160°
ABGELAUFEN
KALKHOFF IMAGE 30-GANG DEORE LX 719 Euro [plus Versand 19,99 Euro] 110 Euro bzw. 180 Euro unter Idealo, je nach Rahmengröße
KALKHOFF IMAGE 30-GANG DEORE LX 719 Euro [plus Versand 19,99 Euro] 110 Euro bzw. 180 Euro unter Idealo, je nach Rahmengröße

KALKHOFF IMAGE 30-GANG DEORE LX 719 Euro [plus Versand 19,99 Euro] 110 Euro bzw. 180 Euro unter Idealo, je nach Rahmengröße

Preis:Preis:Preis:719€
Zum DealZum DealZum Deal
Antizyklisch kaufen: Schönes Trekkingbike der Marke Kalkhoff,
in atlasgrey matt oder magicblack matt in den Rahmenhöhen 50, 55 und 60 cm.
Habe mir gerade eines zugelegt und bin höchst zufrieden.
Super Handling und Qualität, Schaltung präzise und kräftige Bremsen. Es quietscht und wackelt nichts.
Kalkhoff schneidet bei Tests oft recht gut ab. Hier mal ein Test der 27 Gang Variante:

testberichte.de/p/k…tml

110 Euro bzw 180 Euro unter Idealo (je nach Rahmengröße)
Idealo ab 829 Euro, da aber nur Rahmengröße 45, bei anderen Rahmengrößen sogar 899 Euro:

idealo.de/pre…tml

Hier der Link zum Hersteller, auch vielleicht wegen der Rahmengröße:

kalkhoff-bikes.com/ind…9af

Beste Kommentare

So, nun auch mein Senf dazu:

Fahrradrahmen kommen so gut wie alle aus Taiwan und Korea. Das Herstellungsland ist aber absolut kein Kriterium für die Qualität! Mann kann dort Rahmen für 37 EUR, oder auch für 500 EUR bestellen...

Zur Diskussion Nabe/Kette sag ich lieber nix. Da schwingt beinahe schon was Religiöses mit. Klarzustellen wäre höchstens, dass eine 11Gang-Alfine IMHO für so gut wie jeden "normalen" Einsatzzweck mehr als ausreicht. Außerdem ist die Übersetzung natürlich veränderbar. Man kann sie zwar nicht weiter spreizen (was ich bei einer Gesamtübersetzung von mehr als 400% auch entbehrlich finde), aber durch einen simplen Ritzeltausch für ein paar wenige EUR lässt sich der Übersetzungsbereich doch nahezu beliebig nach oben oder unten variiren. So kommt sowohl der Alpenüberquerer, als auch der Flachlandraser auf seine Kosten.
Ich selbst fahre in der Stadt ne poplige 8-Gang Nexus und wüsste nicht, warum ich noch mehr bräuchte. BTW: Wer Kettenschaltung meiden will und mal Lust auf ein völlig neues "Schaltgefühl" hat, der sollte mal eine NuVinci N360 probefahren(!)

Und dann noch zum hier angebotenen Radl:
Wir - Fachhandel - verkauf(t)en seit mehr als 10 Jahren Räder von Derby Cycle. Dazu gehören u.A. die Marken Raleigh, Univega, Focus, Rixe, Kalkhoff. Alle werden in Cloppenburg am gleichen Band produziert.

Leider liess die Monatgequalität Jahr für Jahr bis ins Erbärmliche nach. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber wir mussten im letzten Jahr an so gut wie jedem Neurad mindestens ne halbe Stunde nacharbeiten und jede Menge Teile tauschen/reklamieren, bis man es "auf den Kunden loslassen" konnte). Das einzig Gute an den Dingern war bislang das Preis/Leistungsverhältins.

Seit der Übernahme durch den Pon-Konzern ist aber selbst das kein Argument mehr, denn jetzt muss offenbar mehr Geld reinkommen. Auf der diesjährigen Ordermesse in Mainhausen gab es neue Preise... alle Modelle, die sich in der Vergangenheit gut verkauften, wurden im EK ca. 100 EUR teurer und sind z.T. schlechter ausgestattet! Somit hat sich Derby für uns erledigt. Es gibt bessere Qualität zu günstigeren/gleichen Preisen.

