Jahresabonnement Stern mit 230€ Bestchoice Universalgutschein als Prämie
-232°Abgelaufen

Jahresabonnement Stern mit 230€ Bestchoice Universalgutschein als Prämie

30
eingestellt am 27. Jan
Wer statt des 3-Monatsabonnements für 65€ mit 65€ Prämie lieber ein Jahr lang liest, kann im Moment für 260€ das Jahresabonnement abschließen und erhält eine 230€ hohe Bestchoice Universalgutscheinprämie dazu.

  • Preis: 260€ für 52 Hefte
  • Prämie: 230€ Bestchoice Universalgutschein

Stern Preisvergleich
Im Handel kostet eine Ausgabe 4,40 €. Laut abo24 (https://www.abo24.de/zeitschrift/stern) ist dies das derzeit beste Angebot für ein Miniabo.

BestChoice-Universalgutschein
Der Cadooz BestChoice Einkaufs-Gutschein ist einlösbar bei über 200 Anbietern (https://www.cadooz.com/service/driverschoice/so-koennen-sie-einen-bestchoice-einloesen/) – sowohl online als auch bundesweit in 25.000 Filialen. Einlösbar unter anderem bei diesen Händlern: Zalando, IKEA, H&M, TK Maxx, Douglas, Tchibo, toom Baumarkt, Rossmann, Galeria Kaufhof, SportCheck, eventim, iTunes, Karstadt, myToys, Thalia, zooplus, Conrad, OTTO, Breuninger, C&A, Christ, Intersport, A.T.U, POCO, Baby-Walz, CinemaxX, Kinopolis, CineStar, Sixt, Condor, Avis, Starbucks, Nordsee, Groupon, Block House, uvm.




Kündigung & Prämie
  • Mindestbezug: 12 Monate, danach Verlängerung um ein Jahr
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ablauf des Mindestbezugs bei der Lieferfirma PVZ (info@pvz.de)
  • Den 230,00 € BestChoice Gutschein erhält der Prämienempfänger in der 9. Woche nach SEPA-Lastschrift per Mail zugestellt

Ansprechpartner
EXCLUSIV Marketing GmbH, Kistlerhofstraße 170, 81379 München,
Tel.: 089/211291-88, Fax: 089/211291-87, E-Mail: bestandskunde@KioskPresse.de
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
fake news und dafür noch geld bezahlen nein danke. wenigstens werden die nicht vom bürger von steuern zwangsalimentiert einzig positive an der sache.
allein schon wegen des unterirdischen covers gibts ein dickes minus!
Ich bezahle doch nicht für eine Altpapier Lieferung nach Hause
Dass ausgerechnet der Stern mit den gefälschten Hitler-Tagebüchern so ein Cover wählt ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Hoffentlich verschwindet das Blatt endlich bald.
30 Kommentare
Uii
Qualitätskommentare die jegliches Niveau unterbieten...



Deal hot
1 Jahr lang für 30 € ist ein gutes Schnäppchen.
allein schon wegen des unterirdischen covers gibts ein dickes minus!
Naja, die inhaltliche Qualität hat schon gelitten die letzten Jahre.
fake news und dafür noch geld bezahlen nein danke. wenigstens werden die nicht vom bürger von steuern zwangsalimentiert einzig positive an der sache.
Beim arzt
Spam weg damit
Leute es geht um den Preis, nicht um das wohl verdammt unglücklich gewählt Cover....
Murmel1vor 25 m

UiiQualitätskommentare die jegliches Niveau unterbieten... Deal …UiiQualitätskommentare die jegliches Niveau unterbieten... Deal hot


Naja, dem Niveau der angebotenen Zeitschrift entsprechend...
Ich bezahle doch nicht für eine Altpapier Lieferung nach Hause
Die würden das Blättchen vermutlich auch mit nem 280 Euro Best Choice Gutschein verscherbeln, wenn es dann nicht völlig unseriös rüberkäme... hauptsache "Print" wird am Leben gehalten.
Leider ist die Zeitung zum Focus (nur aus der anderen Blickrichtung) geworden. Mit Covern wie "Schlank wir zeigen wie" etc. und Artikeln die zusammengewürfelter nicht sein können hat sich der Stern schon lange vom wirklich investigativem Journalismus entfernt. Früher nicht schlecht gewesen, auch wenn man nicht der selben Meinung sein musste, aber es hat wenigstens einen anderen Blick auf die Dinge geworfen. Heute, wie der Focus, nicht mal mehr für lau zu gebrauchen.
tobiwan80vor 11 m

Naja, dem Niveau der angebotenen Zeitschrift entsprechend...


