Japan Rail Pass 6~8% günstiger über GBP (sonst NIE günstiger zu bekommen)
476°Abgelaufen

Japan Rail Pass 6~8% günstiger über GBP (sonst NIE günstiger zu bekommen)

32
eingestellt am 23. Dez 2016

Aktuell gibt es eine Besonderheit, die es sonst nicht gibt:
Den Japan Rail Pass (quasi eine Bahncard 100 für Japanreisen) gibt es aktuell ca. 6~8% günstiger bei Bezahlung über britische Pfund statt Euro oder direkt in japanischen Yen.

Normalerweise orientiert sich der Preis sehr sehr strikt nach dem japanischen Yen und die Preise weichen 1% oder wenn man Glück hat mal 2% ab (meist sogar nach oben), geschuldet an Währungsschwankungen und den langsamen Anpassungen des Reisebüros.
Und manchmal kann man mit der Spracheinstellung "Französisch" auch nochmal ein Paar Euro raushauen. Den Grund dafür kenne ich aber nicht.

Aber, dass ich 6% (Green = erste Klasse) bis 8% (Ordinary = zweite Klasse [btw. deutlich mehr Platz als in unseren ICEs]) hatte ich auf meinen Japanreisen (inzwischen die 4te seit 2010) noch nie gehabt.

Wie kommt man an den Preis:

  • Stellt oben im Menü als Sprache Englisch ein und stellt auf GBP.
  • Benutzt eine Kreditkarte, die KEINE Auslandseinsatzgebühren verlangt bzw. Gebühren für Fremdwährungen.
  • Mastercard hat oft minimal bessere Tauschkurse als VISA (ca. 1%)

Beispiel:
14 Tage + Green (1. Klasse) + Erwachsene:
Statt 504 EUR dann 475 EUR via GBP (6% günstiger ggü. EUR Preis und 7,5% ggü. dem originalen YEN Preis)
7 Tage + Ordinary (2. Klasse) + Erwachsene:
Statt 233 EUR dann 217 EUR via GBP (7,5% günstiger ggü. EUR Preis und 8% ggü. dem originalen YEN Preis)

Aktuell ist auch der EUR/YEN Kurs seit 3 Monaten stark im Aufwind (+8%). Also ein sehr guter Zeitpunkt mit den zusätzlichen 6-8% Rabatt seinen JR Pass für eine Japanreise zu kaufen.918978.jpg
Ich habe mich und meine Freunde direkt für den Preis eingedeckt, sind erst in einem Monat unterwegs, aber ob der Trick mit den Pfund dann immer noch geht und man für 1 Monat auf den Yen-Kurs zocken muss - muss jeder für sich entscheiden.

918978.jpg
Ihr könnt einen kleinen Japan Guide und eine Streckennetzkarte gratis dazu bestellen. Ist nichts besonderes, aber für Japananfänger okey um typische Attraktionen nicht zu verpassen.

Da der Japan Pass eine ungewöhnliche Größe für japanische Bahnfahrkarten hat, aus Pappe ist und man den andauernd rausholen muss, sieht er nach wenigen Tagen wie der klassische Lappen (Führerschein) aus. Um zu vermeiden, dass ein potenzielles Reiseerinnerungsstück total mies aussieht besorgt ihr euch im Daiso (sowas wie ein 1-EUR-Laden in Japan) folgende Hülle für 100 Yen (also < 1 EUR):

918978.jpg
Da gehen dann auch super gut die ganzen Reservierungstickets rein, die man ebenfalls vorzeigen muss und die schön abgestempelt werden vom Schaffner

918978.jpg
PS: Falls jemand auch aufm Snow Fest 2017 in Sapporo ist, gerne melden
Zusätzliche Info
Uber AngeboteUber Gutscheine

Gruppen

32 Kommentare
Ich war dieses Jahr mit dem Rail-Pass in Japan unterwegs (habe damals um die 400€ für den Pass gezahlt) und kann es nur empfehlen. Es sind nicht nur die Hochgeschwindigkeitszüge, sondern auch Regionalbahnen und auch Schiffsfähren inkludiert. Lohnt sich auf jeden Fall.
Der Pass lohnt sich definitv wenn man mehr durchs Land reist. Ist man nur in Tokyo unterwegs, braucht man das Teil natürlicht nicht.
Ich habe meinen im März über his-germany bestellt. War etliches günstiger als Japan Experience.

Sehe aber gerade dass ich wohl Glück hatte...