Last, but not least: Der Dealpreis ist ein "normaler Winterpreis" für ein brauchbares Fahrrad. Nicht mehr, nicht weniger...

uschilala

Das sind ja fast 1500 Deutsche Mark



Nach 12 Jahren immer noch in DM umrechnen, Respekt.
42 Kommentare

Kalkhoff Image = Kalkofes Mattscheibe (engl.)?

Verfasser

Fast;-)

Für das Geld krieg ich ein Moped

Das sind ja fast 1500 Deutsche Mark

uschilala

Das sind ja fast 1500 Deutsche Mark



Nach 12 Jahren immer noch in DM umrechnen, Respekt.

Keine Ahnung warum das Fahrrad so teuer ist ?
Das meiste wird doch in China und Japan hergestellt.
Ich habe keine Ahnung ob der Rahmen hier in Deutschland hergestellt wird. Kann ich mir nicht vorstellen. Heute wird überall betrogen und gelogen was das zeug hält. oO:(

uschilala

Das sind ja fast 1500 Deutsche Mark



12 Jahre oO ?
Ich glaub etwas länger

Ich würde mir stark überlegen ein Trekkingrad mit Kettenschaltung zu kaufen. Geschlossene Nabenschaltungen haben für den Anwendungszweck viel mehr Sinn. Die Kettenschaltung hat den Vorteil effizienter Kraftübertragung, aber dafür viele Nachteile bei Wartung und Pflege.

Gerade bei einem Rad, welches über lange (Reise-)Strecken halten soll, wo nicht immer eine Werkstatt in der Nähe ist, fallen die Nachteile der Technik stark ins Gewicht. In noch größerem Maße gilt das bei der täglichen Fahrt zur Arbeit. Da soll das Rad einfach funktionierten, kaum einer Nutzt auch nur die Hälfte der Gänge. Hier sind Nabenschaltungen haushoch überlegen, was vielen Leuten nicht richtig klar ist beim Kauf.

Kurzum, die hier verbaute Schalttechnik ist meiner Meinung nach völlig schwachsinnig bei allem, was kein reines Sportgerät ist. Da helfen auch keine 30 Gänge.

@ Kalkulon : Was muss man denn bei der Schaltung denn groß an Wartung betreiben? Wenn man die Kette reinigt und neu ölt werden die Umwerfer mit behandelt und fertig. Verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst.

MastersSymphony

@ Kalkulon : Was muss man denn bei der Schaltung denn groß an Wartung betreiben?



Verstehe ich auch nicht. Mein 400€ Fahrrad hat mittlerweile über 10.000km auf den Buckel und an der Schaltung wurde noch nie etwas gewartet (hinten: Deore, vorne: Alivio).

Ich verstehe Kalkulon. Meine 21 Gang Kettenschaltung von Shimano hat mich regelmäßig in den Wahnsinn getrieben. Habe mir vor einem halben Jahr ein Klapprad von Dahon mit 7 Gang Nabenschaltung gekauft. Keine Problem bisher. Bei meinem Trekkingrad mit Kettenschaltung war ich alle 2 Monate zum einstellen der Schaltung in der Werkstatt. Hat mich zwar immer nur 1 Schachtel Malboro gekostet, aber das nervige war das hinfahren und warten.

Den Preis finde ich bei "ehem. UVP: 899,00€" noch nicht völlig umwerfend - um diese Jahreszeit geht da oft mehr. Für das Geld ist das aber wohl kein schlechtes Rad - soweit man das anhand der aufgelisteten Komponenten beurteilen kann.

Clown2000

Bei meinem Trekkingrad mit Kettenschaltung war ich alle 2 Monate zum einstellen der Schaltung in der Werkstatt. Hat mich zwar immer nur 1 Schachtel Malboro gekostet, aber das nervige war das hinfahren und warten.



OK, gelegentlich muss man die Schaltung neu einstellen (normalerweise jedoch nicht alle 2 Monate), aber die ganze Sache kann eigenständig in ca. 2 Minuten erledigt werden, ganz ohne Werkstatt.

Clown2000

Ich verstehe Kalkulon. Meine 21 Gang Kettenschaltung von Shimano hat mich regelmäßig in den Wahnsinn getrieben. Habe mir vor einem halben Jahr ein Klapprad von Dahon mit 7 Gang Nabenschaltung gekauft. Keine Problem bisher. Bei meinem Trekkingrad mit Kettenschaltung war ich alle 2 Monate zum einstellen der Schaltung in der Werkstatt. Hat mich zwar immer nur 1 Schachtel Malboro gekostet, aber das nervige war das hinfahren und warten.



