Jamo S 628 (Paar) für 298€ - 2 Standlautsprecher (Idealo 449€)
877°Abgelaufen

Jamo S 628 (Paar) für 298€ - 2 Standlautsprecher (Idealo 449€)

Redaktion 57
Redaktion
eingestellt am 20. Aprheiß seit 20. Apr
Bei redcoon gibt es noch einen guten Preis für die Jamo S 628 Standlautsprecher. Der Preis liegt bei 149€, die Lautsprecher werden aber nur als Paar verkauft.

Stückpreis: 149€; Idealo Stückpreis: 249€, Paarpreis: 298€; Idealo Paarpreis: 449€

Es gibt die Teile auch in der Apfel-Farbvariante zum gleichen Preis.

3 Testberichte mit Note 2,4.

„... Der Hochtöner hat in der Tat mächtig ‚Saft‘ und klingt so gar nicht nach warmer und zarter Gewebekalotte – hier geht's rund. ... Der Anschluss nach unten gerät dank der reichlich bemessenen Membranfläche mühelos. Die spektrale Mitte hat Energie und Drive, die drei Metalldreizehner machen ihren Job wirklich gut. ... Das ist eine bodenständige und gute Box ...“

Technische Daten:

Typ: Standlautsprecher • Prinzip: 3-Wege • Hochtöner: 1x 1"/2.5cm • Mitteltöner: 3x 5"/12.7cm • Tieftöner: 1x 10"/25.4cm • Frequenzbereich: 37Hz-20kHz (±3dB) • Belastbarkeit: 150W • Impedanz: 6Ω • Empfindlichkeit: 90dB • Abmessungen (BxHxT): 190x1134x380mm • Gewicht: 25.50kg

57 Kommentare

Sehr gute LS. Habe uA auch das 626 5.0 set. Sehr zufrieden auch mit denen.

Hab das 628er Set, Empfehlung! Deal
Bearbeitet von: "ChristopherSchnappi" 20. Apr

Hot, aber nur als Apfel

Sind die soviel besser als die 626? Für 300€ bekommt man ja öfter das ganze 5.0 set vom 626.

Lohnt sich aber nicht, wenn man 5.0 haben möchte, dann ist das Set im Netz günstiger, wenn man noch die Rear und center einzeln kaufen möchte.
Bearbeitet von: "Robmantuto" 20. Apr

mich würde ja mal interessieren wie viel Watt man den Teilen einverleiben muss damit die halbwegs klingen...denn entweder sind die LS von heute bei gleicher Größe DEUTLICH lauter/stromfester als früher,oder aber der Wirkungsgrad hat deutlich nachgelassen.
Kann evtl mal jemand der die 628 oä hat mal schreiben was er für einen Verstärker dran hat und wie weil er ihn aufdrehen kann (in der Wohnung, ohne dass einem das Trommelfell platzt, es also noch erträglich ist)?

Top Lautsprecher! Bin seit über zwei Jahren sehr zufrieden. Die 626 hatte ich vorher und die waren doch deutlich schlechter, die hatte ich nach kurzer Zeit verkauft. Ich höre nur Stereo mit einem Yamaha A-S 501 (+YBA11 Bluetooth Adapter). Sehr gute detailgetreue Abbildung mit ordentlich Druck. Auch bei geringerer Lautstärke sehr angenehmer, kräftiger Klang. Die Boxen haben jedoch einen niedrigen Wirkungsgrad, ein Verstärker mit Reserven wäre empfehlenswert. Mein A-S 501 empfinde ich bei höherer Lautstärke schon als fast grenzwertig, ich würde dazu eher den A-S 701 oder größer nehmen, wenn man nur Stereo hören möchte. Ich bin aber kein Experte, just my 2 Cents. Früher hatte ich mal Canton Ergo 92 Dc Lautsprecher, zusammen mit einem Marantz PM 8000. Damals sauteuer, aber keineswegs besser als meine heutige Kombo.

thokirvor 17 h, 23 m

mich würde ja mal interessieren wie viel Watt man den Teilen einverleiben …mich würde ja mal interessieren wie viel Watt man den Teilen einverleiben muss damit die halbwegs klingen...denn entweder sind die LS von heute bei gleicher Größe DEUTLICH lauter/stromfester als früher,oder aber der Wirkungsgrad hat deutlich nachgelassen.Kann evtl mal jemand der die 628 oä hat mal schreiben was er für einen Verstärker dran hat und wie weil er ihn aufdrehen kann (in der Wohnung, ohne dass einem das Trommelfell platzt, es also noch erträglich ist)?


