Kingston A400 240GB TLC 2.5" SATA600 SSD [Alternate] (mit NL-Gutschein 51,27 EUR möglich)
1275°Abgelaufen

Kingston A400 240GB TLC 2.5" SATA600 SSD [Alternate] (mit NL-Gutschein 51,27 EUR möglich)

55,98€63€-11%Alternate Angebote
32
eingestellt am 3. AprBearbeitet von:"Dani0711"
Bei Alternate ist die Kingston A400 240GB TLC 2.5" SATA600 SSD im Angebot für 55,98 EUR (49,99 EUR + 5,99 EUR Versandkosten).
Das Angebot ist bis zum 4.04., 7,59Uhr, gültig.

Evtl. sind 3 % Cashback über shoop möglich.

Die Nutzung des Newslettergutscheins (5 EUR) ist meines Wissens ab einem Warenwert von 50 EUR möglich. Mit einem Füllartikel (bspw. Batterien f. 0,99 EUR: alternate.de/Var…022 oder Lüfterbefestigung für 0,29 EUR alternate.de/htm…822, danke @dm1988) kann man diese 5 EUR evtl. auch noch mitnehmen.

Details:
  • 240 GB (7 mm Bauhöhe, TLC)
  • 2,5 Zoll, SATA III (600 Mbyte/s)
  • Maximale Lese-/Schreibgeschwindigkeit: 500 MB/s / 350 MB/s

PVG: ab ca 63 EUR inkl Versand
idealo.de/pre…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Mitgenommen! Für 0,29€ noch den Artikel hier dazu um die 5€ Newsletter Gutschein einsetzen zu können. Endergebnis dann 51,27€!
32 Kommentare
Hot für Jamaica
Guter Preis.
Wie ist die im Vergleich zur 850 evo von Samsung?
Mitgenommen! Für 0,29€ noch den Artikel hier dazu um die 5€ Newsletter Gutschein einsetzen zu können. Endergebnis dann 51,27€!
gutes produkt, habe die 120er in meinem laptop verbaut, rennt wie hulle.
“TLC ist Mist“ Kommentare in 3...2...1...
darkfirevor 3 h, 47 m

Wie ist die im Vergleich zur 850 evo von Samsung?



Die Samsung 850 EVO ist deutlich besser, aber sicher eine passende SSD für Einsteiger , mehr nicht
Thodduvor 17 m

“TLC ist Mist“ Kommentare in 3...2...1...


TLC ist Mist. Aber was anderes gibt's ja nur in hochpreisigen Regionen.
SATA III (6 GBit/s) ist auch schon etwas veraltet, würde ab sofort PCIe über M.2 empfehlen, der Preisunterschied ist inzwischen nicht mehr so exorbitant.
Es gibt ne Menge Leute die keine M.2 verwenden können, z.B. Leute mit alten Sandy oder Ivy Bridge Plattformen.
Leider nur so.
grachnokvor 23 m

Die Samsung 850 EVO ist deutlich besser, aber sicher eine passende SSD für …Die Samsung 850 EVO ist deutlich besser, aber sicher eine passende SSD für Einsteiger , mehr nicht



Jemand der nicht gerade GB große Dateien bearbeitet wird absolut Null Unterschied merken. Und was genau macht ein "Einsteiger" am PC genau?
Und für 6€ mehr gibt es doch schon die Intenso Top III mit MLC 3D und 256 GB Speicher, zumindest meine ich die für 61€ gesehen zu haben.
Thodduvor 2 m

Es gibt ne Menge Leute die keine M.2 verwenden können, z.B. Leute mit …Es gibt ne Menge Leute die keine M.2 verwenden können, z.B. Leute mit alten Sandy oder Ivy Bridge Plattformen.



Dann kauft man sich eben für ein paar € einen M.2 auf Sata Adapter in Form eines SSD-Gehäuse. Klappt wunderbar.
derbayervor 8 m

Dann kauft man sich eben für ein paar € einen M.2 auf Sata Adapter in Form …Dann kauft man sich eben für ein paar € einen M.2 auf Sata Adapter in Form eines SSD-Gehäuse. Klappt wunderbar.