Ich fahre zwar aktuell auch hauptsächlich Nabenschaltung, aber diese Horrorstory hört sich dann eher nach minderwertigem Material oder grober Misshandlung oder unfähigem Mechaniker an.
Was die Reisetauglichkeit angeht: Dafür ist eine Anforderung eine grosse Spreizung der Übersetzung, die bietet am einfachsten und billigsten eine Kettenschaltung. Die Nabenschaltungen, die da in die Nähe kommen (Rohloff und eingeschränkt Alfine 11) sind erstens teuer und erlauben zweitens keine Änderung der Übersetzung. Schwerer sind sie ausserdem.

MastersSymphony

@ Kalkulon : Was muss man denn bei der Schaltung denn groß an Wartung betreiben? Wenn man die Kette reinigt und neu ölt werden die Umwerfer mit behandelt und fertig. Verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst.



Ja, Du hast schon Recht, wenn man sie reinigt, ölt, einstellt und ab und an was austauscht, nach 2-3 Jahren auch mal den Antrieb komplett erneuert ist eine Kettenschaltung schon zu gebrauchen. Aber die meisten machen das nicht bzw. haben wenig Ahnung, es kostet Geld und Zeit und der Vorteil für diesen Aufwand ist sehr gering. Es gibt für den Zweck dieses Fahrrads in meinen Augen viel bessere Technik, die viel weniger störanfällig ist. Darauf wollte ich hinweisen.

Das Argument mit dem Übersetzungsverhältnis finde ich an den Haaren herbei gezogen, auch wenn es technisch stimmt. Wer braucht auf diesem Fahrrad die extremen Übersetzungsverhältnisse, die eine Alfine nicht schaffen kann? Zumal die Geländegängigkeit und Windschnittigkeit nicht das erste Kriterium eines beladenen Trekkingrades sind. (Die Anpassung der Übersetzung mittels der Ritzelgrösse ist innerhalb gewisser Grenzen hingegen sehr wohl möglich.) Der Gewichtsunterschied von vielleicht 500g ist in meinen Augen ebenso sekundär, wenn man den Einsatzzweck bedenkt.

uschilala

Das sind ja fast 1500 Deutsche Mark



dw.de/die…018

Nicht so Dein Tag, heute, was...

uschilala

Keine Ahnung warum das Fahrrad so teuer ist ? :(Das meiste wird doch in China und Japan hergestellt.Ich habe keine Ahnung ob der Rahmen hier in Deutschland hergestellt wird. Kann ich mir nicht vorstellen. Heute wird überall betrogen und gelogen was das zeug hält. oO:(



Ich frag mich auch immer, warum Audi so teuer ist. Oder Apple. Oder Hugo Boss. Oder...

Genau, und früher war eh alles besser, als Du noch die Ostmark in der Tasche hattest und Brötchen 10 Pfennig kosteten... X)

uschilala

Für das Geld krieg ich ein Moped



Aber kein hochwertiges Markenmodell "made in Germany".

Schönes Bike um zur Arbeit zu fahren. Hab immer Angst um mein teueres MTB, trotz 80€ Schloss.

Würd ich das hier nehmen sieht relativ baugleich aus

boc24.de/sho…rad

aber mit Scheibenbremse fahre dieses seit 4 jähren Preis Leistung ist ok Schaltung selber tauschen funktioniert ist halt Verschleiß Artikel wenn man viel fährt klar pro Kettenschaltung shimano deore macht eigentlich keinen ärger

Nur dran denken die Schnellspanner zu entfernen sonst hab ihr am 2ten Tag keine Reifen mehr.

Unterschichtler ?

uschilala

Keine Ahnung warum das Fahrrad so teuer ist ? :(Das meiste wird doch in China und Japan hergestellt.Ich habe keine Ahnung ob der Rahmen hier in Deutschland hergestellt wird. Kann ich mir nicht vorstellen. Heute wird überall betrogen und gelogen was das zeug hält. oO:(

hoffentlich in Taiwan produziert. die haben häufig mehr Know how.

jonasrueger

hoffentlich in Taiwan produziert. die haben häufig mehr Know how.



Ich muss Dich und auch uschiala enttäuschen, denn die Rahmen werden zwar fremdgefertigt, aber:

Diese Rahmen treffen unbehandelt in unserem Werk in Cloppenburg ein und werden anschließend zum kompletten Fahrrad zusammengebaut.



