Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Kartell Bookworm Bücherregal, weiß (8,20 Meter, 17 Buchstützen) [Reuter.de]
103° Abgelaufen

Kartell Bookworm Bücherregal, weiß (8,20 Meter, 17 Buchstützen) [Reuter.de]

444,40€550,39€-19%Reuter Angebote
14
eingestellt am 2. SepBearbeitet von:"Schwarze_Null"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Heute konnte ich noch ein günstigen Design-Klassiker entdecken: das flexible Bücherregal Bookworm von Kartell aus dem Jahr 1993. Ron Arad nutzte einen flexiblen Kunststoff, um ein Regal zu kreieren, welches sich flexibel in jedem Zimmer aufhängen lässt und eine tolle Präsentationsfläche für ausgewählte Bücher liefert. Idealo PVG ist 550,36 €. Auf den Preis kommt Ihr über den 10 € Newslettergutschein. Dieses ganz besondere Regal vereint Biegsamkeit mit großer Belastbarkeit und kann bedenkenlos ca. 10 kg Belastung auf jedem Element aushalten. Es ist ratsam, die Böden kurvenförmig an der Wand zu befestigen, um so Materialspannungen zu erzeugen und die Belastbarkeit zu erhöhen.


Material: PVC
Farbe: weiß
Breite (mm): 8200
Höhe (mm): 190
Tiefe (mm): 200
1428514.jpg
Zusätzliche Info
Reuter AngeboteReuter Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Bin ich der einzige der da einen Penis und Sack von der Seite sieht???
An die jüngere Generation: Bücher waren eine Möglichkeit, Informationen dauerhaft auf totem Wald zu speichern. Es gab keine vernünftige Suchfunktion wie CTRL+F und keine selbständigen Updates der gespeicherten Daten, nur gelegentliche Überarbeitungen, die man Neuauflage nannte. Allerdings gab es auch keine abgelaufenen Abos oder Copyrights, die quasi über Nacht bestimmte Werke plötzlich löschen und unzugänglich machen hätten können.
14 Kommentare
Ich nehm zwei.
Ich glaub es hackt
22782781-JmwAH.jpg
Schöne Ersparnis, allerdings immer noch 400 Euro zuviel für ein Stück gebogenes Blech Plastik.
Bearbeitet von: "Schlicki" 2. Sep
An die jüngere Generation: Bücher waren eine Möglichkeit, Informationen dauerhaft auf totem Wald zu speichern. Es gab keine vernünftige Suchfunktion wie CTRL+F und keine selbständigen Updates der gespeicherten Daten, nur gelegentliche Überarbeitungen, die man Neuauflage nannte. Allerdings gab es auch keine abgelaufenen Abos oder Copyrights, die quasi über Nacht bestimmte Werke plötzlich löschen und unzugänglich machen hätten können.
pffft02.09.2019 15:23

An die jüngere Generation: Bücher waren eine Möglichkeit, Informationen da …An die jüngere Generation: Bücher waren eine Möglichkeit, Informationen dauerhaft auf totem Wald zu speichern. Es gab keine vernünftige Suchfunktion wie CTRL+F und keine selbständigen Updates der gespeicherten Daten, nur gelegentliche Überarbeitungen, die man Neuauflage nannte. Allerdings gab es auch keine abgelaufenen Abos oder Copyrights, die quasi über Nacht bestimmte Werke plötzlich löschen und unzugänglich machen hätten können.



Keine Ahnung was du uns mit deinem Kommentar sagen möchtest. Aber eine andere Frage: ist das Teil zur übersichtlichen ebook-Ablage geeignet?
floau02.09.2019 15:27

Keine Ahnung was du uns mit deinem Kommentar sagen möchtest. Aber eine …Keine Ahnung was du uns mit deinem Kommentar sagen möchtest. Aber eine andere Frage: ist das Teil zur übersichtlichen ebook-Ablage geeignet?


Klar sogar alphabetisch, wenn man ein paar unnütze Buchstaben weglässt sollten die 17 Buchstützen reichen...
Bearbeitet von: "A-TOM" 2. Sep
Bin ich der einzige der da einen Penis und Sack von der Seite sieht???
Ganz schön heftig der Preis. Ersparniss ist super aber der Preis halt immer noch deutlich zu hoch. Da bezahlt man halt das Design und die kleinen Stückzahlen in der Produktion mit.

Stylisch auf dem Foto finde ich auch die überputz verlegten Leitungen am Boden. Scheint ein architektenhaus zu sein
benny468002.09.2019 16:54

Ganz schön heftig der Preis. Ersparniss ist super aber der Preis halt …Ganz schön heftig der Preis. Ersparniss ist super aber der Preis halt immer noch deutlich zu hoch. Da bezahlt man halt das Design und die kleinen Stückzahlen in der Produktion mit. Stylisch auf dem Foto finde ich auch die überputz verlegten Leitungen am Boden. Scheint ein architektenhaus zu sein


Das ist mir gar nicht aufgefallen
PaddyWest02.09.2019 16:08

Bin ich der einzige der da einen Penis und Sack von der Seite sieht???


Das war auch mein erster Gedanke beim durchscrollen. Dachte es wäre irgendson k.i.z. (oder wie man die schreibt) Albumcover. Naja.....wer sichs aufhängen mag....
Teuer. Das baue ich mir für ein paar Euro selbst. Entweder mit Plastik oder mit Blech.
Ich fand die Qualität dieses Kunststoffregales nie so richtig gut. Kann aber am richtigen Fleck und mit wenigen Büchern gut wirken
Ausverkauft!
PaddyWest02.09.2019 16:08

Bin ich der einzige der da einen Penis und Sack von der Seite sieht???


Jetzt wo du es so sagst....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text