Kabelloses Ladegerät mit 10W nach Qi-Standard
517°Abgelaufen

Kabelloses Ladegerät mit 10W nach Qi-Standard

8,49€12,99€-35%Amazon Angebote
29
eingestellt am 9. Jul
Mit Amazon Prime könnt ihr gerade ein Qi-zertifiziertes Ladegerät mit maximal 10W Leistung für 8,49€ bestellen, wenn ihr den hinterlegten Gutscheincode 3C76VJCQ benutzt. Normalerweise kostet das Gerät 12,99€; andere (bei uns nicht zugelassene) Händler bieten vergleichbares allerdings auch schon für 8,99€ mit Gutschein an. Direkt aus China wird es vermutlich noch einmal günstiger, da fällt die Wartezeit natürlich aber auch entsprechend länger aus. Wer möglichst jetzt ein solches Ladegerät sucht, kommt aktuell nicht günstiger weg.

Beachtet bitte, dass kein Netzteil beiliegt. Dieses könnt ihr per Micro-USB anschließen, für eine Schnellladung mit 10W muss mindestens Quick Charge 2.0 unterstützt werden.

1199602-YmOa6.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

29 Kommentare
Schon cool sowas aber die Ladezeiten sind trotzdem immer noch hoch im Vergleich zur Steckdose
Ich bin noch unsicher, ob das klassische Laden per Kabel nicht "gesünder" für den Akku ist. Schon wegen der Wärmeentwicklung bei QI-Laden.
Danke :-)
NickCroftvor 9 m

Ich bin noch unsicher, ob das klassische Laden per Kabel nicht "gesünder" …Ich bin noch unsicher, ob das klassische Laden per Kabel nicht "gesünder" für den Akku ist. Schon wegen der Wärmeentwicklung bei QI-Laden.


So viel wärmer wird das gar nicht bei 75% Effizienz. Ich nehme trotzdem gerne langsame Qi-Lader, das Handy liegt eh die meiste Zeit rum.
Schnell Ladegeräte sind gift für den Akku. Nie mit über 1000 mAh laden.
verdammt, nur für das schwarze Modell
Weiß jemand ob es im Standby und laden piept ?
Kann das Teil auch die Apple Watch laden?
NickCroftvor 38 m

Ich bin noch unsicher, ob das klassische Laden per Kabel nicht "gesünder" …Ich bin noch unsicher, ob das klassische Laden per Kabel nicht "gesünder" für den Akku ist. Schon wegen der Wärmeentwicklung bei QI-Laden.


Ich denke, dass das ziemlich egal ist, womit du lädst. Die Temperaturentwicklung ist nach meinen Empfinden überschaubar und was einige Leute berichten dass das Smartphone viel zu warm wird, kann ich nicht bestätigen.

Wenn man seinen Akku schonen möchte, sollte man ihn nur bis auf ca. 80% der Kapazität laden. das ist mit einer "langsamen" QI-Ladestation einfacher zu überwachen als mit Kabel.
Ansonsten: Den Akku austauschen zu lassen kostet zumindest beim S9 ähnlich viel wie der Austausch der Ladebuchse
Aba_Babavor 28 m

Schnell Ladegeräte sind gift für den Akku. Nie mit über 1000 mAh laden.


Da hat einer zu viel Zeit die Welt wird immer schneller, die Zeit immer knapper. Dazu kommt, dass sowieso die meisten nach zwei Jahren ein neues Smartphone besorgen. Daher ist die Sorge um den Akku irrelevant.
badboyspowervor 1 h, 15 m

Weiß jemand ob es im Standby und laden piept ?


Das liegt nicht am Gerät sondern am Ladestecker. Ist der Trafo defekt piepst es.
Bearbeitet von: "32F" 9. Jul
Finde die Ladestation von Samsung besser, da man sie klappen kann. Also z. B. im Bus oder Bahn während man Filme schaut gleichzeitig laden.
Natürlich is die teurer. Also für reines Laden ist das hier die bessere Wahl.
Stefan_Gvor 21 m

Ich denke, dass das ziemlich egal ist, womit du lädst. Die …Ich denke, dass das ziemlich egal ist, womit du lädst. Die Temperaturentwicklung ist nach meinen Empfinden überschaubar und was einige Leute berichten dass das Smartphone viel zu warm wird, kann ich nicht bestätigen. Wenn man seinen Akku schonen möchte, sollte man ihn nur bis auf ca. 80% der Kapazität laden. das ist mit einer "langsamen" QI-Ladestation einfacher zu überwachen als mit Kabel.Ansonsten: Den Akku austauschen zu lassen kostet zumindest beim S9 ähnlich viel wie der Austausch der Ladebuchse


Mit den Ladekontakten hatte ich noch nie Probleme. Bisher hatte ich tagsüber (Büro) mein iPhone immer am Kabel angesteckt, lang genug, um es auch damit benutzen zu können.

