Kinderautositz kiddy Phoenixfix 3 - Gr. 1 (9 - 18kg) mit Fangkörper, Testnote 1,7
217°Abgelaufen

Kinderautositz kiddy Phoenixfix 3 - Gr. 1 (9 - 18kg) mit Fangkörper, Testnote 1,7

181,99€210,14€-13%babymarkt Angebote
20
eingestellt am 12. Jan
Bei Babymarkt bekommt ihr heute im Tagesangebot den Kindersitz kiddy Phoenixfix 3 in grau für 199,99€, nutzt den Gutscheincode NIN86971 um auf den Dealpreis von 181,99€ zu kommen. Der Versand ist kostenlos.

Nächster Preis ist 210,14€.

Der Kindersitz ist Gruppe 1 und damit für Kinder mit einem Körpergewicht von 9 - 18kg geeignet. Bei Stiftung Warentest bekam er Note 1,7, also gut.

1112649-erZec.jpgInfos:
"Gruppe: 1, Gewicht: 9 bis 18 kg, Alter: ca. 9 Monate bis ca. 4 Jahre

Ganz bequem. Ganz sicher.
Das neueste Modell der Phoenixfix-Serie von Kiddy, wurde nochmals optimiert, bzgl. der Sicherheit verbessert und mit weiteren Funktionen versehen.

Der verbesserte Seitenaufprallschutz sorgt für erhöhte Sicherheit des Kindes.
Der Sitz kann direkt nach einer Babyschale, z.B. der Kiddy Evoluna i-Size, verwendet werden, speziell für die kleinen Kinder bieten das Sitzkisssen ( 9 bis 11 kg) sowie das neueste Fangkörpersystem von Kiddy den perfekten Schutz.

Der Phoenixfix 3 wächst mit dem Kind mit und passt sich dabei perfekt an die jeweilige Größe des Kindes an. Er kann von ca. 9 Monaten (9 kg) bis zu 4 Jahren (18 kg) genutzt werden.

Anpassungsfähig und komfortabel
Der Kindersitz passt sich perfekt den Körpermaßen des Kindes an. Für die kleineren Kinder wird zu Beginn das Sitzkissen verwendet, das später einfach entnommen wird. Das Sitzkissen, die Beinauflage sowie die Kopfstütze sorgen für bestmögliche Größenanpassung und somit für mehr Sicherheit und Komfort.

Neues Fangkörpersystem
Besonders bei kleinen Kindern sind Kopf- und Halsbereich bei einem Unfall oder scharfen Bremsmanövern sehr gefährdet, denn der Kopf ist im Vergleich zum restlichen Körper proportional größer und schwerer als bei Erwachsenen. Bei einem Unfall absorbiert der Fangkörper die auftretende Energie und fungiert dabei ähnlich einem Airbag. Durch die spezielle Formgebung ermöglicht er das „Abrollen“ des Oberkörpers des Kindes und sorgt damit für eine Belastung der Nackenregion.

Maximaler Seitenaufprallschutz
Das energieabsorbierende Hochleistungsmaterial „Honey Comb 2“ wird im sensiblen Kopf- und Schulterbereich eingesetzt, um diese empfindliche Zone des Kindes besonders gut zu schützen.

Kiddy Shock Absorber
Der Kindersitz wird im Auto immer mit dem fahrzeugeigenen 3-Punkt-Gurtsystem gesichert. Dieses Gurtsystem wurde jedoch für Erwachsene konstruiert. Der Kiddy Shock Absorber absorbiert die am 3-Punkt-Gurt auftretende Energie und schützt das Kind bei einem Umfall oder abrupten Bremsmanövern.

K-fix+ Konnektoren
Der Sitz kann einfach mit den praktischen k-fix+ Konnektoren mit dem Isofix System im Fahrzeug befestigt werden. Das optimierte k-fix+ System ermöglicht es zudem, den Sitz seitlich zu verschieben, so dass bei einem Unfall zusätzlich seitliche Aufprallenergie absorbiert wird. Der größere, individuell verstellbare Neigewinkel ermöglicht dem Kind eine entspannte und angenehme Sitzposition, insbesondere bei längeren Fahrten. Bei Autos ohne Isofix können die k-fix+ Konnektoren auch eingeklappt werden.

