Joie Kindersitz Trillo Shield für 94,99€ versandkostenfrei bei [babymarkt]
385°Abgelaufen

Joie Kindersitz Trillo Shield für 94,99€ versandkostenfrei bei [babymarkt]

35
eingestellt am 3. Jul 2017
Bei Babymarkt bekommt ihr heute den Kindersitz Trillo Shield von Joie für 94,99€, der Versand ist kostenlos. Nutzt den Newsletter-Gutschein um auf den Preis zu kommen.

Nächster Preis ist 109€.

Joie wird eigentlich immer von Rabattaktionen ausgeschlossen, daher kann man froh sein, wenn man hier mal ein paar Euro sparen kann.
Der Kindersitz ist für Kinder von 9 bis 36kg Gewicht und hat bei Stiftung Warentest mit 2,1 abgeschlossen (11/2015).

1018097-YER1m.jpg
Infos:

"Ich bin Testsieger der Gruppe 1/2/3
Mein 3-Schicht-Sicherheitskonzept und der adaptierbare Seitenaufprallschutz bieten kleinen Fahrern optimalen Unfallschutz.

Leicht zu befestigen
Die Isosafe-Konnektoren befestigen mich easy am Isofix Ihres Fahrzeugs, alternativ kann ich auch mit dem Gurt fixiert werden.

Ich bin ein treuer Begleiter
Dank meiner flexiblen Anpassungsmöglichkeiten kann ich Ihren Nachwuchs bis zu 11 Jahre lang begleiten.

Artikeldetails:
  • 3-Schicht-Sicherheitskonzept für optimalen Unfallschutz
  • Adaptierbarer Seitenaufprallschutz Guard Surround™ System
  • Energieabsorbierender Sicherheitsfangkörper (für Gruppe I)
  • Einsatzfähigkeit von ca. 11 Jahren
  • Isosafe-Konnektoren für eine sichere und einfache Sitzmontage an Isofix-Verankerungen
  • Befestigung mit Fahrzeuggurt ebenfalls möglich
  • Intuitive und gut gekennzeichnete Gurtführung an Kopfstütze, Fangkörper und Booster
  • Komfortabel gepolsterte Sitzfläche und Rückenlehne (Memoryschaum für beste Ergonomie)
  • Optimale Anpassungsfähigkeit durch 12-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Zwei individuell ausklappbare Becherhalter (links & rechts)
  • Hochwertige und pflegeleichte Bezüge in unterschiedlichen Designs (leicht auf- und abziehbar)

Maße und Gewicht:
  • Maße (Länge x Breite x Höhe): 55 x 38,5 x 68,5 -83 cm
  • Gewicht: 6 kg"
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!


Dann lieben deine Eltern dich wohl nicht
Das Argument mit dem Reboarder ist nur bedingt richtig. Mein 3,5 Jähriger hat bis vor 2 Tagen ausschließlich in seinem Reboarder gesessen. Die meisten Reboarder sind bis 18kg und/oder 4 Jahren geeignet. In meinem Fall, ein Bee Safe Izi Isize Reboarder für schmale 579€, war dann aber einfach irgendwann realistisch schluss. Nicht jedes Kind kommt zuerst an die Altersgrenze, sondern das ein oder andere Kind erreicht das zulässige Gewicht bevor es die Altersgrenze erreicht. Das man seine Kinder nicht liebt, wenn man es denn nicht in den Reboarder setzt, ist natürlich quatsch. Es soll ja auch Menschen geben welche einfach keine 1000€ ausgeben können. Wenn man zwei Autos hat, dann braucht man nämlich auch 2 Reboarder.
Wer selber Kinder hat, wird auch feststellen, dass es andere Argumente gegen Reboarder geben kann (Kind schnallt sich selbstständig während der Fahrt ab / Kind wird ständig übel...)
Die Sicherheit ist das Eine - Die Umsetzung in der Praxis das andere. Es gäbe sicher weniger Schulwegstote, wenn Schlüsselkinder ausschließlich mit Helm und Rückenprotektor ihren Heimweg antreten dürften.
Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!

