314°
ABGELAUFEN
Kaminofen Prisma für nur 198,- EUR!
Kaminofen Prisma für nur 198,- EUR!

Kaminofen Prisma für nur 198,- EUR!

Preis:Preis:Preis:198€
Zum DealZum DealZum Deal
Bester Preis laut IDEALO ist 481,41 EUR! Macht eine Ersparnis von 283,41 EUR!

Details:
Scheibenspülung
Feuerraumauskleidung: Vermikulit
Brennstoff: Scheitholz, Holzbriketts, Holzkohle
Besonderheiten/Sonstiges: Fächer, Drehrost, Aschebehälter

Leistung
Nennwärmeleistung : 7 kW
Raumheizvermögen (je nach Isolierung des Wohnraums): 100 m³
Rauchrohranschluss
Rohranschluss: oben
Rauchrohrdurchmesser: 150 mm
Höhe bis Unterkante Rohrstutzen oben: 96,5 cm
Höhe bis Unterkante Rohrstutzen hinten: -
Abgasmassenstrom g/s: 6,47
Abgastemperatur Stutzen: 268°C
Notwendiger Förderdruck bei NWL: 12 Pa

Maße
Ofen (H x B x T): ca. 102 x 49 x 49 cm
Brennraum (H x B x T): ca. 32 x 35 x 38 cm
Sichtscheibe (H x B): ca. 41 x 30 cm

Normen
BimSchG 1
Ausführung B
Ausstattung: Stahlausführung
Korpusfarbe: grau
Gewicht: 112 kg

Beste Kommentare

gini96

Ohne Speckstein investiert lieber etwas mehr in einen anständigen Ofen


was hat speckstein denn mit anständig zu tun?? das zeug ist nur die öfen unverschämt verteuernder, fast immer optisch grausamer zierrat. speichern tut speckstein nicht nenneswert. ein kaminofen ist und bleibt ein konvektionsofen. brennmaterial brennend = heiß. brennmaterial alle = kalt. um die hitze zu speichern braucht man einen grundofen. das heißt: masse. alles andere ist werbequatsch. einzige ausnahme: ein rink kachalofen. rink-kachelofen.de/ aber der befindet sich preislich in einer ganz ganz anderen liga.

Also, bei dem Thema muss ich dann auch einmal meinen Senf abgeben!

Als jahrelanger Hase "Bari"-Besitzer kann ich von solchen Öfen einfach nur abraten! Die Qualität ist dem Preis entsprechend - ihr werdet euch NUR ärgern!

Ein Bekannter wollte auf meinen Rat nicht hören und hat sich einen Ofen bei Obi bestellt (800€) - nach keinen 3 Jahren (mittlerer Nutzung) war der dann durch - zudem trübt die schlechte Qualität die tägliche Nutzung. Angefangen bei nicht richtig schließender Tür, schlechter Verbrennung, unzureichender Scheibenspülung (somit immer verrußte Scheibe)... bis hin zur "blechernden" Verarbeitung!

Ein Kaminofen ist eine Investition, den hat man viele, viele Jahre und was bringt mir ein "billiger" Ofen, wenn ich mich täglich ärgern muss!
Dies ist definitiv ein Fall von "wer billigt kauft, kauft zweimal"!

Dabei handelt es sich aber lediglich um meine Meinung, jeder hat das Recht auf eine eigene!

Aber trotzdem definitv HOT! wenn man in der Nähe des Händlers wohnt!
Für die jenigen die nicht in der Nähe wohnen und den Kamin gerne kaufen möchte, empfehle ich euch ein Auftrag bei shiply.com/de/ aufzugeben, denn dort fahrt Ihr am günstigsten!

52 Kommentare

Verfasser

%24(KGrHqJHJFMFD5tpV-DPBREL9FYFB!~~60_12

Nur selbstabholung...

Verfasser

glory1976

Nur selbstabholung...



Upps, korregiert...

Aber trotzdem definitv HOT! wenn man in der Nähe des Händlers wohnt!
Für die jenigen die nicht in der Nähe wohnen und den Kamin gerne kaufen möchte, empfehle ich euch ein Auftrag bei shiply.com/de/ aufzugeben, denn dort fahrt Ihr am günstigsten!

