285°
Kaufland: Frau Antje Beste Butter, 250 g Stück für 0,88€ (47% billiger) vom 3. 8. 2015 bis 8. 8. 2015

Kaufland: Frau Antje Beste Butter, 250 g Stück für 0,88€ (47% billiger) vom 3. 8. 2015 bis 8. 8. 2015

Food

Kaufland: Frau Antje Beste Butter, 250 g Stück für 0,88€ (47% billiger) vom 3. 8. 2015 bis 8. 8. 2015

Preis:Preis:Preis:0,88€
Frau Antje Beste Butter
besonders streichzart
aus bestem holländischen Rahm

250 g für 0,88€ (statt 1,69€)

Kaufland v. 3.8. - 8.8.2015

20 Kommentare

Beim Discounter ,79 cent

Auch Frau Antje? Und wenn ja, welcher Discounter soll's denn sein?

Achja, Rama 550g für €0,99 gibt's auch bei KL.

Natürlich nicht frau antje

Aber Butter is Butter. Es gibt da keine a oder b ware

Sind da auch wie beim Käse Löcher in der Butter ?:p

Alex27

Natürlich nicht frau antje Aber Butter is Butter. Es gibt da keine a oder b ware



Unsinn.....

Alex27

Beim Discounter ,79 cent


Wo ? Bundesweit ?

Alex27

Natürlich nicht frau antje Aber Butter is Butter. Es gibt da keine a oder b ware



Keine a b Ware mag stimmen aber jede Butter schmeckt anders.

Alex27

Beim Discounter ,79 cent



n-tv.de/wir…tml

Alex27

Natürlich nicht frau antje Aber Butter is Butter. Es gibt da keine a oder b ware


Genau, und Bier ist Bier...

Alex27

Beim Discounter ,79 cent



Hauptsache es wird immer günstiger, ob die Landwirte bei dem Preis noch davon leben können, interessiert heutzutage sowieso keinen mehr.

Alex27

Natürlich nicht frau antje Aber Butter is Butter. Es gibt da keine a oder b ware



Butter ist eben nicht gleich Butter. Nicht jede (und für viele Kunden wird das wohl einer der wichtigsten Punkte sein) ist gleich steichfähig, nicht jede hat den gleichen Nährstoffgehalt, nicht überall sind die gezahlten Milchreise für Bauern gleich, nicht überall Haltungsbedingungen, nicht überall Schadstoffbelastung gleich gut oder schlecht, nicht überall Fütterung so genau geregelt (Stichwort gentechnikfrei aber auch Heumilch usw.).....
Da gibt es durchaus Unterschiede würde ich jetzt doch behaupten...wobei man die nicht immer nur am Preis erkennt.

Am Mittwoch kostet Frau Antje 0,85 Euro in der Metro.


metro.de/att…jpg

Alex27

Beim Discounter ,79 cent



Naja wenn mans noch konkretisieren will ist das nur ein Teil des Übels, der Landwirt muss natürlich somit auch versuchen die möglichst viel Masse mit möglichst wenig Einsatz zu produzieren, was bleibt ihm groß anderes übrig, wenn er seine Milch/Fleisch nicht irgendwie gewinnbringender verkaufen kann (bestimmte Programme und Förderungen gibt es ja). Im Endeffekt führt das dann auch wiederum dazu, dass die Kühe mehr zu "Milchmaschinen" verenden, die bis zum letzten Tropfen ausgequetscht werden und rein auf Leistung getrimmt sind. Diese Tiere landen dann im Normalfall auch wesentlich schneller auf dem Teller als es eigentlich nötig wäre (und dadurch kommt es im Übrigen auch immer wieder dazu, dass trächtige Tiere beim Schlachter landen...womit dann natürlich das Ungeborene qualvoll erstickt...aber das will der Konsument lieber nicht wissen Einzelfälle sind das definitiv nicht).

