Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Juniper EX3300-24p Managed Switch mit POE für 220GBP + 14GBP Versandkosten per Preisvorschlag
343° Abgelaufen

Juniper EX3300-24p Managed Switch mit POE für 220GBP + 14GBP Versandkosten per Preisvorschlag

274,95€819€-66%eBay Angebote
72
eingestellt am 23. Dez 2019Lieferung aus Vereinigtes Königreich

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei dem Ebay Händler bekommt ihr einen nagelneuen Juniper EX3300-24p Switch. Der Händler hat eben meinen Preisvorschlag von 220GBP akzeptiert, wodurch mit Versand und PayPal Umrechnungskurs ein Gesamtpreis von 274,95€ zustande kommt.
Der günstigste Neupreis bei Idealo beläuft sich auf 819€.
Man bekommt ihn aber auch general überholt für 400-550€

Laut Händler ist der Switch neu und original verpackt und stammt aus einer Insolvenzmasse. Zu dem Preis unschlagbar günstig.

Zum Switch:
24x1gbit Port (Kupfer RJ45) mit POE
4 x 10gbit SFP+
MAC-Adressentabelle: 16000 Einträge
Routing-/Switching-Kapazität: 128 Gbit/s (alle Ports full-duplex)
Vollständige Details zum Switch und seine Funktionen:

juniper.net/doc…tml


Juniper ist ein Hersteller von professioneller Netzwerkhardware die vor allem im professionellen Umfeld wie Gebäudenetzwerke oder ganzen Rechenzentren zum Einsatz kommen.

Der Switch ist voll managed. Juniper Switche werden mit "JunOS" betrieben. Dabei handelt es sich um ein Betriebssystem auf FreeBSD Basis und der Juniper eigenen JunOS CLI.

Mir persönlich gefällt die JunOS CLI deutlich besser als die von Cisco, oder allen die der von Cisco nachempfunden sind.
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Vorsicht vor Juniper!

Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. BadBlock auf dem Flash. Nach FW Update waren die Geräte platt. Änderungen an der Config nur mit der Gebetskette in der Hand.

Undefinierbare Fehler im ganzen Netzwerk. Dienstleister völlig überfordert.
Der ganze Spaß hat ein sechsstelligen Schaden angerichtet.
72 Kommentare
Hammer! Wäre der doch nur passiv gekühlt, das wäre perfekt, auch Dank der 10gbit!
ich werde in meinem wohl einfach leise noctua lüfter einbauen. Sobald der anfang des jahres da ist, schraub ich ihn mal auf und schaue rein.
Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.
Hot für den Preis gibt's dennoch.
Bearbeitet von: "MoweME" 23. Dez 2019
Preis ist klasse , aber ich hätte im Moment keine Idee, bzgl. der Verwendung im Privaten Haushalt?
MoweME23.12.2019 17:16

Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für …Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für den Preis gibt's dennoch.



Ich bin was HPE angeht vorgeschädigt. Hatte damals einen Procurve zum testen. sah mir aus wie eine gewollte und nicht gekonnte cisco catalyst / ios kopie.

Wenn die HPE switches eine genauso hohe Ausfallrate wie die HPE Proliant (DL360 und DL380) Server haben, dann gute nacht.
220 Pfund = 256,26 Euro kommt als Gegenvorschlag
ErdBäre23.12.2019 17:29

220 Pfund = 256,26 Euro kommt als Gegenvorschlag



ich habe bezahlt:
220GBP per Preisvorschlag + Versand = 233,58 GBP = 274,95€ (per paypal umrechnungskurs)
Vorsicht vor Juniper!

Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. BadBlock auf dem Flash. Nach FW Update waren die Geräte platt. Änderungen an der Config nur mit der Gebetskette in der Hand.

Undefinierbare Fehler im ganzen Netzwerk. Dienstleister völlig überfordert.
Der ganze Spaß hat ein sechsstelligen Schaden angerichtet.
Man findet bei Google nicht so viel... hat jemand Testberiche... ?
Danke
saarnfm23.12.2019 17:43

Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. …Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. BadBlock auf dem Flash. Nach FW Update waren die Geräte platt. Änderungen an der Config nur mit der Gebetskette in der Hand. Undefinierbare Fehler im ganzen Netzwerk. Dienstleister völlig überfordert. Der ganze Spaß hat ein sechsstelligen Schaden angerichtet.