Ohne Speckstein investiert lieber etwas mehr in einen anständigen Ofen

@gini96: Was willst du mit deinem Speckstein? Speckstein ist eins der schlechtesten Materialien für Öfen.

Wer den Ofen nur hin und wieder nutzen will kann problemlos einen "Vermiculit" isolierten nehmen. Aber wer dauerhaft also in der Heizperiode fast täglich heizen will, sollte sich nach "Schamott" als innen Verkleidung umsehen.

gini96

Ohne Speckstein investiert lieber etwas mehr in einen anständigen Ofen


was hat speckstein denn mit anständig zu tun?? das zeug ist nur die öfen unverschämt verteuernder, fast immer optisch grausamer zierrat. speichern tut speckstein nicht nenneswert. ein kaminofen ist und bleibt ein konvektionsofen. brennmaterial brennend = heiß. brennmaterial alle = kalt. um die hitze zu speichern braucht man einen grundofen. das heißt: masse. alles andere ist werbequatsch. einzige ausnahme: ein rink kachalofen. rink-kachelofen.de/ aber der befindet sich preislich in einer ganz ganz anderen liga.

"Vermiculit" ist in der tat für die Dauerbrenner nicht ok, da die anschaffung teuer ist.


gini96

Ohne Speckstein investiert lieber etwas mehr in einen anständigen Ofen



Als Ofen für das Gartenhaus/Hobbyraum/Laube etc. garantiert ausreichend, ins Wohnzimmer würd ich mir das Dingen auch nicht stellen einfach weil der nur brüllend heiß oder aus kann.. ne gescheite Temperaturregelung ist bei den Dingern nicht möglich...entweder der Stahl glüht schon rot oder er wird nicht richtig warm.

2w2

ein kaminofen ist und bleibt ein konvektionsofen. brennmaterial brennend = heiß. brennmaterial alle = kalt. um die hitze zu speichern braucht man einen grundofen. das heißt: masse. alles andere ist werbequatsch.

So ist das. Bei meinem Ofen sind für die Optik Kacheln drumherum.

Für vergleichbare Öfen ist der Deal HOT.

Was ist denn ne scheibenspülung?

Verfasser

[Fehlendes Bild]

Siehe Punkt 4. Wasser marsch...

Ein kontrollierter Luftstrom an der Scheibe vorbei, so dass ich dort kein Ruß absetzt. Sonst könntest irgendwann dein Feuerchen nicht mehr sehen.

Avatar

GelöschterUser713

gini96

Ohne Speckstein investiert lieber etwas mehr in einen anständigen Ofen



Das ist ganz wesentlich.
Der Ofen macht heiß und wenn Brennmaterial alle ist, dann ist es kalt.
Da braucht man eine Speichermöglichkeit.
Diese Masse kann auch Mauerwerk sein, blöd wer da vorher innen eine Isolierung drauf gepappt hat....

Ich würde auch zu einem Speckstein Ofen raten.

Aber 199 € ist ein guter Preis.

Verfasser

cpasa

Ich würde auch zu einem Speckstein Ofen raten.Aber 199 € ist ein guter Preis.



198,- Ich darf doch wohl sehr bitten...

Kann ein Ofen für diesen Preis etwas taugen ?
Ein guter Freund hat vor kurzem 3.500€ für einen Ofen hingelegt... Das ist auch echte Qualität. Aber dieser hier ?
Nachher fackelt mir noch die Bude ab

Hässlich. Mir kommt kein Schwedenofen ins Haus.

Edit: Der Preis is klar hot!