Was ein unnötiger Kommentar!
35 Kommentare
Das Konzept kenne ich, leider war unser kleiner nicht so begeistert davon, eingeklemmt zu werden. Also probiert den Sitz erstmal aus. Ist nichts für jeden.
Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!
Wo finde ich den Gutschein
Den haben wir als Zweitsitz. Für kurze Strecken und den Preis ok. Hab 139 gezahlt. Für Längere Strecken nutzen wir aber einen Reboarder
Sitz ist super! Gefällt unserem Buben. Jedoch nichts für übergewichtige Kinder mit dicken Oberschenkeln
Startseite?!?!
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!


Dann lieben deine Eltern dich wohl nicht
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!



Aha und du setzt dein Kind auch noch mit 3 oder mehr Jahren in den Reboarder?
Bin gespannt, wie dein Kind reagiert, wenn du es nach der Schule noch in den Reboarder faltest
kannt Joie bisher nicht, wo sind die qualitätstechnisch einzuordnen? Eher bei Maxi Cosi / Kiddy / Cybex oder ähnlich wie Osann?
norinofu3. Jul 2017

kannt Joie bisher nicht, wo sind die qualitätstechnisch einzuordnen? Eher …kannt Joie bisher nicht, wo sind die qualitätstechnisch einzuordnen? Eher bei Maxi Cosi / Kiddy / Cybex oder ähnlich wie Osann?


Würde sagen wie maxicosi. Hab von denen einen buggy gekauft und der ist Top.
Der NL GS kommt aber auch einfach nicht ... doof
Gibt es auch Sitze für Gruppe 3 mit Isofix und eigenen Gurten?
norinofu3. Jul 2017

Aha und du setzt dein Kind auch noch mit 3 oder mehr Jahren in den …Aha und du setzt dein Kind auch noch mit 3 oder mehr Jahren in den Reboarder?Bin gespannt, wie dein Kind reagiert, wenn du es nach der Schule noch in den Reboarder faltest



Hierzulande wird nicht mit 3 eingeschult

Und ja, auch mit 3 oder mehr gehört das Kind in einen Reboarder. So lang es geht halt. Schleudertrauma (bei Erwachsenen, mit voll entwickelter Nackenmuskulatur!) ist jedem ein Begriff, hoffe ich mal.

dba243. Jul 2017

Hierzulande wird nicht mit 3 eingeschult


Du hast schon gesehen, dass es sich bei dem Sitz aud dem Deal um einen der Gruppen 1/2/3 handelt, also bis 11 Jahre geht?
Reboarder sind eher bis Gruppe 1 zu finden. da kommt dan die Sache mit den Äpfeln und Birnen ...
Es kann sich nicht jeder nen reboarder leisten, die Kosten ja nun mal einen Schlag mehr. Diesen Eltern nun zu unterstellen sie würden ihre Kinder nicht lieben ist ja schon mehr als arrogant.

Unser kurzer saß bereits mit 2 Jahren nicht mehr im reboarder denn das war zu eng. Er war einfach zu groß dafür. Das ist übrigens der Cybex Sirona also zum Glück drehbar.
Bearbeitet von: "sro78" 3. Jul 2017
Das Argument mit dem Reboarder ist nur bedingt richtig. Mein 3,5 Jähriger hat bis vor 2 Tagen ausschließlich in seinem Reboarder gesessen. Die meisten Reboarder sind bis 18kg und/oder 4 Jahren geeignet. In meinem Fall, ein Bee Safe Izi Isize Reboarder für schmale 579€, war dann aber einfach irgendwann realistisch schluss. Nicht jedes Kind kommt zuerst an die Altersgrenze, sondern das ein oder andere Kind erreicht das zulässige Gewicht bevor es die Altersgrenze erreicht. Das man seine Kinder nicht liebt, wenn man es denn nicht in den Reboarder setzt, ist natürlich quatsch. Es soll ja auch Menschen geben welche einfach keine 1000€ ausgeben können. Wenn man zwei Autos hat, dann braucht man nämlich auch 2 Reboarder.
Wer selber Kinder hat, wird auch feststellen, dass es andere Argumente gegen Reboarder geben kann (Kind schnallt sich selbstständig während der Fahrt ab / Kind wird ständig übel...)
Die Sicherheit ist das Eine - Die Umsetzung in der Praxis das andere. Es gäbe sicher weniger Schulwegstote, wenn Schlüsselkinder ausschließlich mit Helm und Rückenprotektor ihren Heimweg antreten dürften.
Wir haben den Sitz auch als 2te Sitz für Oma und Opa / kurze Strecken - Verarbeitung ist nun nicht so wie bei Cybex und co
aber ist ok...
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!

