JBL E50BT für 55€ inkl. Versand bei [Mediamarkt]
945°Abgelaufen

JBL E50BT für 55€ inkl. Versand bei [Mediamarkt]

60
eingestellt am 30. Sep 2017Bearbeitet von:"Chrisherty"
Servus,

aktuell bekommt Ihr den E50BT für gute 55€ inkl. Versand bei Mediamarkt.

1052863.jpg

PVG: 88,99€

  • Kopfhörer
  • Tragevariante:
  • Over-ear
  • Passend für:
  • Smartphones, Tablets oder Musik-Player
  • Signalübertragung:
  • kabellos
  • Empfindlichkeit:
  • 117 dB
  • Frequenzgang:
  • 10-24000 Hz
  • Artikelnummer:
  • 1851221
  • AUSSTATTUNG
  • Bluetooth:
  • ja
  • Anschlüsse:
  • 3.5 Klinke
  • Besondere Merkmale:
  • Freisprechfunktion

    und kabelloses Musik-Streamen mit uneingeschränkter

    Bluetooth®-Konnektivität. Integrierte ShareMe™-Technologie für

    zeitgleiches Musik-Hören auf zwei mit ShareMe™ ausgestatteten

    Kopfhörern, In der Ohrmuschel integriertes Mikrofon mit

    PureKonnexxTM-Echo- und Rauschunterdrückung für freihändiges

    Telefonieren mit kristallklarer Stimmübertragung, Klassische

    JBL-Klangqualität mit PureBass-Leistung aus hochwertigen 50

    mm-Lautsprechern liefert über das gesamte Klangspektrum ungetrübte

    Klarheit und kraftvollen Bass, Der ergonomische Kopfbügel und mit

    Kunstleder gepolsterte Ohrmuscheln bieten ultrakomfortablen Sitz und

    eine effektive Abschirmung von Umgebungsgeräuschen
  • ENERGIEVERSORGUNG
  • Betriebsdauer:
  • Bis zu 18 Std.
  • ALLGEMEINE MERKMALE
  • Farbe:
  • Schwarz
  • Lieferumfang:
  • 1 ohrumschließender Kopfhörer JBL E50BT, 1 AUX-Kabel, 1 USB-AUX-Ladekabel, 1 Sicherheitsdatenblatt, 1 Kurzanleitung
Zusätzliche Info
Nun auch bei ebay verfügbar:
ebay / Media Markt: JBL E50BT für 55,00€

Gruppen

Beste Kommentare
Naja, Das sind diejenigen die bisher wohl Beats aufhatten und von Audiophilie so viel mitbekommen haben wie ein Gourmet bei Mcdonalds.

Ich habe die JBL E50BT beim letzten Saturn Deal bestellt gehabt. Lieferverzögerung 2 Monate.
Dann storniert und direkt bei Mediamarkt gekauft und ein paar Tage später abgeholt.

-Der Ersteindruck: Lieder die ich hunderte mal gehört hatte zeigten jetzt neue Dynamik Bereiche und erweiterte Instrumentale Besetzungen die vorher gar nicht mitbekommen hatte.
Und jetzt versteh ich die Sprache selbst wenn die Sänger rumdrucksen.

Quellmaterial- Man muss natürlich ansprechende Quellen aussuchen, Wer sich anständige Kopfhörer aufsetzt und dann die schrottigen Youtube Kodierungen oder seine uralt MP3s anhört wird jeden Fehler/Unzulänglichkeit in der Komprimierung viel stärker hören als vorher.
Dann wundert es mich nicht, wenn hier von "Rauschen" oder "verrauschten Mitten" berichtet wird. (oder jemand sogar im "handsfree Modus" bei 64kbps verbindet).
Leider verwechseln viele auch noch guten Klang und zu viel Bass miteinander.

-Für Bass habe ich meinen 250W Sub mit 30cm Teller zuhause stehen.
Mit den Kopfhörern möchte ich klare Musik hören und nicht das neuste Knatter-Album von Bushido oder Haftbefehl oder welchem Brüllaffen auch immer. bass existiert natürlich, aber nicht so dominant als würde gleich eine Kopfdisco starten. Für den sind die Dauerdröhner Dre. Beats bestimmt die bessere Wahl.

