264°
[Kaffee24] Bezzera BZ07 S Einfachmanometer - Espressomaschine Zweikreiser

[Kaffee24] Bezzera BZ07 S Einfachmanometer - Espressomaschine Zweikreiser

Home & Living

[Kaffee24] Bezzera BZ07 S Einfachmanometer - Espressomaschine Zweikreiser

Preis:Preis:Preis:799€
Zum DealZum DealZum Deal
Hab mir die bestellt und bin sehr zufrieden. Die Lieferzeit jetzt beträgt 14-21 Tage.
Für den Preis ein sehr guter Zweikreiser. Bei einem freundlichen Anruf ist vielleicht noch ein kleiner Rabatt drin.
Wer keine PID (Temperatureinstellung) und keine Dosierung benötigt ist hier richtig.
Die Maschine hat auch nur ein Einfachtermometer, welcher den Kesseldruck anzeigt.
Reicht für meine Bedürfnisse vollkommen aus.
Mir persönlich ist weniger Schnickschnack lieber und dafür ein ordentlicher Zweikreiser.

Espresso, Latte Macchiato, Milchkaffee, Kaffee Americano alles kein Problem.

Im Lieferumfang enthalten sind:

Einfachsieb /Zweifachsieb
Plastiktamper
Reinigungspinsel
Siebträger mit Doppelauslauf
Bedienungsanleitung


Nächster Preis bei Espresso Factory für 899€



Auch im Angebot die Quick Mill Cassiopea 3004 Kaffeehalbautomat mit zwei Durchlauferhitzern für 589€. Kann diese Maschine aber nicht einschätzen

34 Kommentare

Was man so liest ist auch die Quickmill überragend.


Die Quickmill ist für Leute, die Ihre Maschine sofort nutzen möchten!
Die Bezzi braucht ne halbe Stunde zum warm werden.

Die QM ist eben ein anders Sytem (Thermoblock).
Dass die Bezzi ne halbe Stunde braucht, bevor man sie nutzen kann, stimmt aber - eher sollte man sie sogar noch länger heizen lassen.
Meine Maschine läuft morgens 'ne Stunde und nach der Arbeit so 3 Stunden - am WE tlw. durchgängig von morgens bis abends.

jesusliebtdich

Die QM ist eben ein anders Sytem (Thermoblock).Dass die Bezzi ne halbe Stunde braucht, bevor man sie nutzen kann, stimmt aber - eher sollte man sie sogar noch länger heizen lassen.Meine Maschine läuft morgens 'ne Stunde und nach der Arbeit so 3 Stunden - am WE tlw. durchgängig von morgens bis abends.


wie haut das stromtechnisch rein? oder eher zu vernachlässigen?

Mein Chef hat so eine Maschine mal im Büro aufgestellt. Schrecklich aufwendig damit Kaffee zu machen. Besser als "normaler" Kaffee hat er mir auch nicht geschmeckt. oO

jesusliebtdich

Die QM ist eben ein anders Sytem (Thermoblock).Dass die Bezzi ne halbe Stunde braucht, bevor man sie nutzen kann, stimmt aber - eher sollte man sie sogar noch länger heizen lassen.Meine Maschine läuft morgens 'ne Stunde und nach der Arbeit so 3 Stunden - am WE tlw. durchgängig von morgens bis abends.



Würde mich auch interessieren. Ich bin von dem QM System gerade sehr angetan, gerade als Gelegenheitstrinker oder morgens wenn es schnell gehen sollte
.
Ist die Maschine für ungeübte Einsteiger zu empfehlen, sprich lässt sich damit ein schöner Espresso (morgens 1-2, abends 1-2, gelegentlich Cappu oder Latte) zubereiten?

Tharis

Was man so liest ist auch die Quickmill überragend.Die Quickmill ist für Leute, die Ihre Maschine sofort nutzen möchten!Die Bezzi braucht ne halbe Stunde zum warm werden.