Wir nutzen im RZ durch die bank Juniper. verschiedenste EX und QFX switche, sowie diverse Router. Kann deine Erfahrungen nicht teilen. Die Juniper laufen bisher ohne probleme. in 10 Jahren sind einer oder 2 ausgefallen, die sauber per RMA abgewickelt werden konnten.
crazy23.12.2019 17:47

Man findet bei Google nicht so viel... hat jemand Testberiche... ?Danke


Wirst du keine Finden. Das ist keine Consumer Hardware. Die Teile werden in Rechenzentren genutzt. Da macht sich keiner die Mühe und schreibt reviews. Da lässt man sich eine Teststellung von seinem Netzwerkausrüster (xantaro, axians/nk-networks o.ä.) kommen, testet die teile und bestellt dann (oder eben nicht)
Hardbaits23.12.2019 17:18

Preis ist klasse , aber ich hätte im Moment keine Idee, bzgl. der …Preis ist klasse , aber ich hätte im Moment keine Idee, bzgl. der Verwendung im Privaten Haushalt?



Für die PoE-Überwachungskamera im Gästeklo
kse23.12.2019 17:27

Ich bin was HPE angeht vorgeschädigt. Hatte damals einen Procurve zum …Ich bin was HPE angeht vorgeschädigt. Hatte damals einen Procurve zum testen. sah mir aus wie eine gewollte und nicht gekonnte cisco catalyst / ios kopie.Wenn die HPE switches eine genauso hohe Ausfallrate wie die HPE Proliant (DL360 und DL380) Server haben, dann gute nacht.


Wann war denn das? Anfang 2000?

Ich habe lange damit arbeiten dürfen und war mehr als überzeugt.
Features jetzt mit Aruba sind unschlagbar. Klar für Privatanwender etwas too much.
Hardbaits23.12.2019 17:18

Preis ist klasse , aber ich hätte im Moment keine Idee, bzgl. der …Preis ist klasse , aber ich hätte im Moment keine Idee, bzgl. der Verwendung im Privaten Haushalt?


Hab neulich erst von 16 auf 24 Ports aufgerüstet, weil die 16 nicht gereicht haben.
cyrus0623.12.2019 17:58

Wann war denn das? Anfang 2000? Ich habe lange damit arbeiten dürfen und …Wann war denn das? Anfang 2000? Ich habe lange damit arbeiten dürfen und war mehr als überzeugt. Features jetzt mit Aruba sind unschlagbar. Klar für Privatanwender etwas too much.



so 2010 rum. ist ne weile her. Aruba gabs damals noch nicht.
Und klar ist das alles too much für die meisten Privatanwender. Der EX3300 wird sich daheim in meinem Wohnzimmer Rack auch eher langweilen.

Wenn du aber mal mit Junos gearbeitet hast, willst eigentlich nix anderes mehr.
ToNKeY23.12.2019 18:00

Hab neulich erst von 16 auf 24 Ports aufgerüstet, weil die 16 nicht …Hab neulich erst von 16 auf 24 Ports aufgerüstet, weil die 16 nicht gereicht haben.


Ja, und wozu brauchst du zuhause 24 POE-Ports und 4 GBICs?
roebelfroebel23.12.2019 18:04

Ja, und wozu brauchst du zuhause 24 POE-Ports und 4 GBICs?


Einmal 10g für mein nas und einmal für den PC, die beiden anderen 10g sind nice to have.

POE brauche ich nicht unbedingt, aber so kann ich am unifi Access Point auf den Poe injektor verzichten
PoE mit 550W Netzteil, gibt es irgendwo Infos zum Stromverbrauch im Standby
Neo199923.12.2019 18:30

PoE mit 550W Netzteil, gibt es irgendwo Infos zum Stromverbrauch im …PoE mit 550W Netzteil, gibt es irgendwo Infos zum Stromverbrauch im Standby



juniper.net/doc…tml


max 60w wenn kein poe aktiv ist.
MoweME23.12.2019 17:16

Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für …Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für den Preis gibt's dennoch.