-Differenzierung: mehrere Instrumente in vollem Gang auseinanderhalten und einzeln fokussieren ist kein Problem mehr für mich. nicht alles aufeinander und gleichmäßig auf beide Ohren. (Da ist das Quellmaterial natürlich wiedermal mitentscheidend)
Psychoakkustik als Stichwort,
-Komfort: an "billiges Plastik" habe ich noch gar nicht gedacht.
Die Festigkeit des Sitzes scheint bei mir nachgelassen zuhaben. Nach 2-3 Stunden am PC hatte ich dann aber genug, Dann stören mich Kopfhörer allgemein.
Und: Wenn die Kopfhörer falsch sitzen drücken Sie eben. Bügel wollen auch richtig eingestellt sein (habe einen mittelgroßen-großen Kopf). Nun ja, kann man etwas Anderes von Kopfhörern erwarten? Vielleicht nur, wenn man zuvor Wattebäusche mit Plastikrahmen auf dem Kopf hatte. (Ohne Akku versteht sich)

-Bluetooth -"leider" sind es nur BT 3.0 Kopfhörer mit SBC 1.3 Codec
Durch die 345 kBit/s ist das aber noch ein ganzes Stück weit von der üblichen Klangqualität (128-192kbit/s) der Mediamarkt Supertester hier entfernt.
Anstatt Musikmatsch kommt mit einer Flac dann auch jedes Instrument klar und manchmal erschreckend schwingend aus gut lokalisierbaren Richtungen
Sowohl mit Aux als auch über BT.
(Ich käme nie auf die Idee Kopfhörer in lauter Umgebung und Quellen unbekannten Ursprungs auf dem Sprung testen zu wollen. Die Klangakkustik leidet massiv darunter, ganz abgesehen vom bereits adaptierten und subjektiv beeinflussten Gehör.)

-Abgrenzung zu anderen Codecs: Auch ein aptX codec (352 Kbit/s) geht mit gewissem Klangverlust einher, besonders wenn die Quelle nicht auf CD-Niveau spielt. Als wirklich (hörbar) verlustfreie Codecs stünden dem erst LDAC und Aptx HD gegenüber.
Man sollte zudem erwähnen, dass nicht jedes Handy Aptx unterstützt. Vor dem Kauf/Suche erst mal schauen was wirklich machbar ist.
Ach und wer hier Aptx genauso doofstolz anpreist als wäre es LTE Band 20 sollte wenigstens einmal Google konsultieren.
Für große Sprünge in der Wahrnehmung sind höherwertige Codecs als auch Hardware vonnöten und eben ein entsprechendes Gehör. Über/bis 16khz hören übrigens die aller wenigsten etwas, eigentlich nur Kinder.
Und über die Ausstattung von 55€ Hardware zu jammern finde ich auch deplatziert.
Wer nach Aptx(hd) und mehr schreit sollte dann eben auch länger sein Taschengeld sparen (und eben >200€ ausgeben)

Ich glaube zwar den Unterschied zwischen BT und Aux (an X-fi Titanium, ohne Soundeffekte) bei meinen herauszuhören, aber das wirklich nur wenn ich mich mit geschlossenen Augen darauf konzentriere/gehen lasse. Ich denke nicht, dass ein anderer Codec in dieser Preisklasse großartige Veränderung bewirken würde.

Wer die BT Kopfhörer im freien verwendet wird eher keinen Unterschied zwischen Aux und BT feststellen. (Höchstens unsere Mp3 Audiophilen ;-) )
Dafür beeinflusst die Geräuschkulisse/Aufmerksamkeitsdeviation zu sehr

PS:
(An die frustrierten hatespeecher: Schon einmal darüber reflektiert, dass der "Fehler", wie so oft, Im User liegt? Bestimmt nicht. )