Die 21 Tage (437€) haben sich definitive rentiert (Tokyo - Nagasaki). Green mM nicht nötig.
Reservierung geht sogar (wenn Plätze verfügbar) 1/2 Stunde vor Abfahrt des Zuges.
Der Pass deckt etliches aber nicht alles ab.

Danke für den Hinweis! (aber beim nächsten Mal soll es nach Okinawa gehen ;-))
Mit dem Pass kann man auch innerhalb Tokyos einige 'S-Bahnen' benutzen, also die die zu Japan Railways gehören (zB von Shinjuku nach Shibuya).

Auf Okinawa ist er nicht zu gebrauchen. Dort gibt es ein gutes Bussystem und in Naha den Monorail.
Bearbeitet von: "robinrobb" 23. Dez 2016
Alle JR Bahnen + die Fähre nach Miyajima (unbedingt min. 1 Nacht dort bleiben) sind inkludiert, außer NOZOMI, MIZUHO und HAYABUSA.

** Auf Miyajima kann ich das Ryoso Kawaguchi nur empfehlen, wir sind immer wieder dort

P.S. Falls jmd. mit dem JRP nach Sapporo möchte, der ist dafür leider nutzlos, da

1. Man fährt mit dem Hayabusa (nicht inkludiert)
2. der Hayabusa fährt nur bis nach Hakodate

also muss man fliegen ;-) dazu gibt es aber günstige Flüge ^^
Ich will auch nach Japan!

Genügen für einen "Anfänger" 2 Wochen bei einer Rundreise (bzw. mehreren Stationen)?
Verfasser
inf4cti0n23. Dez 2016

P.S. Falls jmd. mit dem JRP nach Sapporo möchte, der ist dafür leider n …P.S. Falls jmd. mit dem JRP nach Sapporo möchte, der ist dafür leider nutzlos, da 1. Man fährt mit dem Hayabusa (nicht inkludiert) 2. der Hayabusa fährt nur bis nach Hakodate also muss man fliegen ;-) dazu gibt es aber günstige Flüge ^^




Öhm bitte den Kommentar komplett ignorieren, ist quasi alles falsch!

jrpass.com/blo…sen

JR Pass validity on the Hokkaido Shinkansen:
The JR Pass is valid on all Shinkansen services on the Hokkaido Shinkansen, including the super fast Hayabusa Shinkansen.


Und selbst wenn man nicht den Shinkansen in Hokkaido nehmen will.
2015/2016 zwischen den Jahren war ich schon da, da fährt man im Schnellzug (ja Shinkansen Service ist inkludiert!) bis Aomori und nimmt dann die "normale" Bahn bis Sapporo. Das ist was auch die Japaner machen, wenn sie nicht fliegen. Das Schnellzugnetz wird erst nach Hokkaido ausgebaut und Hakodate ist Endstation für den Schnellzug aktuell.

Man kommt ohne Probleme mit dem Zug nach Sapporo, und es hat auch was schönes wenn eine alte (aber sehr gut gepflegte) Diesellok den Schnee vor sich her schiebt und draußen der Schnee rumfliegt.
Bearbeitet von: "Merc" 23. Dez 2016
Verfasser
gatnom23. Dez 2016

Ich will auch nach Japan!Genügen für einen "Anfänger" 2 Wochen bei einer Ru …Ich will auch nach Japan!Genügen für einen "Anfänger" 2 Wochen bei einer Rundreise (bzw. mehreren Stationen)?


2 Wochen reichen wenn du aus den 2 Wochen auch was ordentlich machst. Würde empfehlen nur Osaka/Kyoto Region + Tokyo Region zu machen, das ist absolut ausreichend und da gibt es in der Umgebung viel zu tun und zu sehen. Ob sich ein JR Pass da lohnt ist sehr grenzwertig. Du hast nur eine lange Fahrt (Osaka/Kyoto nach Tokyo) und sonst viele kleine regionale Fahrten. Vielleicht könnte sich ein 7 Tage Pass lohnen wenn du ihn gut in die Reise einplanst (man kann frei bestimmen ab wann die 7 Tage laufen). Meine erste Reise war ohne JR Pass, da ich nur lokal viel gemacht habe.
Waren im Mai für 4 Wochen in Japan und ohne Railpass eigentlich unmöglich.
Verfasser
vwsony23. Dez 2016