"Lebenslange" Garantie gibt's auch bei Juniper. Zumindest bis zum EOL des entsprechenden Modells.
saarnfm23.12.2019 17:43

Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. …Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. BadBlock auf dem Flash. Nach FW Update waren die Geräte platt. Änderungen an der Config nur mit der Gebetskette in der Hand. Undefinierbare Fehler im ganzen Netzwerk. Dienstleister völlig überfordert. Der ganze Spaß hat ein sechsstelligen Schaden angerichtet.


Genau und die Syntax ist Horror, finde ich. HP oder Cisco fand ich deutlich besser.
Neo199923.12.2019 18:30

PoE mit 550W Netzteil, gibt es irgendwo Infos zum Stromverbrauch im …PoE mit 550W Netzteil, gibt es irgendwo Infos zum Stromverbrauch im Standby


Schätze mal, dass man im eingeschalteten Zustand ohne Last mit Minimum ~25W rechnen muss. Ist halt die Frage, ob es die immer weiter steigenden Energiekosten im Privathaushalt wert sind. Also ich hoffe ja noch auf einen günstigen und genügsamen 10G-Switch mit bis zu 5 Ports für NAS und Backup, für den Rest reicht mMn 1G aktuell noch völlig aus.
undealete23.12.2019 19:26

Schätze mal, dass man im eingeschalteten Zustand ohne Last mit Minimum …Schätze mal, dass man im eingeschalteten Zustand ohne Last mit Minimum ~25W rechnen muss. Ist halt die Frage, ob es die immer weiter steigenden Energiekosten im Privathaushalt wert sind. Also ich hoffe ja noch auf einen günstigen und genügsamen 10G-Switch mit bis zu 5 Ports für NAS und Backup, für den Rest reicht mMn 1G aktuell noch völlig aus.



Sehe ich ähnlich, zumal mein unmanaged 1Gbit-Switch ohne PoE etwa 7 Watt im Betrieb braucht. Ich schätze mal, dass dieser hier etwa 30-40 Watt mehr im Betrieb ohne PoE verbraucht.
Mit PoE wäre eine Überlegung für die Video-Überwachung des Hauses. Ist halt eine Frage von Kosten/Nutzen.
Beim NAS bzw. Server reichen mir die etwa 112MB/s Durchsatz von 1Gbit-LAN. SSD-Speicher habe ich eh nur in der Workstation.
Bearbeitet von: "Neo1999" 23. Dez 2019
undealete23.12.2019 19:26

Schätze mal, dass man im eingeschalteten Zustand ohne Last mit Minimum …Schätze mal, dass man im eingeschalteten Zustand ohne Last mit Minimum ~25W rechnen muss. Ist halt die Frage, ob es die immer weiter steigenden Energiekosten im Privathaushalt wert sind. Also ich hoffe ja noch auf einen günstigen und genügsamen 10G-Switch mit bis zu 5 Ports für NAS und Backup, für den Rest reicht mMn 1G aktuell noch völlig aus.



Ich hab momentan nen alten 24 port netgear switch daheim. der wird ausgetauscht. der Stromverbrauch der da dann im vergleich noch hinzukommt hält sich in grenzen.
Mit 215 Pfund passt es auch.
roebelfroebel23.12.2019 18:04

Ja, und wozu brauchst du zuhause 24 POE-Ports und 4 GBICs?


Naja, 2 Access Points, Fritz!Box, Server, Homematic CCU, 2 Raspberry Pi, Loxone Server, HUE-Bridge, Drucker, Backup-NAS, Fernseher, Receiver - das ist das, was bei mir dranhängt. IP-Kameras kommen nächstes Jahr.

Denkbar wären auch noch Videotürstation, Gastherme, Lüftungsanlage, weitere Fernseher, Spielekonsolen, ...

Meine zwei APs werden noch per PoE-Injektor versorgt, aber wenn dann noch die Kameras kommen wäre PoE vom Switch schon nett.

Die SFP-Ports benötigt man privat jetzt nicht unbedingt, aber vllt. für LWL zum Schuppen oder so.
Hot, weil einfach geil zu dem Preis, fully managed – aber für daheim ist dafür, dass man nur einen Bruchteil davon braucht, der Stromverbrauch einfach viel zu groß
Gibt's da auch was von Xiaomi?
kse23.12.2019 18:02

so 2010 rum. ist ne weile her. Aruba gabs damals noch nicht. Und klar ist …so 2010 rum. ist ne weile her. Aruba gabs damals noch nicht. Und klar ist das alles too much für die meisten Privatanwender. Der EX3300 wird sich daheim in meinem Wohnzimmer Rack auch eher langweilen.Wenn du aber mal mit Junos gearbeitet hast, willst eigentlich nix anderes mehr.