Für alle anderen: hätte man für 55€ woanders BT Kopfhörer mit guter Klangqualität bekommen hätte ich auch woanders gekauft. Hat man aber nicht : ) Höchstens die Sitzfestigkeit könnte einigen vielleicht unangenehm werden, ich selber habe damit aber bisher keine Probleme gehabt.
Bearbeitet von: "Cyro" 1. Okt 2017
Die Dinger sind fürchterlich. Sound ist mies, Sitzkomfort ebenfalls und alles an diesem Plastebomber ist non-Standard, also kein normales AUX Kabel, kein normales laden über micro-USB... Kann ich SEHR von abraten
Ohren tun nach 30Min tragen weh. Sound ist aber gut.
60 Kommentare
Sexy
Geiles Teil. Das Geld definitiv Wert
Vor 2 Jahren wurde er für 150€ wärmstens empfohlen.
Finde nur nichts über die Bluetooth Variante.
Bluetooth 3.0 A2DP - allem Anschein nach kein aptX, was eher kontraproduktiv wäre. Die Dinger würden mir vom Design her nämlich auch gefallen - aber ohne aptX ist Bullshit.
Ohren tun nach 30Min tragen weh. Sound ist aber gut.
Hab das Teil aus dem letzten 55€ Deal. Bin sehr zufrieden. Das fehlende aptx ii interresiert mich nicht, da mir der Klang mehr als gut gefällt. Nicht unerwähnt bleiben sollte jedoch die Schwachstelle an den Bügeln ( siehe Amazonbewertungen). Da ich ihn nicht dauernd nutzt kein Problem bei mir.
Ich habe heute im Mediamarkt die Dinger auf den Ohren gehabt und die Sony MDR-1000X... Leider waren die JBL nicht einzuschalten - ergo kein Ton zu hören. Kann jemand was zum Sound im Vergleich sagen?
Funktionieren die Kopfhörer auch mit einem Smart TV per Bluetooth?
Ein bisschen unvollkommen das Teil. Ich lass es, warte auf was besseres/einen besseren Deal
DGX8430. Sep 2017

Funktionieren die Kopfhörer auch mit einem Smart TV per Bluetooth?


Warum sollen sie das nicht tun?
SaBoDealz30. Sep 2017

Warum sollen sie das nicht tun?


Weil die meisten Bluetooth Headset es nicht tun... Mit der PS4 ist es laut Amazon schonmal nicht oer Bluetooth kompatible...
Hat jemand einen Vergleich zu den JBL 300 Everest? Die drücken total auf die Ohren finde ich. Ist das bei diesen hier vielleicht anders?
doppelt
Bearbeitet von: "J_R" 1. Okt 2017
Wer die Teile im MM einmal zur Probe auf hatte und dies mit anderen Produkten von Mitbewerbern vergleicht merkt sehr schnell dass der Kopfhörer auf dem Ohr dermaßen drückt und ein langes Tragen nicht möglich ist. Dafür sind 55 Euro sicherlich kein Schnäppchen und es gibt Alternativen. Sound ist "okay" , wie schnurgebundene Kopfhörer die beim Handykauf dazu geschmissen werden. Für mich leider cold der Deal. Geht in den Laden und probiert die aus.
Koppelt es sich mit Samsung S8?
Toni851. Okt 2017

Koppelt es sich mit Samsung S8?

Jap
Mal sehen, ob Amazon diesmal wieder mitzieht. Beim letzten Angebot sind sie mitgezogen und konnten nicht liefern. Haben mir 5 Euro gutgeschrieben und paar Tage später die Bestellung storniert... Bestellt am 23.8. storniert knapp einen Monat später.
Die Dinger sind fürchterlich. Sound ist mies, Sitzkomfort ebenfalls und alles an diesem Plastebomber ist non-Standard, also kein normales AUX Kabel, kein normales laden über micro-USB... Kann ich SEHR von abraten
Hab die vor ein paar Wochen bei Saturn gekauft für 55€.
Der Kopfhörer sitzt extrem schlecht auf meinem Kopf (vielleicht hab ich einfach nen zu großen Kopf)und das Plastic fühlt sich ziemlich billig an als ob es nicht lange halten wird.
Der Ton ist nicht wirklich besonders und die Steuerung am Kopfhörer ist nicht wirklich praktisch.
Holt euch lieber die Sony MDRV55 habe ich seit Jahren und sind immer noch top!
PaBo1. Okt 2017

Die Dinger sind fürchterlich. Sound ist mies, Sitzkomfort ebenfalls und …Die Dinger sind fürchterlich. Sound ist mies, Sitzkomfort ebenfalls und alles an diesem Plastebomber ist non-Standard, also kein normales AUX Kabel, kein normales laden über micro-USB... Kann ich SEHR von abraten


Stimme dir voll und ganz zu
es ist ziemlich komisch dass fast alle bewertungen die ich vor dem kauf gelesen habe positiv waren
Hatte den JBL E55BT, also den "großen Bruder" für 70€ beim Media Markt Deal gekauft, war jedoch sehr überrascht WIE schlecht die Kopfhörer klangen. Die Mitten waren total verrauscht, vor allem wenn etwas Bass dazu kam. Egal ob über Bluetooth oder passiv über Klinke, kann wegen des Klangs nur davon abraten. Wer Bluetooth braucht, für den ist das vielleicht was, aber ohne Bluetooth gibts auch für 30€ um Längen bessere Kopfhörer was den Klang angeht.
Ich hab sie aus dem Telekomshop Deal, das mit dem Druck auf den Kopf war am Anfang wirklich Mist.