Was ein unnötiger Kommentar!
Wenn ich es richtig sehe, wäre es besser, heute den Urlaubsgeldgutschein zu nehmen (URLAUB19198)
Dann kostet der Sitz nur noch 89,99€
Also noch Mal was gespart
Bearbeitet von: "ExpectoPatronum" 3. Jul 2017
ExpectoPatronum3. Jul 2017

Wenn ich es richtig sehe, wäre es besser, heute den Urlaubsgeldgutschein …Wenn ich es richtig sehe, wäre es besser, heute den Urlaubsgeldgutschein zu nehmen (URLAUB19198)Dann kostet der Sitz nur noch 89,99€Also noch Mal was gespart


Oh, danke für den Hinweis!! Edit: Aber funktioniert bei mir leider nicht im Warenkorb, bei dir?
Bearbeitet von: "Jubella" 3. Jul 2017
norinofu3. Jul 2017

Aha und du setzt dein Kind auch noch mit 3 oder mehr Jahren in den …Aha und du setzt dein Kind auch noch mit 3 oder mehr Jahren in den Reboarder?Bin gespannt, wie dein Kind reagiert, wenn du es nach der Schule noch in den Reboarder faltest


Also ich setze mein Kind auch mit 3 noch in unseren Reboarder, sogar noch länger, bis ca. 6 Jahre. Wieso sollte das Kind komisch reagieren? Reboarder haben für das Kind nur Vorteile, man sieht mehr, man kann einfacher einsteigen, man kann sieht den Nachbarn, z.B. die Mama oder Oma viel einfacher und und und.
Den Sicherheitsaspekt habe ich jetzt mal weggelassen, denn der sollte jedem klar sein, der sich auch nur 5 Minuten mit dem Thema "Kindersitz" auseinandergesetzt hat (und damit meine ich nicht nur nach Angeboten zu suchen, denn da treten tatsächlich fast nur Frontboarder auf).
Ich verspreche, zu jedem Argument, was Reboarder-Gegner haben, gibt es ein Gegenargument. Viele davon kann man z.B. hier nachlesen:
Warum Reboarder, noch mehr generelle Infos zum Thema gibts hier: Alles über Autositze

Und bitte kommt mir nicht mit dem Argument: "Früher hatten wir auch keine Reboarder und nichts ist passiert". Klar, ganz früher gabs auch Autos ohne Anschnallgurt, also warum sollte ich jetzt einen anlegen
Bearbeitet von: "AlexGross" 3. Jul 2017
ExpectoPatronum3. Jul 2017

Wenn ich es richtig sehe, wäre es besser, heute den Urlaubsgeldgutschein …Wenn ich es richtig sehe, wäre es besser, heute den Urlaubsgeldgutschein zu nehmen (URLAUB19198)Dann kostet der Sitz nur noch 89,99€Also noch Mal was gespart

Auf der Seite steht:
Aktionsgutscheine sind nicht einlösbar auf Produkte der Marken 4YOU, ABC Design, ALVI, Babybjörn, Babyzen, Bergtoys, BeSafe, Britax, Bugaboo, Chicco, Cybex, DerDieDas, Doona, Hauck, Icoo, Joie, Kiddy, Lässig, MCNeill, Nikimotion, Odenwälder, Peg-Perego, Qeridoo, Scout, Stokke, tfk, Tobi Babybay und Träumeland.

Finde ich ganz schön lächerlich, alle Autositze die meinem Kriterien entsprechen kommen von irgendeiner der Aufgelisteten Marken (Britax, Chicco, Joie). Wozu eine Rabattaktion wenn man faktisch alle Produkte ausschließt?

"10€ Rabatt auf alles. Außer alles."
Bearbeitet von: "Ustrof" 3. Jul 2017
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!




