[iTunes] iOS Freebies: Password Safe - iPassSafe (4,8*) - auf Deutsch
1050°

[iTunes] iOS Freebies: Password Safe - iPassSafe (4,8*) - auf Deutsch

KOSTENLOS4,49€iTunes Angebote
42
eingestellt am 11. FebBearbeitet von:"Evil242"
Password Safe - iPassSafe
1333181.jpgGratis, Preis sonst 4,49€
Bewertung 4,8, 64 Bewertungen
Version 12.00 - 18. Nov. 2018
Größe 37,3 MB
Kategorie Produktivität
Kompatibilität Erfordert iOS 9.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.
Sprachen Deutsch, Arabisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch...
Alter Mindestalter zum Laden dieses Programms: 17 Jahre
Unbeschränkter Zugang zum Web
1333181.jpg
1333181.jpg
1333181.jpgUnterstützt iPhone und iPod touch. Wenn Sie ein iPad haben, überprüfen Sie bitte iPassSafe Pro - Universal-App (Unterstützt iPad, iPhone und iPod).

> TOP SECURITY
○ Using iOS AES-256 encryption to automatically encrypt all your data as soon as it's stored in iPassSafe by a Master Password that only you know
○ All data stored on your device only (cloud is optional)
○ Self destruct option after 10 tries
○ Logout timer when inactive
○ Lock timer when using other App
○ Delete clipboard (optional)
○ Strong Built-In Password Generator to create unique passwords
○ Stay anonymous, account creation is not needed
○ Touch ID support

> ALL YOUR DATA
• 24 x Custom categories you can design as you want
• 19 x Built-in categories including:
○ Logins (Web, Email, FTP...)
○ Credit Cards
○ Photos (from Gallery/Camera)
○ Bank accounts details
○ Safe/PIN numbers
○ Text notes
○ Documents (PDF, Word, Excel, PPT ...)
○ Contacts with Build-it call/send email option
○ ID cards
○ Passports
○ Driving License
○ Software License

> INTEGRATION WITH SAFARI APP
○ Fill Login directly in Safari App, by iPassSafe
○ New Logins pulled in from Safari App to iPassSafe
○ Support auto login with 3 (up to 4!) Parameters
○ Icons pulled in from any of your websites automatically !

> SYNC
○ 5 Sync options (iCloud, Dropbox, FTP, AirDrop & Email)
○ All data get encrypted before sync
○ Cloud is optional but not a requirement

> ADVANCED FEATURES
○ Integrates with iOS 12's Authentication Services framework,
allowing users to seamlessly autofill usernames and passwords directly from the QuickType bar to apps and Safari
○ Air Print (Single/All Items)
○ Contact import from Address Book
○ Call & Send Email to private contact using App
○ Login to private Gmail/Yahoo account from App
○ Built-in browser with auto/manual login
○ Built-in search tool
○ Dynamic sorting option
○ Multiple Databases (per users or contents)
○ Private Expiry Reminder (Credit card, Driving License...)
○ Available in 17 languages

> WHY CHOOSE IPASSSAFE ?
○ iPassSafe provides top rate data security together with intelligent and user-friendly interface for rapid access
○ No hidden cost - You pay only once and get all features without any subscription

> ABOUT APP
iPassSafe is available on AppStore since early 2011 with more than 600,000 users worldwide, it delivers most comprehensive, user friendly and reliable solution to personal data security.

> NOTES:
1. Remember Your Password !
without it , you will not be able to see your data.

2. Backup is not done automatically, the user is responsible for such a backup (IDB file) using features (iCloud, Dropbox, email, FTP ...) exists in iPassSafe to avoid loss of data when device is lost, damaged or any other reason, furthermore iPassSafe is NOT providing any direct cloud service, password retrieval, or backup service for security reason (all data stored on your device only!), user need to decide where to do the backup (iCloud, user's private Dropbox account, user's diskonkey using FTP, or user's email ...), the user is also responsible for this backup safety.