1. Die Kopfhörer bei Nichtgebrauch auf etwas mit größerem Umfang als euren Kopf aufziehen zB. ein ein paar Bücher , das nimmt die Steifheit aus dem Material irgendwann raus. Sowas geht nicht in 10min, das dauert Tage.
2. Die Ohrmuschel sind zu klein für meine Ohren, das ist für mich eher onEar als overEar KH. Die Lösung waren zwei Polster von einem Superlux HD-681 Evo, die ich mal ausgetauscht hatte und zwei dünne Scheiben Plexiglas, die passend zugeschnitten habe.


Für das Geld gibt es nichts besseres, wer einen großen Kopf oder große Ohren hat, muss halt nacharbeiten. Seit dem Update auf IOS 11 hören sich die KH an meinem ipad besser an als am Laptop oder Androidhandy.
14974424-I6FgY.jpg

14974424-D3DcB.jpg
Schlechter Klang? Aber hallo. Da haben ich schon viel teurere mit sehr viel schlechterem Klang gehört. Bei mir rauscht da gar nichts. Sehr gute Höhen und knackiger Bass....bei entsprechend qualitativer Quelle. Der Anpreßdruck läßt mit der Zeit auch noch nach. Viel schlimmer wäre es anders herum. Im Netz findet man aber auch etwas weichere Ersatzpolster...für Leute mit "zarten Ohren". Die Kopfhörer bekommen von mir für den Preis eine absolute Kaufempfehlung.
Hab mir diese Kopfhörer letzten monat für den selben Preis gekauft. Kann sie empfehlen. Gutes preis leistung. Finde den klang gut. Hatte vorher Beats für 300. Kein großer Unterschied, der Bass der Beats war nur etwas geiler. Aber kosteten halt auch um einiges mehr
Hatte den KH beim letzten Deal bestellt und sofort wieder zurück geschickt. Der klingt einfach schlecht. Wer die Möglichkeit hat, sollte echt mal in einen MediaMarkt o.ä. gehen und Probehören! Wem der Klang dann immernoch gefällt, gratuliere ich zu einem günstigen Kopfhörer.

Auch wenn ich nicht verstehe wie man nach einigen getesteten Modellen DIESEN hier gut finden könnte. Aber vielleicht sind ja die Geschmäcker so verschieden... Haben ja auch wundersamer Weise verdammt viele Leute die BEATS (ich rede besonders von den ERSTEN MODELLEN!) für viel Geld gekauft
Bearbeitet von: "KaPeh" 1. Okt 2017
Habe die Beats wireless solo 3 und diese hier ... Finde die JBL besser da der Bass bei flac nicht übersteuert
Danke bestellt!
Naja, Das sind diejenigen die bisher wohl Beats aufhatten und von Audiophilie so viel mitbekommen haben wie ein Gourmet bei Mcdonalds.

Ich habe die JBL E50BT beim letzten Saturn Deal bestellt gehabt. Lieferverzögerung 2 Monate.
Dann storniert und direkt bei Mediamarkt gekauft und ein paar Tage später abgeholt.

-Der Ersteindruck: Lieder die ich hunderte mal gehört hatte zeigten jetzt neue Dynamik Bereiche und erweiterte Instrumentale Besetzungen die vorher gar nicht mitbekommen hatte.
Und jetzt versteh ich die Sprache selbst wenn die Sänger rumdrucksen.

Quellmaterial- Man muss natürlich ansprechende Quellen aussuchen, Wer sich anständige Kopfhörer aufsetzt und dann die schrottigen Youtube Kodierungen oder seine uralt MP3s anhört wird jeden Fehler/Unzulänglichkeit in der Komprimierung viel stärker hören als vorher.
Dann wundert es mich nicht, wenn hier von "Rauschen" oder "verrauschten Mitten" berichtet wird. (oder jemand sogar im "handsfree Modus" bei 64kbps verbindet).
Leider verwechseln viele auch noch guten Klang und zu viel Bass miteinander.