Aus dem Kommentar erschließt sich zwangsläufig Du**heit oder dass Sie Kinder haben, die max. so ca. 4 Jahre alt sind. Denn dann werden die Kids für nen Reboarder einfach zu groß. Lasse mich aber gern besseres belehren. Würde es den für Kinder 5+ geben, Top! Aber so ist es einfach nur nen dummer Spruch.
Ustrof3. Jul 2017

Auf der Seite steht:Aktionsgutscheine sind nicht einlösbar auf Produkte …Auf der Seite steht:Aktionsgutscheine sind nicht einlösbar auf Produkte der Marken 4YOU, ABC Design, ALVI, Babybjörn, Babyzen, Bergtoys, BeSafe, Britax, Bugaboo, Chicco, Cybex, DerDieDas, Doona, Hauck, Icoo, Joie, Kiddy, Lässig, MCNeill, Nikimotion, Odenwälder, Peg-Perego, Qeridoo, Scout, Stokke, tfk, Tobi Babybay und Träumeland. Finde ich ganz schön lächerlich, alle Autositze die meinem Kriterien entsprechen kommen von irgendeiner der Aufgelisteten Marken (Britax, Chicco, Joie). Wozu eine Rabattaktion wenn man faktisch alle Produkte ausschließt?"10€ Rabatt auf alles. Außer alles."


Ja, das stimmt, aber probieren geht über studieren. Manchmal klappen Gutscheine trotzdem
kingkarlo813. Jul 2017

Aus dem Kommentar erschließt sich zwangsläufig Du**heit oder dass Sie K …Aus dem Kommentar erschließt sich zwangsläufig Du**heit oder dass Sie Kinder haben, die max. so ca. 4 Jahre alt sind. Denn dann werden die Kids für nen Reboarder einfach zu groß. Lasse mich aber gern besseres belehren. Würde es den für Kinder 5+ geben, Top! Aber so ist es einfach nur nen dummer Spruch.


Da gibt es z.B. den Axkid Minikid, der geht bis 25kg / 6 Jahre und ist vom Platz her wirklich zu empfehlen.
AlexGross3. Jul 2017

Reboarder haben für das Kind nur Vorteile, man sieht mehr, man kann …Reboarder haben für das Kind nur Vorteile, man sieht mehr, man kann einfacher einsteigen, man kann sieht den Nachbarn, z.B. die Mama oder Oma viel einfacher und und und. Den Sicherheitsaspekt habe ich jetzt mal weggelassen, denn der sollte jedem klar sein, der sich auch nur 5 Minuten mit dem Thema "Kindersitz" auseinandergesetzt hat (und damit meine ich nicht nur nach Angeboten zu suchen, denn da treten tatsächlich fast nur Frontboarder auf).Ich verspreche, zu jedem Argument, was Reboarder-Gegner haben, gibt es ein Gegenargument.


Ich stelle nicht in Frage, dass Reboarder gut sind. Aber so Pauschalaussagen "nur wer sein Kind in den Reboarder setzt liebt es" sind einfach Müll.
Viele der Reboarder (die meißten) sind nur in den unteren Altersklassen als Reboarder geeignet, wenn das Kind größer ist, muss man den Sitz drehen.
Aber es gibt tatsächlich Punkte, da geht es nicht mit einem Reboarder. Das wird auch auf der Seite erwähnt (Fahrzeuggröße und Schlafposition).
Einen weiteren Punkt möchte ich noch erwähnen "Rückwärtsfahren ist sicherer". Ich könnte jetzt auch böse sagen, wer sein Kind liebt fährt umsichtig und damit nicht auf ein anderes Auto auf. Dadurch reduziert sich das Risiko einen Frontalunfalls nochmal deutlich.
Was die genannten Zahlen nämlich nicht berücksichtigen, ist die Geschwindigkeit bzw. die Straßentypen auf denen sich die Unfälle ereignen. Wozu zählen die ganzen Unfälle bei denen kein anderer beteiligt ist? Die Autos z.B. an einem Baum oder einer Laterne hängen?
Auf Autobahnen kommt es üblicherweise eher zu Auffahrunfällen und weniger zu Frontalunfällen dafür sid die Geschwindigkeiten hoch. Auch in der Stadt knallt es wohl eher entweder an der Seite (z.B. rechts vor links) oder am Heck (plötzliches Bremsen).
In wie viel Prozent der genannten Werte der einzelnen Unfalltypen waren Kinder beteiligt? Erst mit diesen Faktoren finde ich die Aussage zum Unfallrisiko und damit scheinbar besseren Autositz sinnvoll.

Geh mal zu einer Verkehrswacht, dort gibt es (zumindest in BaWü) häufig Termine mit speziell geschulten Polizisten bei denen man versch. Kindersitze betrachten und ausprobieren kann. Dort bekommt man auch Tipps, wann man welchen Sitz nimmt. Viele Leute wechseln zu früh den Sitz, z.B. Kind kann sitzen also raus aus der Babyschale.