Kuschelig weich gepolsterte Textilbezüge
Erhöhten Komfort bieten die neuen, weich gepolsterten Stoffe im Sitz und Kopfbereich. Ein weiteres Highlight ist das Muster der Stoffe: Die Punkte stellen Morsezeichen dar, die eine ganz besondere Botschaft übermitteln: ,,Kiddy - we love our kids". Einzigartig und unverwechselbar!

Technische Details:
  • Installationsart: Vorwärtsgerichtet
  • Sicherung des Kindes: Fangkörper und 3-Punkt-Fahrzeuggurt
  • Sicherung des Sitzes: Isofix und 3-Punkt-Fahrzeuggurt
  • Winkel der Rückenlehne: Verstellbar von 90° bis 115° (abhängig vom Fahrzeugtyp)
  • Kopfbreite: 18 cm,
  • Schulterbreite: 29 cm
  • Hüftbreite: 30 cm
  • Höhe der Rückenlehne: 57 - 65 cm
  • Sitztiefe: 37 - 42 cm
  • Außenmaße Kindersitz (Höhe/Breite/Tiefe): 60 - 68 x 53 x 45 - 50 cm
  • Gewicht: ca. 6,6 kg
Lieferumfang:
  • Kindersitz Phoenixfix 3
  • Fangkörper
  • Sitzkissen"
Zusätzliche Info

Gruppen

20 Kommentare
Der sieht ja cool aus aber leider nur bis 18kg
Guter Sitz? Oder lieber den Pallas? Der Pallas ist gr. 1/2/3, aber wenn der hier bis 4 Jahre reicht, wäre es fürs erste eine Lösung. Leider bin ich wirklich ahnungslos (Nein, reboarder passen nicht in unsere Kleinwagen).
Ost12. Jan

Guter Sitz? Oder lieber den Pallas? Der Pallas ist gr. 1/2/3, aber wenn …Guter Sitz? Oder lieber den Pallas? Der Pallas ist gr. 1/2/3, aber wenn der hier bis 4 Jahre reicht, wäre es fürs erste eine Lösung. Leider bin ich wirklich ahnungslos (Nein, reboarder passen nicht in unsere Kleinwagen).



Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.
Die nennen sich Reboarder, sind teurer und passen nicht in jedes Auto, haben aber Vorteile, die mich überzeugt haben. Kannst ja mal nach googlen.
Ost12. Jan

Guter Sitz? Oder lieber den Pallas? Der Pallas ist gr. 1/2/3, aber wenn …Guter Sitz? Oder lieber den Pallas? Der Pallas ist gr. 1/2/3, aber wenn der hier bis 4 Jahre reicht, wäre es fürs erste eine Lösung. Leider bin ich wirklich ahnungslos (Nein, reboarder passen nicht in unsere Kleinwagen).


Nimm den Pallas, geht länger und ist meiner Ansicht nach besser.
doneone12. Jan

Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen si …Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen sich Reboarder, sind teurer und passen nicht in jedes Auto, haben aber Vorteile, die mich überzeugt haben. Kannst ja mal nach googlen.


Danke, dass du meinen Kommentar aufmerksam gelesen hast
Ost12. Jan

Danke, dass du meinen Kommentar aufmerksam gelesen hast



Oh, entschuldige. Bei der Klammer habe ich aufgehört. Sorry
Für den Preis würde ich lieber den Pallas nehmen.
Wir haben in der Family 5 Stück im Einsatz und das klappt wunderbar!

babymarkt.de/cyb…tml
Bearbeitet von: "MADMAXII" 12. Jan
Aufpassen bei Ledersitzen. Hab durch den Sitz ne schöne Druckstelle bekommen, und die bleibt für immer...!!
AlanHarper12. Jan

Aufpassen bei Ledersitzen. Hab durch den Sitz ne schöne Druckstelle …Aufpassen bei Ledersitzen. Hab durch den Sitz ne schöne Druckstelle bekommen, und die bleibt für immer...!!


