173°
Kindle Fire HDX 7 16GB [iBOOD des Tages]

Kindle Fire HDX 7 16GB [iBOOD des Tages]

ElektronikIBOOD Angebote

Kindle Fire HDX 7 16GB [iBOOD des Tages]

Preis:Preis:Preis:175,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei iBOOD gibt es heute das 7" Kindle Fire HDX für 169,95€ (+ 5,95€ Versand). Preis bei Amazon: 244€ (DE-Version ohne Werbung).

Es handelt sich hier um das US-Modell (EU-Adapter liegt bei). Voraussichtl. Versanddatum: 6. Juni
(Kein Google Play Store, Apps über Amazon.com)

Zahlbar per Sofortüberweisung, Kreditkarte oder PayPal

Zum Produkt:

Betriebssystem: Fire OS 3.0 basierend auf Android 4.2.2
Interner Speicher: 16 GB
Prozessor: Quad-Core-Qualcomm Snapdragon 800 bis 2,2 GHz
Speicher: 2 GB
Bildschirm-Diagonale: 178 mm (7")
Auflösung: 1920 x 1200 Pixel, 323 ppi
Helligkeit: 400 cd / m²
Aspect Ratio: 16.10
Grafikkarte: Adreno 330
Frontkamera: 1280 x 720 Pixel (720p)
WiFi a/b/g/n
Bluetooth
Micro-USB- 2.0-Anschluss
Kopfhörerbuchse
Umgebungslichtsensor
Gyroskop
Unterstützt Audio-Formate: AAC, AAX, AMR -NB, AMR - WB, MIDI, MP3, OGG, PCM, WAV
Unterstützt Bildformate: BMP , GIF, JPG , PNG
Unterstützt Videoformate: 3GP, M4V , MKV, VP8 , WebM
Unterstützt Dateiformate: DOC, DOCX, HTML, MOBI, PDF, PRC, TXT
Batterie hält: 17 Stunden
Aktive Nutzungszeit: 11 Stunden
Gewicht: 303 g
Garantie: 2 Jahre

14 Kommentare

Verlockender Preis. Wer kann eine kurze Rezension zu den den Kindle Tablets geben?

peopleorgun

Verlockender Preis. Wer kann eine kurze Rezension zu den den Kindle Tablets geben?



Bei Amazon gibt es 261 Bewertungen, die mehr oder weniger umfangreich ausfallen: amazon.de/pro…s=1. So schwer ist das suchen doch nicht wirklich....

Wie sicher ist die Werbefreiheit, das Gerät wird ja mit dem eigenen Amazonaccount verknüpft

Auszug aus einem c't-Artikel (Vergleich mit iPad-Mini):

Der Nachfolger des Kindle HD 7 hat ein kantigeres Gehäuse mit leicht abgeschrägten statt runder Ecken. Dennoch liegt das Gehäuse mit 300 Gramm und 9 Millimeter Dicke gut in der Hand. Einschalter und Lautstärketasten befinden sich an den abgeschrägten Rändern auf der Rückseite und sind leichter zu erfühlen als beim Vorgänger. Die Rückseite besteht wie beim Nexus 7 vorwiegend aus leicht gummiertem Kunststoff, der sich angenehm anfasst. Die Verarbeitung ist sehr gut; nur die Spaltmaße entsprechen nicht ganz dem Niveau des iPad. Die beiden Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite bieten sehr guten Klang, dem wie bei anderen Tablets die Bässe fehlen. Die Kamera auf der Vorderseite taugt nur für Videochats, eine Rückkamera gibt es nicht.

Als CPU verwendet Amazon den Snapdragon 800 von Qualcomm. Werden alle vier Kerne voll ausgelastet, ist sie derzeit der schnellste ARM-Prozessor. Dann hängt er im Coremark-Test sogar den A7 von Apple ab. Rechnet nur ein Kern, muss er sich knapp geschlagen geben. Überraschend hat der Chip im HDX 7 weniger mit Hitzeproblemen zu kämpfen als in den großen Android-Tablets aus dem letzten Vergleich (siehe c’t 25/13 ab Seite 96). Zwar nimmt die Leistung nach 15 Coremark-Durchgängen ebenfalls ab, der Verlust fällt mit 11 Prozent jedoch moderat aus.

