121°
ABGELAUFEN
Kärcher Hochdruckreiniger "K3 Home" für 134,85€ @ ZackZack

Kärcher Hochdruckreiniger "K3 Home" für 134,85€ @ ZackZack

Home & LivingZackZack Angebote

Kärcher Hochdruckreiniger "K3 Home" für 134,85€ @ ZackZack

Preis:Preis:Preis:134,95€
Zum DealZum DealZum Deal
153,90 €

Der Hochdruckreiniger Kärcher K3 Home eignet sich hervorragend zur Reinigung von leichteren Verschmutzungen rund um das Haus. Mit einem praktischen 1 Liter Reinigungsmitteltank ausgestattet, wird die Anwendung von Reinigungsmitteln vereinfacht und ein großzügiger Kabelhaken dient zur ordentlichen Verstauung des Kabels direkt am Gerät. Dank des Quick Connect Systems des K3 Home lässt sich der Hochdruckschlauch schnell und bequem in das Gerät und in die Pistole ein- und wieder ausklicken - das spart Zeit und Aufwand. Ausgestattet ist der K3 Home mit viel Zubehör.


Farbe
gelb/schwarz
Artikeldetails
Fördermenge max. 380 Liter/Stunde
Max. Zulauftemperatur max. 40°C
Druck 20 bis max. 120 bar/2 bis max. 12 MPa
Reinigungsmitteltank 1 Liter
Ausstattung Home Kit (bestehend aus Flächenreiniger T 250 und Faltkanister Reinigungsmittel Patio und Deck 500 ml); Wasserfeinfilter (integriert); Adapter Gartenschlauchanschluss A3/4"; Hochdruckpistole; Hochdruck-Schlauch 6 Meter; Reinigungsmitteltank; Vario-Power-Strahlrohr; Dreckfräser; Pistole mit Quick Connect
Eigenschaften Quick Connect
Anmerkungen
Flächenleistung: 25 m²/h; Kabelhaken zur Kabelaufbewahrung direkt am Gerät

11 Kommentare

Plastikpumpe!
Dann lieber einen Nilfisk für weniger Geld. Der hat wenigstens ein Alupumpengehäuse und Metallanschlüsse.
Oder fürs gleiche Geld und dann gleich 8m Hochdruckschlauch.

321

Plastikpumpe! Dann lieber einen Nilfisk für weniger Geld. Der hat wenigstens ein Alupumpengehäuse und Metallanschlüsse. Oder fürs gleiche Geld und dann gleich 8m Hochdruckschlauch.



Kann ich nur beipflichten, wenn es schon ein Plastikbomber sein soll, dann kauft doch gleich den Nachbau mit mehr Power für die Hälfte:
voelkner.de/pro…581
Die Kärcherdinger sind wirklich ein witz. Nilfisk habe ich noch nicht benutzt, kann ich auch nichts zu sagen.
Die Kärcherteile werden alle nach einiger Zeit "Beanspruchung" undicht und laufen dann aus.

Es wurde schon alles gesagt. Finger weg von dem Kärcher Baumarkt Schrott.

Ok, gibt es denn von Nilfisk eine konkrete Empfehlung, welcher gut ist? Ich hätte auch eher an die K4 oder K5 von Kärcher gedacht. Gilt da die Empfehlung für Nilfisk ebenfalls?

Kränzle (ist aber auch eine andere Preisklasse)

Hab seit 1 Woche den Nilfisk 120.6 MIT Alupumpe und Flächenreiniger für 80 €.

Mit 120bar und bis zu 440L/h ausreichend Leistung. Terassenplatten, Moos und Algen an der Fassade reinigt er sehr gut. Efeu Haftwurzeln gehen damit auch größtenteils ab. Vor allem ist er erstaunlich leise.

marpre

Ok, gibt es denn von Nilfisk eine konkrete Empfehlung, welcher gut ist? Ich hätte auch eher an die K4 oder K5 von Kärcher gedacht. Gilt da die Empfehlung für Nilfisk ebenfalls?


