43°
ABGELAUFEN
JVC GZ-HM30 Full HD Camcorder für 203,05 €
JVC GZ-HM30 Full HD Camcorder für 203,05 €

JVC GZ-HM30 Full HD Camcorder für 203,05 €

Preis:Preis:Preis:203,05€
Zum DealZum DealZum Deal
ein full hd camcorder für 203,05€ bei meinpaket.

produktmerkmale:

- SD-Card-Camcorder mit SD-Card-Slot für Aufnahmerformate in AVCHD Lite & SD
- KONICA MINOLTA HD OBJEKTIV mit 40fach opt. Zoom, 1,5 Megapixel CMOS Sensor
- Bildstabilisator A.I.S, Intelligente Aufnahmeautomatik, Automatische Gesichtserkennung,...

auf den preis kommt ihr mit dem 10% gutschein MP12PREISHIT
billigster idealo aktuell: 226,-

der preis ist top, zum gerät kann ich nichts sagen

8 Kommentare

preis ok, leider nur 720p also kein fullhd

Verfasser

Echt, ich dachte

1,5 Megapixel CMOS Sensor

ist HD?

1.5 Megapixel CMOS (1/5.8") • Aufnahmemedien: SD/SDHC/SDXC • Videoauflösung: AVC/H.264 (1280x720) • Fotoauflösung: keine Angabe • 40x optischer Zoom (42-1680mm) • 200x digitaler Zoom • elektronischer Bildstabilisator (AIS) • 2.7" Farb-LCD-TFT (230000 Pixel) • SD-Card Slot (SDHC-/SDXC-kompatibel) • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Out), Audio/Video (Out), WLAN (optional über Eye-Fi) • Li-Ionen-Akku (BN-VG107) • Abmessungen (BxHxT): 51x55x111mm • Gewicht: 185g

Eigentlich ein guter Camcorder. Aber für ca. 70 Euro mehr gibt es den JVC HM430 mit FULL-HD. Insofern cold. Aber vielleicht liest kontra ja mit, besorgt mal einen echten Full-HD für meinpaket. Fände bestimmt seine Kunden.

Grundgütiger. 1/5.8" Sensor? Da ist ja mein Handy vermutlich besser ausgestattet. Dynamikumfang (wie groß der Unterschied zwischen hellen und dunklen Stellen sein kann, ohne das eins von beidem komplett weiß oder schwarz wird) und Lichtempfindlichkeit/Rauschen wird auch eher mies sein. Und 42-1680mm? Wozu soll denn DAS gut sein? In der Wohnung kriegt man nie mehr als 2 Leute auf ein Bild, aber dafür kann man 2 km entfernt Paris Hilton im Schlüpper filmen? Der Preis mag ja gut sein, aber das Produkt selber... Außerdem hat die Kamera nur einen elektronischen Bildstabilisator.

Es gibt zig Superzoom Kameras mit deutlich größeren Sensoren und einem vernünftigem Weitwinkel (28mm oder besser). Außerdem gibt es meistens einen richtigen Bildstabi, in Form von einem wackelndem Sensor oder entsprechender Optik, was vermutlich besser funktioniert. Ja, man verzichtet auf Full HD, aber wozu brauche ich Bildrauschen in Full HD? Am beeindruckendsten fand ich die Canon SX130 IS (ca. 150 Euro), allerdings kriegt man sogar die Samsung NX100 zu dem Preis inzwischen, und die ist sowas von um längen überlegen was die Bildqualität angeht (mit solchen Sensoren werden heutzutage Kinofilme und TV Serien gemacht). Oder wer viel Zoom braucht kann sich die Nikon L120 ansehen, die ist nur etwas teurer als die hier. Ach ja, und vernünftige Fotos machen solche Kameras auch.

Nur in Aufnahmelänge (mehr als 10 Minuten am Stück) und (vermutlich) Tonqualität wird diese Kamera überlegen sein.

öhmmm, kann man denn so fotocam mit ner videocam vergleichen?
ist nicht meine welle,meine erste fotocam kam gleich im 5er pack von hp,also wurde ich satt bedient, obwohl ich *nur* 1 bestellt hatte.und nu noch ne fotocam zum filmen? obendrauf

Sony Cybershot W350 vor einer Woche bei Beathe Uhse für 60€ macht auch 720p Videos.