Nun habe ich eine (nicht schnellladefähige) QI-Station und das iPhone wird damit deutlich wärmer während des Ladens (womöglich auch nur die "Verlustleistung, die in Wärme umgesetzt wird). Ob das Abnehmen bei ca. 80% und weitere Nutzung im Akkubetrieb bis Tagesende wirklich schonender ist als durchgehend am Ladekabel zu haben? Schließlich verringert das ja die Anzahl der Ladezyklen erheblich.

Ausserdem denke ich (weiß aber nicht, ob richtig), dass beim QI-Laden die Energie ja vom Akku genommen wird, während dieser permanent geladen wird. Beim Ladebetrieb per Kabel wird der "Betriebsstrom" ja womöglich direkt vom Kabel genommen und der Akku "ruht".
Bearbeitet von: "NickCroft" 9. Jul
Aba_Babavor 56 m

Schnell Ladegeräte sind gift für den Akku. Nie mit über 1000 mAh laden.


Wtf da kauf ich mir doch lieber jedes Jahr n neues Smartphone bevor ich 4 Stunden warte bis es mal vollgeladen ist. Schnellladen ist doch so ziemlich das geilste was es gibt. 10 Minuten dranhängen werden beim Oneplus fast 20% reingedrückt.
Bearbeitet von: "Nardo25" 9. Jul
Sollte ein Smartphone eigentlich nicht einen Tag durchhalten, ohne nachgeladen werden zu müssen? Und wenn es über Nacht geladen wird, reicht doch auch der "Slow"-Modus.
32Fvor 45 m

Da hat einer zu viel Zeit die Welt wird immer schneller, die Zeit …Da hat einer zu viel Zeit die Welt wird immer schneller, die Zeit immer knapper. Dazu kommt, dass sowieso die meisten nach zwei Jahren ein neues Smartphone besorgen. Daher ist die Sorge um den Akku irrelevant.



ja eben, du formulierst es ja selber: die meisten...
d.h., es gibt immer noch genügend, die ihr Smartphone 2 Jahre und länger nutzen wollen.
oder wenn sie es nicht weiternutzen, es an die Verwandschaft weiterverschenken...
(mag vllt bei den Deutschen nicht mehr ganz so en vogue sein, aber ich komme aus ne vietnamesischen Flüchtlingsfamilie.
den älteren 60+ Verwandten von mir, also Eltern, Tanten , Onkels, Grosseltern, jenseits der genannten Altersgrenze, nimmt gerne alle gebrauchte von uns jüngeren...die nutzen zwar gern auch Technik, soweit sie es denn verstehen und nutzen können, aber weigern sich konseqent für sowas geld auszugeben, oder flippt aus, wenn wir jüngere denen neue Sachen kaufen wollen)
In vielen Familien wird das Smartphone selbst bei Erhalt eines Neugerätes dann weitergegeben (Ehefrau, Kinder, ...), da ist man doch auch darauf bedacht, dass der Akku länger als 2 Jahre durchhält (was bei meinen iPhones bisher immer der Fall war).
Leute ihr vergisst was ein Smartphone Akku jede Minute, jede Stunden, jeden Tag leisten muss. Daher ist es nicht verkehrt, dass der Akku nach zwei Jahren spätestens hin ist. Lest euch mal in die Lithium P. Technik ein. Ihr werdet staunen, dass euer Akku nicht schon nach nem halben Jahr sich verabschiedet.
Samsung ist berüchtigt für seine Steckerprobleme. Ich würde mir eigentlich kein Gerät ohne Qi mehr holen. Abends aus der Tasche holen und drauflegen. Morgens einpacken mit 100 Prozent. Ich spiele aber auch nicht viel und mir reicht der Akku über den Tag - dies kann bei anderen anders aussehen.

Ach ja das Akku meines Note 4 habe ich jetzt nach 4 bis 5 Jahren getauscht - hielt nur noch 3/4 der Zeit durch.
Bearbeitet von: "CePeU" 9. Jul
32Fvor 14 m

Leute ihr vergisst was ein Smartphone Akku jede Minute, jede Stunden, …Leute ihr vergisst was ein Smartphone Akku jede Minute, jede Stunden, jeden Tag leisten muss. Daher ist es nicht verkehrt, dass der Akku nach zwei Jahren spätestens hin ist. Lest euch mal in die Lithium P. Technik ein. Ihr werdet staunen, dass euer Akku nicht schon nach nem halben Jahr sich verabschiedet.


Also bei meinem fast 2 Jahre alten iphone 7, hab ich Nur 12% Akku-Kapazität verloren .. Nennt man das so?!