K5 = kleinste Serie mit Alupumpe.
Im Endeffekt kann man als Privatanwender bedenkenlos zu Nilfisk greifen. Einfach Werte vergleichen und auf die Ausstattung achten. 8m Schlauch ist z.B. für einmal ums Auto rum praktisch, aber bei Nilfisk nur bei den größeren (Preisbereich wie K4) Geräten gleich mit dabei (als Zubehör lohnt das fast nicht).

Ideal sind natürlich Profigeräte wie von Kränzle.

marpre

Ok, gibt es denn von Nilfisk eine konkrete Empfehlung, welcher gut ist? Ich hätte auch eher an die K4 oder K5 von Kärcher gedacht. Gilt da die Empfehlung für Nilfisk ebenfalls?



Naja Kärcher hat bei K5 ja zumindest schon die Alu-Pumpen, aber ganz ehrlich, du überlegst dir einen K5 zu kaufen? Korrigiere mich wenn ich jetzt Unsinn erzähle aber da dürften wir preislich dann auch schon bei knapp 250 Euro rum sein oder???
Da wäre in meinen Augen dann wirklich die Überlegung, ob du nicht gleich zu dem Modell von Kränzle hier für ca. 50 Euro mehr greifst:
j-kesselshop.de/rei…zle

Ist aber noch ganz neu und insofern auch beim Händler nicht wirklich teurer (UVP bzw Einführungspreis oder wie auch immer laut Kränzle 298 Euro), da kannst du ihn ausprobieren, dich beraten lassen und dir die Unterschiede erläutern lassen.

Händler findest du hier:
kraenzle.com/ind…=85

Ich will jetzt nicht meinen Hand für das Produkt ins Feuer legen (Kränzle hat eigentlich früher öfter selbst gesagt, dass ein langlebiger Hochdruckreiniger unter 400 Euro nicht drin ist) und die genauen Unterschiede zur 100 Euro teureren K7 und K10 Serie sind mir auch (bis auf paar Details) nicht so ganz ersichtlich, da kann der Händler definitiv weiterhelfen oder du fragst mich in paar Monaten nochmal lol
Im Endeffekt kann man den Mehrpreis zu Kärcher z.B. aber durchaus rechtfertigen. Von der Leistung her reicht der Kränzle hier für den Heimanwender locker, interessanterweise wirbt man hier jetzt auch etwas mehr mit dem "Maximaldruck" wie es bei den anderen Herstellern Standard ist, obwohl der total nichtig ist, entscheidend ist rein der Arbeitsdruck, der is immer ca. 20-30% niedriger und wird hier zusätzlich natürlich auch angegeben (130 bar).
Entscheidend ist übrigens aber auch ein ausgewogenes Verhältnis von Druck und Wasserdurchsatz (Beispiel Sprühflasche, da ist der Druck verhältnismäßig zum Teil gar nicht mal soooo niedrig, der Wasserdurchsatz aber umso mehr und deshalb zerstäubt es anstatt dass du einen wirklichen Reinigungsstrahl hast, am Wasserhahn ist der Wasserdurchsatz wesentlich höher, der Druck dafür aber relativ niedrig...ein guter Reinigungsstrahl sieht also auch anders aus und so ist es eben jetzt auch beim Hochdruckreiniger. Wenn der Druck im Verhältnis zu hoch ist musst du näher ans zu reinigende Objekt ran, weil es weiter vorne schon zu sehr zerstäubt und dadurch sinkt die Flächenleistung ).