Im Endeffekt ist es aber auch so, dass man jetzt nicht unbedingt davon ausgehen kann, dass bei einer teureren Butter der Landwirt automatisch mehr bekommt als bei einer Billigbutter, bei Marken langen die Molkereien mitunter auch noch ordentlich zu. Durchaus möglich, dass ein Landwirt, der Milch für eine BIO-Butter einer Handelskette liefert mehr bekommt als der, der für eine Marke liefert. Natürlich gibt es Marken, die eigentlich seit Jahren für einigermaßen faire Milchpreise stehen, das ist klar und natürlich sind diese Marken dann auch eher im oberen Preissegment angesiedelt, das ist auch klar.

Schwester von Frau Holle. Sorry musste sein.

Danke für den Hinweis. Irgendwie ist mir das nicht aufgefallen. Wenn ich den bekomme hol ich mir gleich nen ganzen Karton

Alex27

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Aldi-und-Norma-senken-Butterpreise-article15645816.html

Danke für die Info.

Alex27

Beim Discounter ,79 cent



In einer Marktwirtschaft ist der Preis das Ergebnis des Zusammenspiels von Angebot und Nachfrage.

dealzz_

Naja wenn mans noch konkretisieren will ist das nur ein Teil des Übels, der Landwirt muss natürlich somit auch versuchen die möglichst viel Masse mit möglichst wenig Einsatz zu produzieren, was bleibt ihm groß anderes übrig, wenn er seine Milch/Fleisch nicht irgendwie gewinnbringender verkaufen kann (bestimmte Programme und Förderungen gibt es ja). Im Endeffekt führt das dann auch wiederum dazu, dass die Kühe mehr zu "Milchmaschinen" verenden, die bis zum letzten Tropfen ausgequetscht werden und rein auf Leistung getrimmt sind. Diese Tiere landen dann im Normalfall auch wesentlich schneller auf dem Teller als es eigentlich nötig wäre (und dadurch kommt es im Übrigen auch immer wieder dazu, dass trächtige Tiere beim Schlachter landen...womit dann natürlich das Ungeborene qualvoll erstickt...aber das will der Konsument lieber nicht wissen Einzelfälle sind das definitiv nicht). Im Endeffekt ist es aber auch so, dass man jetzt nicht unbedingt davon ausgehen kann, dass bei einer teureren Butter der Landwirt automatisch mehr bekommt als bei einer Billigbutter, bei Marken langen die Molkereien mitunter auch noch ordentlich zu. Durchaus möglich, dass ein Landwirt, der Milch für eine BIO-Butter einer Handelskette liefert mehr bekommt als der, der für eine Marke liefert. Natürlich gibt es Marken, die eigentlich seit Jahren für einigermaßen faire Milchpreise stehen, das ist klar und natürlich sind diese Marken dann auch eher im oberen Preissegment angesiedelt, das ist auch klar.


Missstände bei der Tierhaltung kann man nicht allein durch höhere Preise bekämpfen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen müssen angepasst werden und tierfreundliche Haltungssysteme finanziell gefördert werden.

Alex27

Beim Discounter ,79 cent



Das ist mir bewusst, allerdings haben da die Discounter schon auch ziemlich stark ihre Finger im Spiel (z.B. Red Bull, Crunchips).
Allein aufgrund des Marktmodells schwankten die Preise in den letzten Jahren wohl kaum zwischen 1,39€ und 0,79€ für ein Stück Butter.

alaska16

Das ist mir bewusst, allerdings haben da die Discounter schon auch ziemlich stark ihre Finger im Spiel (z.B. Red Bull, Crunchips). Allein aufgrund des Marktmodells schwankten die Preise in den letzten Jahren wohl kaum zwischen 1,39€ und 0,79€ für ein Stück Butter.


"Vom Deutsche Bauernverband hieß es, der Importstopp Russlands infolge westlicher Sanktionen gegen Russland sei der Hauptgrund für die fallenden Preise. [...] Das russische Einfuhrverbot für Lebensmittel aus der EU und den Vereinigten Staaten kostet die deutsche Landwirtschaft nach Angaben des Bauernverbands rund eine Milliarde Euro jährlich."
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/niedriger-milchpreis-stuerzt-bauern-in-die-krise-13737394.html

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text