Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Kinahan's 10, Teaninich 10, Tullibardine The Murray, Benrinnes 21, Bruichladdich 25, Longrow 1995, Port Askaig 15 und weitere Whisky
327° Abgelaufen

Kinahan's 10, Teaninich 10, Tullibardine The Murray, Benrinnes 21, Bruichladdich 25, Longrow 1995, Port Askaig 15 und weitere Whisky

48,45€59,90€-19%DrankDozijn Angebote
15
eingestellt am 25. AugLieferung aus NiederlandeBearbeitet von:"Ptahr"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Ab heute gibt es die in der folgenden Liste aufgeführten Angebote. Wie immer habe ich die Versandkosten schon mit verrechnet (5,95€ bei d12).

Kinahan's 10 46% vol. für 48,45€ statt 59,90€ (-19%)
Teaninich 10 Flora & Fauna 43% vol. für 43,90€ statt 53,90€ (-19%)
Tullibardine The Murray 2004-2016 56,1% vol. für 44,45€ statt 54,45€ (-18%)
Bruichladdich 25 1993 Cadenhead 49,3% vol. für 153,45€ statt 178,45€ (-14%)
Benrinnes 21 Special Release 1992-2014 56,9% vol. für 250,90€ statt 288,23€ (-13%)
Longrow 10 1995 46% vol. für 102,90€ statt 117,90€ (-13%)
Port Askaig 15 45,8% vol. für 82,45€ statt 93,38€ (-12%)
Chivas Regal 21 Royal Salute (Green) 40% vol. für 88,45€ statt 100,45€ (-12%) (Der Vergleichspreis stammt von der blauen Flasche, der Whisky ist identisch. Die grüne Flasche ist ansonsten 4€ teurer.)
Glen Elgin 18 Special Release 1998-2017 54,8% vol. für 250,90€ statt 284,75€ (-12%)
Blair Athol 12 Flora & Fauna 43% vol. für 48,90€ statt 54,90€ (-11%)
Cambus 25 That Boutique-y Whisky Company 50,1% vol. für 83,45€ statt 93,45€ (-11%)

Zusätzlich gibt es im Moment den neuen Glen Garioch 18 Renaissance Chapter 4 für 93,45€ (Whiskybase).
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Kaum wach, wieder 200€ im Warenkorb... Nee, erstmal Kaffee trinken
Bearbeitet von: "Michali" 25. Aug
15 Kommentare
Beim BLAIR ATHOL 12 ist der PVG sogar bei 57 €. Übrigens ein geiler Tropfen - gerade für den Preis!
ektomorf25.08.2019 12:44

Beim BLAIR ATHOL 12 ist der PVG sogar bei 57 €. Übrigens ein geiler Tr …Beim BLAIR ATHOL 12 ist der PVG sogar bei 57 €. Übrigens ein geiler Tropfen - gerade für den Preis!


Bei Whisky.de gibts den Blair Athol 12 für 54,90€. Aber habe auch schon gehört, dass dieser gut sein soll. Hat sich aber irgendwie noch nicht bei mir ergeben
Kaum wach, wieder 200€ im Warenkorb... Nee, erstmal Kaffee trinken
Bearbeitet von: "Michali" 25. Aug
Ptahr25.08.2019 12:50

Bei Whisky.de gibts den Blair Athol 12 für 54,90€. Aber habe auch schon ge …Bei Whisky.de gibts den Blair Athol 12 für 54,90€. Aber habe auch schon gehört, dass dieser gut sein soll. Hat sich aber irgendwie noch nicht bei mir ergeben


Der ist wirklich gut. Hab die Flasche erst letzte Woche geleert
Hab ich vorhin auch gesehen, die haben einige gute Angebote drin, ich wühle mich gerade ein wenig durch, was man aufstocken könnte/müsste. Talisker 10 für 27,50€, Bowmore 18 für 62,50€, Linkwood 12 für 42,50€ wären so Kandidaten

Den Longrow 18 durfte ich bei einem Tasting probieren und warte jetzt seit Ewigkeiten darauf, dass der unter 100€ fällt. Aber warum zahlt man dann für den 10er nur ein paar Euro weniger? Weil seltener?
Bearbeitet von: "Fuwi" 25. Aug
Der 18er Glenlivet würde mich ja reizen. Kann dazu jemand was sagen?
Blair Athol 12 kann ich zu dem Preis nur empfehlen. Habe ich von meinen Kids nach Schottland Urlaub geschenkt bekommen, für 57€ hätte ich den nie gekauft. Muß aber nun sagen er ist es wert einfach saulecker. Habe gerade nochmal ein paar Kommentare quergelesen also wem "saulecker" nicht reicht: rund , weich .Sherry, langer Abgang und bei Blindverkostung würden ihn viele für älter als 12 Jahre einschätzen.
Bearbeitet von: "jotess" 25. Aug
kerbholzgt_25.08.2019 13:20

Der 18er Glenlivet würde mich ja reizen. Kann dazu jemand was sagen?