Jup, ist bei vielen Kindersitzen der Fall, dafür gibt's extra Unterlagen, sollen wohl sehr gut schützen.

z.B. die hier

Muß ich mir auch mal langsam zulegen...
Bearbeitet von: "litschi82" 12. Jan
litschi8212. Jan

Jup, ist bei vielen Kindersitzen der Fall, dafür gibt's extra Unterlagen, …Jup, ist bei vielen Kindersitzen der Fall, dafür gibt's extra Unterlagen, sollen wohl sehr gut schützen. z.B. die hierMuß ich mir auch mal langsam zulegen...



Wir haben die hier im Einsatz: amazon.de/Wal…age Ist günstiger als dein Beispiel und wir sind damit absolut zufrieden.


Walser fertigt im übrigen auch als Zulieferer für die Automobilindustrie.
MADMAXII12. Jan

Für den Preis würde ich lieber den Pallas nehmen.Wir haben in der Family 5 …Für den Preis würde ich lieber den Pallas nehmen.Wir haben in der Family 5 Stück im Einsatz und das klappt wunderbar!https://www.babymarkt.de/cybex-gold-kindersitz-pallas-m-graphite-black-dark-grey-a190844.html


Das Pendant von Kiddy zum Cybex Pallas ist der Kiddy Guardianfix: babymarkt.de/kid…tml, ebenfalls von 9 bis 36 kg geeignet.
doneone12. Jan

Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen si …Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen sich Reboarder, sind teurer und passen nicht in jedes Auto, haben aber Vorteile, die mich überzeugt haben. Kannst ja mal nach googlen.


Mein kleiner ist nicht mal 2 und schon zu groß für unseren reboarder. Sehe keine realistische Chance mit 3 oder 4 Jahren noch rückwärts gerichtet zu fahren. Es sei denn die Kinder kriegen ihre Knie in den Mund..
msd200212. Jan

Mein kleiner ist nicht mal 2 und schon zu groß für unseren reboarder. Sehe …Mein kleiner ist nicht mal 2 und schon zu groß für unseren reboarder. Sehe keine realistische Chance mit 3 oder 4 Jahren noch rückwärts gerichtet zu fahren. Es sei denn die Kinder kriegen ihre Knie in den Mund..


Kommt sicher auf den Reboarder und auf das Auto an.
Ich habe 3 Besafe Izi Plus in einem Seat Alhambra.

Aber es gibt tatsächlich kleinere Reboarder und es gibt unterschiedlich große Kinder.
doneone12. Jan

Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen si …Bis 3-4 Jahre würde ich rückwärtsgerichtete Sitze empfehlen.Die nennen sich Reboarder, sind teurer und passen nicht in jedes Auto, haben aber Vorteile, die mich überzeugt haben. Kannst ja mal nach googlen.


In meinen Augen alles nur Marketing
Ich hatte schon mehrere Unfälle, Frontal sind immer besser gelaufen als der eine wo mir einer beim Anfahren an einer Kreuzung ins Heck gefahren ist, vorne ist halt mehr Knautschzone
Man kauft sich eigentlich nur eine Schein-Mehr-Sicherheit
Daher lieber keine Empfehlungen aussprechen, lieber nur Meinung mitteilen
siggiii12. Jan

In meinen Augen alles nur MarketingIch hatte schon mehrere Unfälle, …In meinen Augen alles nur MarketingIch hatte schon mehrere Unfälle, Frontal sind immer besser gelaufen als der eine wo mir einer beim Anfahren an einer Kreuzung ins Heck gefahren ist, vorne ist halt mehr KnautschzoneMan kauft sich eigentlich nur eine Schein-Mehr-SicherheitDaher lieber keine Empfehlungen aussprechen, lieber nur Meinung mitteilen