Von daher: Guter Deal!
Avatar

GelöschterUser37987

Kauft man den Fahrrad unter 500€ wird man ausgelächelt.
Kauft man den Fahrrad über 500€ wird er bald geklaut.

deletedUser37987

Kauft man den Fahrrad unter 500€ wird man ausgelächelt.Kauft man den Fahrrad über 500€ wird er bald geklaut.



Na ja, nicht ganz.

Ich darf mal korrigieren:

Kauft man ein Fahrand über 500 €, wird es bald geklaut.



Muss nicht unbedingt sein.
Ich stehe prinzipiell auf gute Markenfahrräder und das hier ist eines davon. Und dann auch noch in Norddeutschland gefertigt.

moinundtach

Würd ich das hier nehmen sieht relativ baugleich aus https://www.boc24.de/shop/fahrraeder/trekkingrad/trekkingrad-herren/head-xrc-700-herren-trekkingrad


Was ist denn an den beiden Bikes baugleich? Ok, haben beide zwei Räder und einen Lenker, aber das sind auch fast alle Gemeinsamkeiten... *Kopfschüttel*

also mein neues Fahrrad wurde nach 8 Monaten geklaut. Jetzt hab ich ein altes gebrauchtes Rad. Ist zwar nicht ganz so schön mit zu fahren aber ich muss nicht so doll angst drum haben. Mein 80€ Schloss ist wahrscheinlich mehr Wert als mein Fahrrad^^

WiNNiep00h

Mein 80€ Schloss ist wahrscheinlich mehr Wert als mein Fahrrad^^



Hast Du am geklauten Rad auch ein 80€-Schloss gehabt?

So, nun auch mein Senf dazu:

Fahrradrahmen kommen so gut wie alle aus Taiwan und Korea. Das Herstellungsland ist aber absolut kein Kriterium für die Qualität! Mann kann dort Rahmen für 37 EUR, oder auch für 500 EUR bestellen...

Zur Diskussion Nabe/Kette sag ich lieber nix. Da schwingt beinahe schon was Religiöses mit. Klarzustellen wäre höchstens, dass eine 11Gang-Alfine IMHO für so gut wie jeden "normalen" Einsatzzweck mehr als ausreicht. Außerdem ist die Übersetzung natürlich veränderbar. Man kann sie zwar nicht weiter spreizen (was ich bei einer Gesamtübersetzung von mehr als 400% auch entbehrlich finde), aber durch einen simplen Ritzeltausch für ein paar wenige EUR lässt sich der Übersetzungsbereich doch nahezu beliebig nach oben oder unten variiren. So kommt sowohl der Alpenüberquerer, als auch der Flachlandraser auf seine Kosten.
Ich selbst fahre in der Stadt ne poplige 8-Gang Nexus und wüsste nicht, warum ich noch mehr bräuchte. BTW: Wer Kettenschaltung meiden will und mal Lust auf ein völlig neues "Schaltgefühl" hat, der sollte mal eine NuVinci N360 probefahren(!)

Und dann noch zum hier angebotenen Radl:
Wir - Fachhandel - verkauf(t)en seit mehr als 10 Jahren Räder von Derby Cycle. Dazu gehören u.A. die Marken Raleigh, Univega, Focus, Rixe, Kalkhoff. Alle werden in Cloppenburg am gleichen Band produziert.

Leider liess die Monatgequalität Jahr für Jahr bis ins Erbärmliche nach. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber wir mussten im letzten Jahr an so gut wie jedem Neurad mindestens ne halbe Stunde nacharbeiten und jede Menge Teile tauschen/reklamieren, bis man es "auf den Kunden loslassen" konnte). Das einzig Gute an den Dingern war bislang das Preis/Leistungsverhältins.

Seit der Übernahme durch den Pon-Konzern ist aber selbst das kein Argument mehr, denn jetzt muss offenbar mehr Geld reinkommen. Auf der diesjährigen Ordermesse in Mainhausen gab es neue Preise... alle Modelle, die sich in der Vergangenheit gut verkauften, wurden im EK ca. 100 EUR teurer und sind z.T. schlechter ausgestattet! Somit hat sich Derby für uns erledigt. Es gibt bessere Qualität zu günstigeren/gleichen Preisen.