Für mich enttäuscht. Typische aktuelle glenlivet note, viele junge helle Früchte, stark alkoholscharf, wenig Tiefe. Glenlivet ist leider auf Massenware Niveau abgerutscht und nicht mehr empfehlenswert. Ich würde ihn nicht holen.
Killer_KehX25.08.2019 13:41

Für mich enttäuscht. Typische aktuelle glenlivet note, viele junge helle F …Für mich enttäuscht. Typische aktuelle glenlivet note, viele junge helle Früchte, stark alkoholscharf, wenig Tiefe. Glenlivet ist leider auf Massenware Niveau abgerutscht und nicht mehr empfehlenswert. Ich würde ihn nicht holen.


Schade, ich hab mir die Fassstärkeabfüllung von Horst gegönnt und die hat mir sehr gut gefallen. War mein erster Glenlivet
Bearbeitet von: "kerbholzgt_" 25. Aug
kerbholzgt_25.08.2019 13:20

Der 18er Glenlivet würde mich ja reizen. Kann dazu jemand was sagen?


Ein wunderbar lang gereifter, runder süffiger Whisky mit toller Malz-,Vanille-, Sherry- und leichter Eichennote. Sehr zu empfehlen. Wirklich ein sehr guter Whisky.
Bearbeitet von: "sterni67" 25. Aug
kerbholzgt_25.08.2019 13:49

Schade, ich hab mir die Fassstärkeabfüllung von Horst gegönnt und die hat m …Schade, ich hab mir die Fassstärkeabfüllung von Horst gegönnt und die hat mir sehr gut gefallen. War mein erster Glenlivet


Ich weiß nicht, was der Killerkehx geschrieben hat (habe ihn stumm geschaltet). Aber anscheinend macht er den Whisky schlecht, so wie fast alles.

Wenn dir die Fassstärke gefallen hat, stehen die Chancen gut, dass dir auch der 18er schmeckt.

Siehe auch meinen Kommentar oben. Ich finde ihn toll.
Bearbeitet von: "sterni67" 25. Aug
sterni6725.08.2019 18:40

Ich weiß nicht, was der Killerkehx geschrieben hat (habe ihn stumm …Ich weiß nicht, was der Killerkehx geschrieben hat (habe ihn stumm geschaltet). Aber anscheinend macht er den Whisky schlecht, so wie fast alles. Wenn dir die Fassstärke gefallen hat, stehen die Chancen gut, dass dir auch der 18er schmeckt. Siehe auch meinen Kommentar oben. Ich finde ihn toll.


Das du alles toll findest ist ja mittlerweile jedem klar. Viele Whiskybase Erfahrungen decken sich ziemlich mit meinen, aber ist wir immer Geschmackssache. Leichte eichennote, sorry aber für mich ist der nen eichenbrett und nicht von der guten Sorte. Aber sterni findet auch nen 15ner dalwhinnie nicht eichenlastig. So hat halt jeder seinen Geschmack.

whiskybase.com/whiskies/whisky/27994/glenlivet-18-year-old

Was bringt mir ein 18jähriger Whisky, der die Komplexität und die Alkoholschärfe eines 12er hat? Klar ist der Preis für 18 Jahre top, aber für mich auf 12er Niveau und dann wiederum teuer.
Aber wie gesagt jedem seine eigene Meinung.
Bearbeitet von: "Killer_KehX" 25. Aug
Naja, um mal den mittelweg zwischen den beiden Meinungen darzustellen:

Ich würde bei glenlivet die nadurras bevorzugen, grad wenn man auf fasstärken steht. Für 55€ geht aber auch der 18er gut klar, kein überflieger aber preis/leistung stimmt. War allerdings grad schockiert als ich gemerkt hab, dass der bei amazon aktuell bei 60€ ist, da gabs den seit Monaten immer für 54 wenn ich mich nicht irre


Ansonsten kann man bei glenlivet auch immer schauen, was die unabhängigen so haben, grad signatory hat da dauerhaft ordentliches im angebot, 11-12 jahre ausm 1st fill sherry mit 46% gibts eigentlich immer fürn fuffi, fasstärke zwischen 90 und 100...
Noch niemand den Benriach 12 Sherry entdeckt?
Bearbeitet von: "Pysk84" 29. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text