Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Karstadt Sport Filialaktion - "Nimm 3 Zahl 2" Günstigster Artikel geschenkt
288° Abgelaufen

Karstadt Sport Filialaktion - "Nimm 3 Zahl 2" Günstigster Artikel geschenkt

15
eingestellt am 20. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Gerade beim shoppen festgestellt. Erst die Schilder gesehen und gedacht es gilt nur für die Produkte bei denen sie platziert sind. Dann an der Kasse von der Kassiererin aufgrund meiner zwei Artikel darauf hingewiesen, dass ich mir ja einen dritten nehmen dürfe.

Aktion gilt aufs komplette Sortiment (wenige Ausnahmen, siehe Text unten**) und auch auf Sale Artikel.

Bestimmungen:

**Nur in der Filiale gültig. Der günstigste der drei ausgewählten Artikel ist gratis. Bitte beachte, dass bei Rückgabe eines oder mehrerer Artikel der Gratisartikel nachträglich in Rechnung gestellt wird.
Der Betrag wird dir automatisch an der Kasse abgezogen. Nicht nachträglich für bereits gekaufte Ware einsetzbar und nicht kombinierbar mit anderen Aktionen und Coupons.
Kein Nachlass auf Geschenkkarten, Services, E-Scooter, Fitnesstracker sowie auf Ware von Sport-Tiedje. Nicht gültig im Karstadt Sports Online-Shop.

Weiterer Hinweis:

An den Kassen wird noch angegeben, dass z.B. Badeartikel und Unterwäsche aufgrund der Hygienebestimmungen vom Umtausch ausgeschlossen sind - nice to know
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
dsquared20.05.2020 14:28

amazon frissst alles auf


Genau es liegt an Amazon.

Es liegt wohl eher an einem jahrelangem
Mismanagement mit unmotivierten Personal samt Atmosphäre der 90er.

Als nächster ist dann Media Markt/Saturn dran.
Bearbeitet von: "Hegaupower" 20. Mai
15 Kommentare
Wird wohl leider ein beginnender Abverkauf werden
DaveSpamDave20.05.2020 14:09

Wird wohl leider ein beginnender Abverkauf werden


Yep, hab schon gehört, leider
DaveSpamDave20.05.2020 14:09

Wird wohl leider ein beginnender Abverkauf werden



So sieht es, Karstadt Sport wird wohl bald von der Bildfläche verschwunden sein, wenn man den Berichten über Insolvenz und Sanierungsplänen Glauben schenken darf.
Wird auch nur der Anfang sein.
Footlocker wird ebenso verschwinden wie Real, mal gespannt wer da noch folgt.
amazon frissst alles auf
Vielleicht "offline" im Titel?
dsquared20.05.2020 14:28

amazon frissst alles auf


Genau es liegt an Amazon.

Es liegt wohl eher an einem jahrelangem
Mismanagement mit unmotivierten Personal samt Atmosphäre der 90er.

Als nächster ist dann Media Markt/Saturn dran.
Bearbeitet von: "Hegaupower" 20. Mai
Hegaupower20.05.2020 14:57

mit unmotivierten Personal samt Atmosphäre der 90er


in den 80er mal eine bedienstete bei karstadt angesprochen. hingen immer am wandtelefon und haben sich bei sichtkontakt des kundens immer weggeduckt. wenn herr oberstudienrat samt gattin sich verlaufen hat, dann vielleicht mal auf freundlich gemacht.

wenn man sich mit der geschichte des teutschen kaufhauses beschäftigt, hat es mit der enteignung von 33-45 zu tun.

der deutsche kann nicht sehr gut handeln. außer fugger/hanse.

dienstleistung ist auch nicht dem deutschen seins. preußisches beamtentum geht. aber zur leistung fehlt es noch.
Bearbeitet von: "dsquared" 20. Mai
Hegaupower20.05.2020 14:57

Genau es liegt an Amazon.Es liegt wohl eher an einem …Genau es liegt an Amazon.Es liegt wohl eher an einem jahrelangemMismanagement mit unmotivierten Personal samt Atmosphäre der 90er.Als nächster ist dann Media Markt/Saturn dran.


Wie soll das Personal auch motiviert sein bei den Arbeitsbedingungen und dem Arbeitsklima. Wenn selbst das arbeitende Personal mitkriegt, dass langjährigen Mitarbeitern die wohlverdiente Betriebsrente verweigert wird, stellt sich doch allgemein für jeden die Frage wozu das alles eigentlich noch.
dsquared20.05.2020 15:09

in den 80er mal eine bedienstete bei karstadt angesprochen. hingen immer …in den 80er mal eine bedienstete bei karstadt angesprochen. hingen immer am wandtelefon und haben sich bei sichtkontakt des kundens immer weggeduckt. wenn herr oberstudienrat samt gattin sich verlaufen hat, dann vielleicht mal auf freundlich gemacht.wenn man sich mit der geschichte des teutschen kaufhauses beschäftigt, hat es mit der enteignung von 33-45 zu tun.der deutsche kann nicht sehr gut handeln. außer fugger/hanse.dienstleistung ist auch nicht dem deutschen seins. preußisches beamtentum geht. aber zur leistung fehlt es noch.