Ich habe meinen im März über his-germany bestellt. War etliches günstiger a …Ich habe meinen im März über his-germany bestellt. War etliches günstiger als Japan Experience.Sehe aber gerade dass ich wohl Glück hatte... Die 21 Tage (437€) haben sich definitive rentiert (Tokyo - Nagasaki). Green mM nicht nötig. Reservierung geht sogar (wenn Plätze verfügbar) 1/2 Stunde vor Abfahrt des Zuges. Der Pass deckt etliches aber nicht alles ab.Danke für den Hinweis! (aber beim nächsten Mal soll es nach Okinawa gehen ;-))


Ich vermute, dass der Yen Kurs zu der Zeit deutlich besser war. Doch generell His-Germany war bei meinen Reisen nie günstiger.

Ordninary reicht in der Regel aus, nur zu Feiertagen ist Green besonders zu empfehlen (Golden Week).

Aber auch wenn man den kleinen Aufpreis nicht scheut, ist Green echt angenehm. Man hat nochmal mehr Platz und in vielen regionalen Zügen hat man die besten Sitzplätze ganz vorne. In Japan kann man bei manchen Zugtypen nach vorne rausschauen, da die Fahrerkabine klar "panorama" verglast ist.
Merc23. Dez 2016

Öhm bitte den Kommentar komplett ignorieren, ist quasi alles …Öhm bitte den Kommentar komplett ignorieren, ist quasi alles falsch!http://www.jrpass.com/blogs/jr-pass-and-the-hokkaido-shinkansenJR Pass validity on the Hokkaido Shinkansen:The JR Pass is valid on all Shinkansen services on the Hokkaido Shinkansen, including the super fast Hayabusa Shinkansen.Und selbst wenn man nicht den Shinkansen in Hokkaido nehmen will.2015/2016 zwischen den Jahren war ich schon da, da fährt man im Schnellzug (ja Shinkansen Service ist inkludiert!) bis Aomori und nimmt dann die "normale" Bahn bis Sapporo. Das ist was auch die Japaner machen, wenn sie nicht fliegen. Das Schnellzugnetz wird erst nach Hokkaido ausgebaut und Hakodate ist Endstation für den Schnellzug aktuell.Man kommt ohne Probleme mit dem Zug nach Sapporo, und es hat auch was schönes wenn eine alte (aber sehr gut gepflegte) Diesellok den Schnee vor sich her schiebt und draußen der Schnee rumfliegt.


Ist nicht falsch, das letzte mal als ich noch einen JRP kaufen konnte, da zu dem Zeitpunkt mein Wohnsitz NICHT in Japan war, gab es den Hayabusa noch nicht und es wurde immer gesagt, dass dieser nicht mit dem JRP abgedeckt wird.





Wie sich das jetzt ist nachdem die Hokkaido Strecke i.B. genommen wurde, kann ich natürlich nicht wissen. Ich darf den JRP eh nicht kaufen






P.S. Ich habe übrigens auch nicht gesagt, dass man nicht anderweitig mit anderen, langsameren Zügen nach Hokkaido kommt :P
Bearbeitet von: "inf4cti0n" 23. Dez 2016
Was aber noch ganz hilfreich ist, um die Routen und Zeiten zu planen:

hyperdia.com
Verfasser
inf4cti0n23. Dez 2016

P.S. Ich habe übrigens auch nicht gesagt, dass man nicht anderweitig mit …P.S. Ich habe übrigens auch nicht gesagt, dass man nicht anderweitig mit anderen langsameren Zügen nach Hokkaido kommt :P


Naja man konnte es aber so verstehen, da "JR Pass ist nutzlos" und "man muss fliegen" da steht.
Freundlicher Hinweis: duden.de/rec…kio
Ja, könnte man wohl so verstehen I'm sorry
gatnom23. Dez 2016

Ich will auch nach Japan!Genügen für einen "Anfänger" 2 Wochen bei einer Ru …Ich will auch nach Japan!Genügen für einen "Anfänger" 2 Wochen bei einer Rundreise (bzw. mehreren Stationen)?