2w2

einzige ausnahme: ein rink kachalofen


Der passt aber optisch auch nur in die Wohnung, wenn man auf Neuschwanstein wohnt oO

wer sowas kauft ist doch selber schuld. Sage keiner er wurde nicht gewarnt...
youtube.com/wat…ZPk

Billig ja aber für Müll immer noch zu teuer.
Nachbar hat so ein Billigding ausm Baumarkt und der war nach dem ersten heizen krumm.Tür schließt nicht 100% und innen die Schamottsteine waren auch sofort defekt.
Garantie nicht auf Teile die am Feuer sind

Moin,
ich habe einen in der klasse, allerdings ohne Scheibenspülung und für 129€ aus dem Rausverkauf um Ostern herum ausm Baumarkt.Die Scheibe verrust wirklich, und man kann nicht mehr so schön ins Feuer starren
Wie hier auch alle schreiben, die Dinger speichern keine Wärme. Meiner ist auch noch doppelt gedämmt, so das er nur 10cm Abstand von der Wand braucht, und der Schornsteinfeger nicht meckern kann. Das bedeutet allerdings auch, dass die Hitze eigentlich nur über die Glasscheibe und über die Abzugsrohre abgegeben wird. Wenn man umsonst Holz bekommt, ist das eine nette Spielerei. Wenn man für das Holz bezahlen muss, ist es eine teure Spielerei, und man macht das eher des Ambientes wegen :).
Außerdem waren die zusätzlichen Anschlussrohre bei unserem genau so teuer wie der Ofen. Und zu guter letzt noch ein Hinweis Ihr müsst die Dinger auf eine Glas oder Metallplatte stellen. Wenn Ihr Euch für eine Glasplatte entscheidet, achtet darauf, dass ihr unter die Ränder eine Schicht Silkon o.Ä. macht. Wir haben das vergessen, und nun sammelt sich unschön sichtbar Dreck, Asche, Staub usw. unter der Platte, wo der Ofen drauf steht.

greetz

Also, bei dem Thema muss ich dann auch einmal meinen Senf abgeben!

Als jahrelanger Hase "Bari"-Besitzer kann ich von solchen Öfen einfach nur abraten! Die Qualität ist dem Preis entsprechend - ihr werdet euch NUR ärgern!

Ein Bekannter wollte auf meinen Rat nicht hören und hat sich einen Ofen bei Obi bestellt (800€) - nach keinen 3 Jahren (mittlerer Nutzung) war der dann durch - zudem trübt die schlechte Qualität die tägliche Nutzung. Angefangen bei nicht richtig schließender Tür, schlechter Verbrennung, unzureichender Scheibenspülung (somit immer verrußte Scheibe)... bis hin zur "blechernden" Verarbeitung!

Ein Kaminofen ist eine Investition, den hat man viele, viele Jahre und was bringt mir ein "billiger" Ofen, wenn ich mich täglich ärgern muss!
Dies ist definitiv ein Fall von "wer billigt kauft, kauft zweimal"!

Dabei handelt es sich aber lediglich um meine Meinung, jeder hat das Recht auf eine eigene!

was empfehlen die fachleute denn für kaminofen-modelle?!
bin am überlegen mir so ein ding ind die wiohnstube zu pflanzen...da freut sich sich mein schatzi

Avatar

GelöschterUser713

Olsberg

brandy1986

was empfehlen die fachleute denn für kaminofen-modelle?!bin am überlegen mir so ein ding ind die wiohnstube zu pflanzen...da freut sich sich mein schatzi



Also zu den "Fachleuten" zähle ich sicher nicht, jedoch bin ich langjähriger Nutzer. Ich habe mich vor 7 Jahren für den "Bari" von Hase entschieden:

kamga.de/upl…jpg

Neben optischen Aspekten (subjektiv) war mir ein -konstruktionsbedingter" guter Zug wichtig, da ich im Obergeschoss wohne und es nur knapp 5 Meter zur Schornsteinoberkante sind. Zudem gefällt mir, dass der Ofen um 360-Grad drehbar ist, somit kann ich das Sichtfenster in Richtung Esszimmer drehen, wenn ich Besuch habe.

Ab einem gewissen Preissegment haben eigentlich die meisten Anbieter ihre Berechtigung und bieten gute Qualität. Letzendlich entscheidet sicherlich die Optik und die räumlichen Anforderungen.

Abraten möchte ich von der angeblichen Nr.1 - Hark!
Hier muss man nur kurz google betätigen und alles andere erübrigt sich!