3. Sync is not merging data, you have to keep all updated data on one device and use sync option upload file, then load and activate with a password on all your other devices.

4. not all sites are working with auto login
Zusätzliche Info
Seit geraumer Zeit gibt es unter iOS einen integrierten Passwort Manager der auch unter Mac OS funktioniert. Kostenlos und womöglich das sicherste.
ITunes AngeboteITunes Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber genau so

Bitte vertraut nicht eure Passwörter einer App ohne offenen Quellcode an. Ihr habt keine Ahnung was mit den Passwörtern geschieht.
Die zwei mmn. besten Optionen (die auch von privacytools.io empfohlen werden) sind Bitwarden und Keepass.
privacytools.io/

Bitwarden
Bitwarden ist open source benutzt aber wie lastpass einen Server auf dem die Passwörter zentral gespeichert werden.
Hier würde ich euch aber empfehlen den Server selber zu hosten. Security through obscurity. Wenn tausende Menschen einem Server ihre Passwörter anvertrauen (lastpass, onepass, bitwarden) dann macht es das natürlich für Hacker extrem interessant.
Wenn ihr auf eurem kleinen raspberry pi zuhause einen bitwarden server mit nur euren Passwörtern laufen habt ist das für die meisten Hacker nicht die Mühe wert.
Bitwarden hat vor kurzem erst einen Security Audit bekommen und wurde als gut befunden.
Es gibt apps für alle gängigen Betriebssysteme, die auch sehr gut funktionieren. Auf Android wird zB auch Autofill unterstützt.
(weil es öfters genannt wird, die app hatte früher google analytics diese wurden aber inzwischen gänzlich entfernt)

Keepass
Keepass läuft lokal auf einem Rechner und erzeugt eine stark verschlüsselte Datenbank Datei. Diese könnt ihr in einer Cloud hochladen (am besten die eigene Nextcloud oder halt sowas wie dropbox, oder aber ihr synchronisiert direkt die devices miteinander durch syncthing) und damit über mehrere geräte synchronisieren.
Für Android gibt es das Open Source Programm keepass2android welches auch sehr gut funktioniert. Ihr könnt es entweder über github laden oder aber auch aus dem playstore beziehen. Unterstützt auf Android auch autofill.
Das gute bei keepass ist, dass ihr auch komplett offline arbeiten könnt wenn ihr wollt!

Das sind zwei SEHR GUTE, getestete und sichere Alternativen, die keinen einzigen Cent kosten!
Bitte installiert euch also keinen closed source nur weil der von 2€ auf 0€ runtergesetzt ist!
Ähnlich stehe ich auch zu lastpass, enpass, etc. Diese mögen im Setup etwas netter zu handhaben sein, aber eure Daten liegen wieder alle auf einem Server der ein SEHR schmackhaftes Ziel für Hacker bietet. Klar haben die hohe Sicherheitsstandards aber auch die können geknackt werden.
Bearbeitet von: "sillywalks" 11. Feb
nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen Security-Audit evaluiert und man kann, wenn man möchte, den Safe auch zuhause hosten
Passwörter schön in der Wolke ablegen
VirusXvor 20 m

nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen …nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen Security-Audit evaluiert und man kann, wenn man möchte, den Safe auch zuhause hosten


Find ich gut, den Save zuhause zu hosten und ein bischen love zu spreaden.
42 Kommentare
Keine Vollversion? Bei In App Käufen kostet die Vollversion 3,50€
Edit: keine In App Käufe
Bearbeitet von: "DeJong" 11. Feb
DeJongvor 4 m

Keine Vollversion? Bei In App Käufen kostet die Vollversion 3,50€


Mmmh, in der Beschreibung werden keine In App Käufe angezeigt.
DeJongvor 8 m

Keine Vollversion? Bei In App Käufen kostet die Vollversion 3,50€


Hast du die Suche genutzt und dann diese App gefunden?
20750761-CFTwy.jpg
Die Version auf dem Bild hat In App Käufe, die in dem Deal nicht.
DeJongvor 12 m