-Für Bass habe ich meinen 250W Sub mit 30cm Teller zuhause stehen.
Mit den Kopfhörern möchte ich klare Musik hören und nicht das neuste Knatter-Album von Bushido oder Haftbefehl oder welchem Brüllaffen auch immer. bass existiert natürlich, aber nicht so dominant als würde gleich eine Kopfdisco starten. Für den sind die Dauerdröhner Dre. Beats bestimmt die bessere Wahl.

-Differenzierung: mehrere Instrumente in vollem Gang auseinanderhalten und einzeln fokussieren ist kein Problem mehr für mich. nicht alles aufeinander und gleichmäßig auf beide Ohren. (Da ist das Quellmaterial natürlich wiedermal mitentscheidend)
Psychoakkustik als Stichwort,
-Komfort: an "billiges Plastik" habe ich noch gar nicht gedacht.
Die Festigkeit des Sitzes scheint bei mir nachgelassen zuhaben. Nach 2-3 Stunden am PC hatte ich dann aber genug, Dann stören mich Kopfhörer allgemein.
Und: Wenn die Kopfhörer falsch sitzen drücken Sie eben. Bügel wollen auch richtig eingestellt sein (habe einen mittelgroßen-großen Kopf). Nun ja, kann man etwas Anderes von Kopfhörern erwarten? Vielleicht nur, wenn man zuvor Wattebäusche mit Plastikrahmen auf dem Kopf hatte. (Ohne Akku versteht sich)

-Bluetooth -"leider" sind es nur BT 3.0 Kopfhörer mit SBC 1.3 Codec
Durch die 345 kBit/s ist das aber noch ein ganzes Stück weit von der üblichen Klangqualität (128-192kbit/s) der Mediamarkt Supertester hier entfernt.
Anstatt Musikmatsch kommt mit einer Flac dann auch jedes Instrument klar und manchmal erschreckend schwingend aus gut lokalisierbaren Richtungen
Sowohl mit Aux als auch über BT.
(Ich käme nie auf die Idee Kopfhörer in lauter Umgebung und Quellen unbekannten Ursprungs auf dem Sprung testen zu wollen. Die Klangakkustik leidet massiv darunter, ganz abgesehen vom bereits adaptierten und subjektiv beeinflussten Gehör.)

-Abgrenzung zu anderen Codecs: Auch ein aptX codec (352 Kbit/s) geht mit gewissem Klangverlust einher, besonders wenn die Quelle nicht auf CD-Niveau spielt. Als wirklich (hörbar) verlustfreie Codecs stünden dem erst LDAC und Aptx HD gegenüber.
Man sollte zudem erwähnen, dass nicht jedes Handy Aptx unterstützt. Vor dem Kauf/Suche erst mal schauen was wirklich machbar ist.
Ach und wer hier Aptx genauso doofstolz anpreist als wäre es LTE Band 20 sollte wenigstens einmal Google konsultieren.
Für große Sprünge in der Wahrnehmung sind höherwertige Codecs als auch Hardware vonnöten und eben ein entsprechendes Gehör. Über/bis 16khz hören übrigens die aller wenigsten etwas, eigentlich nur Kinder.
Und über die Ausstattung von 55€ Hardware zu jammern finde ich auch deplatziert.
Wer nach Aptx(hd) und mehr schreit sollte dann eben auch länger sein Taschengeld sparen (und eben >200€ ausgeben)

Ich glaube zwar den Unterschied zwischen BT und Aux (an X-fi Titanium, ohne Soundeffekte) bei meinen herauszuhören, aber das wirklich nur wenn ich mich mit geschlossenen Augen darauf konzentriere/gehen lasse. Ich denke nicht, dass ein anderer Codec in dieser Preisklasse großartige Veränderung bewirken würde.

Wer die BT Kopfhörer im freien verwendet wird eher keinen Unterschied zwischen Aux und BT feststellen. (Höchstens unsere Mp3 Audiophilen ;-) )
Dafür beeinflusst die Geräuschkulisse/Aufmerksamkeitsdeviation zu sehr

PS:
(An die frustrierten hatespeecher: Schon einmal darüber reflektiert, dass der "Fehler", wie so oft, Im User liegt? Bestimmt nicht. )

Für alle anderen: hätte man für 55€ woanders BT Kopfhörer mit guter Klangqualität bekommen hätte ich auch woanders gekauft. Hat man aber nicht : ) Höchstens die Sitzfestigkeit könnte einigen vielleicht unangenehm werden, ich selber habe damit aber bisher keine Probleme gehabt.
Bearbeitet von: "Cyro" 1. Okt 2017
Shoop nicht vergessen.
ElbowDrop1. Okt 2017

ebay / Media Markt: JBL E50BT für 55,00€


Danke, magst das als zusätzliche Info einfügen? Kann gerade nicht editieren
Hat das Teil Mikrophone, also kann man damit Skypen?
Playerone1one1. Okt 2017

Hat das Teil Mikrophone, also kann man damit Skypen?