Ja klar, der Untergang von Karstadt liegt daran, dass die Mentalität aller Angestellten gleich ist. Bestimmt
Der_Hajoist20.05.2020 16:11

Ja klar, der Untergang von Karstadt liegt daran, dass die Mentalität aller …Ja klar, der Untergang von Karstadt liegt daran, dass die Mentalität aller Angestellten gleich ist. Bestimmt


Eigentlich wollt ich mich zu dem Thema nicht äußern weil ichs zu kontrovers finde. Aber ich verstehe was du meinst und bin da voll bei dir.

Man steckt schnell alle in eine Schublade was definitiv falsch ist. Und selbst wenn man es auf eine irgendeine Mentalität schiebt, müsste man sich fragen woher die kommt und sein Blick ein paar Hierarchien nach oben richten, wo es wie in einer Pyramide in den höheren Managementebenen nur noch um vereinzelte Individuen geht, die maßgeblich für ein entsprechendes Betriebsklima verantwortlich sind... und das nach unten hin leider zum Leid vieler....

Aber zu dem "Untergang Karstadts" zählen noch weitaus mehr, auch wirtschaftliche Faktoren.
Bearbeitet von: "RandallNr6" 20. Mai
Nice, Freitag mal vorbeischauen 😄
RandallNr620.05.2020 16:17

Eigentlich wollt ich mich zu dem Thema nicht äußern weil ichs zu k …Eigentlich wollt ich mich zu dem Thema nicht äußern weil ichs zu kontrovers finde. Aber ich verstehe was du meinst und bin da voll bei dir.Man steckt schnell alle in eine Schublade was definitiv falsch ist. Und selbst wenn man es auf eine irgendeine Mentalität schiebt, müsste man sich fragen woher die kommt und sein Blick ein paar Hierarchien nach oben richten, wo es wie in einer Pyramide in den höheren Managementebenen nur noch um vereinzelte Individuen geht, die maßgeblich für ein entsprechendes Betriebsklima verantwortlich sind... und das nach unten hin leider zum Leid vieler....Aber zu dem "Untergang Karstadts" zählen noch weitaus mehr, auch wirtschaftliche Faktoren.


Stimme ich voll zu. In letzter Zeit sind viele etablierte Geschäfte weg gefallen und es werden weitere dazu kommen. Was man so sieht sind oft falsche Strukturen, kaum Anpassung an die heutige Zeit (Onlinehandel/Onlinepräsenz), ständiges Strategiewechseln und zusätzlich Chaos durch jährliches Austauschen der Führungsetage

Bestes Beispiel ist MediaMarkt/Saturn. Versuchen es immer noch mit der alten MM vs. Saturn - Schiene obwohl es mittlerweile MM & S. vs. Amazon heißt. Der OnlineHandel wurde viel zu spät ausgebaut und läuft bis heute nur schleppend im Vergleich zu anderen Geschäften. Dann keine klare Strategie, derzeit wird mit fast halsbrecherischen Rabattaktionen versucht die Kunden zu binden. Das Beratungsargument zieht auch nicht mehr, heutzutage berät sich jeder selbst über das Internet und die Mitarbeiter sind oft auch nur mäßig geschult sofern sie sich nicht in ihrer Freizeit im Internet auf Technikseiten rumtreiben. Mal gucken wielang der neue Chef da bleibt, hat ja bald ein Jahr geschafft.
ramundondo20.05.2020 15:17

Wie soll das Personal auch motiviert sein bei den Arbeitsbedingungen und …Wie soll das Personal auch motiviert sein bei den Arbeitsbedingungen und dem Arbeitsklima. Wenn selbst das arbeitende Personal mitkriegt, dass langjährigen Mitarbeitern die wohlverdiente Betriebsrente verweigert wird, stellt sich doch allgemein für jeden die Frage wozu das alles eigentlich noch.


Hast schon recht. Das ist aber nicht das Problem des Kunden. Der wendet sich ab.
DaveSpamDave20.05.2020 14:26

Wird auch nur der Anfang sein.Footlocker wird ebenso verschwinden wie …Wird auch nur der Anfang sein.Footlocker wird ebenso verschwinden wie Real, mal gespannt wer da noch folgt.



RunnersPoint (auch von FootLocker) zieht sich aus Deutschland zurück.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text