Keine Vollversion? Bei In App Käufen kostet die Vollversion 3,50€


du must die mittlere von den 3 versionen nehmen
Evil242vor 4 m

Hast du die Suche genutzt und dann diese App gefunden?[Bild] Die Version …Hast du die Suche genutzt und dann diese App gefunden?[Bild] Die Version auf dem Bild hat In App Käufe, die in dem Deal nicht.


Kommando zurück, ihr habt recht(y)
Was kann das Programm besser als der password manager von ios?
LordReapervor 12 m

Was kann das Programm besser als der password manager von ios?


Wenn ich das richtig sehe, dann die Passwörter plattformübergreifend zur Verfügung zu stellen, also auch auf deinem Windows-Rechner. Bevorzuge hier aber Enpass
Hat jemand einen Vergleich zu 1Password
Passwörter schön in der Wolke ablegen
COLD 🥶
Steveblnvor 20 m

COLD 🥶



Ist doch immer wieder schön, wenn Leute ihre Meinung wohlbegründet und nachvollziehbar abgeben ...
Bearbeitet von: "Shebang" 11. Feb
Shebangvor 5 m

Ist doch immer wieder schön, wenn Leute ihre Meinung wohlbegründet und n …Ist doch immer wieder schön, wenn Leute ihre Meinung wohlbegründet und nachvollziehbar abgeben ...



Scheint ein Spamer zu sein... kommentiert überall nur mit COLD 🥶
Ein Vergleich zu Lastpass vielleicht?
nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen Security-Audit evaluiert und man kann, wenn man möchte, den Safe auch zuhause hosten
VirusXvor 20 m

nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen …nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen Security-Audit evaluiert und man kann, wenn man möchte, den Safe auch zuhause hosten


Find ich gut, den Save zuhause zu hosten und ein bischen love zu spreaden.
VirusXvor 2 h, 8 m

nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen …nutzt Bitwarden - Open Source, kostenlos, wurde durch einen unabhängigen Security-Audit evaluiert und man kann, wenn man möchte, den Safe auch zuhause hosten


Mmmh, diese Auskunft ist evtl. mit Vorsicht zu genießen, bei dem Usernamen
Funzt die mit Keepass Datenbanken ?
Bin noch ein wenig am rumgucken, welche App ich für Ios nutze um meine Keepass Datenbank zu benutzen...

€: Ist scheinbar ein eigenständiger Password Manager. Naja
Bearbeitet von: "Aoloso" 11. Feb
Aolosovor 19 m

Funzt die mit Keepass Datenbanken ? Bin noch ein wenig am rumgucken, …Funzt die mit Keepass Datenbanken ? Bin noch ein wenig am rumgucken, welche App ich für Ios nutze um meine Keepass Datenbank zu benutzen...€: Ist scheinbar ein eigenständiger Password Manager. Naja


Bin mit KyPass sehr zufrieden. KyPass 4 - Password Manager von Miguel Vanhove itunes.apple.com/de/…t=8
Gab es zum release der v4 auch mal günstiger.
Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber genau so

Bitte vertraut nicht eure Passwörter einer App ohne offenen Quellcode an. Ihr habt keine Ahnung was mit den Passwörtern geschieht.
Die zwei mmn. besten Optionen (die auch von privacytools.io empfohlen werden) sind Bitwarden und Keepass.
privacytools.io/

