Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Kef Q550 Lautsprecher für 710€ bzw. für 568€ das Paar bei Trade-In alter LS (auch defekte)
443° Abgelaufen

Kef Q550 Lautsprecher für 710€ bzw. für 568€ das Paar bei Trade-In alter LS (auch defekte)

710€996€-29%JustHifi Angebote
30
eingestellt am 24. Jun
Die gute KEF Q-Reihe ist derzeit im Angebot bei Justhifi, wie z.B. die KEF Q550 für 710 € (Paarpreis). Preisvergleich lt Idealo: 996 €

Hinzu kommen noch 20% Extra-Rabatt bei gleichzeitigem Eintausch älterer Hifi-Lautsprecher – auch gültig für defekte LS! Somit landet man bei 568€ Sofern jmd alte LS im Keller hat oder kurzzeitig bei Kleinanzeigen (5€-10€) welche erwerben möchte, erhält gute LS zu einem guten Kurs!

Technische Daten:
Design: Zweieinhalb-Weg-Bassreflex
Chassis:


130 mm (5.25in.) aluminium Uni-Q
25 mm (1in.) vented aluminium dome HF
130 mm (5.25in.) aluminium LF
2 x 130 mm (5.25in.) aluminium ABR


Frequency range free field: 45Hz (-6dB)


Frequenzgang: 58Hz-28kHz (±3dB)
Übergangsfrequenz: 2.5kHz
Maximaler Schalldruck: 110dB
Verstärkeranforderungen: 15-130W
Empfindlichkeit: 87dB (2.83V/1m)
Impedanz: 8 Ohms (min.3.5 Ohms)
Maße: H x B x T: 873 x 180 x 278 mm /926 x 299 x 310 mm (mit Standfüßen)
Gewicht: 14,5 kg
Zusätzliche Info
Laut Kommentaren sind die 20% Trade In schon im Preis enthalten, also keine zusätzlichen 20%. Immer noch ein guter Deal, aber kein Hammer mehr.
JustHifi Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
eiksen24.06.2019 15:49

Und? Wo ist das Problem?



Ich hätte ja darauf getippt, dass es auch im Plural Ohm sind (ohne s)
Ich habe dort angerufen und nachgefragt. Die * Preise beinhalten schon die 20% . Es kommen also KEINE 20% durch den Trade-In dazu.
Zur Ohm-Thematik:

"Aller Halbwahrheiten, Warnungen und daraus resultierenden Unsicherheiten zum Trotz spielen Impedanzen im heutigen Hi-Fi-Bereich nur noch eine untergeordnete Rolle. Die standardmäßig angebotenen 4-, 6- und 8-Ohm-Lautsprecher können keine moderne Endstufe zerstören, auch macht sich eine untertourig laufende Endstufe bei einem 8-Ohm-Lautsprecher kaum bemerkbar." (likehifi.de/doi…ch/).


Ich würde behaupten, dass im Alltag niemand die volle Leistung solcher oder vergleichbarer LS nutzt, das wäre nämlich extrem laut, wahrscheinlich sogar lauter als in einer Disko
30 Kommentare
8 Ohms
Das Trade In wird wohl nur lokal funktionieren. Oder kann man die auch einschicken?
TM7624.06.2019 15:35

Das Trade In wird wohl nur lokal funktionieren. Oder kann man die auch …Das Trade In wird wohl nur lokal funktionieren. Oder kann man die auch einschicken?



"Für die Einsendung Ihrer alten Hifi-Lautsprecher (egal welcher Marke) bekommen Sie 20 % Rabatt auf den Neupreis von allen Lautsprechern aus der Q-Serie von KEF! Egal, ob Ihre alten Lautsprecher funktionstüchtig, reparaturbedürftig oder defekt sind."
Wow, mit Trade in sehr guter Preis!
Hot danke...halt nicht mein Stil...habe die Canton SL 580dc..gefallen mir besser
Bearbeitet von: "Michael_Rothkirch" 24. Jun
artoni24.06.2019 15:38

"Für die Einsendung Ihrer alten Hifi-Lautsprecher (egal welcher Marke) …"Für die Einsendung Ihrer alten Hifi-Lautsprecher (egal welcher Marke) bekommen Sie 20 % Rabatt auf den Neupreis von allen Lautsprechern aus der Q-Serie von KEF! Egal, ob Ihre alten Lautsprecher funktionstüchtig, reparaturbedürftig oder defekt sind."