Mikrotik kommt im 200-300€ Bereich evtl nicht an die Performance ran, jedoch machen diese Spass ohne Ende...
Ohne POE kann ich den DGS-1510 empfehlen, nicht gerade juniper aber als Home Switch gut genug
MoweME23.12.2019 17:16

Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für …Lieber nen HPE Switch. Da hat man auch noch lebenslange Garantie.Hot für den Preis gibt's dennoch.


Lebenslang gibt es nicht mehr. Jetzt sind es wohl nur noch 30 Jahre Garantie.
GolferBo23.12.2019 22:55

Lebenslang gibt es nicht mehr. Jetzt sind es wohl nur noch 30 Jahre …Lebenslang gibt es nicht mehr. Jetzt sind es wohl nur noch 30 Jahre Garantie.


Ich denke, das ist ok. Wer will in 30 Jahren denn noch mit Gigabit rumalbern?
saarnfm23.12.2019 17:43

Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. …Vorsicht vor Juniper! Grade erst fast 800 Stk. EX2200 ausgetauscht. BadBlock auf dem Flash. Nach FW Update waren die Geräte platt. Änderungen an der Config nur mit der Gebetskette in der Hand. Undefinierbare Fehler im ganzen Netzwerk. Dienstleister völlig überfordert. Der ganze Spaß hat ein sechsstelligen Schaden angerichtet.


Kann ich nicht bestätigen, wir haben da ne vierstellige Anzahl teilweise seit über 10 Jahren im Einsatz (EX2200/3200/3300/3400/4200/4500/4550/QFX5100) und die einzige Serie die unangenehm auffällt sind die EX4500, da sterben sehr oft die Netzteile.

EX2200/3200/3300 solltest du allerdings nur mit Junos 12 betreiben, für 15 sind die zu schwach.

Zur Software:
JunOS ist eher nicht für Endkunden gedacht. Die Funktionsweise zu verstehen ist imho schwerer als bei Cisco (oder den alten ProCurves).
Allerdings ist JunOS auch um Längen besser (man arbeitet deutlich effizienter damit) wenn man es einmal verstanden hat.

Der Preis ist super, aber EX3300 sind EoL und werden seit Mitte des Jahres nicht mehr verkauft:
support.juniper.net/sup…es/
Zudem ist Junos nicht frei verfügbar, ohne entsprechenden Login/Wartungsvertrag gibts keine (legalen) Updates.

"Limited Lifetime" bei Juniper heißt afair 5 Jahre und nicht 30, zumindest B2B.
Bearbeitet von: "Blutschlumpf" 24. Dez 2019
Der Preis scheint fuer das gebotene sehr gut aber ich wuerde das Teil wohl eh nicht ansatzweise voll ausnutzen.
ToNKeY23.12.2019 20:30

Naja, 2 Access Points, Fritz!Box, Server, Homematic CCU, 2 Raspberry Pi, …Naja, 2 Access Points, Fritz!Box, Server, Homematic CCU, 2 Raspberry Pi, Loxone Server, HUE-Bridge, Drucker, Backup-NAS, Fernseher, Receiver - das ist das, was bei mir dranhängt. IP-Kameras kommen nächstes Jahr. Denkbar wären auch noch Videotürstation, Gastherme, Lüftungsanlage, weitere Fernseher, Spielekonsolen, ...Meine zwei APs werden noch per PoE-Injektor versorgt, aber wenn dann noch die Kameras kommen wäre PoE vom Switch schon nett.Die SFP-Ports benötigt man privat jetzt nicht unbedingt, aber vllt. für LWL zum Schuppen oder so.


Respekt!
Danke für den Tipp mit dem Angebot. Bin hier nie aktiv aber hatte diesen Thread in meinem Android-Newsfeed. Mein Preisvorschlag in Höhe von 220 GBP zzgl. Versand wurde angenommen.