Ähnliche Diskussionen gib es ja auch bzgl. Fangkörper oder nicht.

Feedback bei uns war, nehmen sie den Sitz der in ihr Fahrzeug passt, in dem ihr Kind am besten sitzt und sich auch wohlfühlt. Was nützt dir z.B. ein schöner Cybex mit riesigem Fangkörper, wenn das Kind sich darin im Sommer kaputtschwitzt. Unsere Kleine wollte z.B. keinen Fangkörper und hat sich bei einer Testfahrt so reingesteigert, dass sie beim Kiddy langsam unterm Fangkörper durchgerutscht ist. In meinem Fahrzeug ließ sich z.B. der Maxi Cosi Tobi so bombenfest mit dem Auto verbinden, da kam kein Isofix Sitz mit, im Auto meiner Frau hat dieser überhaupt nicht gepasst.
Bearbeitet von: "norinofu" 3. Jul 2017
Jubella3. Jul 2017

Oh, danke für den Hinweis!! Edit: Aber funktioniert bei mir leider nicht …Oh, danke für den Hinweis!! Edit: Aber funktioniert bei mir leider nicht im Warenkorb, bei dir?


Nee, hatte es nicht ausprobiert. Das es so viele Ausnahmen gibt, war mir nicht bewusst
Vor wenigen Monaten habe ich den Newslettergutschein mit dem Joie LX probiert. Bei meinem 5EUR Newslettergutschein war Joie auch ausgeschlossen. Kann jemand bestätigen, dass der jetzt mit der Aktion funktioniert?
GeilerTyp3. Jul 2017

Das Argument mit dem Reboarder ist nur bedingt richtig. Mein 3,5 Jähriger …Das Argument mit dem Reboarder ist nur bedingt richtig. Mein 3,5 Jähriger hat bis vor 2 Tagen ausschließlich in seinem Reboarder gesessen. Die meisten Reboarder sind bis 18kg und/oder 4 Jahren geeignet. In meinem Fall, ein Bee Safe Izi Isize Reboarder für schmale 579€, war dann aber einfach irgendwann realistisch schluss. Nicht jedes Kind kommt zuerst an die Altersgrenze, sondern das ein oder andere Kind erreicht das zulässige Gewicht bevor es die Altersgrenze erreicht. Das man seine Kinder nicht liebt, wenn man es denn nicht in den Reboarder setzt, ist natürlich quatsch. Es soll ja auch Menschen geben welche einfach keine 1000€ ausgeben können. Wenn man zwei Autos hat, dann braucht man nämlich auch 2 Reboarder.Wer selber Kinder hat, wird auch feststellen, dass es andere Argumente gegen Reboarder geben kann (Kind schnallt sich selbstständig während der Fahrt ab / Kind wird ständig übel...)Die Sicherheit ist das Eine - Die Umsetzung in der Praxis das andere. Es gäbe sicher weniger Schulwegstote, wenn Schlüsselkinder ausschließlich mit Helm und Rückenprotektor ihren Heimweg antreten dürften.



Ein Isize-Sitz ist was anderes als Reboarder. Also, ja, isize ist auch ein Reboarder, aber er hat noch mehr Funktionalität (u.a. eben "ab Geburt") und ist deswegen teurer.

Wo man den Preis von 500€ für einen reboarder hernimmt, ist mir schleierhaft - hier z.B. das Axkid Minikid zwergperten-shop.de/axk…003. Und das ist einfach nur ein Google-Treffer, kein Preisvergleich, es geht sicherlich noch günstiger für denselben Sitz (die Zwergperten sind zwar sehr kompetent, aber kein Discounter ).

Das Argument mit "nicht jeder hat 1000€" - kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wer sich den Luxus erlaubt, zwei Autos zu haben, der hat entweder das Geld für einen 2. Sitz oder muss den Sitz eben umbauen wenn der Sprößling mit dem anderen Wagen fahren soll. Das Kind läuft ja eh nicht allein und unbeaufsichtigt von einem Auto zum Anderen, muss ein Erwachsener eben den Sitz in den anderen Wagen packen, fertig.