Habe das 5.0 Set im Wohnzimmer (20qm) und einen Pioneer VSX 1131. Ursprünglich wäre ich auch mit dem 931 zufrieden gewesen, aber das Upgrade war preislich attraktiv im Angebot.

Habe vorher keine Anlage besessen, ist vielleicht noch wichtig zur Info. Mir fehlt quasi der Vergleiche.
Allerdings: Ich bin rundum zufrieden, Filme sind ein Genuss, die Bässe punktuell und kräftig genug. Musikalisch haben mich die ersten Tests auch umgehauen, also Hotel California, Live-BluRays und ordentlichen Dubstep/DrumandBass/Techno gab es auch kristallklar auf die Ohren.

Ganz aufgedreht hab ich noch nie, da mir die Nachbarn auch weiterhin freundlich gesinnt sein sollen
Maximal war der Receiver mal auf -10db, bei einem sehr leise abgemischten Thriller auf Netflix.
Gaming meist zwischen -22 und -38db, je nachdem ob ich allein zuhause bin.
Insgesamt sehr zufrieden mit der Kombination, allerdings fehlt mir eben auch der Vergleich.

Hat hier jemand Erfahrungen in Bezug auf die 'dark apple' Farbvariante? Man liest ab und zu, es sei in echt dunkler und ohne den Rotstich, der auf manchen Fotos zu erkennen ist. Gleichzeitig liest man auch, dass das dark apple finish in den letzten Jahren farblich etwas verändert wurde (im Vergleich zu den Vorgängern bspw.). Ich frage daher so interessiert, da ich im Wohnzimmer mittelbraunes Parkett besitze und Angst habe, die Farbtöne passen nicht so recht zusammen...

sddpvor 9 m

Hat hier jemand Erfahrungen in Bezug auf die 'dark apple' Farbvariante? …Hat hier jemand Erfahrungen in Bezug auf die 'dark apple' Farbvariante? Man liest ab und zu, es sei in echt dunkler und ohne den Rotstich, der auf manchen Fotos zu erkennen ist. Gleichzeitig liest man auch, dass das dark apple finish in den letzten Jahren farblich etwas verändert wurde (im Vergleich zu den Vorgängern bspw.). Ich frage daher so interessiert, da ich im Wohnzimmer mittelbraunes Parkett besitze und Angst habe, die Farbtöne passen nicht so recht zusammen...


Puh da fragst du was :-D

gramofony.pl/pol…jpg

Also so ungefähr kommt das bei uns hin. Also der Kontrast zum Boden auch. Ich finde die Farbe warm, eher dunkel und ja - vielleicht auch leicht rotstichig. Sicherlich Geschmackssache, aber mir tausend mal lieber als ein schreiendes Weiß oder das hab-ich-schon-am-TV/Receiver/PS4 Schwarz. Guter Kontrast mMn

Edit: Habe meine im November bestellt, also wahrscheinlich eher die neue Variante.
Bearbeitet von: "Inju81m" 21. Apr

Inju81mvor 43 m

Puh da fragst du was …Puh da fragst du was :-Dhttp://www.gramofony.pl/pol_pl_Jamo-S-526-HCS-dark-apple-para-6984_2.jpgAlso so ungefähr kommt das bei uns hin. Also der Kontrast zum Boden auch. Ich finde die Farbe warm, eher dunkel und ja - vielleicht auch leicht rotstichig. Sicherlich Geschmackssache, aber mir tausend mal lieber als ein schreiendes Weiß oder das hab-ich-schon-am-TV/Receiver/PS4 Schwarz. Guter Kontrast mMnEdit: Habe meine im November bestellt, also wahrscheinlich eher die neue Variante.


Auf dem Foto finde ich es top, auf anderen Fotos sehen sie heller aus :), vielen Dank! Werde es wohl maß riskieren, zur Not gehen sie zurück. Darf ich fragen welche Farbe eure TV-Möbel haben?