Das ist wohl abhängig von den am Unfall beteiligten Autos.
Dann gibt es noch die Statistik.
Mir ist es auch egal. Muss jeder selbst wissen, welches Auto und welchen Kindersitz er nimmt.
msd200212. Jan

Mein kleiner ist nicht mal 2 und schon zu groß für unseren reboarder. Sehe …Mein kleiner ist nicht mal 2 und schon zu groß für unseren reboarder. Sehe keine realistische Chance mit 3 oder 4 Jahren noch rückwärts gerichtet zu fahren. Es sei denn die Kinder kriegen ihre Knie in den Mund..


Wie groß und schwer ist dein Sohn? Ich schwanke auch zwischen Reboarder und Fangkörper. Befürchte auch, dass es in einem Reboarder schnell eng wird und die größeren kosten um die 500 Euro.
Bearbeitet von: "zeno2017" 17. Jan
zeno201717. Jan

Wie groß und schwer ist dein Sohn? Ich schwanke auch zwischen Reboarder …Wie groß und schwer ist dein Sohn? Ich schwanke auch zwischen Reboarder und Fangkörper. Befürchte auch, dass es in einem Reboarder schnell eng wird und die größeren kosten um die 500 Euro.


Der wiegt jetzt so 14-15 Kilo und unser cybex sirona, der auch 400 takken gekostet hat, ist auch nur bis 18 oder 19 Kilo empfohlen. Das nächste Problem welches Kind wiegt mit 2,5-3 noch keine 18 Kilo?
Dazu ist er noch nicht mal 90cm groß und die Sitzposition sah rückwärts gerichtet schon mit 1,5 Jahren ungemütlich aus. Beine können nur angewinkelt sein, ein ausstrecken ist nicht möglich. Von daher mussten wir ihn schon umdrehen. Den Fang Körper hat er aber gut angenommen.
@msd2002 Meiner ist auch nicht gerade zierlich und in der Babyschale muss er sogar die Beine anwinkeln. angeblich haben die Kinder da kein Problem, laut Reboarder Verfechter. Es gibt ja auch den Joie transcend/trillax als Cybex Pallax Alternative. Hast du Erfahrung mit dem?
zeno201717. Jan

@msd2002 Meiner ist auch nicht gerade zierlich und in der Babyschale muss …@msd2002 Meiner ist auch nicht gerade zierlich und in der Babyschale muss er sogar die Beine anwinkeln. angeblich haben die Kinder da kein Problem, laut Reboarder Verfechter. Es gibt ja auch den Joie transcend/trillax als Cybex Pallax Alternative. Hast du Erfahrung mit dem?


Nein kenne ich nicht. Am Anfang wirst du auch keine Größenprobleme haben aber löse dich von der Illusion, dass dein Kind da bis 3 oder 4 im reboarder rückwärts gerichtet fährt.
msd200220. Jan

Nein kenne ich nicht. Am Anfang wirst du auch keine Größenprobleme haben a …Nein kenne ich nicht. Am Anfang wirst du auch keine Größenprobleme haben aber löse dich von der Illusion, dass dein Kind da bis 3 oder 4 im reboarder rückwärts gerichtet fährt.


Habe mich auch nochmal online umgeschaut, ob es einen passenden gibt, aber fast alle sind entweder überteuert und riesig oder scheinen wirklich klein zu sein. Die Reboarder-Mütter-Mafia (Weiß nicht wie ich sie sonst nennen soll) hat mir wieder ins schlechte Wissen geredet. Alles andere als ein Reboarder ist fahrlässige Tötung und inkaufnahme einer Behinderung. Und Fangkörpersitze sind sowieso bei denen unten durch, weil das Kind raus fliegt. Ach ja, ADAC und die guten Crashtests sind Lüge. Werde den Fangkörpersitz trotzdem mal testen.
Bearbeitet von: "zeno2017" 21. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text