Entgegen der Aussage des ebay-Händlers und manchen Aussagen in diesem Thread, lässt sich wohl durch Kontaktierung des Juniper-Supports eine bereits registrierte Serien-Nr. wieder freigeben und neu registrieren, womit der Zugang zu neuen Firmware-Updates dann doch möglich ist.

Klar ist der EX-3300 ein "Vorgängermodell" (abgelöst durch den EX-3400) und bald abgekündigt. Aber für DEN Preis trotzdem unschlagbar und nach meiner Expertise sollten Switches, Server und alle Hardware, die dauerhaft im Rechenzentrum läuft, alle 3-5 Jahre durch neue ersetzt werden.

Einen solchen Zyklus wird der hier angebotene EX-3300 also noch locker mitmachen.

Bin gespannt ob das Gerät dann technisch einwandfrei hier zu mir nach Deutschland kommt und ob das dann mit der re-Registrierung der Serien-Nr. klappt.

Also: greift zu!!
g3ck026.12.2019 11:45

Danke für den Tipp mit dem Angebot. Bin hier nie aktiv aber hatte diesen …Danke für den Tipp mit dem Angebot. Bin hier nie aktiv aber hatte diesen Thread in meinem Android-Newsfeed. Mein Preisvorschlag in Höhe von 220 GBP zzgl. Versand wurde angenommen.Entgegen der Aussage des ebay-Händlers und manchen Aussagen in diesem Thread, lässt sich wohl durch Kontaktierung des Juniper-Supports eine bereits registrierte Serien-Nr. wieder freigeben und neu registrieren, womit der Zugang zu neuen Firmware-Updates dann doch möglich ist.Klar ist der EX-3300 ein "Vorgängermodell" (abgelöst durch den EX-3400) und bald abgekündigt. Aber für DEN Preis trotzdem unschlagbar und nach meiner Expertise sollten Switches, Server und alle Hardware, die dauerhaft im Rechenzentrum läuft, alle 3-5 Jahre durch neue ersetzt werden.Einen solchen Zyklus wird der hier angebotene EX-3300 also noch locker mitmachen.Bin gespannt ob das Gerät dann technisch einwandfrei hier zu mir nach Deutschland kommt und ob das dann mit der re-Registrierung der Serien-Nr. klappt.Also: greift zu!!



die Registrierung ist mir bei Juniper eh egal. Wir sind generell Juniper Kunde. Haben das ganze RZ mit Juniper (EX, QFX Switch und MX Router) ausgestattet und kommen somit an die Firmware dran. 5 Jahre halten die Switche locker aus. wir tauschen nur bei geänderten Anforderungen und defekt. Die defekte halten sich absolut in grenzen. Wenn dann geht mal ein lüfter (lager) mit der zeit kaputt, aber selbst da hatten wir rz weit in den letzten 8 Jahren vlt zwei defekte lüfter.
kse26.12.2019 13:40

die Registrierung ist mir bei Juniper eh egal. Wir sind generell Juniper …die Registrierung ist mir bei Juniper eh egal. Wir sind generell Juniper Kunde. Haben das ganze RZ mit Juniper (EX, QFX Switch und MX Router) ausgestattet und kommen somit an die Firmware dran. 5 Jahre halten die Switche locker aus. wir tauschen nur bei geänderten Anforderungen und defekt. Die defekte halten sich absolut in grenzen. Wenn dann geht mal ein lüfter (lager) mit der zeit kaputt, aber selbst da hatten wir rz weit in den letzten 8 Jahren vlt zwei defekte lüfter.


Wie/wo kommt ihr an die MX-Serie? Über einen Retailer, z.B. Infradata?
g3ck026.12.2019 14:29

Wie/wo kommt ihr an die MX-Serie? Über einen Retailer, z.B. Infradata?


ich glaube über Xantaro, könnte aber auch nk networks gewesen sein. Für den Einkauf sind andere zuständig. Ich administriere die HW nur.
kse26.12.2019 14:55

ich glaube über Xantaro, könnte aber auch nk networks gewesen sein. Für de …ich glaube über Xantaro, könnte aber auch nk networks gewesen sein. Für den Einkauf sind andere zuständig. Ich administriere die HW nur.


Ahh ok. Ich halte Mal Ausschau 👀
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text