Last, but not least: Der Dealpreis ist ein "normaler Winterpreis" für ein brauchbares Fahrrad. Nicht mehr, nicht weniger...

fatfred

Es gibt bessere Qualität zu günstigeren/gleichen Preisen.Last, but not least: Der Dealpreis ist ein "normaler Winterpreis" für ein brauchbares Fahrrad. Nicht mehr, nicht weniger...



Kannst Du uns denn ein paar Marken empfehlen, bei dem ihr gute Erfahrungen gemacht habt und die auch in dem Preisrahmen liegen?

Bin mit meineim Raleigh auch auf einen Nepp rein gefallen. Überfall steht Shimano Deore drauf, nur auf der Kassette und der Kette nicht. Folge: Fachwerkstatt sagt mir, dass diese nach gerade mal 600 km ebd of life sind...

@fatfred
Als Ex-Schrauber kann ich dem nichts hinzufügen.

@Armenius
So pauschal nicht möglich, würde auch den Rahmen einer Kommentarfunktion sprengen.

ixdream

Bin mit meineim Raleigh auch auf einen Nepp rein gefallen. Überfall steht Shimano Deore drauf, nur auf der Kassette und der Kette nicht. Folge: Fachwerkstatt sagt mir, dass diese nach gerade mal 600 km ebd of life sind...



Sorry, das ist aber Quatsch. Natürlich gibt es bei den Kassetten und Ketten erhebliche Qualitätsunterschiede, aber 600km sind selbst für die günstigsten Teile kein Hindernis. Entweder ist da weksseitig irgendein Fehler passiert (warum reklamierst Du nicht?), oder Du hast das Teil grob misshandelt. Wurde die Kette geschmiert, als Du das Rad gekauft hast? Werksseitig ist da so gut wie nix drauf.

Man kriegt Kette und Kassette besipielsweise auch gänzlich ohne gefahrene Kilometer klein. Das Fahrrad 2x in die Nordsee tunken und dann ein halbes Jahr vor die Haustür stellen ist z.B. ein sehr probates Mittel X)

Dieser Fall ist übrigens nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern wirklich so passiert. Kunde kommt mit 5 Monate alten Fahrrad. Die Kassette sah aus wie ein Bodenfund aus zweiten Weltkrieg, die Kette war HARTgerostet - und zwar derart hart, dass sie ein 2tes Leben als Abschleppstange verdient gehabt hätte. Erklärung: Kunde hat das neue Fahrrad zu seiner Ferienwohnung an die See mitgenommen, ist dort 2 Wochen am Strand rumgefahren und hat es danach für Monate in den Schuppen gestellt. Ohne Kettenpflege, ohne garnix. Schade, dassich keine Foto vom Rad gemacht habe...X)

Kunde meinte übrigens auf Garantietausch bestehen zu müssen - selbstredend erfolglos.

Edit: Bei Derby lag ausschliesslich die Montagequalität im Argen, nicht die Qualität der verbauten Teile. Letztere war für den jeweiligen Preis durchaus in Ordnung. "Beispiel Raleigh Devon HS". (8-Gang Nexus Freilauf, hydraulische Scheibenbremsen, Schwalbe Marathon Plus Bereifung, Hebie Chainglider, gescheiter Shimano Nabendynamo. Kosten: UVP ~670 EUR für ein quasi unkaputtbares, nahezu wartungsfreies Stadt-, und Tourenrad - wenn der Händler ne halbe Stunde Zeit investiert und den Pfusch ab Werk in Ordnung bringt.

Diese Rechnung galt aber nur bis zu diesem Jahr. Die neuen Modelle sind, wie oben geschrieben, +/- 100 EUR im Preis gestiegen. Somit gibt es aus der Sicht des Händlers keinen Grund mehr, da was zu kaufen.



Fahre seit 6 Monaten das Image und bin extrem zufrieden - mein zweites Rad von der Derby Gruppe (vorher ein Raleigh), extrem hochwertige Verarbeitung und Komponenten, vom Preis Leistungsverhältnis sehr gut. Habe allerdings die xxl Version mit 70cm Rahmenhöhe (einer der wenigen Hersteller, der auch für ausgewachsene Männer Räder herstellt).

Habe mir im August das 2013er Winora Jamaica 3.3 zugelegt, ist glaube ich auch eine Derby Marke. UVP 799€, bezahlt habe ich 499 €. Da gibt's dann auch noch ein paar Scheibenbremsen dazu. Das nenne ich hot. Den Deal hier finde ich allenfalls warm. In diesen Tagen kommen die neuen 2014er Räder der Hersteller, da muss in den Lagern der Händler Platz geschaffen werden.

