KEF LS50 (weiß) für 500€ - Regal / Studio Lautsprecher
372°Abgelaufen

KEF LS50 (weiß) für 500€ - Regal / Studio Lautsprecher

499€599€-17%Elektrowelt24 Angebote
25
eingestellt am 17. Jul
Immer wieder mal, für ganz kurze Zeit gibt es die genialen Kef LS50 für 500€ statt 600€. Gerade kann man wieder mal zu dem Preis zuschlagen.

Ist natürlich eher was für Hifi-Enthusiasten, aber der Klang soll absolut beeindruckend sein, speziell für die Größe und sozusagen die Referenz im Regallautsprecher Segment. Lohnt sich aber erst, wenn man auch das restliche entsprechende Equipment auf dem Level hat.

Natürlich gibts da keine Spielerein, außer einem ziemlich futuristischen Design, was sicherlich geschmackssache ist.

Testberichte:
soundvisionreview.com/hi-…ew/
whathifi.com/kef…iew
stereophile.com/con…ker


Zusätzliche Info
Elektrowelt24 Angebote

Gruppen

25 Kommentare
[Platzhalter]
Bearbeitet von: "FliegendeRaupe" 17. Jul
Hab die in schwarz. Top Lautsprecher
MrBlingBlingvor 1 m

Hab die in schwarz. Top Lautsprecher


Können solch kleine Dinger wirklich Bass?
vor 4 jahren für 800€ das paar neu gekauft.

die lautsprecher sind nur für nahfeld einsatz zu gebrauchen. habe sie im wohnzimmer für film und musik benutzt und letztens gegen mission qx-2 getauscht da sie im vergleich ein paar schwächen haben was den gesamteindruck trübt.

die preis/leistung ist jedenfalls bedenklich mittlerweile denn es gibt viele neue lautsprecher die auch was können und vllt sogar mehr. ich empfehle die mission qx reihe
Bearbeitet von: "Cuerex" 17. Jul
Sind die so gut wie der KEF 300 Kopfhörer ? So richtig Nepp!?
MMeirolasvor 9 m

Können solch kleine Dinger wirklich Bass?


die spielen hörbar bis 35hz runter bei richtiger aufstellung und raum eigenschaften. allerdings linear und unbeeindruckend. sind halt halb ernsthafte monitor lautsprecher
Bearbeitet von: "Cuerex" 17. Jul
MMeirolasvor 10 m

Können solch kleine Dinger wirklich Bass?



Nein Physikalisch unmöglich. Sind Regallautsprecher und mehr nicht. Je nach Anspruch ist auf jeden fall noch ein guter Sub nötig und/oder große Frontspeaker. Höhen und Mitten sind für die Größe dennoch nicht schlecht das lässt sich nicht von der Hand weisen.
Cuerexvor 16 m

vor 4 jahren für 800€ das paar neu gekauft.die lautsprecher sind nur für na …vor 4 jahren für 800€ das paar neu gekauft.die lautsprecher sind nur für nahfeld einsatz zu gebrauchen. habe sie im wohnzimmer für film und musik benutzt und letztens gegen mission qx-2 getauscht da sie im vergleich ein paar schwächen haben was den gesamteindruck trübt.die preis/leistung ist jedenfalls bedenklich mittlerweile denn es gibt viele neue lautsprecher die auch was können und vllt sogar mehr. ich empfehle die mission qx reihe


audiolust.de/hif…nut
450€ pro Stück war jetzt der beste (und auch einzige Preis) den ich in .de gefunden habe. Wo hattest Du sie her?

EDIT: Okay, manchmal bin ich blöd. Englischer Hersteller (wie KEF übrigens). Gerade bei Amazon UK für 360 Pfund, also rund 405€ das Stück:
amazon.co.uk/Mis…qx2
Bearbeitet von: "admin" 17. Jul
"Ist natürlich eher was für Hifi-Enthusiasten, aber der Klang soll absolut beeindruckend sein, speziell für die Größe und sozusagen die Referenz im Regallautsprecher Segment."

Ist das so? "Die Referenz"? Habe mich damals für die Elac BS244 entschieden, die fand ich optisch besser und klanglich sind die Teile auch grandios. Glaube es gibt da einige Regallautsprecher auf so einem hohen Niveau.