Wie schon ober erwähnt, für eine gute Qualität (an der man Jahre seine Freude hat und welche zudem ja auch ökonomisches heizen bietet), sollte man nicht am falschen Ende sparen. Es erschließt sich mir nicht, einen Weber-Grill für 200€ zu kaufen (jaja, geht durch mydealz auch preiswerter) und für die gleiche Investition einen Feuerstelle in der eigenen Wohnung zu betreiben!

Mein Kamin ist jetzt -wie gesagt- knapp 7 Jahre alt und steht hier wie am ersten Tag, absolut "neuwertig"! Es lohnt sich also.

Man sollte auch beachten, dass der werte Bezirksschornsteinfeger die ganze Installation abnehmen muss - bei derartigen "Billig"-Öfen wird das zumindest komplizierter.

Hmm, ist nicht "Prisma" sondern "Prizma" (Bild Nr. 3 im Angebot) - Denke mal ist so was wie ein Generika für Öfen - Zur Qualität findet man nichts. Von daher enthalte ich mich.

wir hatten auch schon mal überlegt, aber ein Schornstein ist nicht da, da müßte ein Mauerdurchbruch für so eine Edelstahlesse gemacht werden. Produziert man durch den Mauerdurchbruch nicht eine Kältebrücke?

danke! als neueinsteiger ist man für jeden tip dankbar

Marcelinho

Abraten möchte ich von der angeblichen Nr.1 - Hark!Hier muss man nur kurz google betätigen und alles andere erübrigt sich!



das habe ich auch schon gelesen!

So ein Blödsinn. Es gibt auch gute, preiswerte Öfen.
Ich habe eine Fireplace Venus C für 800 EUR gekauft mit doppelt schließender Tür.
Der brennt seit 3 Jahren teilweise auch Tag und Nacht mit Briketts.
Die Scheibe putze ich nur einmal im Jahr und bleibt durch die gute Scheibenspülung sauber.
Wollte erst auch einen teuren Ofen kaufen, aber ich sehe nicht ein, 1000 EUR mehr für den Namen zu zahlen oder bei der Drückerkolonne wie Hark

Michael67

So ein Blödsinn. Es gibt auch gute, preiswerte Öfen.Ich habe eine Fireplace Venus C für 800 EUR gekauft mit doppelt schließender Tür.Der brennt seit 3 Jahren teilweise auch Tag und Nacht mit Briketts.Die Scheibe putze ich nur einmal im Jahr und bleibt durch die gute Scheibenspülung sauber.Wollte erst auch einen teuren Ofen kaufen, aber ich sehe nicht ein, 1000 EUR mehr für den Namen zu zahlen oder bei der Drückerkolonne wie Hark



Gut, für Dich ist es "Blödsinn"... trotzdem ist es meine Meinung, so wie ich ja jedem anderen die seinige einräume?

Den?

testberichte.de/p/f…tml

Ich habe mich vor dem damaligen Kauf knapp ein halbes Jahr intensiv mit der Thematik befasst und mehr als 10 Kaminstudios aufgesucht und stundenlange Gespräche mit Fachleuten geführt. Eins kann ich versichern, "für den Namen" zahlt man bei Öfen ganz sicher nicht!

Aber solange jeder mit seiner Wahl glücklich ist, ist doch alles im Lot oder?

glory1976

Nur selbstabholung...



Upps, korrigiert...

Also wir haben den hier:

[Fehlendes Bild]


Ist zwar nicht günstich, aber man(n) hat es immer warm, die Scheibe ist sauber und ist nicht Wartungsbedürftig.

Hark 91 GT ECOplus

brandy1986

was empfehlen die fachleute denn für kaminofen-modelle?!bin am überlegen mir so ein ding ind die wiohnstube zu pflanzen...da freut sich sich mein schatzi



Du solltest aber mit Einbau für ein guten Ofen zwischen 2500-4000 € rechnen.
Alles darunter ist mindere Qualität und arbeitet ineffizient, d.h. es kommt zu unsauberen Verbrennungen und damit schlechten Abgaswerten.
Wir haben uns vor 3 Monaten den "Hase Jena" zugelegt und die Anschaffung hat sich mehr als gelohnt !