In zwei Wochen kann man schon einiges sehen. Wir hatten dieses Jahr im März unsere erste 14 tägige Japanreise unternommen und die "Goldene Route" genommen. Vier Tage in Tokio und danach mit dem Shinkansen nach Osaka und dort Hotel bezogen. Den JR Pass hatten wir für 7 Tage und erst bei der Abreise in Tokio aktiviert. Passte super, denn wir hatten ein Hotel in Shin-Osaka direkt über dem Bahnhof und nutzen so den Shinkansen für Ausflüge nach Kyoto, Himeji, Hiroshima und "normale" JR Verbindung nach Nara. Damit hatte sich der JR gerade so gelohnt, wir hatten den Rückflug von Osaka aus, da mussten wir nicht nochmal nach Tokio zurück.
Green Car ist meiner Meinung nach auch unnötig, ich bin 1,96m groß und hatte genügend Platz im Standard Abteil. Unsere genauere Reiseroute hatte ich in einem der letzten Japan Flugdeals hier auch gepostet, kann es gerne hier nochmal tun.
Bin ab dem 16.03.17 für 3 Wochen in Japan und wollte mir einen 14 tägigen pass holen für die Zeit wo ich nicht in Tokyo bin.
Kann ich den jetzt schon kaufen?
Theoretisch hab ich ja bis zum 24.03.17 Zeit um einlösen oder?
Verfasser
mosuri23. Dez 2016

Bin ab dem 16.03.17 für 3 Wochen in Japan und wollte mir einen 14 tägigen p …Bin ab dem 16.03.17 für 3 Wochen in Japan und wollte mir einen 14 tägigen pass holen für die Zeit wo ich nicht in Tokyo bin. Kann ich den jetzt schon kaufen? Theoretisch hab ich ja bis zum 24.03.17 Zeit um einlösen oder?



Ja kannste jetzt schon kaufen, kannst dann den Gutschein in Japan am ersten Tag einlösen und direkt sagen ab welchem Datum der Pass losgehen soll. Wenn du ihn in dem Shop kaufst bekommste den Gutschein dann ~1 Monat vor deiner Reise zugeschickt bzw. auf jeden Fall rechtzeitig.
für diese Deals ist mydealz gemacht. Danke!
an die Japan-Hardcore-Cracks:

Bin demnächst in Japan und muss 3 Wochen lang so ziemlich jeden Tag die Strecke Shin-Yokohama - Tokyo hin-und zurück fahren. Gibt es sowas wie ne Monatskarte oder ähnliches für einzelne Shinkansen-Strecken? JR Pass East für den ganzen Osten ist zu teuer und rentiert sich nicht...und die normalen JR Express Linien benötigen mit Fahrtweg von/zur Yokohama Station rund 20min länger für mich... ;-) Ich nächtige quasi in der Nähe der Shin-Yokohama Station...
Ach schade, kommt für uns leider zu früh, wir sind erst Anfang April da. (Und soweit ich weiß, muss man den Gutschein innerhalb von drei Monaten vor Ort in den echten Pass umtauschen.)
Verfasser
uked23. Dez 2016

an die Japan-Hardcore-Cracks:Bin demnächst in Japan und muss 3 Wochen lang …an die Japan-Hardcore-Cracks:Bin demnächst in Japan und muss 3 Wochen lang so ziemlich jeden Tag die Strecke Shin-Yokohama - Tokyo hin-und zurück fahren. Gibt es sowas wie ne Monatskarte oder ähnliches für einzelne Shinkansen-Strecken? JR Pass East für den ganzen Osten ist zu teuer und rentiert sich nicht...und die normalen JR Express Linien benötigen mit Fahrtweg von/zur Yokohama Station rund 20min länger für mich... ;-) Ich nächtige quasi in der Nähe der Shin-Yokohama Station...



Gibt keine Alternative von der ich wüsste. Minimal kann man mit den IC Karten sparen, da dort Rundung auf 10 Yen gemacht wird. Die Rail Pässe für Touristen sind schon das günstigste was es gibt. In Tokyo selber gibt es die super billige 500 Yen für 3 Tage UBahn Karte (nur die 2 großen U-bahnbetreiber, keine JR Linien, nur für Touristen, am Flughafen und bei BIC Camera Läden erhältlich).
Bearbeitet von: "Merc" 23. Dez 2016
Verfasser
stLynx23. Dez 2016

Ach schade, kommt für uns leider zu früh, wir sind erst Anfang April da. ( …Ach schade, kommt für uns leider zu früh, wir sind erst Anfang April da. (Und soweit ich weiß, muss man den Gutschein innerhalb von drei Monaten vor Ort in den echten Pass umtauschen.)