Cl25

Habe mir im August das 2013er Winora Jamaica 3.3 zugelegt, ist glaube ich auch eine Derby Marke. UVP 799€, bezahlt habe ich 499 €. Da gibt's dann auch noch ein paar Scheibenbremsen dazu. Das nenne ich hot. Den Deal hier finde ich allenfalls warm. In diesen Tagen kommen die neuen 2014er Räder der Hersteller, da muss in den Lagern der Händler Platz geschaffen werden.



Winora/Staiger sitzt in Schweinfurt und hat nix mit Derby zu tun.
Für den von Dir gezahlten Preis ein super Deal; die UVP ist für's Gebotene eher ein schlechter Witz.

Ah, dachte Winora gehört auch zum Derby Moloch. Gut zu wissen, dass das nicht so ist. Du meinst also, die UVP für das Winora Jamaica 3.3. ist mit 799 € eh' viel zu hoch?

Cl25

Ah, dachte Winora gehört auch zum Derby Moloch. Gut zu wissen, dass das nicht so ist. Du meinst also, die UVP für das Winora Jamaica 3.3. ist mit 799 € eh' viel zu hoch?



Nee, viel zu hoch wäre übertrieben, eher grad so durchschnittlich. Für die von Dir gezahlten 500 EUR aber tatsächlich ein gutes Rad!

Winora glänzt generell eher nicht durchs Preis-Leistungsverhältnis: genau in diesem Punkt ist/war Derby wesentlich besser. Die Montagequalität ist bei Winora o.k. Ginge besser, geht aber auch wiel schlechter...

Aus Händlersicht kann ich zum Fahrradkauf nur sagen, dass der Preisbereich zwischen 500 und 1000 EUR der sensibelste ist.
Unter 500 EUR braucht man nicht wirklich anfangen. Es sei denn, man kauft sich das Teil aus einer Laune heraus, weils halt so geil aussieht, und/oder als Alibi, um es die nächsten 30 Jahre in der Garage verstauben zu lassen. Und ab 500 EUR gibt es für jeden Hunderter mehr auch deutlich mehr Fahrrad. Das zieht sich so bis gut 1000 EUR. Danach muss man für ein merkliches Mehr an Qualität unverhältnismaßig viel mehr Geld anlegen.

Generell lohnt es sich natürlich, nach Vorjahresmodellen, etc. Ausschau zu halten, den wir müssen auch im Januar und Februar irgendwie unsere Ladenmiete bezahlen. Insofern ist dann bei den Preisen naturgemäß mehr Spielraum. Vorsichtig wäre ich nur bei Lockangeboten, die es aber das ganze Jahr über gibt.

Beispiel: ZEG Pegasus Solero blabla. Die werden extra für die ZEG (Zentrale Einkaufsgenossenschaft - ca. jeder 2te Fahrradhändler) hergestellt, und kosten das ganze Jahr reduzierte 500-600 EUR anstatt einer angeblichen UVP von 800 EUR. Man kauft damit wirklich kein schlechtes Fahrrad, aber die UVP ist frei erfunden - das Rad hat im Laden nie mehr gekostet, als jetzt im vermeindlichen Sonderangebot. Aber der Kunde möchte halt auch gepflegt beschissen werden. Das meine ich vollkommen ernst. Wer von uns hat hier nicht auch schon irgendein "Schnäppchen" gesehen, welches er nie gekauft hätte, wenn es nicht ach so doll reduziert gewesen wäre. Insofern müssen wir uns alle an die eigene Nase fassen...8)

WiNNiep00h

Mein 80€ Schloss ist wahrscheinlich mehr Wert als mein Fahrrad^^



nein da war es ein 40€ Schloss über dass ich mich vorher nicht informiert hatte.

fatfred

Winora glänzt generell eher nicht durchs Preis-Leistungsverhältnis: genau in diesem Punkt ist/war Derby wesentlich besser. Die Montagequalität ist bei Winora o.k. Ginge besser, geht aber auch wiel schlechter...



Jetzt mal "Butter bei die Fische": Was wird denn lt. Händler mit guter Montagequalität geliefert?

Diamant? Gudereit? Rabeneick? VSF Fahrradmanufaktur? (aus dem gleichen Werk wie Rabeneick)
Schauff? Kettler?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text