Inju81mvor 1 h, 45 m

Habe das 5.0 Set im Wohnzimmer (20qm) und einen Pioneer VSX 1131. …Habe das 5.0 Set im Wohnzimmer (20qm) und einen Pioneer VSX 1131. Ursprünglich wäre ich auch mit dem 931 zufrieden gewesen, aber das Upgrade war preislich attraktiv im Angebot.Habe vorher keine Anlage besessen, ist vielleicht noch wichtig zur Info. Mir fehlt quasi der Vergleiche.Allerdings: Ich bin rundum zufrieden, Filme sind ein Genuss, die Bässe punktuell und kräftig genug. Musikalisch haben mich die ersten Tests auch umgehauen, also Hotel California, Live-BluRays und ordentlichen Dubstep/DrumandBass/Techno gab es auch kristallklar auf die Ohren.Ganz aufgedreht hab ich noch nie, da mir die Nachbarn auch weiterhin freundlich gesinnt sein sollen Maximal war der Receiver mal auf -10db, bei einem sehr leise abgemischten Thriller auf Netflix.Gaming meist zwischen -22 und -38db, je nachdem ob ich allein zuhause bin.Insgesamt sehr zufrieden mit der Kombination, allerdings fehlt mir eben auch der Vergleich.



gut, die Angaben mit -10db sagen mir jetzt wenig

Ich habe halt ein recht altes Paar LS mit altem Verstärker dran, LS packen 60W an 8 Ohm und der Verstärker kann 40W an 8 Ohm. Mein Raum ist 30qm groß, wenn ich auf ca 40% Verstärkerleistung Musik höre kann man es im ganzen Haus hören und sich beim besten Willen nicht mehr verständigen.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass moderne Verstärker/LS bei der Leistung die früher mal üblich war auch ähnlich viel Power haben...

thokirvor 5 h, 10 m

gut, die Angaben mit -10db sagen mir jetzt wenig Ich habe halt ein …gut, die Angaben mit -10db sagen mir jetzt wenig Ich habe halt ein recht altes Paar LS mit altem Verstärker dran, LS packen 60W an 8 Ohm und der Verstärker kann 40W an 8 Ohm. Mein Raum ist 30qm groß, wenn ich auf ca 40% Verstärkerleistung Musik höre kann man es im ganzen Haus hören und sich beim besten Willen nicht mehr verständigen.Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass moderne Verstärker/LS bei der Leistung die früher mal üblich war auch ähnlich viel Power haben...


Nein, das täuscht. Die Verstärker-Angaben darf man auch nicht zu ernst nehmen, das ist viel Marketinggeblubber. Ich kann mich speziell zu diesen Boxen nicht äußern, aber als ich meiner Freundin eine kleine Anlage aus alten Boxen zusammen gestellt habe kam ich nicht umhin den kleinen China-Class-D-Verstärker (2x20 Watt), den ich für sie besorgt hatte, an die großen Klipsch RP 280f zu knipsen. Bei 1/3 war es schon sehr laut, ab 50% schon brechend.
Vom Sound her würde ich meinen AVR jederzeit vorziehen, aber das ist ja nicht Thema. Bei geschätzten 8 Watt/Kanal ist man schon sehr deutlich über Zimmerlautstärke.

P.S.: Die 150 Watt-Angabe sind "peak", die die Box keine Sekunde aushalten würde, hierbei geht es um 10tel oder 100stel Sekunden.
Bearbeitet von: "Karabumm" 21. Apr

Karabummvor 16 m

Nein, das täuscht. Die Verstärker-Angaben darf man auch nicht zu ernst n …Nein, das täuscht. Die Verstärker-Angaben darf man auch nicht zu ernst nehmen, das ist viel Marketinggeblubber. Ich kann mich speziell zu diesen Boxen nicht äußern, aber als ich meiner Freundin eine kleine Anlage aus alten Boxen zusammen gestellt habe kam ich nicht umhin den kleinen China-Class-D-Verstärker (2x20 Watt), den ich für sie besorgt hatte, an die großen Klipsch RP 280f zu knipsen. Bei 1/3 war es schon sehr laut, ab 50% schon brechend.Vom Sound her würde ich meinen AVR jederzeit vorziehen, aber das ist ja nicht Thema. Bei geschätzten 8 Watt/Kanal ist man schon sehr deutlich über Zimmerlautstärke.P.S.: Die 150 Watt-Angabe sind "peak", die die Box keine Sekunde aushalten würde, hierbei geht es um 10tel oder 100stel Sekunden.



Vielen Dank für das 'Statement'!!

Das mit den 150W als Peak ist interessant...meine machen die 60W auch mehrere Stunden am Stück durch, da ist nichts mit Peak. Aber das ist der Unterschied zwischen Leistungsangaben damals und heute...