Ja hat es
Das sind die unbequemsten Over-Ear, die ich je aufsetzen durfte. Vielleicht liegt's an meinem Kopf, keine Ahnung.
Hat die jemand mal mit seinem Smart TV verbunden via Bluetooth und hat es funktioniert?
Cyro1. Okt 2017

Naja, Das sind diejenigen die bisher wohl Beats aufhatten und von …Naja, Das sind diejenigen die bisher wohl Beats aufhatten und von Audiophilie so viel mitbekommen haben wie ein Gourmet bei Mcdonalds. Ich habe die JBL E50BT beim letzten Saturn Deal bestellt gehabt. Lieferverzögerung 2 Monate. Dann storniert und direkt bei Mediamarkt gekauft und ein paar Tage später abgeholt. -Der Ersteindruck: Lieder die ich hunderte mal gehört hatte zeigten jetzt neue Dynamik Bereiche und erweiterte Instrumentale Besetzungen die vorher gar nicht mitbekommen hatte. Und jetzt versteh ich die Sprache selbst wenn die Sänger rumdrucksen. Quellmaterial- Man muss natürlich ansprechende Quellen aussuchen, Wer sich anständige Kopfhörer aufsetzt und dann die schrottigen Youtube Kodierungen oder seine uralt MP3s anhört wird jeden Fehler/Unzulänglichkeit in der Komprimierung viel stärker hören als vorher. Dann wundert es mich nicht, wenn hier von "Rauschen" oder "verrauschten Mitten" berichtet wird. (oder jemand sogar im "handsfree Modus" bei 64kbps verbindet). Leider verwechseln viele auch noch guten Klang und zu viel Bass miteinander. -Für Bass habe ich meinen 250W Sub mit 30cm Teller zuhause stehen. Mit den Kopfhörern möchte ich klare Musik hören und nicht das neuste Knatter-Album von Bushido oder Haftbefehl oder welchem Brüllaffen auch immer. bass existiert natürlich, aber nicht so dominant als würde gleich eine Kopfdisco starten. Für den sind die Dauerdröhner Dre. Beats bestimmt die bessere Wahl. -Differenzierung: mehrere Instrumente in vollem Gang auseinanderhalten und einzeln fokussieren ist kein Problem mehr für mich. nicht alles aufeinander und gleichmäßig auf beide Ohren. (Da ist das Quellmaterial natürlich wiedermal mitentscheidend) Psychoakkustik als Stichwort, -Komfort: an "billiges Plastik" habe ich noch gar nicht gedacht. Die Festigkeit des Sitzes scheint bei mir nachgelassen zuhaben. Nach 2-3 Stunden am PC hatte ich dann aber genug, Dann stören mich Kopfhörer allgemein. Und: Wenn die Kopfhörer falsch sitzen drücken Sie eben. Bügel wollen auch richtig eingestellt sein (habe einen mittelgroßen-großen Kopf). Nun ja, kann man etwas Anderes von Kopfhörern erwarten? Vielleicht nur, wenn man zuvor Wattebäusche mit Plastikrahmen auf dem Kopf hatte. (Ohne Akku versteht sich) -Bluetooth -"leider" sind es nur BT 3.0 Kopfhörer mit SBC 1.3 Codec Durch die 345 kBit/s ist das aber noch ein ganzes Stück weit von der üblichen Klangqualität (128-192kbit/s) der Mediamarkt Supertester hier entfernt. Anstatt Musikmatsch kommt mit einer Flac dann auch jedes Instrument klar und manchmal erschreckend schwingend aus gut lokalisierbaren Richtungen Sowohl mit Aux als auch über BT. (Ich käme nie auf die Idee Kopfhörer in lauter Umgebung und Quellen unbekannten Ursprungs auf dem Sprung testen zu wollen. Die Klangakkustik leidet massiv darunter, ganz abgesehen vom bereits adaptierten und subjektiv beeinflussten Gehör.) -Abgrenzung zu anderen Codecs: Auch ein aptX codec (352 Kbit/s) geht mit gewissem Klangverlust einher, besonders wenn die Quelle nicht auf CD-Niveau spielt. Als wirklich (hörbar) verlustfreie Codecs stünden dem erst LDAC und Aptx HD gegenüber. Man sollte zudem erwähnen, dass nicht jedes Handy Aptx unterstützt. Vor dem Kauf/Suche erst mal schauen was wirklich machbar ist. Ach und wer hier Aptx genauso doofstolz anpreist als wäre es LTE Band 20 sollte wenigstens einmal Google konsultieren. Für große Sprünge in der Wahrnehmung sind höherwertige Codecs als auch Hardware vonnöten und eben ein entsprechendes Gehör. Über/bis 16khz hören übrigens die aller wenigsten etwas, eigentlich nur Kinder. Und über die Ausstattung von 55€ Hardware zu jammern finde ich auch deplatziert. Wer nach Aptx(hd) und mehr schreit sollte dann eben auch länger sein Taschengeld sparen (und eben >200€ ausgeben) Ich glaube zwar den Unterschied zwischen BT und Aux (an X-fi Titanium, ohne Soundeffekte) bei meinen herauszuhören, aber das wirklich nur wenn ich mich mit geschlossenen Augen darauf konzentriere/gehen lasse. Ich denke nicht, dass ein anderer Codec in dieser Preisklasse großartige Veränderung bewirken würde. Wer die BT Kopfhörer im freien verwendet wird eher keinen Unterschied zwischen Aux und BT feststellen. (Höchstens unsere Mp3 Audiophilen ;-) ) Dafür beeinflusst die Geräuschkulisse/Aufmerksamkeitsdeviation zu sehr PS: (An die frustrierten hatespeecher: Schon einmal darüber reflektiert, dass der "Fehler", wie so oft, Im User liegt? Bestimmt nicht. ) Für alle anderen: hätte man für 55€ woanders BT Kopfhörer mit guter Klangqualität bekommen hätte ich auch woanders gekauft. Hat man aber nicht : ) Höchstens die Sitzfestigkeit könnte einigen vielleicht unangenehm werden, ich selber habe damit aber bisher keine Probleme gehabt.