Bitwarden
Bitwarden ist open source benutzt aber wie lastpass einen Server auf dem die Passwörter zentral gespeichert werden.
Hier würde ich euch aber empfehlen den Server selber zu hosten. Security through obscurity. Wenn tausende Menschen einem Server ihre Passwörter anvertrauen (lastpass, onepass, bitwarden) dann macht es das natürlich für Hacker extrem interessant.
Wenn ihr auf eurem kleinen raspberry pi zuhause einen bitwarden server mit nur euren Passwörtern laufen habt ist das für die meisten Hacker nicht die Mühe wert.
Bitwarden hat vor kurzem erst einen Security Audit bekommen und wurde als gut befunden.
Es gibt apps für alle gängigen Betriebssysteme, die auch sehr gut funktionieren. Auf Android wird zB auch Autofill unterstützt.
(weil es öfters genannt wird, die app hatte früher google analytics diese wurden aber inzwischen gänzlich entfernt)

Keepass
Keepass läuft lokal auf einem Rechner und erzeugt eine stark verschlüsselte Datenbank Datei. Diese könnt ihr in einer Cloud hochladen (am besten die eigene Nextcloud oder halt sowas wie dropbox, oder aber ihr synchronisiert direkt die devices miteinander durch syncthing) und damit über mehrere geräte synchronisieren.
Für Android gibt es das Open Source Programm keepass2android welches auch sehr gut funktioniert. Ihr könnt es entweder über github laden oder aber auch aus dem playstore beziehen. Unterstützt auf Android auch autofill.
Das gute bei keepass ist, dass ihr auch komplett offline arbeiten könnt wenn ihr wollt!

Das sind zwei SEHR GUTE, getestete und sichere Alternativen, die keinen einzigen Cent kosten!
Bitte installiert euch also keinen closed source nur weil der von 2€ auf 0€ runtergesetzt ist!
Ähnlich stehe ich auch zu lastpass, enpass, etc. Diese mögen im Setup etwas netter zu handhaben sein, aber eure Daten liegen wieder alle auf einem Server der ein SEHR schmackhaftes Ziel für Hacker bietet. Klar haben die hohe Sicherheitsstandards aber auch die können geknackt werden.
Bearbeitet von: "sillywalks" 11. Feb
Ich brauche das nicht, mein Passwort ist überall gleich: 123456789
Gibt es einen Grund, warum es diesen Passwort-Manager schon seit vielen Jahren gibt, er aber in Tests im Netz nie wirklich einbezogen wird bzw. man nur sehr wenig darüber findet?
Auch hier mal wieder ein Zitat, welches passt: es gibt keine Cloud, sondern nur den Rechner von andern Leuten. So gesehen kann man doch direkt ein einfach PW nutzen, bevor man komplizierte in fremde Hände legt. Sicher ist es nur in den eigenen 4 Wänden.
Casio85vor 26 m

Ich brauche das nicht, mein Passwort ist überall gleich: 123456789



Accountname bitte noch hinzufügen. Danke.
Fulviusvor 5 m

Auch hier mal wieder ein Zitat, welches passt: es gibt keine Cloud, …Auch hier mal wieder ein Zitat, welches passt: es gibt keine Cloud, sondern nur den Rechner von andern Leuten. So gesehen kann man doch direkt ein einfach PW nutzen, bevor man komplizierte in fremde Hände legt. Sicher ist es nur in den eigenen 4 Wänden.


So ein schmarrn. Es gibt auch eine private cloud. Das hat nix mit „Rechner von anderen zu tun“

Übrigens, was sind denn „Rechner von anderen“.? In welcher Zeit lebst du? Wahrscheinlich machst du noch EDV
floauvor 37 m

Gibt es einen Grund, warum es diesen Passwort-Manager schon seit vielen …Gibt es einen Grund, warum es diesen Passwort-Manager schon seit vielen Jahren gibt, er aber in Tests im Netz nie wirklich einbezogen wird bzw. man nur sehr wenig darüber findet?


