man mit so einem Teil noch alle 1-2 Wochen richtig saugen(Normalen Staubsauger) ? Hab Parkett .



Ja, er kommt nicht vollständig in die Ecken, aber alle zwei Wochen ein paar Minuten punktuell nachsaugen reicht meiner Meinung nach.

Können die Dinger inzwischen schwarze Teppiche saugen?
(die Vorgängermodele nehmen einen "Abgrund" an und bleiben einfach stehen...)

Das ist echt blöd...

-------------------
Nachtrag: Können Sie immer noch nicht:


Kritikpunkte iRobot Roomba 782
Batterien für die "Virtual Wall Lighthouses" sollten eigentlich im Preis inbegriffen sein, ansonsten sind wir optimistisch, daß iRobot in kommenden Versionen die Technologie seiner Staubsaugerroboter so weiterentwickelt, daß diese auch bei schwarzen Fußböden oder Teppichen keine Navigationsprobleme haben.

Bis dahin sollte es möglich sein, die Cliff-Detect-Sensoren abzuschalten, was für Wohnungen ohne Treppen und Absturzmöglichkeiten ideal wäre.

haushaltsgeraetetest.de/sta…tml

Ich suche ein Modell, dass klettern kann. Habe teilweise Türschwellen von 2-4 cm in der Wohnung. Gibt es ein Modell, dass damit umgehen kann? Kann einer was empfehlen?
Oder gibt es irgendwelche Hilfen, damit Roboter da herüber kommen (Mini-Rampen)? Jemand Erfahrung mit diesen Problemen?

Hab jetzt auch mal bestellt... Bin aber noch skeptisch wie der Kleine bei uns zurecht kommt. Es steht ziemlich viel auf dem Boden rum :-)

jokergermanydevu

Der 565 hat kurz nach den 2 Jahren aufgehört zu leben und der 720 hat auch gerade aufgehört zu leben nach etwas mehr als 2 jahren... Die Hundehaare von unseren Hunden scheinen tödlich zu sein. jedesmal wollte die Bürste sich nicht mehr drehen...



deswegen habe ich mir den 880 gekauft. Hatte das gleiche Probleme.

Cyten

Ich suche ein Modell, dass klettern kann. Habe teilweise Türschwellen von 2-4 cm in der Wohnung. Gibt es ein Modell, dass damit umgehen kann? Kann einer was empfehlen? Oder gibt es irgendwelche Hilfen, damit Roboter da herüber kommen (Mini-Rampen)? Jemand Erfahrung mit diesen Problemen?



keine Chance ob Vorwerk oder Roomba. Kannst eine Mini Rampe mit Übergangsleisten bauen.

der unterschied zu mydealz.de/dea…881 ist also nur, dass der hier angebotene diese multi-raum-erkennung hat, für die man sowieso noch einen leuchtturm braucht?

edit: ah, er hat ein touchpad, der 772er normale tasten.

Kommentar

AVV

Muss man mit so einem Teil noch alle 1-2 Wochen richtig saugen(Normalen Staubsauger) ? Hab Parkett .


Nein, absolut nicht! Ich habe 2 Wohnungen, 56 m2 Hauptwohnsitz und 36 m2 Zweitwohnung am Arbeitsplatz, beide nur mit Parkett.
Seit ca 8 Jahren werden beide Wohnungen praktisch ausschließlich von 2 Roomba 650 gesaugt. Parkett ist ideal, ich vermute je tiefer ein Teppich ist, umso mehr bräuchte man einen normalen (kräftigeren) Staubsauger.

Ich lasse die Roombas ca 2-3 mal pro Woche saugen. Das Ergebnis ist super. Natürlich gibt es Ecken, die sie nicht erreichen. Aber was viele nicht verstehen ist dies: Die Roombas saugen jeweils ca 90% der Fläche, aber da sie sehr viel häufiger laufen, als man selbst saugen würde, reduzieren sie die Gesamt-Staubbelastung extrem. Es bleiben nur wenige Ecken die sie nie erreichen, und die zählen für mich dann einfach zu den vielen Flächen, die man ohnehin per Hand abstauben muss. Ein normaler Staubsauger saugt ja auch nicht im Regal. Hierfür habe ich einen Swiffer XL, also einen Staubwedel mit langem Griff. Damit gehe ich ab und zu in die Ecken, die die Roombas nicht erreichen. Aber wie gesagt, dass ist kein Problem, denn 1. ist dort nicht so viel Staub, da die Roombas insgesamt für wenig Staub sorgen, und 2. muss man ja eh andere Flächen abstauben, da kann man diese Bereiche gleich mit erledigen.

Die No-Name Akkus von eBay (ca 30 €) halten bei mir ca knapp 2 Jahre. Ich musste außerdem bei beiden Geräten die Bürsteneinheit wechseln. Wenn heute einer kaputt ginge, würde ich ohne zu zucken sofort einen neuen kaufen.

Wir haben jetzt seit 2 Monaten einen neato botvac 80, dieser schafft schwarze Teppiche und kleinere vorsprünge ohne Probleme,bin teilweise sogar von seiner geländegängigkeit überrascht.

Vorteile: kommt gut in die Ecken, stößt sehr selten an aufgrund der lasernavigation und schafft mehrere Räume ohne weitere Hilfsmittel. bürste ist groß und er besitzt auch eine seitenbürste und ist günstig (hab 380€ bezahlt).
Er schafft auch schwarze Teppiche und unsere 100qm mit einer Ladung.

Nachteile: nickel-akku, also ggf kürzere Lebensdauer,kann ich bis jetzt noch nicht beurteilen,da wie gesagt erst 2 Monate alt.
Der Roboter muss,aber das ist schon fast kein Nachteil da einfach logisch, nach jedem Durchgang entleert werden inkl. ausbürsten des staubfilters und einmal die Woche reinige ich auch die bürste von Haaren. Das geht aber sehr gut und die Teile sind stabil und durchdacht.

Ich bin sehr zufrieden,man muss im Vorfeld natürlich die zu reinigenden Flächen zugänglich machen, dann ist das Ergebnis aber super,inklusive großer Zeitersparnis und man wundert sich was für Massen an Staub innerhalb von zwei Tagen zusammen kommen obwohl wir beide den ganzen Tag arbeiten und nur wenige Stunden wirklich effektiv die Wohnung bewohnen

Nachtrag: wir haben 560er, nicht 650er. Unsere haben 2 Leuchttürme, damit teilen sie sich die Fläche ein, saugen die Bereiche also nacheinander, so dass das Ergebnis gleichmäßiger ist.
Leider differenziert iRobot die Modelle mittlerweile sehr stark über die Leuchttürme, sprich sie sind den teuren Modellen vorbehalten. Ich denke, je größer die Wohnung und je geringer die Lust, das Gerät mehrmals in verschiedene Bereiche zu setzen, desto eher braucht man sie. Meine Eltern kommen aber auch sehr gut mit einem Modell ohne Leuchttürme aus. Sie starten das Gerät an verschiedenen Punkten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text