Wofür? Welche Vorteile kann das bringen?
FearTheDudevor 36 m

SATA III (6 GBit/s) ist auch schon etwas veraltet


Ach ja? Glaube ich kaum... Die meisten PCs bzw Notebooks haben nur Sata. Außerdem bezweifel ich irgendwelche spürbaren Vorteile im Alltag. Außer du bist nen PC Freak...^^
Momentan gibt es ja auch noch die Patriot Spark SSD mit 256GB für 51,97€ [Alternate] bzw. für ~46€ bei [Check24].

Welche der beiden könnt ihr Empfehlen und warum?

Danke!
derbayervor 36 m

Jemand der nicht gerade GB große Dateien bearbeitet wird absolut Null …Jemand der nicht gerade GB große Dateien bearbeitet wird absolut Null Unterschied merken. Und was genau macht ein "Einsteiger" am PC genau?



Man sollte sich mit dem Produkt schon etwas näher beschäftigen. Beim kontinuierlichen Schreiben von Daten bricht die anfänglich gute Transferleistung von über 400 MByte/s ab circa 24 GByte Datenvolumen auf eine Schreibrate von unter 100 MByte/s ein.Mit weniger als 100 MByte/s liegt die UV400 in diesem Fall nicht einmal mehr auf HDD-Niveau.


Daher gibt es schon klare Unterschiede gegenüber einer Samsung 850 EVO, Kingston ist für viele Defekte Speicher bekannt , viele retouren durch Kunden.


Letzlich musst du das für dich entscheiden , Preis und Qualität haben nun mal was miteinander zu tun.
Wiedehopfvor 48 m

Ach ja? Glaube ich kaum... Die meisten PCs bzw Notebooks haben nur Sata. …Ach ja? Glaube ich kaum... Die meisten PCs bzw Notebooks haben nur Sata. Außerdem bezweifel ich irgendwelche spürbaren Vorteile im Alltag. Außer du bist nen PC Freak...^^


Zugegeben, der spürbare Unterschied zwischen SATA SSD und PCIe SSD ist nicht so groß wie zwischen HDD und SATA SSD.
Mit SATA kauft man sich halt einen "Flaschenhals". Aktuell mag alles noch schön damit laufen, aber in 5 Jahren sieht es wieder ganz anders aus. Und in 3-5 Jahren ärgert man sich dann evtl. dass man sich einen Computer mit einer veralteten Schnittstelle gekauft hat.
Es gibt bereits Consumer-SSDs mit einer Übertragungsrate von 3,5 GB pro Sekunde.
Im Vergleich wirkt eine SATA SSD mit 0,5 GB pro Sekunde wie ein Witz.

Inzwischen werden mindestens 90% aller aktuell am Markt erhältlichen Computer und Notebooks mit einer M.2 Schnittstelle ausgestattet.

Und ein PC Freak muss man nicht sein, um von einer PCIe SSD zu profitieren. Wenn man überlegt, das aktuelle Spiele bis zu 20 GB große Dateien laden müssen, macht das schon sinn. Wer möchte lieber 40 statt 6 Sekunden warten, bevor er losspielen kann?
Mit Check24 App Gutschein von 10€ auch 50€ inkl. Versandkosten möglich.
batjavor 2 h, 10 m

Wofür? Welche Vorteile kann das bringen?


SATA ist auf 6GB/s beschränkt. Und M2 SSD's können mehr leisten, wenn sie nicht auf 6GB's ausgebremst werden.
batjavor 2 h, 19 m

Wofür? Welche Vorteile kann das bringen?



Vorteil: Die mögliche Verwendung eines M.2 SSM wenn bereits vorhanden.
derbayervor 2 h, 44 m

Jemand der nicht gerade GB große Dateien bearbeitet wird absolut Null …Jemand der nicht gerade GB große Dateien bearbeitet wird absolut Null Unterschied merken. Und was genau macht ein "Einsteiger" am PC genau?


Selbst für das Büro (Stichwort: Spracherkennung) ist die 120-GB-Variante nicht zu gebrauchen.
Interessant ist aber, dass meine Messungen nur 100 MB/s beim Schreiben bestätigen. Beim Lesen ist es dann schon Mal das Dreifache. Und mit einer EVO sollte man das hier nicht vergleichen.
FearTheDudevor 3 h, 8 m