Vielleicht, weil es kein Reiner Passwort-Manager ist? Also ich nutze das Teil um meine Kreditkarten und andere Ausweise als Kopie dabei zu haben. Das 'schöne' ist, das ich die Passwort Datei (die nach deren Aussagen mit einen AES-256 Bit Key verschlüsselt ist, was durchaus State of the Art ist) über die iCloud mit anderen iOS Geräten austauschen kann (wenn auch leider nicht optimal gelöst).

Ich muss mal schauen, ob die Mac Version (die es davon IMHO gab) aktuell auch frei ist (die iOS Version habe ich leider schon vor längeren gekauft)
Bearbeitet von: "Maliboy" 11. Feb
sillywalksvor 1 h, 3 m

Bitwarden


Bitwaren hat leider an jeder Stelle Google Analytics dabei.
sillywalksvor 1 h, 16 m

Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber …Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber genau soBitte vertraut nicht eure Passwörter einer App ohne offenen Quellcode an. Ihr habt keine Ahnung was mit den Passwörtern geschieht.Die zwei mmn. besten Optionen (die auch von privacytools.io empfohlen werden) sind Bitwarden und Keepass.privacytools.io/Bitwarden Bitwarden ist open source benutzt aber wie lastpass einen Server auf dem die Passwörter zentral gespeichert werden.Hier würde ich euch aber empfehlen den Server selber zu hosten. Security through obscurity. Wenn tausende Menschen einem Server ihre Passwörter anvertrauen (lastpass, onepass, bitwarden) dann macht es das natürlich für Hacker extrem interessant.Wenn ihr auf eurem kleinen raspberry pi zuhause einen bitwarden server mit nur euren Passwörtern laufen habt ist das für die meisten Hacker nicht die Mühe wert.Bitwarden hat vor kurzem erst einen Security Audit bekommen und wurde als gut befunden.Es gibt apps für alle gängigen Betriebssysteme, die auch sehr gut funktionieren. Auf Android wird zB auch Autofill unterstützt.KeepassKeepass läuft lokal auf einem Rechner und erzeugt eine stark verschlüsselte Datenbank Datei. Diese könnt ihr in einer Cloud hochladen (am besten die eigene Nextcloud oder halt sowas wie dropbox, oder aber ihr synchronisiert direkt die devices miteinander durch syncthing) und damit über mehrere geräte synchronisieren.Für Android gibt es das Open Source Programm keepass2android welches auch sehr gut funktioniert. Ihr könnt es entweder über github laden oder aber auch aus dem playstore beziehen. Unterstützt auf Android auch autofill.Das gute bei keepass ist, dass ihr auch komplett offline arbeiten könnt wenn ihr wollt!Das sind zwei SEHR GUTE, getestete und sichere Alternativen, die keinen einzigen Cent kosten!Bitte installiert euch also keinen closed source nur weil der von 2€ auf 0€ runtergesetzt ist!Ähnlich stehe ich auch zu lastpass, enpass, etc. Diese mögen im Setup etwas netter zu handhaben sein, aber eure Daten liegen wieder alle auf einem Server der ein SEHR schmackhaftes Ziel für Hacker bietet. Klar haben die hohe Sicherheitsstandards aber auch die können geknackt werden.


Danke für die Erklärung.

Was spricht gegen 1Password? Bin totaler Laie auf dem Gebiet
Aolosovor 3 h, 29 m

Funzt die mit Keepass Datenbanken ? Bin noch ein wenig am rumgucken, …Funzt die mit Keepass Datenbanken ? Bin noch ein wenig am rumgucken, welche App ich für Ios nutze um meine Keepass Datenbank zu benutzen...€: Ist scheinbar ein eigenständiger Password Manager. Naja


Warum nutzt du nicht einfachkeepass für iOS?
free2kvor 56 m

So ein schmarrn. Es gibt auch eine private cloud. Das hat nix mit „Rechner …So ein schmarrn. Es gibt auch eine private cloud. Das hat nix mit „Rechner von anderen zu tun“Übrigens, was sind denn „Rechner von anderen“.? In welcher Zeit lebst du? Wahrscheinlich machst du noch EDV


Die Kernaussage zu extrahieren erfordert scheinbar zu viel Leistung, die nicht jedem gegeben ist.
Bearbeitet von: "Fulvius" 11. Feb
Fulviusvor 9 m

Die Kernaussage zu extrahieren erfordert scheinbar zu viel Leistung, die …Die Kernaussage zu extrahieren erfordert scheinbar zu viel Leistung, die nicht jedem gegeben ist.


