144°
ABGELAUFEN
[KAISERS] reduziert Euch beim Essen auf das Wesentliche - 100g Rumpsteak 1,44 Euro

[KAISERS] reduziert Euch beim Essen auf das Wesentliche - 100g Rumpsteak 1,44 Euro

FoodKaiser's & Tengelmann Angebote

[KAISERS] reduziert Euch beim Essen auf das Wesentliche - 100g Rumpsteak 1,44 Euro

Preis:Preis:Preis:1,44€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer mal wieder ordentlich Fleisch auf dem Tisch braucht, wird heute bei KAISERS fündig.

100g Rumpsteak für 1,44 Euro oder besser gleich das ganze Kilo für 14,40 Euro.

Nach Angaben des Anbieter handelt es sich um Qualitätsfleisch von deutschen Jungbullen - wahlweise am Stück oder in Scheiben.

Guten Appetit!

20 Kommentare

Kaisers_Rumpsteak.jpg

Naja, deutsches Steak... Für den Preis eher lauwarm als Hot, definitiv über Nacht marinieren und Essig in der Marinade nicht vergessen

Das sind immer noch 14,40€ pro Kilo. COLD. Schau bei deinem lokalen Metzger vorbei, der weiß mehr zum Tier/Zertifizierung/Qualität und ist in der Regel auch günstiger.

Was spricht dagegen? Die Ware sollte nur hell, wenn möglich marmoriert (kommt bei dt. Jungbullen nicht so oft vor) und mindestens 21 Tage abgehangen sein! Bzgl. des Reifegrades einfach an der Theke nachfragen! Die haben von jedem vakuumierten Stück ein Etikett vom Schlachthof, sowie Abpackdaten, Chargen etc. vorliegen!!

Also hier Zahl ich beim Metzger locker 20€/KG.
14,40 sind da schon wirklich günstig. Qualitativ Hmm ich weiß ja nicht.

Bestimmt mit TÜV Zertifikat

Bei uns im Aldi kostet das Rindersteak 13,90 / kg (Immer). Preislich also eher lauwarm. Ganz nett aber, wenn man es sich wie gewünscht schneiden lassen kann, Steaks in D sind immer viel zu dünn... Deutscher Jungbulle ist jetzt auch nicht unbedingt ein besonderes Qualitätsmerkmal.

Also ich hatte vergangene Woche aus dem ehemals Toom 1,51/100G gezahlt und das Fleisch war sehr gut.

@Randomtask ...
-Die Rumpsteaks aus dem Aldi sind zu dünn und damit unbrauchbar
-Die Tiefkühlware ist nicht frisch
-Schonmal probiert ? ich hatte die zwecks "Bequemlichkeit" zwei mal geholt, rausgeschmissenes Geld weil es einfach nicht schmeckt.

Das Roastbeef beim Aldi sah nicht gut aus, war geschmacklich im Gegensatz zum Rumpsteak aber essbar.

Preis ist gut aber nicht wirklich hot.

Cold - Allein schon wegen der Überschrift

randomtask

Bei uns im Aldi kostet das Rindersteak 13,90 / kg (Immer). Preislich also eher lauwarm. Ganz nett aber, wenn man es sich wie gewünscht schneiden lassen kann, Steaks in D sind immer viel zu dünn... Deutscher Jungbulle ist jetzt auch nicht unbedingt ein besonderes Qualitätsmerkmal.


Da du dich auskennst:
Was wäre denn ein besonderes Qualitätsmerkmal? Also bezogen auf die Herkunft?

mikado17

Bestimmt mit TÜV Zertifikat



Und ISO 9001 Zertifikat nicht vergessen ! X)

Ich habe mir letztesn 2kg Argentinisches Entrecôte und 1 kg deutsches gekauft und war sehr enttäuscht. Sehr schlechte Qualität ! Ich hab denn wieder beim Metzger gekauft.

randomtask

Bei uns im Aldi kostet das Rindersteak 13,90 / kg (Immer). Preislich also eher lauwarm. Ganz nett aber, wenn man es sich wie gewünscht schneiden lassen kann, Steaks in D sind immer viel zu dünn... Deutscher Jungbulle ist jetzt auch nicht unbedingt ein besonderes Qualitätsmerkmal.