Über CHECK24 auch stückweise zu dem Preis.
Bearbeitet von: "jaleel" 21. Apr

Habe mir damals auch bei Redcoon diese Lautsprecher als 5.0 im Set mit dem Receiver Yamaha RX-V679 gekauft, für schlappe 999,00€! Machen echt Laune, sowohl für Filme als auch für Musik! Aufdrehen ist eher nicht drinne, da Mietwohnung, habe bereits 2 Ermahnungen wegen Lautstärke bekommen - Die Dinger sind auf jeden Fall Ihren Preis wert!
Absolute Kaufempfehlung auch von mir

Nutze auch das 5.0 628 Set seit 1,5 Jahren, nur für Filme. Da sind sie super. Sehen in weiß super aus und sehr schlank. Nutze sie mit einem denon x1000. Gemessen am Preis bin ich 100% zufrieden.

Hat jemand Erfahrung mit einem Vergleich zu den Teufel Ultima 40 MK2?

Machts Sinn Boxen zu mischen?
Hab bereits 2 Regallautsprecher von Klipsch (R-15M) und den Center (Klipsch R-25C). Würde dann endlich mal das 5.1 fertig machen. Oder doch lieber für ~500€ die passenden Standboxen von Klipsch dazustellen?

thokirvor 3 h, 23 m

Vielen Dank für das 'Statement'!!Das mit den 150W als Peak ist …Vielen Dank für das 'Statement'!!Das mit den 150W als Peak ist interessant...meine machen die 60W auch mehrere Stunden am Stück durch, da ist nichts mit Peak. Aber das ist der Unterschied zwischen Leistungsangaben damals und heute...


Die 150 W sind laut Homepage "Dauerbelastbarkeit", Peak sind 240 W.

Wegen deiner anderen Frage ... heute sind bei der Mehrheit kleine, schmale Lautsprecher gefragt. Deswegen (und weil Leistung heute billig ist) haben Lautsprecher tendentiell weniger Wirkungsgrad. Und ja, die meisten Chassis vertragen heute auch mehr Leistung.

Wie sieht das bei denen im Tiefen Bereich aus? Gut oder sollte man sich doch einen Sub dazustellen?

@egal0:hatte die 626er mal im direktvergleich zu den teufel im Wohnzimmer. Bei niedrigen Pegeln sind die Teufel bassiger, bei höheren Pegeln haben die großen seitlichen Membrane der Jamo mehr Bums. Wenn man Musik lauter hört kamen mir hohe Stellen bei den Jamo etwas hervorstechender vor. Das hat mir gut gefallen und klang sehr sauber. Einen richtigen Subwoofer ersetzen die Jamo nicht aber in einer Mietwohnung ist es genau das richtige.

kulfon4720. Apr

Sind die soviel besser als die 626? Für 300€ bekommt man ja öfter das gan …Sind die soviel besser als die 626? Für 300€ bekommt man ja öfter das ganze 5.0 set vom 626.

Nein.

Ich habe das 626 System und habe mir als gedachtes Update, die 628 geholt, weil ich dachte, dass diese besser sein müssten.
Vorweg, die 626 sind für das Geld sehr sehr gut!

Die 628 zeichnen sich durch ihre mehr Leistung aus. Ich finde aber, dass sich die 628 im gesamten Klangbild schlechter anhören, als die 626. Nur weil etwas größer ist, muss es nicht gleich besser sein. Ich hatte beide im gleichen Raum und habe die 628 wieder zurückgeschickt!

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen !

Haben die einen Clinch Anschluss! Suche zwei Boxen fürs Mischpult, die ich auf für Filme und so benutzen kann

Godmode_vor 26 m

Wie sieht das bei denen im Tiefen Bereich aus? Gut oder sollte man sich …Wie sieht das bei denen im Tiefen Bereich aus? Gut oder sollte man sich doch einen Sub dazustellen?

Ich hab sie zwei Monate ohne Subwoofer benutzt. Ist okay, würde aber trotzdem einen dazu holen. Mit ist schon deutlich besser, DTS Spuren bei Filmen sind zb mit Subwoofer eine andere Klasse. Hängt meiner Meinung nach davon ab, ob der Subwoofer über eine eigene Spur angesteuert wird. Wenn du ihn künstlich ansteuerst merkst du den Unterschied nicht soo sehr. Ich hab übrigens einen Canton. Die Dinger kosten ja kein Vermögen, wenn man sich das Set hier kaufen kann ist es eigentlich nicht mehr weit... Meine Meinung

Hab hier noch nen Paar Teufel T500 Mk2, 3 Monate alt, wie neu, 450€, Standort ist Dortmund.