Bei solchen Kommentaren investiere ich auch keine Leistung.
Und wenn du damit deine vier Wände meinst, dann träume weiter. Denn spätestens, wenn du dich irgendwo registrierst, dann verlässt du automatisch deine vier Wände, aber das weißt du ja sicherlich

Aber dann hilft dir ja dein Brain.exe
MonacoMaxvor 48 m

Danke für die Erklärung. Was spricht gegen 1Password? Bin totaler Laie auf …Danke für die Erklärung. Was spricht gegen 1Password? Bin totaler Laie auf dem Gebiet


wie bereits oben erwähnt liegt bei 1Password alles auf einem Server und du vertraust einer Firma deine sensibelsten Daten an. Das wäre schon aus Prinzip nichts für mich.

Für den mydealzer vielleicht das wichtigste: 1password kostet geld keepass / bitwarden nicht
jomsenvor 1 h, 2 m

Bitwaren hat leider an jeder Stelle Google Analytics dabei.


War früher in der Tat so.
Inzwischen hat der Dev alle Tracker und Analytics entfernt:
github.com/bit…/27
Eigentlich überflüssig
dafür gibt es doch schon in ios „Schlüsselbund“
Avatar
GelöschterUser69669
free2kvor 2 h, 0 m

Bei solchen Kommentaren investiere ich auch keine Leistung.Und wenn du …Bei solchen Kommentaren investiere ich auch keine Leistung.Und wenn du damit deine vier Wände meinst, dann träume weiter. Denn spätestens, wenn du dich irgendwo registrierst, dann verlässt du automatisch deine vier Wände, aber das weißt du ja sicherlichAber dann hilft dir ja dein Brain.exe


Selten so nen dreck gelesen. Typisch für die heutige "alles smart und soooo einfach" denkweise. Die Aussage bzgl. Cloud von Fulvius war völlig richtig...

Und jetzt - bye!
Bearbeitet von: "GelöschterUser69669" 11. Feb
Danke der hat alle Plattformen. Ipasssafe leider nur macos und ios. Über Umwege könnte man ein separates Programm über Windows laufen lassen zu umständlich.
abugvor 3 h, 45 m

Warum nutzt du nicht einfachkeepass für iOS?


Nutze im Moment MiniKeepass, aber das kommt mir ein wenig "unausgereift" vor und wurde seit 2017 nicht mehr geupdatet...
Oder meinst du Keepass Touch ?
Aolosovor 14 m

Nutze im Moment MiniKeepass, aber das kommt mir ein wenig "unausgereift" …Nutze im Moment MiniKeepass, aber das kommt mir ein wenig "unausgereift" vor und wurde seit 2017 nicht mehr geupdatet...Oder meinst du Keepass Touch ?