Wobei die noch Groß- und Kleinschreibung kennen.
mitahanvor 3 m

Leider ist die Zeitung zum Focus (nur aus der anderen Blickrichtung) …Leider ist die Zeitung zum Focus (nur aus der anderen Blickrichtung) geworden. Mit Covern wie "Schlank wir zeigen wie" etc. und Artikeln die zusammengewürfelter nicht sein können hat sich der Stern schon lange vom wirklich investigativem Journalismus entfernt. Früher nicht schlecht gewesen, auch wenn man nicht der selben Meinung sein musste, aber es hat wenigstens einen anderen Blick auf die Dinge geworfen. Heute, wie der Focus, nicht mal mehr für lau zu gebrauchen.


Investigativer Journalismus gibt es heute fast gar nicht mehr.
ickeauchvor 12 m

Wobei die noch Groß- und Kleinschreibung kennen.


Die wollen ja auch Geld verdienen. Ich hier nicht, also ist mir das egal
Kein ama dabei, doppelt cold
Die Überschrift passt auch zu die diesen Kommentaren.
Dieser "Stern" ist mittlerweile erloschen. Selbst gratis würde ich dieses Heftchen liegen lassen, da die Neutralität die ich erwarte, schon lange Geschichte ist.
Na endlich gehen diese Schmierenblätter vor die Hunde, auch ohne den Skandal gab es doch schon lange keine unabhängige und glaubhafte Presse mehr.
auch wenn es (fast) nichts kostet, man stützt den Konzernmedien die Auflage und damit die Werbeeinnahmen- welche bedeutender sind als die Verkäufe am Kiosk.....-wessen Brot ich ess
Bertelsmann war noch nie unabhängig, spätestens seit liz mohn.
es gibt keine neutrale presse. Schon der quellen allein.
Wenn ich informanten aus der spd habe, kann ich wenig damit bei der faz anfangen.
Bearbeitet von: "dsquared" 27. Jan
Relotius gefällt das. Und den Fantasieinterviewpartnern auch.
Ich kotze im Strahl
Tokatvor 2 h, 15 m

Die Überschrift passt auch zu die diesen Kommentaren.



Der Covertext verdreht die Realität ins absolute Gegenteil. Streiche "Rechten", setze "Linken". Dann passt es!
Aber dein Kommentar bestätigt mich doch.
Tokatvor 5 m

Aber dein Kommentar bestätigt mich doch.



Inwiefern?
dsquaredvor 4 h, 23 m

Bertelsmann war noch nie unabhängig, spätestens seit liz mohn.es gibt k …Bertelsmann war noch nie unabhängig, spätestens seit liz mohn.es gibt keine neutrale presse. Schon der quellen allein.Wenn ich informanten aus der spd habe, kann ich wenig damit bei der faz anfangen.



Eben, die Quellen, also die Nachrichtenagenturen bestimmen was bis ins letzte Käseblatt an "Information" getragen wird. Eigene Recherche? Nada. Ist zu aufwendig, kostet nru Geld und was ist, wenn es die allgemeine Meinung nicht bestätigt: menschengemachter Klimawandel, Gender ,usw.... dann kann man es nicht drucken- weil es ja nicht der Einheitsmeinung entspricht ...

Das Sterben der Medienkonzerne
Bearbeitet von: "Sche" 27. Jan
Dass ausgerechnet der Stern mit den gefälschten Hitler-Tagebüchern so ein Cover wählt ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Hoffentlich verschwindet das Blatt endlich bald.
wer so ein Blatt wirklich lesen will, kommt derzeit bei abomix noch günstiger dran. Hier im Deal gibt es lediglich den Bestchoice-Gutschein in der minderwertigen Version also ohne amazon. Ist somit weniger wert für die meisten als Geld.

Bei abomix bekommt man einen 230 Euro-Verrechnungsscheck. Vom Bezugspreis 260 Euro werden bei Bankeinzug 6 Euro abgezogen, so dass man 254 Euro bezahlt. Somit bleiben effektiv 24 Euro für ein Jahresabo.

abomix.de/B/8…384
Bearbeitet von: "Ottokar4711" 3. Feb
Niemand wird hier gezwungen den Stern zu abonieren oder zu lesen aber jeder hat was zu meckern.Versteh nicht was da mit dem Deal zu tun hat.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text