"Lohnt sich aber erst, wenn man auch das restliche entsprechende Equipment auf dem Level hat."

Weiß nicht, kleiner Verstärker und einigermaßen ordentliche Zuspielqualität kostet m. E. nicht die Welt. Denke wer ~200,- € für einen kleinen Stereo-Receiver aufbringen kann, kanns mit den Dingern schon sehr ordentlich krachen lassen.
Dachte bei dem Bild erst das wären Waschmaschine und Trockner.
JimmyHatsvor 40 m

Nein Physikalisch unmöglich. Sind Regallautsprecher und mehr …Nein Physikalisch unmöglich. Sind Regallautsprecher und mehr nicht. Je nach Anspruch ist auf jeden fall noch ein guter Sub nötig und/oder große Frontspeaker. Höhen und Mitten sind für die Größe dennoch nicht schlecht das lässt sich nicht von der Hand weisen.



Es gibt durchaus relativ kleine Lautsprecher, die sehr tief gehen können. Bestes Beispiel sind die Devialet Phantom...
Meine Meinung, mein Ohren, meine Hörgewohnheiten:

Begeisternde, audiophil-higendige klingende Lautsprecher. Tolle Homogenität, Natürlichkeit und Feindynamik, beeindruckende Auflösung. Für die Größe beachtlicher Bass. Für mich einer der besten Lautsprecher in dieser KLasse (ich kenne natürlich nicht alle).

WENN:
- Sie hinreichend lange eingespielt sind, 100h sollten es schon sein
- Die vorgeschaltete Elektronik entsprechend hochwertig und der Verstärker kräftig ist. Für den allein kann man noch mal mindestens den Boxenpreis dazu rechnen. Und natürlich eine passende Quelle.

DANN hat man eine wirklich überzeugende Kette, um (auch) konzentriert mit viel Vergnügen Musik zu hören. Und die füllen auch Wohnzimmer bis 35qm wunderbar mit Musik. Natürlich nicht auf Partylevel.

WENN NICHT dann.... versteht man auch die unterschiedlichen Meinungen zum Lautsprecher.

Also Zielgruppe ist nicht jemand der nur etwas besseren Sound für Fernseher oder Radio sucht, sondern jemand der sich eine audiophil-highendige Anlage aufbauen will.

Zum Bass: Bass ist immer relativ. Mir ist weniger Bass bei mehr Konturenschärfe wichtiger als wummsbumms. Die Dinger können für die Größe schon ordentlich Bass, aber ganz bestimmt nicht zum Wände wackeln. Dann nen Sub dazu oder vielleicht auch besser andere LS kaufen. Hängt halt dvon ab, was man am Ende damit tun will.
MMeirolasvor 1 h, 7 m

Können solch kleine Dinger wirklich Bass?


Also ich verwende die nur für Musik und bin auch mit dem Bass voll zufrieden.
Hab für Heimkino Klipsch und nen SVS Subwoofer.
Preis ist kalt, gibt es im Internet regelmäßig günstiger. Der "b-ware" Preis bekommt man häufig auf Neuware bei KEF.
Immer dieses Leumundgeschwafel und runtergebete von Worthülsen bei "Highend" Hifideals...
Plorfvor 33 m

Immer dieses Leumundgeschwafel und runtergebete von Worthülsen bei …Immer dieses Leumundgeschwafel und runtergebete von Worthülsen bei "Highend" Hifideals...



Immer diese qualifizierten wie hilfreichen Kommentare....
adminvor 2 h, 10 m

https://www.audiolust.de/hifi/lautsprecher/kompaktlautsprecher/mission/qx-serie/5732/mission-qx-2-walnut450€ pro Stück war jetzt der beste (und auch einzige Preis) den ich in .de gefunden habe. Wo hattest Du sie her?EDIT: Okay, manchmal bin ich blöd. Englischer Hersteller (wie KEF übrigens). Gerade bei Amazon UK für 360 Pfund, also rund 405€ das Stück:https://www.amazon.co.uk/Mission-QX-2-Bookshelf-Speakers-Black/dp/B07BFB11SG/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1531849076&sr=8-4&keywords=mission+qx2



die qx2 werden als paar verkauft wenn du die beschreibung lesen würdest.