Habe deswegen die QM3000 für 525,- genommen (Milchschaum macht ein SM 9684) und bin sehr zufrieden. Nach den ca. 2min Thermoblockaufheizzeit wärme ich den massiven ST jedoch mit Heißwasser ausreichend vor.

Winston_Smith_101

Mein Chef hat so eine Maschine mal im Büro aufgestellt. Schrecklich aufwendig damit Kaffee zu machen. Besser als "normaler" Kaffee hat er mir auch nicht geschmeckt. oO


ich habe auch eine QM zu Hause und würde eine solche Maschine NIE in einem Büro aufstellen.
Eine solche Maschine erklärt sich nicht von alleine und es gibt einiges zu beachten,damit ein guter Kaffee rauskommt.. Dann für das Geld lieber einen guten Vollautomat.
Dies ist eher für Leute die das Kaffee machen "zelebrieren" wollen und dafür auch die Lust dazu haben.

Besser als "normaler" Kaffee hat er mir auch nicht geschmeckt

oO
Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber weder ein Vollautomat noch eine klassische Brühmaschine kann einen Espresso herstellen. Und wenn ich unseren Kaffee mit meinem zu hause vergleiche. Da sind Welten..

LoopTroop

Würde mich auch interessieren. Ich bin von dem QM System gerade sehr angetan, gerade als Gelegenheitstrinker oder morgens wenn es schnell gehen sollte.Ist die Maschine für ungeübte Einsteiger zu empfehlen, sprich lässt sich damit ein schöner Espresso (morgens 1-2, abends 1-2, gelegentlich Cappu oder Latte) zubereiten?



Ein bischen üben muß man schon (Mahlgrad/Menge/Bohnenauswahl/Tamperung) um einen schönen Espresso hinzubekommen. Habe ca. 1Kg Bohnen zum Probieren verbraucht und will jetzt auf keinen Fall zur Senseo zurück. Wichtig ist auch eine vernünftige Mühle (habe mit einer CM800 angefangen).

Tharis

Was man so liest ist auch die Quickmill überragend.Die Quickmill ist für Leute, die Ihre Maschine sofort nutzen möchten!Die Bezzi braucht ne halbe Stunde zum warm werden.


Ja, fast. ich heize min. 10-15 Minuten auf. Besser 20 Minuten. Dann ist aber wirklich alles gut vorgeheizt.

Zudem sollte man sich vorher Gedanken machen, was man später trinken möchte. Für 2 Espresso oder Milchmisch Getränke (Cappuccino ect.) ist ein Einkreiser aus ausreichend. Man muss eben kurz warten bis er aufgeheizt ist.
Für mehrere Milchmischgetränke auf einmal empfiehlst sich dann ein Zweikreiser.

jesusliebtdich

Die QM ist eben ein anders Sytem (Thermoblock).Dass die Bezzi ne halbe Stunde braucht, bevor man sie nutzen kann, stimmt aber - eher sollte man sie sogar noch länger heizen lassen.Meine Maschine läuft morgens 'ne Stunde und nach der Arbeit so 3 Stunden - am WE tlw. durchgängig von morgens bis abends.


Die BZ 07 hat wie meine BZ10 eine kürzere Aufheizzeit durch ihre el. Kopfheizung.
Für einen schnellen (nicht ganz perfekten) Kaffee langen 10 min.....


kaffeewiki.de/ind…Z07

[quote=1_moment
Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber weder ein Vollautomat noch eine klassische Brühmaschine kann einen Espresso herstellen. Und wenn ich unseren Kaffee mit meinem zu hause vergleiche. Da sind Welten..[/quote]

Da kann ich nur zustimmen
Ich würde keinem Filterkaffeliebhaber eine ST-Maschine empfehlen.

jesusliebtdich

Die QM ist eben ein anders Sytem (Thermoblock).Dass die Bezzi ne halbe Stunde braucht, bevor man sie nutzen kann, stimmt aber - eher sollte man sie sogar noch länger heizen lassen.Meine Maschine läuft morgens 'ne Stunde und nach der Arbeit so 3 Stunden - am WE tlw. durchgängig von morgens bis abends.