Hmm, also ich bin kein wirklicher Experte und wollte vorallem anmerken, dass "vom deutschen Jungbullen" meist auch auf den allerbilligsten Steaks steht. Viele sagen, dass beste Steakfleisch käme aus den USA (wenn man mal so sonderfälle wie Wagyu-/ Kobe-Rind außen vor lässt) aber da gibt es viel zu beachten, dort werden Rinder z.B. ganz anders gefüttert als hier (Mais). Südamerika ist auch nicht zu verachten.

Viel wichtiger als das Herkunftsland ist aber die Veredlung, Fleisch muss reifen, aber das reifen lassen macht es teuer, weil a. der Vorgang bezahlt werden muss und b. das Fleisch beim reifen gewicht verliert. In den USA ist das abhängen lassen alltäglich, in D ist der Prozess meist deutlich kürzer gehalten. "Gute" Steakhäuser importieren meist ihr Fleisch, haben einen Metzger/Bauern mit Ahnung an der Hand oder betreiben teilw. sogar ihre eigenen Reifungskammern.

Also für ein richtig gutes Steak entweder einen Schlachter suchen der sich auskennt oder auf gut abgehangenes Fleisch achten (gibts aber meistens nur im großmarkt)

funkypunk1985

Also ich hatte vergangene Woche aus dem ehemals Toom 1,51/100G gezahlt und das Fleisch war sehr gut.@Randomtask ... -Die Rumpsteaks aus dem Aldi sind zu dünn und damit unbrauchbar-Die Tiefkühlware ist nicht frisch-Schonmal probiert ? ich hatte die zwecks "Bequemlichkeit" zwei mal geholt, rausgeschmissenes Geld weil es einfach nicht schmeckt.Das Roastbeef beim Aldi sah nicht gut aus, war geschmacklich im Gegensatz zum Rumpsteak aber essbar.Preis ist gut aber nicht wirklich hot.



Bei uns wechselt das, manchmal ist die Dicke bei Aldi auch gerade noch okay. Aber die Qualität ist auch ein bisschen wechselhaft. TK hab ich noch nie probiert, fand ich P/L-mäßig immer uninteressant.

Wichtig ist die fleischfarbe, sowie der Reifegrad! Roastbeef zum kurzbraten sollte mind. 21 Tage abgehangen sein! Marmorierung wäre auch schön, kommt beim dt. Jungbullen aufgrund der Rassen und Fütterung jedoch selten vor. Schild daran sind die Konsumenten, die immer mageres Fleisch haben wollen! Bis auf Steakfleisch (Filet, Hüfte, Roastbeef) möchte kaum jemand etwas marmoriertes haben! Und das auch erst, seitdem der Grilltrend aus den USA zu uns herübergeschwappt ist und das marmorierte Fleisch in diversen Medien bekannt geworden ist. Ausnahmen (Leute mit Ahnung) bestätigen die Regel! Verkauf mal jemand einen marmorierten Rinderbraten oder zu fettes Suppenfleisch! Das bleibt so lange i.d. Theke liegen, bis es schwarz wird.

Fleischfarbe ist wichtig ? Fleisch oxidiert recht schnell, Verfärbungen heißen nicht zwangsläufig einen schlechten Zustand. Die Dinger im Aldi sehen ja auch schick aus, aber taugen nicht viel...

In Jedem Fall finger weg vom abgepackten Billigfleisch, für unwesentlich mehr gibt es richtiges Fleisch vom Metzger (dann lieber ein sehr dickes Stück, als zwei Dünne oder Mittlere). Pro Stück sollten 300Gramm auf mind 2cm Dicke verteilt sein.
Bei Fleisch lohnt sich der Geiz einfach nicht.

PS: Der Fettrand am Rumpsteak ist eigentlich pflicht, dann schmeckts noch besser

Ja, fleischfarbe ist wichtig! Schon mal ein schwarzes Steak von einem Deckbullen probiert?? Verfärbungen aufgrund von oxidation sind damit nicht gemeint! Jemand mit Ahnung kann ein Stück Fleisch eines alten Tieres oder eines mit zu hohem PH Wert an der Farbe und der wässrigkeit erkennen

Jungejunge, hier sind wieder die Experten am Start

Sollte Junghengst heißen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text