hatte sie von audiolust gekauft als WM aktion war
Bearbeitet von: "Cuerex" 17. Jul
aibevor 1 h, 38 m

Es gibt durchaus relativ kleine Lautsprecher, die sehr tief gehen können. …Es gibt durchaus relativ kleine Lautsprecher, die sehr tief gehen können. Bestes Beispiel sind die Devialet Phantom...


iloud micro monitor sind auch bahnbrechend für ihre größe
Cuerexvor 12 h, 11 m

die spielen hörbar bis 35hz runter bei richtiger aufstellung und raum …die spielen hörbar bis 35hz runter bei richtiger aufstellung und raum eigenschaften. allerdings linear und unbeeindruckend. sind halt halb ernsthafte monitor lautsprecher


Niemals gehen die KEF auf 35hz runter. Selbst bei +6dB nicht, da brauchst du schon mindestens die 3-fache Membranfläche plus Gehäusevolumen. 35hz braucht aber auch kein Mensch, bis auf den gut gelaunten Nachbar, der direkt die Polizei kontaktiert.
Bearbeitet von: "Bender91" 18. Jul
Und wieder vorbei
adminvor 1 h, 14 m

Und wieder vorbei



Eben nicht. Du bekommst die KEF LS50 beim Händler auf Nachfrage regelmäßig für (400-) 450€ neu.
aibevor 17 h, 40 m

Es gibt durchaus relativ kleine Lautsprecher, die sehr tief gehen können. …Es gibt durchaus relativ kleine Lautsprecher, die sehr tief gehen können. Bestes Beispiel sind die Devialet Phantom...



Schon, aber die sind dann selten passiv. Um die Physik auszutricksen muss man beim kleinen Lautsprecher erst eine wahnsinnig aufwendige Frequenzweiche bauen, die wiederum saugt dann ordentlich strom vom amp, der dann wiederum ein wahres Monster sein muss. Designen sie die dinger gleich aktiv, braucht man statt kiloweise kupfer Bauteile im cent bereich und statt monster verstärker vier chips (auch im cent bereich). Dann bekomme ich um eben dieses Geld eine 'kette' die klanglich ihresgleichen sucht. (unter kette versteht der musikliebhaber mit zahnarztpraxis die geräte von zuspieler bis zum schallwandler. Die kabel gehören auch zur kette. Die müssen mindestens soviel kosten wie der rest der kette)
KEF Auto-Hot!
sparbiest17. Jul

Für den allein kann man noch mal mindestens den Boxenpreis dazu rechnen. …Für den allein kann man noch mal mindestens den Boxenpreis dazu rechnen. Und natürlich eine passende Quelle.DANN hat man eine wirklich überzeugende Kette, um (auch) konzentriert mit viel Vergnügen Musik zu hören.


Genau, schön einen min. 1000€ Verstärker an die 1000€ Boxen. Und bitte noch 300€ für hochwertige Kabel einplanen.
Peakeyvor 9 h, 20 m

Schon, aber die sind dann selten passiv. Um die Physik auszutricksen muss …Schon, aber die sind dann selten passiv. Um die Physik auszutricksen muss man beim kleinen Lautsprecher erst eine wahnsinnig aufwendige Frequenzweiche bauen, die wiederum saugt dann ordentlich strom vom amp, der dann wiederum ein wahres Monster sein muss. Designen sie die dinger gleich aktiv, braucht man statt kiloweise kupfer Bauteile im cent bereich und statt monster verstärker vier chips (auch im cent bereich). Dann bekomme ich um eben dieses Geld eine 'kette' die klanglich ihresgleichen sucht. (unter kette versteht der musikliebhaber mit zahnarztpraxis die geräte von zuspieler bis zum schallwandler. Die kabel gehören auch zur kette. Die müssen mindestens soviel kosten wie der rest der kette)



Sorry, aber diesem „Kabelklang-Voodoo-Schwachsinn“ sollte man wirklich keine Plattform bieten. Wer hier „überzeugt“ ist, hat von Physik mal überhaupt keine Ahnung...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text