Zugegeben, der spürbare Unterschied zwischen SATA SSD und PCIe SSD ist …Zugegeben, der spürbare Unterschied zwischen SATA SSD und PCIe SSD ist nicht so groß wie zwischen HDD und SATA SSD.Mit SATA kauft man sich halt einen "Flaschenhals". Aktuell mag alles noch schön damit laufen, aber in 5 Jahren sieht es wieder ganz anders aus. Und in 3-5 Jahren ärgert man sich dann evtl. dass man sich einen Computer mit einer veralteten Schnittstelle gekauft hat.Es gibt bereits Consumer-SSDs mit einer Übertragungsrate von 3,5 GB pro Sekunde.Im Vergleich wirkt eine SATA SSD mit 0,5 GB pro Sekunde wie ein Witz.Inzwischen werden mindestens 90% aller aktuell am Markt erhältlichen Computer und Notebooks mit einer M.2 Schnittstelle ausgestattet.Und ein PC Freak muss man nicht sein, um von einer PCIe SSD zu profitieren. Wenn man überlegt, das aktuelle Spiele bis zu 20 GB große Dateien laden müssen, macht das schon sinn. Wer möchte lieber 40 statt 6 Sekunden warten, bevor er losspielen kann?


Habe bei Gamestar einen Vergleich gesehen, da sind es keine 36 Sekunden Unterschied. Habe ein altes Mainboard und überlege mir gerade ob es noch eine SATA-III SSD tut...

Vergleich SATA vs. M2
wajovor 17 m

Habe bei Gamestar einen Vergleich gesehen, da sind es keine 36 Sekunden …Habe bei Gamestar einen Vergleich gesehen, da sind es keine 36 Sekunden Unterschied. Habe ein altes Mainboard und überlege mir gerade ob es noch eine SATA-III SSD tut...Vergleich SATA vs. M2



Solange der Preisunterschied so groß und die Vorteile so klein sein, tut es Sata3 noch. Imho noch mehr als 5 Jahre, aber das weiß man nie...^^

Sobald es bezahlbare Sticks/Festplatten mit 1GB/s Übertragungsrate gibt, werden M2 SSDs interessant. Kopiere gerade übrigens etwas mit 70MB/s über USB3.0... :-P
Bearbeitet von: "Wiedehopf" 3. Apr
batjavor 8 h, 15 m

Wofür? Welche Vorteile kann das bringen?


Keinen.
Denn wenn man auf sata wieder steckt dann hat man den Flaschenhals sata. Das kann man sich sparen.

m.2 gibt es mit pcie und sata Anschluss. Umgangssprachlich wird dann der pcie Anschluss gemeint. M.2 ist nur der formfaktor und nicht die Schnittstelle.
Nur mit pcie bringt ein wirklichen Vorteil.
wajovor 13 h, 40 m

Habe bei Gamestar einen Vergleich gesehen, da sind es keine 36 Sekunden …Habe bei Gamestar einen Vergleich gesehen, da sind es keine 36 Sekunden Unterschied. Habe ein altes Mainboard und überlege mir gerade ob es noch eine SATA-III SSD tut...Vergleich SATA vs. M2


Der Bericht sieht interessant aus. Ich dachte die Samsung schafft mehr. Vermutlich bestehen die Spieledaten aus einem großen Brocken - da können die Daten nicht Parallel von der SSD gezogen werden.
Aber an und für sich bleibe ich bei meiner Aussage: M.2 PCIe Slots sind zukunftsorientiert mit 4 GByte/s bei PCIe 3.0 und 8 GByte/s bei PCIe 4.0
Ich denke in 3-4 Jahren kommen kostengünstige SSDs auf den Markt, die 4 GByte/s voll ausreizen können.
FearTheDudevor 1 h, 39 m

Der Bericht sieht interessant aus. Ich dachte die Samsung schafft mehr. …Der Bericht sieht interessant aus. Ich dachte die Samsung schafft mehr. Vermutlich bestehen die Spieledaten aus einem großen Brocken - da können die Daten nicht Parallel von der SSD gezogen werden.Aber an und für sich bleibe ich bei meiner Aussage: M.2 PCIe Slots sind zukunftsorientiert mit 4 GByte/s bei PCIe 3.0 und 8 GByte/s bei PCIe 4.0Ich denke in 3-4 Jahren kommen kostengünstige SSDs auf den Markt, die 4 GByte/s voll ausreizen können.


Ich denke, das liegt sogar auch an der Engine... Ich habe zwei PCIe SSDs (250 GB für Windows und Programme, 1 TB für Spiele) und eine 500 GB SATA SSD für Eigene Dateien etc. Wenn ich z. B. Battlefield oder Wildlands starte und im Windows 10 Taskmanager die Auslastung verfolge, macht meine 960 Evo oft "Lesepausen" und liest nur mit 10 bis 300 MB/s...