Zeit zum Schlafen. Bei Farbvariante "Apfel" hab ich mich schon gefragt ob das wohl ein knalliges Apfelgrün sein soll. Oder weiß (mit Seitenhieb auf einen diese Farbe bevorzugenden Hersteller)

thokirvor 5 h, 14 m

Vielen Dank für das 'Statement'!!Das mit den 150W als Peak ist …Vielen Dank für das 'Statement'!!Das mit den 150W als Peak ist interessant...meine machen die 60W auch mehrere Stunden am Stück durch, da ist nichts mit Peak. Aber das ist der Unterschied zwischen Leistungsangaben damals und heute...


Hast du ein Messgerät zwischen geschaltet um zu wissen, dass dein Verstärker 60w an die LS abgibt?
Die Angaben waren früher wie heute gleich
-> ein Lautsprecher hat eine Angabe zur Dauerleistung (RMS) und max Leistung in Watt.(das ganze bei einer bestimmten Impedanz 4,6,8 ohm)
Wie schon richtig gesagt wurde bezieht sich die max Leistung nur auf den peak.

Einen unterschied gibt es zwischen analogen und digitalen Verstärkern. Vielleicht rührt es daher?

sothvor 1 h, 58 m

Die 150 W sind laut Homepage "Dauerbelastbarkeit", Peak sind 240 W.Wegen …Die 150 W sind laut Homepage "Dauerbelastbarkeit", Peak sind 240 W.Wegen deiner anderen Frage ... heute sind bei der Mehrheit kleine, schmale Lautsprecher gefragt. Deswegen (und weil Leistung heute billig ist) haben Lautsprecher tendentiell weniger Wirkungsgrad. Und ja, die meisten Chassis vertragen heute auch mehr Leistung.


Ich hab es nochmal nachgeschaut und du hast Recht. Im Endeffekt wird man aber mit dermaßen viel Dampf wohl kaum noch sauber hören können. Die DIN-Norm die wohl dabei Anwendung findet besagt einfach nur, dass der Lautsprecher die Wattzahl bei 10 Minuten Dauerbelastung ertragen muss ohne beschädigt zu werden. Wundert mich zwar sehr, dass die Box dermaßen wiederstandsfähig ist, aber gut, wird wohl so sein.

per48avor 3 h, 9 m

Zeit zum Schlafen. Bei Farbvariante "Apfel" hab ich mich schon gefragt ob …Zeit zum Schlafen. Bei Farbvariante "Apfel" hab ich mich schon gefragt ob das wohl ein knalliges Apfelgrün sein soll. Oder weiß (mit Seitenhieb auf einen diese Farbe bevorzugenden Hersteller)


Genau so wie "Erle" bezieht sich das natürlich auf das Holzimitat:

Der Apfelbaum gilt als heimisches Edelholz, das besonders dekorativ ist.

Ganz dumme Frage: Kann ich die Lautsprecher einfach mit Cinch Kabel an den Audio Out Anschluss meines Fernsehers anschließen oder macht das ohne Receiver, Verstärker etc keinen Sinn (weil viele Stärken des Lautsprechers verloren gehen)?

Ob die gut oder schlecht bzw. besser klingen als andere Lautsprecher ist vom Mensch als Hörer betrachtet das immer ein persönlicher Eindruck bzw. Geschmack.
Ich finde die Philosopie von Günther Nubert (Nubert Lautsprecher) sehr passend. Das, was in den Lautsprecher reingeht, sollte auch unverfälscht rauskommen.
Und Musik ist ja nicht nur Lautsprecher. Da gibt es noch genug andere Parameter, die eine Rolle spielen. Raumakustik und was es da alles gibt. Das gleiche Setup aus Verstärker und Lautsprecher kann sich in unterschiedlichen Räumen auch ganz anders anhören.

Hallo zusammen, ich habe die Boxen seit ein paar Monaten, aber Probleme mit der Phase.

Wenn ich sie sie korrekt an den Verstärker (Denon AVR X1300) anschließe, erhalte ich beim Einmessen mit Audyssey den Fehler, dass die Boxen phasenverdreht sind.