MiniKeePass
sillywalksvor 7 h, 57 m

Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber …Ich copy paste mal mein Kommentar vom Android Deal. Gilt für iOS aber genau soBitte vertraut nicht eure Passwörter einer App ohne offenen Quellcode an. Ihr habt keine Ahnung was mit den Passwörtern geschieht.Die zwei mmn. besten Optionen (die auch von privacytools.io empfohlen werden) sind Bitwarden und Keepass.privacytools.io/Bitwarden Bitwarden ist open source benutzt aber wie lastpass einen Server auf dem die Passwörter zentral gespeichert werden.Hier würde ich euch aber empfehlen den Server selber zu hosten. Security through obscurity. Wenn tausende Menschen einem Server ihre Passwörter anvertrauen (lastpass, onepass, bitwarden) dann macht es das natürlich für Hacker extrem interessant.Wenn ihr auf eurem kleinen raspberry pi zuhause einen bitwarden server mit nur euren Passwörtern laufen habt ist das für die meisten Hacker nicht die Mühe wert.Bitwarden hat vor kurzem erst einen Security Audit bekommen und wurde als gut befunden.Es gibt apps für alle gängigen Betriebssysteme, die auch sehr gut funktionieren. Auf Android wird zB auch Autofill unterstützt.(weil es öfters genannt wird, die app hatte früher google analytics diese wurden aber inzwischen gänzlich entfernt)KeepassKeepass läuft lokal auf einem Rechner und erzeugt eine stark verschlüsselte Datenbank Datei. Diese könnt ihr in einer Cloud hochladen (am besten die eigene Nextcloud oder halt sowas wie dropbox, oder aber ihr synchronisiert direkt die devices miteinander durch syncthing) und damit über mehrere geräte synchronisieren.Für Android gibt es das Open Source Programm keepass2android welches auch sehr gut funktioniert. Ihr könnt es entweder über github laden oder aber auch aus dem playstore beziehen. Unterstützt auf Android auch autofill.Das gute bei keepass ist, dass ihr auch komplett offline arbeiten könnt wenn ihr wollt!Das sind zwei SEHR GUTE, getestete und sichere Alternativen, die keinen einzigen Cent kosten!Bitte installiert euch also keinen closed source nur weil der von 2€ auf 0€ runtergesetzt ist!Ähnlich stehe ich auch zu lastpass, enpass, etc. Diese mögen im Setup etwas netter zu handhaben sein, aber eure Daten liegen wieder alle auf einem Server der ein SEHR schmackhaftes Ziel für Hacker bietet. Klar haben die hohe Sicherheitsstandards aber auch die können geknackt werden.


Hätte ich nicht besser sagen können.
Aolosovor 12 h, 37 m

Nutze im Moment MiniKeepass, aber das kommt mir ein wenig "unausgereift" …Nutze im Moment MiniKeepass, aber das kommt mir ein wenig "unausgereift" vor und wurde seit 2017 nicht mehr geupdatet...Oder meinst du Keepass Touch ?



Ich bin auch vor ca. einem Jahr von MiniKeepass auf KyPass (am iOS) umgestiegen und sehr zufrieden. Das Layout ist etwas gewöhnungsbedürftig, wirkt recht alt, aber damit hat man nicht viel am Hut, man verbringt nicht viel Zeit damit. Denn wenn man den PW-Manager in iOS (in die Tastatur) integriert, dann muss man das Programm selbst nur zum neu-syncen öffnen ...
Ich verwalte alle meine KeePass-Datenbanken auf meinem PC, gespeichert auf meiner Nextcloud, WebDAV-Freigabe zu KyPass. Funktioniert ausnahmslos gut. Online, Offline (gerade im Ausland), PW suchen, neue speichern, ... sehr zu empfehlen.
Der Autor von KeePass entwickelt am laufenden Band das Programm (nicht iOS) und die Datenbank weiter und ist sehr offen für neue Vorschläge
sillywalks11. Feb

wie bereits oben erwähnt liegt bei 1Password alles auf einem Server und du …wie bereits oben erwähnt liegt bei 1Password alles auf einem Server und du vertraust einer Firma deine sensibelsten Daten an. Das wäre schon aus Prinzip nichts für mich.Für den mydealzer vielleicht das wichtigste: 1password kostet geld keepass / bitwarden nicht


Ich kann 1Password aber auch nur "lokal" nutzen, ohne Serversync. Die Synchronisierung zwischen den Geräten erfolgt bei mir ausschließlich innerhalb des WLan.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text