Danke!
eiksen24.06.2019 15:49

Und? Wo ist das Problem?


ernsthaft?
Wie schlagen die sich im Vergleich zu einem paar Jamo C97?
Je höher Ohm = mehr Leistung vom Verstärker gefordert = doof

Deshalb ....doof....besser wäre 6 Ohm gewesen oder noch niedriger...bei 8 Ohm muss man halt einen stärkeren Verstärker haben um das volle Potential aus dem LS rauszuholen...bedeutet wiederum ... Verstärker mit mehr Leistung = mehr Geld = doof #2
Bearbeitet von: "Michael_Rothkirch" 24. Jun
4 - 8 Ohm sind vollkommen normal in dem Segment. 8 sind da sogar am oberen Ende. Meine Klipsch, die ordentlich druck machen haben z.B. 4 Ohm.
Michael_Rothkirch24.06.2019 16:27

Je höher Ohm = mehr Leistung vom Verstärker gefordert = doofDeshalb . …Je höher Ohm = mehr Leistung vom Verstärker gefordert = doofDeshalb ....doof....besser wäre 6 Ohm gewesen oder noch niedriger...bei 8 Ohm muss man halt einen stärkeren Verstärker haben um das volle Potential aus dem LS rauszuholen...bedeutet wiederum ... Verstärker mit mehr Leistung = mehr Geld = doof #2


Das ist ja ganz toll das du das erklärst, ich wollte aber gerne eine Erklärung von den beiden Usern!
Im übrigen, ich komme aus der Elektrobranche
Ab wann zählen Lautsprecher als Hifi?

Ich hab da so nen paar alte billige Computerlautsprecher!
eiksen24.06.2019 16:32

Das ist ja ganz toll das du das erklärst, ich wollte aber gerne eine …Das ist ja ganz toll das du das erklärst, ich wollte aber gerne eine Erklärung von den beiden Usern!Im übrigen, ich komme aus der Elektrobranche


Ich gehe davon aus das diese beiden Usern genau das meinten und davon ausgingen/vorausgesetzt haben du weißt das auch
Und zum Anderen Post:
Na klar haben deine 4 Ohm LS Druck..das ist ja das was ich meinte hahaha..4 ohm ist ja was ganz anderes als 8 Ohm...ist klar das ein LS mit 4 Druck wesentlich einfacher Druck aufbaut als 8 Ohm
Meine ALR Nummer 4 ist schon komplett überholt. Brauche kein LS mehr für die nachten 10 jahre. Kef ist gut, aber nicht gut wie alten ALR Nummer Serie. hat schon R700. Nummer 4 war viel besser.
Warum werden den überhaupt LS mit höheren Ohm-Werten produziert, wenn das so blöd ist?
Grundsätzlich muss es ja auch irgendwie mit Kopfhörern zusammenhängen. Schließe mich der Frage an, denn z.B. den DT-770 kann man mit 32, 80 oder 250 Ohm kaufen. Gäbe es keine Vorteile, würde ja niemand das 250er Model holen.
Super Geil! Darauf habe ich gewartet! Auch direkt noch den q650c mit in den Warenkorb gepackt und abgeschickt 👌
Vielen Dank für den Deal!
Zur Ohm-Thematik:

"Aller Halbwahrheiten, Warnungen und daraus resultierenden Unsicherheiten zum Trotz spielen Impedanzen im heutigen Hi-Fi-Bereich nur noch eine untergeordnete Rolle. Die standardmäßig angebotenen 4-, 6- und 8-Ohm-Lautsprecher können keine moderne Endstufe zerstören, auch macht sich eine untertourig laufende Endstufe bei einem 8-Ohm-Lautsprecher kaum bemerkbar." (likehifi.de/doi…ch/).


Ich würde behaupten, dass im Alltag niemand die volle Leistung solcher oder vergleichbarer LS nutzt, das wäre nämlich extrem laut, wahrscheinlich sogar lauter als in einer Disko
Bist Du dir sicher, dass der 20% Trade-In Rabatt nicht schon in den Angebotspreis bereits mit reingerechnet ist?

Es gibt alle Lautsprechervarianten jeweils zum "Normalpreis" (ohne Erwähnung des Trade-in) sowie zum "Angebotspreis" (mit Erwähnung Trade-In).

Der "Angebotspreis" entspricht jeweils (ausser bei den Q550) jeweils dem "Normalpreis" minus 20%.
eiksen24.06.2019 15:49

Und? Wo ist das Problem?



Ich hätte ja darauf getippt, dass es auch im Plural Ohm sind (ohne s)
locovegas2324.06.2019 16:21

Wie schlagen die sich im Vergleich zu einem paar Jamo C97?