Wenn ich die Kabel tausche (+ an -, - an +), läuft es beim Einmessen glatt durch. Und: Ich höre deutlich mehr Bass.

Irgendwas stimmt nicht, aber der Support bei Jamo weiß auch nicht so recht weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Kann man die Boxen als Heimwerker selbst mal aufschrauben und die Verkabelung prüfen?

Gimmervor 5 m

Hallo zusammen, ich habe die Boxen seit ein paar Monaten, aber Probleme …Hallo zusammen, ich habe die Boxen seit ein paar Monaten, aber Probleme mit der Phase. Wenn ich sie sie korrekt an den Verstärker (Denon AVR X1300) anschließe, erhalte ich beim Einmessen mit Audyssey den Fehler, dass die Boxen phasenverdreht sind. Wenn ich die Kabel tausche (+ an -, - an +), läuft es beim Einmessen glatt durch. Und: Ich höre deutlich mehr Bass. Irgendwas stimmt nicht, aber der Support bei Jamo weiß auch nicht so recht weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Kann man die Boxen als Heimwerker selbst mal aufschrauben und die Verkabelung prüfen?

habe das gleiche Problem

Zugeschlagen. Bin gespannt. Danke für den Deal :-)

Gimmervor 26 m

Hallo zusammen, ich habe die Boxen seit ein paar Monaten, aber Probleme …Hallo zusammen, ich habe die Boxen seit ein paar Monaten, aber Probleme mit der Phase. Wenn ich sie sie korrekt an den Verstärker (Denon AVR X1300) anschließe, erhalte ich beim Einmessen mit Audyssey den Fehler, dass die Boxen phasenverdreht sind. Wenn ich die Kabel tausche (+ an -, - an +), läuft es beim Einmessen glatt durch. Und: Ich höre deutlich mehr Bass. Irgendwas stimmt nicht, aber der Support bei Jamo weiß auch nicht so recht weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Kann man die Boxen als Heimwerker selbst mal aufschrauben und die Verkabelung prüfen?

Na super, wollte sie ergänzend zu meiner 5.1 Teufelanlage als 7.1 (front high) an meinem Denon x1100 laufen lassen aber wenn du die Phasen einfach tauschst funktioniert es doch, wieso dann der Umbau? ich bin mit der Thematik leider noch nicht so vertraut

thom68vor 7 h, 34 m

Genau so wie "Erle" bezieht sich das natürlich auf das Holzimitat:Der …Genau so wie "Erle" bezieht sich das natürlich auf das Holzimitat:Der Apfelbaum gilt als heimisches Edelholz, das besonders dekorativ ist.


Und wenn noch Würmer drin sind suchen Sie beim ersten Anschließen relativ schnell das Weite.

Thorlivor 55 m

Na super, wollte sie ergänzend zu meiner 5.1 Teufelanlage als 7.1 (front …Na super, wollte sie ergänzend zu meiner 5.1 Teufelanlage als 7.1 (front high) an meinem Denon x1100 laufen lassen aber wenn du die Phasen einfach tauschst funktioniert es doch, wieso dann der Umbau? ich bin mit der Thematik leider noch nicht so vertraut



Vertauscht ist es okay, aber eigentlich will man ja, dass alles in Ordnung ist.

Ich habe auch Bi-Amping versucht, also Hochtöner und Tieftöner separat am Verstärker anschließen.

Dass die Tieftöner phasenverdreht angeschlossen werden müssen, ist für mein Ohr klar. Unsicher bin ich aber bei den Hochtönern. So richtig klar ist für mich der Unterschied zwischen korrektem Anschluss und phasenverdrehtem Anschluss nicht erkennbar.

Die Lautsprecher werden jedem normal sterblichen reichen der nicht Monitor Audio und co von zuhause gewöhnt ist (nein böse gehört nicht dazu).

FaqFightervor 13 h, 5 m

Machts Sinn Boxen zu mischen?Hab bereits 2 Regallautsprecher von Klipsch …Machts Sinn Boxen zu mischen?Hab bereits 2 Regallautsprecher von Klipsch (R-15M) und den Center (Klipsch R-25C). Würde dann endlich mal das 5.1 fertig machen. Oder doch lieber für ~500€ die passenden Standboxen von Klipsch dazustellen?

Bleib in der Serie sonst ärgerst du dich ;-) auch aus optischen Gründen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text