Jaja, alles auf die Blödheit der Leute schieben, denn man selbst kann ja keine Fehleinschätzung machen ... Ich habe mit 320 kB/s MP3s (Spotify Extreme Quality) getestet, und wie gesagt, von Auflösung in den Mitten, wenn gleichzeitig ein bisschen Bass gespielt wurde, war das ganze seeeehr weit entfernt. Liegt wahrscheinlich am V-förmigen "JBL Klang".

Siehe hier für Klangeigenschaften des JBL E50BT: rtings.com/hea…0bt


Und hier für einen 30€ Superlux HD 681 (non-Evo): rtings.com/hea…681



Die Mitten des JBL sind sehr unneutral wiedergegeben (sehr wenig niedrige Mitten, dafür mehr hohe Mitten als neutral). Daher weicht auch seine Frequenzantwortkurve im Durchschnitt um über 1 dB von der Neutralkurve ab.
Wer es so mag, der kann sich den Kopfhörer ja gerne holen, aber ich habe lieber ein neutraleres Klangbild um mehr vom tatsächlichen Musikstück mitzubekommen.
Habe die mal probegehört, fand ich schrecklich. Für diese Preisregion kann ich den August ep 650 empfehlen. Meiner Meinung nach gibt's in dem Preissegment nichts besseres .
Wie die Meinungen über das Produkt auseinander gehen. Ich kann nur raten, ab in den nächsten MM und probetragen, danach entscheiden. Aus meiner Sicht nach wie vor Geldverbrennung für ein schlecht umgesetztes Produkt! Ob dicker oder dünner Kopf, die Teile drücken auf den Ohren wie es kein anderer Kopfhörer tut. Da sind selbst die billig Teile in der eBucht besser...
Ich hatte mir das Teil beim letzten 55€ Deal gekauft und nach 14 Tagen wieder zurück gegeben.
Der Klang war ok, der Tragekomfort Katastrophe.
Der Kopfhörer hat am oberen Ohr aufgelegen und nach kurzer Zeit Ohrenschmerzen verursacht, dabei sitzt er nichtmal sonderlich fest.
Sie funktionieren sehr gut an einem TV, bei mir an einem LG E6D
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text