Jedenfalls is der Akku noch gut is Form. Aber die haben auch keine Schnellladefunktion, vielleicht liegt dass daran das die Akkus ma schnell hops-leer gehen
Aba_Babavor 1 h, 54 m

Schnell Ladegeräte sind gift für den Akku. Nie mit über 1000 mAh laden.


Ich denke der Hersteller hat sich da bereits Gedanken gemacht wie viel zumutbar ist.
Denke es macht kein Problem schnell zu laden.

Da gibt es eher andere Dinge die den Akku eher altern lassen... .
TheSecony210vor 29 m

Also bei meinem fast 2 Jahre alten iphone 7, hab ich Nur 12% …Also bei meinem fast 2 Jahre alten iphone 7, hab ich Nur 12% Akku-Kapazität verloren .. Nennt man das so?!Jedenfalls is der Akku noch gut is Form. Aber die haben auch keine Schnellladefunktion, vielleicht liegt dass daran das die Akkus ma schnell hops-leer gehen


Nach 2 jahren 12%
Kannst ja den akku für 29 oder so wechseln und das würde ich machen bis ende des Jahres noch
Bearbeitet von: "Crunk" 9. Jul
Tigereye1337vor 43 m

Ich denke der Hersteller hat sich da bereits Gedanken gemacht wie viel …Ich denke der Hersteller hat sich da bereits Gedanken gemacht wie viel zumutbar ist.Denke es macht kein Problem schnell zu laden.Da gibt es eher andere Dinge die den Akku eher altern lassen... .


Ja, zu hohe und zu tiefe Temperaturen sind sehr schädlich für Akkuzellen. Ersteres würde aber mit Schnellladen gefördert.
Funktioniert das auch durch eine Leder-Schutzhülle oder müsste ich die jedes Mal abmachen?
Bis zu 3mm Dicke steht in dem Angebot.
Tigereye1337vor 2 h, 52 m

Ich denke der Hersteller hat sich da bereits Gedanken gemacht wie viel …Ich denke der Hersteller hat sich da bereits Gedanken gemacht wie viel zumutbar ist.Denke es macht kein Problem schnell zu laden.Da gibt es eher andere Dinge die den Akku eher altern lassen... .


Sobald der Akku warm wird beim aufladen, die speicher zellen fangen an ihrer form zu verlieren. Und nein, der hersteller ist es mehr als egal, wie lange der Akku lebt. Hauptsache damit werben dass es in kürzeste zeit aufgeladen ist.
Crunkvor 20 h, 3 m

Nach 2 jahren 12% Kannst ja den akku für 29 oder so wechseln und das …Nach 2 jahren 12% Kannst ja den akku für 29 oder so wechseln und das würde ich machen bis ende des Jahres noch



Du hast ihn wohl missverstanden. Er meinte, dass er nur 12% in 2 Jahren verloren hat! Ergo ist die Restkapazität bei 88%, ein top Wert.

Mein 6S war hingegen trotz Akkutausch via offizieller/kostenfreier Rückrufaktion im Dezember 2016 nun schon wieder dem Tode nahe. Hab es letzte Woche dann verkauft. 1,5 Jahre Lebenszeit finde ich persönlich erbärmlich für einen Akku. Da war mein 5S viel robuster und an meinem Ladeverhalten hab ich auch nichts geändert.
streemvor 6 m

Du hast ihn wohl missverstanden. Er meinte, dass er nur 12% in 2 Jahren …Du hast ihn wohl missverstanden. Er meinte, dass er nur 12% in 2 Jahren verloren hat! Ergo ist die Restkapazität bei 88%, ein top Wert. Mein 6S war hingegen trotz Akkutausch via offizieller/kostenfreier Rückrufaktion im Dezember 2016 nun schon wieder dem Tode nahe. Hab es letzte Woche dann verkauft. 1,5 Jahre Lebenszeit finde ich persönlich erbärmlich für einen Akku. Da war mein 5S viel robuster und an meinem Ladeverhalten hab ich auch nichts geändert.


Nene hab ich schon verstanden aber das ist schon ne menge bei so nem kleinen akku
streemvor 1 h, 51 m

...Mein 6S war hingegen trotz Akkutausch via offizieller/kostenfreier …...Mein 6S war hingegen trotz Akkutausch via offizieller/kostenfreier Rückrufaktion im Dezember 2016 nun schon wieder dem Tode nahe. ...


Ja, mein 6S war ebenfalls das erste iPhone, dessen Akku schon recht früh schlapp machte, unplausible Zustände anzeigte usw. Ich habe nun für 30€ einen neuen Akku einsetzen lassen (da meines lt. Seriennummer nicht zu den "problembehafteten" zählte) und hoffe, erstmal Ruhe zu haben da meine Frau es nun weitere 2.5 Jahre nutzen will.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text