Ich bleibe dabei - im Allgemeinen ist ein Reboarder besser als ein Fangkörper (ja, es wird ein paar Spezialfälle geben wo kein Reboarder in Frage kommt... aber eher als Ausnahme, nicht als Regel).
Ich habe heute beim Römer King II LS zugeschlagen. Dank Urlaubsgeldgutschein ist er wirklich günstig.
Eigentlich wollte ich ja einen Cybex, ABER meine Kleine kam mit dem Fangkörper gar nicht klar.

Jetzt bin ich laut MyDealz ein schlechter Vater.

Bearbeitet von: "huggo" 3. Jul 2017
Immer diese Reboarder-Diskussionen...
Gehen wirklich so viele Leute davon aus, dass man zwangsläufig einen Unfall haben wird? Oder dass das Kind von der Schaukel fallen muss, wenn es sich mal drauf stellt? Und wehe es geht die Rutsche falsch herum hoch.
Dass Reboarder sicherer sind, ist wohl unbestritten. Doch ein "normaler" Sitz ist ebenfalls sicher, wenn richtig bedient. Und dass man einfach mal nicht mit 230 Sachen mit Kind hinten drin (bei meiner Frau sitzt sie unsere 3-Jährige sogar ab und zu vorne) über die Bahn brettert, sollte selbstverständlich sein.
Passieren kann immer etwas, doch Personen einzureden, nur Reboarder-Eltern sind gute Eltern ist schlicht daneben. (2013 gab es 63 Verkehrsunfälle mit kindlicher Todesfolge, Jungs haben Unfälle z.B. häufiger zu Hause oder in der Freizeit als im Auto).
PS: Ein Vorteil, den unsere bald 4-Jährige als Frontlerin hat: Sie versteht die Ampel und sagt mir, wann die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben ist oder ich nicht überholen darf. Und sie sieht die Welt vor ihr - nicht hinter ihr.
Seid lieb zueinander.
ThaFUBU3. Jul 2017

Nur Reboardnutzer lieben ihre Kinder!

Ist klar, am besten dann mit einem 20 Jahre alten Auto kombiniert ...Hauptsache Reboarder.
Preis ist Top, Danke für den Deal!
Joie ist ganz klar Preis/Leistungssieger
Der Trillo Shield war mit "gut" getestet, einziger Kritikpunkt war die Ergonomie = "befriedigend".
Bearbeitet von: "STE1NHART" 3. Jul 2017
Ich zitiere mal einen User aus einem anderen Angebot:

"..Der ADAC-Test kann nur unter bestimmten Annahmen zu dem Schluss kommen, dass der Sitz sicherer ist. Und dahinter stecken - im besten Fall - fundierte Daten, die aufzeigen, dass ca. 50% Auffahrunfälle/Frontalcrashs sind, 25% Seitencrashs und 25% Heckcrashs sind. Wenn Deine persönliche Unfallstatistik so aussieht, dann wird der Reboarder für dich vermutlich sicherer sein.

Bist Du überspitzt formuliert ein Raser, der es mag den anderen auf die Heckklappe aufzufahren (was die Unfallstatistik andeutet, was die Mehrzahl der Autofahrer in Deutschland ist), dann solltest Du einen Reboarder kaufen. Bist Du eher ein vorausfahrender Fahrer, der Abstand hält (und dem die Raser dann lieber auffahren, weil Du in deren Augen eine Schnecke bist), dann ist ein vorwärtsgerichteter für Dich vermutlich besser."
superSebas3. Jul 2017

ca. 50% Auffahrunfälle/Frontalcrashs sind, 25% Seitencrashs und 25% …ca. 50% Auffahrunfälle/Frontalcrashs sind, 25% Seitencrashs und 25% Heckcrashs sind.


Man muss aber auch beachten, dass Reboarder nicht nur bei Frontalcrashs sicherer sind, sondern auch bei Seitencrashs.
haben den sitz seit einigen wochen (für 89€ bei babymarkt) , weil wir den teuren reboarder nicht mit in den urlaub nehmen wollten.
das teil ist top.
super leicht und sehr gut verarbeitet.
kein chemiegeruch o.ä. und unsere kleine sitzt sehr gerne drin.
wenn sie nicht mehr in den reboarder passt, wird der sitz der nachfolger.
ursprünglich wollte ich den sitz nach dem urlaub verkaufen, aber er gefällt mir so gut, dass ich ihn behalte
wüsste nicht warum man das 2-3fache für eine andere marke zahlen sollte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text