Da habe ich wohl die kleine mit der großen Bezzi verwechselt.


Aber auch noch wichtig, bzw eigentlich sogar nch wichtiger (und das wurde in den Kommentaren auch schon erwähnt) ist eine vernünftige (!) Mühle.
Mit der Graef CM80 bzw. 800 habe ich auch begonnen - darunter sollte man aber nicht anfangen zu suchen. Dann lieber ne gebrauchte Mühle (+evtl. neue Mahlscheiben).

Und wenn man eine tolle Maschine hat und sich "eingearbeitet" hat, fängt man auch an den Kaffee im Restaurant oder einer Kaffeebar zu analysieren und kritisieren.. Es ist z.B. erschreckend wie wenige den Unterschied zwischen einem Cappuccino, einem Latte Macchiato und einem Milchkaffee kennen.. oO
latte-milchkaffee-cappuccino.jpg
War zwar Off Topic.. Aber musste mal gesagt werden.

Eindeutig off topic: Für einen richtig guten Espresso fahre ich nach Italien und gehe zu x-beliebiger Autobahntränke.

Ich nutze eine graef cm700 und bin zufrieden.

Cm800 hat als vorteil den metallbody, der mir vollkommen egal war, die mühle ist so schon massiv genug, und den knopf um manuell zu mahlen.

Ob man dafür jetzt 50-60€ mehr ausgeben will trotz identischem mahlwerk ist dann jedem selbst überlassen.

unmz1985

Ich nutze eine graef cm700 und bin zufrieden.Cm800 hat als vorteil den metallbody, der mir vollkommen egal war, die mühle ist so schon massiv genug, und den knopf um manuell zu mahlen.Ob man dafür jetzt 50-60€ mehr ausgeben will trotz identischem mahlwerk ist dann jedem selbst überlassen.



Die CM800 hat 40 Mahlgradstufen (CM702 nur 24). Weniger wäre mir einfach zu schlecht einstellbar (pendle je nach Bohnen zwischen Stufe 0...4). Ob die CM702 schon die Antistatikbeschichtung hat, kann ich nicht sagen.
Momentan kostet die CM800 42€ mehr als die CM702. Neben der "edlen" QM3000 sieht die CM702 irgendwie häßlich aus.

unmz1985

Ich nutze eine graef cm700 und bin zufrieden.Cm800 hat als vorteil den metallbody, der mir vollkommen egal war, die mühle ist so schon massiv genug, und den knopf um manuell zu mahlen.Ob man dafür jetzt 50-60€ mehr ausgeben will trotz identischem mahlwerk ist dann jedem selbst überlassen.



Du hast mit der bezeichnung natürlich recht, keine ahnung wie ich auf cm700 gekommen bin.

Ebenfalls stimmt es mit den mahlstufen, das hatte ich nicht mehr auf dem schirm.

Ich finde die "kleine" eigentlich ganz hübsch, ist eben sehr dezent ganz in schwarz. Schwanke immer zwischen mahlgrad 2-4 und hatte bis dato noch kein bedürfnis mehr möglichkeiten zu nutzen, aber das ist wahrscheinlich auch ansichts-/ geschmackssache.

Top Maschine - muss man halt auch nutzen. Habe eine BZ10 hier stehen und einen Kaffeeröster. Komme aber leider nicht dazu alles ordentlich zu nutzen.

AETOR

Eindeutig off topic: Für einen richtig guten Espresso fahre ich nach Italien und gehe zu x-beliebiger Autobahntränke.



Das ist (leider) wahr.

Hallo
Habe schon seit ca. 10 Jahren die Quick Mill 3004 mit Kippschalter und bin immer noch sehr zufrieden und habe noch nie Probleme mit der Maschine gehabt.
Vor ca. 5 Wochen habe ich ein Expansionsventil eingebaut und ist der Espresso noch ein Tick besser :-)
Siehe Link im Kaffee-Netz
kaffee-netz.de/thr…-11
Gruß
Heiko

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text