Grundsätzlich ist es jetzt auch irgendwo so, dass der Motor langlebiger ist, umso niedriger die Motordrehzahl, hier geht Kränzle einen Kompromiss ein. Die teureren Modelle haben teils eine Drehzahl von 1400 Umdrehungen, der hier 2800 (ist aber nicht der erste Kränzle bei dem das so ist) und billigere Geräte von anderen Herstellern drehen zum Teil nochmal deutlich schneller. Dreht der Motor langsamer ist z.B. der Anlaufstrom geringer, Ventile müssen weniger oft öffnen und schließen usw....als das erhöht die Lebensdauer. Um das zu realisieren braucht man aber eben auch Motoren mit mehr Kupferwicklungen und das kostet.

Wenn ich nicht Irre sind auch bei dem wie bei allen Kränzle Reinigern die Kolben keramikbeschichtet, was zu veringertem Verschleiß führt und die Lebensdauer ebenfalls erhöht (bei anderen Reinigern ist das alles Andere als Standard).

Bis hierher könnte man auch noch sagen ok, ich nutz den Hochdruckreiniger jetzt auch nicht so oft, da is dann Verschleiß usw. nicht sooo extrem (insofern ja auch hier der Kompromiss bei Kränzle mit der Motordrehzahl). Bei der Pumpe und sowas ist das jetzt etwas anders. Kunststoff wird mit der Zeit spröde, bei solchen Pumpen ist es also rein eine Frage der Zeit, bis die hinüber sind. Aluminium ist da schon deutlich besser aber auch wenn es z.B. nicht rosten kann, es wird trotzdem durchaus auch vom Wasser angegriffen (auch nach der Nutzung bleibt ja noch etwas Wasser im Gerät). Hier ist Messing ganz klar nochmal im Vorteil (Kärcher verbaut solche Pumpen z.B. ab K7) aber auch teurer und nicht nur deshalb, weil das Material jetzt so viel teurer wäre sonder schlicht und einfach auch schon deshalb, weil Alu viel leichter in Form zu bringen ist als Messing, der Aufwand kostet. Kränzle hat die Teile grundsätzlich aus Messing.

Insofern würde ich den an deiner Stelle zumindest mal mit in die Auswahl nehmen, eine Überlegung ist er durchaus wert.

dealzz_

Insofern würde ich den an deiner Stelle zumindest mal mit in die Auswahl nehmen, eine Überlegung ist er durchaus wert.



Ok, vielen Dank für die ausführliche Information! Du hast recht, die K5 Serie liegt schon im Bereich 250-300 Euro. Das ist auch so das Budget, was ich mir da vorgestellt hatte. Mir ist hauptsächlich wichtig, dass das Ding lange hält :-) . So oft brauch ich den nicht, aber wenn dann soll das schon etwas vernünftiges sein.
So wie ich das rauslese scheint Kunststoff (altert) und Alu (wird auch angegriffen mit der Zeit) dann nicht so das Gelbe vom Ei für die Pumpe zu sein.
Kränzle hatte ich anfangs mal überlegt, aber dann aufgrund des Preises ganz schnell verworfen. Der jetzt mit knapp 300 Euro ist aber in einer Region, wo ich schon überlegen würde. Das ich an dem etwas ungünstig finde ist die Form.
Der K 1050 TS wäre deutlich interessanter, aber warum kostet der mit den gleichen Daten mal eben 100 Euro mehr als der tragbare? Das werde ich mal versuchen in Erfahrung zu bringen.

Keiner kann dir garantieren dass er lange hält. Es ist nun mal ein Gebrauchsgegenstand, der bei Benutzung einem Verschleiß unterliegt. Im schlimmsten Fall fällt dir der Kränzle nach 2 Jahren und einem Tag auseinander. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar geringer, aber nicht ausgeschlossen.

Für mein Efeu hätte ich auch gern noch mehr Power. Kostet aber. Und 300 Euro und mehr bin ich nicht bereit auszugeben, wenn ich ihn sonst nur 1-2 mal pro Jahr fürs Terasse reinigen nehme.

Hab den K5 Home ... schon ein geiles Teil mit guter Power.... wenns richtig sauber werden soll und der HD-Reiniger lange halten soll, würd ich unter einem K3/K4 gar nicht erst anfangen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text