Du kannst jetzt kaufen und du musst angeben wann du verreist. Der Shop schickt dir deine Gutscheine erst passend vor der Reise, so nen Monat vorher in etwa. Musst halt spekulieren ob der Eur/Yen Kurs noch weiter steigt oder wieder schwächer wird.
Merc23. Dez 2016

Du kannst jetzt kaufen und du musst angeben wann du verreist. Der Shop …Du kannst jetzt kaufen und du musst angeben wann du verreist. Der Shop schickt dir deine Gutscheine erst passend vor der Reise, so nen Monat vorher in etwa. Musst halt spekulieren ob der Eur/Yen Kurs noch weiter steigt oder wieder schwächer wird.



Echt? Dann muss ich mir das doch mal genauer angucken, danke für den Tipp!

Edit: Nein, meine Info war leider doch korrekt, geht nur 90 Tage im Voraus. Man kann auch bei dem Shop nur Reisetermine bis dahin angeben. Ich werde also bis Anfang/Mitte Januar warten müssen und hoffen, dass dein Trick dann auch noch funktioniert *merk*.
Bearbeitet von: "stLynx" 23. Dez 2016
@Merc:

Wenn du im Februar in Sapporo bist, solltest du dir auch das Otaru Snow Like Path Festival anschauen japan-guide.com/e/e…tml
Persönliche Empfehlung ;-)
Verfasser
uked23. Dez 2016

@Merc:Wenn du im Februar in Sapporo bist, solltest du dir auch das Otaru …@Merc:Wenn du im Februar in Sapporo bist, solltest du dir auch das Otaru Snow Like Path Festival anschauen http://www.japan-guide.com/e/e6706.html Persönliche Empfehlung ;-)

​Danke für den Tipp, ist schon fester Teil der Reise ^_^ Werde natürlich alles machen was es an Festivals im Februar gibt.
Ich war letzten April/Mai für drei Wochen mit dem Railpass unterwegs.

Hier einige Tipps:
Ich hatte den Green Pass (1. Klasse gekauft) Diesen würde ich aber nur eingeschränkt empfehlen. Für die 1. KKlasse Wagen braucht man zwingend eine Reservierung. Spontane Fahrten kann man zwar auch machen, dann aber eben nur in den 2. Klasse nichtreservierten Wagen. Die Wagen der 2. Klasse sind außerdem auch schon komfortabler als z.B. ICE 2. Klasse (Besonders Beinfreiheit) Vor allem haben vielen Regionalzüge ohnehin keine 1. Klasse.

Vorher unbedingt darauf achten wo ihr hinfahren wollt. Es gibt einige Privatbahnen in Japan bei denen der Railpass nicht gültig ist oder man Zuschlag zahlen muss.

Dennoch lohnt sich er Pass auf jeden Fall, auch wenn man z.B. nur von Tokio nach Kyoto und Hiroshima fährt.

Verfasser
RostigerNagel2. Jan 2017

[...]braucht man zwingend eine Reservierung[...]


Kann ich generell ebenso empfehlen. Reservieren sollte man egal ob 1. oder 2. Klasse immer, schon weil viele Plätze in der 2. Klasse ausschließlich mit Reservierung nutzbar sind. Es gibt auch einige Strecken die nur Wagons mit reservierten Plätzen bieten.
1. Klasse lohnt nur wenn man wirklich viel fährt, insbesondere Langstrecken, dann haben auch "nicht"-Schnellzüge oft ein Abteil mit 1. Klasse. Zu Feiertagen wo alles voll ist lohnt das ebenfalls und in Zügen in denen man schön vorne rausschauen kann, da lohnt es ebenfalls.
Zudem ist der Aufpreis von ~7-8 EUR pro Tag echt vernachlässigbar in einem Urlaub, außer man will natürlich nen Budgettrip machen, was auch nicht falsch ist.
Danke für den Tip; derzeit sind es nur gut 3%, die man mit GBP spart. Dieselbe Ersparnis erzielt man auch durch Bestellung in EUR auf Niederländisch.
Gibt es noch jetzt noch irgendwie die Möglichkeit ein bisschen Geld beim RailPass zu sparen? Tipps?
Verfasser
jccool5. Mär

Gibt es noch jetzt noch irgendwie die Möglichkeit ein bisschen Geld beim …Gibt es noch jetzt noch irgendwie die Möglichkeit ein bisschen Geld beim RailPass zu sparen? Tipps?


Nee ging noch 2017, aktuell geht der Trick nicht mehr. Hab noch nicht intensiv nach was neuem gesucht, aber leider wars das wohl.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text