Alleine aufgrund der Optik der C97 würde ich die Jamos behalten 😄
mklsan24.06.2019 18:08

Bist Du dir sicher, dass der 20% Trade-In Rabatt nicht schon in den …Bist Du dir sicher, dass der 20% Trade-In Rabatt nicht schon in den Angebotspreis bereits mit reingerechnet ist?Es gibt alle Lautsprechervarianten jeweils zum "Normalpreis" (ohne Erwähnung des Trade-in) sowie zum "Angebotspreis" (mit Erwähnung Trade-In).Der "Angebotspreis" entspricht jeweils (ausser bei den Q550) jeweils dem "Normalpreis" minus 20%.


Beim Preis ist ein Sternchen mit Hinweis auf folgendes versehen: * Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben

Sollte es demnach so sein, dann geht das hier nicht klar hervor. Ich verstehe es so, dass 20% Rabatt auf den Preis vergeben werden, der auf der Page zudem ein Sale-Artikel ist.

Kannst den trade in auch über KEF abwickeln, dann kriegst du einen 20% Gutschein auf deren Seite: de.kef.com/pag…ion
Ich habe dort angerufen und nachgefragt. Die * Preise beinhalten schon die 20% . Es kommen also KEINE 20% durch den Trade-In dazu.
TM7624.06.2019 19:05

Ich habe dort angerufen und nachgefragt. Die * Preise beinhalten schon …Ich habe dort angerufen und nachgefragt. Die * Preise beinhalten schon die 20% . Es kommen also KEINE 20% durch den Trade-In dazu.


Wenn ich mich so durch die Internetseite klicke würde ich das auch so sehen.
Die 20% sind wohl schon im Preis. Bei anderen Modellen sieht man es deutlich
Also mit dem ohmbereich das stimmt....die Boxen klingen vll geringfügig besser...ist ne Sache des Gehörsinns...aber Fakt ist das der Verstärker einfach mehr Power haben muss bei der hohen ohmzahl....und das ist halt doof....weil es ist klar...je mehr watt ein Verstärker liefern muss..je teurer ist er

Im Idealfall hat der Verstärker die gleiche ohmzahl wie die Boxen....die meisten Verstärker haben halt 6 Ohm

Selbst die Zeitschrift "audio" und auch "stereo" raten dazu...und die müssen es ja wissen
Bearbeitet von: "Michael_Rothkirch" 24. Jun
Mit Scheuklappen kann man die Aussage vielleicht so akzeptieren, aber in der Realität gibt es da ja mehrere Faktoren. Und laut einem Test scheinen die 8Ohm auch hinfällig zu sein: "Tendenziell zählt die KEF Q550 zu den 4-Ohm-Lautsprechern.

Das ist ungewöhnlich, weil die KEF Q550 ja eigentlich eine verkappte Bassreflexbox ist und deren Impedanzverläufe sind in der Regel sehr viel welliger. Ob das eine Rolle spielt? Aber ja! Je welliger der Impedanzverlauf, umso mehr ist der Verstärker gefordert, weil er sich ja bei unterschiedlichen Frequenzen unterschiedlich hohen Widerständen ausgesetzt sieht.

Die meisten kleinen Verstärker (und fast alle Röhren) tun sich mit welligen Impedanzen richtig schwer und spielen dann weit unter ihren Möglichkeiten. Die KEF Q550 ist hingegen mit ihrem extrem glatten Verlauf für kleine Verstärker wie gemacht."Klick
Bearbeitet von: "MastersSymphony" 24. Jun
Würde gerne mal die KEF Q900 oder Q950 mal ausprobieren
Ob 8 oder 4 Ohm Impedanz ist für einen solchen Lautsprecher sicher in 99% der tatsächlichen Einsatzfälle egal, da sowieso Class A/B, D oder T (Tripath) Amps Verwendung finden sollten. High-End Lautsprecher sind i.d.R eher hochohmig, da diese sich eher an empfindlichere High-End Class A oder Röhrenverstärker anschließen lassen sollen.
Oft ist aber auch bei billigen Solid-State (Class A oder A/B) Verstärkern der Klirrfaktor bei niedriger Impedanz teils deutlich höher als bei hoher.
Ich persönlich würde eher eine hohe Impedanz bevorzugen. Aber, da die Nennimpedanz nichts über die Impedanzkurve aussagt, ist die Angabe des Herstellers - wie auch hier - müßig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text