Schau dir Videos von der Canon SX130 IS bei Vimeo.com oder (stärker komprimiert) YouTube an, die sehen schon sehr gut aus. Oder wenns kleiner sein soll die Sony DSC-T99 (sehr klein, und 25mm (!) Weitwinkel. Dafür nicht so viel Zoom). Auch zu vielen anderen Kameras gibt es Beispielvideos (auch bei Videokameras). Insbesondere sollte man auf die Videos bei schlechten Lichtverhältnissen achten, bei schönem Wetter liefert jede Kamera tolle Videos. Natürlich immer in höchster Auflösung anschauen.

Teilweise sind die Teile aber auch den richtigen Videokameras unterlegen (hauptsächlich was die Aufnahmedauer angeht... aus technischen und rechtlichen Gründen (sonst wirds als Videokamera eingestuft und kostet mehr Zoll) sind die meistens etwas eingeschränkt, wobei die Canon bei normaler TV Auflösung eine Stunde schafft, und die Frage ist eh ob man 1 Stunde am Stück in HD Qualität aufnehmen will, dann hat man schnell keinen Platz mehr). Auch neigen Videokameras eher dazu bessere Mikrofone zu verwenden, und neigen auch weniger dazu Geräusche der Mechanik aufzunehmen (die Fuji JZ300 ist ein gutes Beispiel dafür... Junge hört man das wenn die zoomt).

Nicht jede Fotokamera ist eine gute Videokamera, während jede Videokamera den Job vermutlich gut macht, wenn das Wetter gut ist und der Brennweitenbereich ausreicht (übrigens ist es ein gutes Zeichen wenn die Videokamera wenig Zoom hat). Beides macht Sinn, Video- und Fotokamera, die Videokamera ist sicherlich einfacher zu bedienen und zu halten (zumindest ist es meine... aber die wiegt auch 400 Gramm oder so, was ein nicht zu verachtender Vorteil ist*), aber Fotokameras haben eben auch einiges zu bieten und sind meiner Meinung nach interessanter, da günstiger und deutlich vielseitiger (in der Praxis sinnvollerer Brennweitenbereich... man möchte/kann ja nicht immer weit weg vom Motiv sein um das Motiv ganz drauf zu bekommen. Viele schrauben sich an die Videokamera einen Weitwinkeladapter, ganz billig sind die aber nicht, reduzieren auch ganz schön die Qualität, sorgen für einen schwarzen runden Rand um das Bild, viele Verzerrungen, ...), und qualitativ meiner Meinung nach überlegen (besonders wenn es nicht so viel Licht gibt). Dafür ist der AF bei Videokameras idR überlegen (kleinerer Sensor = mehr ist scharf). Und nicht jede Fotokamera kann optisch zoomen/fokusieren beim Filmen (oftmals weil die Mechanik einfach viel zu laut wäre... andere filtern den Klang dann (wird dann dumpf, soweit ich weiß macht die SX130 das), oder schalten gar stumm. Einige wenige sind aber auch so einfach leise.).

Aber die verwendeten Objektive bei Videokameras decken in der Regel einen (meiner Meinung nach) herrlich unsinnigen Bereich ab... da wird schon 35mm als was besonderes und tolles angesehen, dabei ist das immer noch lächerlich. Und die verwendeten Sensoren sind halt winzig, dabei sind die in Kompaktkameras schon eher klein, aber Videokameras sind nochmals deutlich kleiner.

*Wenn man die Aufnahmen zu sehr verwackelt, gerade beim laufen, sollte man versuchen an die Kamera/Hand Gewichte zu hängen. Die Kameras sind einfach zu leicht geworden, ein ausreichend dimensioniertes Gewicht gibt dem ganzen die nötige Masse womit man die Kamera besser halten kann. Ich häng mir zu Hause (in der Öffentlichkeit kommts vllt. etwas seltsam) einfach eine Einkaufstüte mit knapp 1 kg an die Hand und halte mit beiden Händen. Wirkt Wunder.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text