Als "0815 Gamer" sehe ich aktuell den Vorteil nur bei einem schöneren Gehäuseinneren ohne zusätzliche Kabel

Vielleicht jedoch noch als allgemeine Anmerkung: Bei Belastung werden PCIe SSDs richtig heiß und drosseln. Hat man auf dem Mainboard keine vorhandene Kühllösung, sollte man noch in z. B. amazon.de/dp/…NWN oder amazon.de/dp/…17T investieren und/oder einen guten Luftstrom an der M.2 Karte sicherstellen.
Isysvor 18 h, 13 m

SATA ist auf 6GB/s beschränkt. Und M2 SSD's können mehr leisten, wenn sie n …SATA ist auf 6GB/s beschränkt. Und M2 SSD's können mehr leisten, wenn sie nicht auf 6GB's ausgebremst werden.


Kennst du Begriff "Flaschenhals"? Wenn du SATA - M2 Adapter benutzt, merkst du keinen Vorteil von M2 SSD.
m2 als Stecker gibt es als SATA, PCIe, NVMe und USB. Nicht jedes Board unterstützt alle Varianten. Zum Teil nur SATA oder PCIe. Bei m2-SSD sieht es genau so aus. Nicht jede m2-SSD ist auch eine PCIe. Ob eine Schnittstelle wie m2 in 5 Jahren noch relevant ist sollte egal sein. Bis dahin ist möglicherweise selbst dieser Standard durch etwas anderes abgelöst.
Schwedenbittervor 21 h, 59 m

Selbst für das Büro (Stichwort: Spracherkennung) ist die 120-GB-Variante n …Selbst für das Büro (Stichwort: Spracherkennung) ist die 120-GB-Variante nicht zu gebrauchen.Interessant ist aber, dass meine Messungen nur 100 MB/s beim Schreiben bestätigen. Beim Lesen ist es dann schon Mal das Dreifache. Und mit einer EVO sollte man das hier nicht vergleichen.



Was hat bitte die Schreibleistung mit einer Spracherkennung zu tun???

Hatte die U400 mit 512GB, davor eine 750 Evo mit 500GB. Absolut kein Unterschied feststellbar, ausser bei Videobearbeitung vielleicht. Beim Zocken, Browsen und Videos umwandeln Null unterschied. Ja, und selbst Windows startet gleich schnell. Ob Cortana mit einer SSD wenn sie nicht von Samsung ist langsamer arbeitet kann ich nicht beurteilen und glaube auch nicht dran.
Bearbeitet von: "derbayer" 4. Apr
derbayervor 2 h, 47 m

Was hat bitte die Schreibleistung mit einer Spracherkennung zu tun???


Lokale Spracherkennung braucht Speicher. Und wenn sie mehrere nutzen eben verschiedene Profile. Wenn eines der Profile dann z.B. 6 GB groß ist, es eine Änderung gibt und gespeichert werden muss, merkt man den Unterschied bei den SSD. Ich rede nicht von Cortana.
Beim Browsen wird die SSD kaum gebraucht. Es sei denn, der konkrete Anschluss kann mit mehr als 100 MByte/s (nicht MBit/s) herunterladen. Und dass beim Windows-Start kein Unterschied merkbar ist, liegt daran, dass da fast ausnahmslos gelesen aber kaum geschrieben wird.
Schwedenbittervor 1 h, 37 m

Lokale Spracherkennung braucht Speicher. Und wenn sie mehrere nutzen eben …Lokale Spracherkennung braucht Speicher. Und wenn sie mehrere nutzen eben verschiedene Profile. Wenn eines der Profile dann z.B. 6 GB groß ist, es eine Änderung gibt und gespeichert werden muss, merkt man den Unterschied bei den SSD. Ich rede nicht von Cortana.Beim Browsen wird die SSD kaum gebraucht. Es sei denn, der konkrete Anschluss kann mit mehr als 100 MByte/s (nicht MBit/s) herunterladen. Und dass beim Windows-Start kein Unterschied merkbar ist, liegt daran, dass da fast ausnahmslos gelesen aber kaum geschrieben wird.



Dann stimmt doch was ich anfangs meinte. Ein Unterschied ist nur bei mehreren GB großen Dateien spürbar. Aber danke für die Erklärung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text