In der nativen Auflösung nehmen sich beide Tablets in den Grafik-Benchmarks nichts, im Spielealltag waren keine Ruckler zu verzeichnen. Die Oberfläche scrollt butterweich und auch sonst reagiert das Gerät schnell auf Eingaben. Unsere Messungen der Akkulaufzeiten hinterlassen einen zwiespältig Eindruck: Fast 10 Stunden Videowiedergabe sind sehr gut, doch die WLAN-Laufzeit ist mit 8,4 Stunden nur Durchschnitt.

Auf dem Kindle läuft Fire OS, ein von Amazon stark abgewandeltes Android. Übrig bleibt von dem nur das technische Grundgerüst, optisch erinnert nichts an Google. Zentrales Element ist ein Karussell mit den zuletzt geöffneten Inhalten wie Apps, Musik und Filme. Das System lief die meiste Zeit stabil, ab und zu traten jedoch spontane Neustarts auf. Reproduzieren ließen sie sich nicht.

Was den Kindle-Tablets weiterhin fehlt, ist der Zugang zum Play Store von Google. Zwar bietet Amazons eigener App Store mittlerweile deutlich mehr Auswahl als noch vor einem Jahr. Doch viele populäre Android-Apps fehlen weiterhin oder werden nur halbherzig gepflegt. So spendiert etwa EA dem Spiel Real Racing 3 nicht die neuen Inhalte, die Android- und iOS-Nutzer im Monatsrhythmus bekommen. Der Play Store lässt sich wie andere Apps per APK-Datei nachinstallieren. Das bringt aber wenig, weil man sich nicht anmelden kann.

peopleorgun

Verlockender Preis. Wer kann eine kurze Rezension zu den den Kindle Tablets geben?



Die Frage ist nur, ob die Rezensionen auch fair sind - wer weiss, ob Amazon doch nicht manipuliert hat ...

peopleorgun

Verlockender Preis. Wer kann eine kurze Rezension zu den den Kindle Tablets geben?


de.wikipedia.org/wik…hut

wie ist denn die Erfahrung mit rooten und custom roms?

lobster09

wie ist denn die Erfahrung mit rooten und custom roms?



kann man so nicht direkt sagen, da man auf ibood keine hinweise hat obs geräte mit neuer Firmware sind oder stockware die jetzt 4 Monate verpackt in irgendeiner Lagerhalle gestanden sind

mit alter Firmware ists rootbar, gibt einige android-Forks die laufen, aber nix wirklich stabiles und auch keine offiziellen release candidates der großen dev-Gruppen
(braucht man auch nicht, am besten läufts eh mit root + no adware +gapp-hack so kann man die amazon-prime apps weiternutzen hat keine werbung und kann den play store normal nutzen)

bei aktueller firmware gibts momentan noch nichtmal nen funktionierenden roothack (wobeis auf xda die letzten tage gerüchte gibt, dass der root kurz bevorsteht (bis amazon wieder das nächste update rausbringt))

peopleorgun

Verlockender Preis. Wer kann eine kurze Rezension zu den den Kindle Tablets geben?



Na ja, wie vor zwei Jahren ein Kommentar eingereicht habe (mit etwas Kritik an Amazon wegen langsamer Lieferung), wurde sie nie veröffentlicht. Hier handelt es sich außerdem um ein Produkt von Amazon. Daher sind die Kommentare mit viel Vorsicht zu genießen.

meine schwester hat so ein teil. ist solide wenn auch nicht überragend. guter preis!

HOT!

Die Frage ist nur, ob die Rezensionen auch fair sind - wer weiss, ob Amazon doch nicht manipuliert hat ...http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminiumhut



GROß - AR - TIG !!!

manipualtionen gehören heutzutage doch bei fast jeden anbieter mehr oder weniger dazu. nur wenn es raus kommt sind alle am jammern. beim kindl fire hdx kann ich jedoch aus persönlicher erfahrung sprechen, dass ihr hier ein solides gerät bekommt.

Man kann zwar per Sideload Fremd-Apps installieren , aber ist nie sicher ob alles so rund läuft wie auf den Google Android Tablets ..

Ich würde sagen das Nexus 7 2013er wäre die bessere Wahl, weil man einfach unabhängig ist, obwohl der Amazon Appshop wächst ..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text