Katzenmoeger

Also wir haben den hier:Ist zwar nicht günstich, aber man(n) hat es immer warm, die Scheibe ist sauber und ist nicht Wartungsbedürftig.Hark 91 GT ECOplus



Auch sehr guter Ofen !

ich habe einen HASE Bari seit 5 Jahren im Dauerbrand als einzige! Wärmequelle. Der brennt 18-20 Std am Tag. Der nächste Ofen wir wieder ei HASE denn es gilt: Never change a running system.
Kleine Rechnung für Pfennigfuchser:
Haus BJ 1912 (also kein Niedrigenergiehaus) mit ausgebauten Dach:
bis heute habe ich noch keine 5 SRM verbrannt. Vll kommt nochmal einer dazu wenn der Winter noch anhält. Das wären dann:
6x75€=450€
Der härteste Winter 2010 hat mich 10SRM gekostet.
Ich habe Heizkosten das müßen Leute in Mietwohnungen als Nachzahlung bezahlen.

Hier noch ein paar Cents von mir:
1) Es gibt sehr wohl Marken, bei denen man den Namen mit bezahlt. Das gilt bei Autos, Verstärkern, was weiß ich, und natürlich bei Öfen auch.

2) Das Problem der schließenden Tür: Wir hatten neulich ein Problem mit unserem Kamin (Verstopfter Abzug) und deswegen den Fachmann da. Es hat sich dabei auch herausgestellt, das unsere Tür an unserem 4ooo Euro Ofen nicht 100% dicht ist. Fazit (vom Meister): Das Material arbeitet. Wenn ein Ofen ein paar Jahre gelaufen ist, hat sich hier und dort etwas verzogen. Das ist nie 100%-ig dicht. Bei keinem Ofen. Ich bin erschrocken. Muss man aber nicht: Im Ofen ist der Zug so stark, dass keine Abgase ins Wohnzimmer kommen.

3) Die Scheibe: Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand nur einmal im Jahr die Scheibe putzen muss. Habe die Anleitung von unserem in der Hand: Fett gedruckt (!!!): Festbrennstoffe erzeugen naturgemäß Ruß, ein Verschmutzen der Sichtscheibe ist dadurch niemals völlig ausgeschlossen und stellt keinen Mangel da.
1x die Woche sauber machen halte ich für realistisch.

4) Pro und Contra: Nichts geht über die Schöne Wärme eines Holzofens. Aber: es macht Dreck. Das sollte jedem klar sein. Außerdem: das Holz wird von Jahr zu Jahr teurer.

Trotzdem: es ist schon schön.

brandy1986

was empfehlen die fachleute denn für kaminofen-modelle?! bin am überlegen … was empfehlen die fachleute denn für kaminofen-modelle?! bin am überlegen mir so ein ding ind die wiohnstube zu pflanzen...da freut sich sich mein schatzi

Olsberg wurde ja bereits genannt.
Bei mir ist der Kamin Ofen Olsberg Genesis N0.7 in Betrieb.

Ansonsten bin ich mit dem Koppe Kaminofen Caron 7 kW - Kachel sehr zufrieden.

[Fehlendes Bild]
Der Brennraum ist deutlich kleiner als beim Genesis No.7; der Ofen funktioniert allerdings richtig gut.

Markus13

Hier noch ein paar Cents von mir: 2) Das Problem der schließenden Tür:

An der Tür ist häufiger so ein Dichtungsband, das hält oft nicht richtig.
Markus13

3) Die Scheibe: Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand nur einmal im Jahr die Scheibe putzen muss. [...] 1x die Woche sauber machen halte ich für realistisch.

Bei uns wird die Scheibe fast täglich gesäubert. Ganz so oft müßte es vielleicht nicht sein, die Flamme sieht allerdings so besser aus. Reinigungsmittel braucht man dafür nicht - es geht mit Wasser, Asche und Küchenpapier sehr gut.;)
Markus13

4) Pro und Contra: Nichts geht über die Schöne Wärme eines Holzofens. Aber: es macht Dreck. Das sollte jedem klar sein. Außerdem: das Holz wird von Jahr zu Jahr teurer. Trotzdem: es ist schon schön.

Dreck macht es allerdings.

Holz selber zu Hacken ist zwar etwas mühsam, die Kosten sind allerdings deutlich geringer als bei einem Kauf.:{
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text