424°
ABGELAUFEN
KINGSTON SSDNow V300 480GB für 139€ @Mediamarkt.de

KINGSTON SSDNow V300 480GB für 139€ @Mediamarkt.de

ElektronikMedia Markt Angebote

KINGSTON SSDNow V300 480GB für 139€ @Mediamarkt.de

Admin

Preis:Preis:Preis:139€
Zum DealZum DealZum Deal
Media Markt bietet gerade die Kingston SSDNow V300 in der 480GB-Variante zum guten Preis an. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei (Preis wird im Warenkorb koorekt angezeigt).

Vergleichspreis 179€: idealo.de/pre…tml

4,5 Amazonsterne: amazon.de/pro…s=1

Ein Test zur 120GB-Version findet sich bei Tom's Hardware: tomshardware.de/SSD…tml

Technische Daten:
Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5" • lesen: 450MB/s • schreiben: 208MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 73k/28k • Cache: N/A • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • Leistungsaufnahme: 2.052W (Betrieb), 0.640W (Leerlauf) • NAND-Typ: MLC asynchron (20nm, Micron) • Max. Schreibvolumen (TBW): 256TB • MTBF: 1 Mio. Stunden • Controller: SandForce SF-2281 • Abmessungen: 100x69.85x7mm • Besonderheiten: N/A • Herstellergarantie: drei Jahre

Beliebteste Kommentare

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt, daß sie keine Ahnung von Technik hat und auch keine Fachkräfte findet, die sie darüber aufklären wollen, was ich persönlich sehr gut verstehe - wer will schon was mit staatlichen Institutionen zu tun haben - die decken große Unternehmen sowieso, da sie davon profitieren, egal wie sehr das der Allgemeinheit, besonders den Benachteiligten, schadet. .

24 Kommentare

lesen: 450MB/s • schreiben: 208MB/s



Na,ob das stimmt?

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt, daß sie keine Ahnung von Technik hat und auch keine Fachkräfte findet, die sie darüber aufklären wollen, was ich persönlich sehr gut verstehe - wer will schon was mit staatlichen Institutionen zu tun haben - die decken große Unternehmen sowieso, da sie davon profitieren, egal wie sehr das der Allgemeinheit, besonders den Benachteiligten, schadet. .

Stimmt schon aber ihr beschwert Euch über die Falschen => Sache der Politik
Auf die Reviews kann man sich generell nicht verlassen.
Die bekommen die Hardware von den Herstellern gestellt. Da ist dann natürlich alles Top.


schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt, daß sie keine Ahnung von Technik hat und auch keine Fachkräfte findet, die sie darüber aufklären wollen, was ich persönlich sehr gut verstehe - wer will schon was mit staatlichen Institutionen zu tun haben - die decken große Unternehmen sowieso, da sie davon profitieren, egal wie sehr das der Allgemeinheit, besonders den Benachteiligten, schadet. .


Mir wurde immer von dieser SSD abgeraten. Scheint auch kein Urban Myth zu sein. Lese-/ Schreibraten sind "nach" dem NAND-Austausch wohl komplett eingebrochen.

Fazit: Finger weg.

schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt, daß sie keine Ahnung von Technik hat und auch keine Fachkräfte findet, die sie darüber aufklären wollen, was ich persönlich sehr gut verstehe - wer will schon was mit staatlichen Institutionen zu tun haben - die decken große Unternehmen sowieso, da sie davon profitieren, egal wie sehr das der Allgemeinheit, besonders den Benachteiligten, schadet. .





Politiker haben noch weniger Plan als die Justiz, die sich auch keine Mühe macht, ihre Rückständigkeit zuzugeben und zu überwinden - sowohl was ihre Organisation (Aktenordner und Papierstapel....really), als auch ihre technische Kenntnis angeht, und darüber hinaus: man sehe sich nur mal das Patentgetrolle (wer bitte will da noch was neues erfinden, wenn sie oder er damit Ärger kassiert...das scheint Absicht gewisser konservativer Kreise zu sein) und die Abmahnkrankheit an. Politik ist nur Blenderei - Fakten werden von Bürgern geschaffen, die die überbezahlten HartzIV-Politiker dulden und deren Unterhalt bestreiten (daher sind Politiker kleine abhängige Wiesel, was auch erklärt, wieso sie den Bürgern immer einreden wollen, daß die Bürger sie brauchen...dabei sind sie nicht mal fähig, selbst grundlegende administrative Aufgaben selbständig zu erledigen). Wieso sollte man sich auch auf Reviews verlassen, von denen nicht bekannt ist, wer sie bezahlt? Geht noch besser, wie die WeTab-Macher bewiesen haben, als sie sich als Privatkunden ausgaben, und auf Amazon positive Bewertungen zu ihrem Produkt veröffentlichten. Geht natürlich auch umgekehrt - daß Konkurrenten sich als Kunden ausgeben, oder jemanden bezahlen (eventuell sogar "über mehrere Ecken"), der Produkte schlecht bewertet - und zwar massenweise. Normalusern ist das bei diesem Produkt aber egal, da sie hier sowieso keinen Unterschied bemerken.

schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt .....



Mit Verlaub, nach der Justiz zu schreien, weil man MEINT, dass da ein Straftatbestand bestünde, ist ein wenig lächerlich.
Solange du auf die Packung draufschreibst, was drin ist ( =>‌ zugesicherte Eigenschaften), ist es legal, Du musst nicht eine neue Bezeichnung dafür finden siehe VW Golf (I, II, III, ..... VII usw. muss VW auch nicht dazuschreiben, hauptsache Produkt/Modellbeschreibung im Kaufvertrag stimmt). Wenn das so stimmt, was du schreibst (davon gehe ich jetzt auch mal aus), dann wäre es eh höchstens unlauterer Wettbewerb, aber kein Betrug. Und dass es so ist, hat nicht die Justiz (Judikative) zu verantworten, sondern die Legislative (Gesetzgeber).

schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt .....




Zugesicherete eigenschaften...LOL...mal sehen, was passieren würde, wenn VW noname Teile einbauen würde, weil sie billiger sind und ihre Eigenschaften zumindest kurzfristig ausführen, was bei unbedarften Kunden ja auch funktioniert, denn denen kann man dann einreden, daß die Teile aufgrund von Fehlbehandlung vor Ablauf der Garantiezeit den Geist aufgegeben haben...es gehen ja auch immer noch Leute zum ATU... Die Legislative hat mit der Tatsachenfeststellung rein gar nichts zu tun.

schneidbrett

... Die Legislative hat mit der Tatsachenfeststellung rein gar nichts zu tun.



Nö, aber mit dem Tatbestand. Kein Tatbestand - keine Rechtsfolgen - keine Justiz.

Und VW macht das, was du geschrieben hast auch ..... deswegen geben sie ja auch nur 2 Jahre Garantie

schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt .....



Und wie sieht deine Sichtweise aus,wenn du dir ein Golf 2.0 mit 150 PS bestellst und dir wird ein Golf 1,6 mit 75 PS geliefert?

Phallus69

Und wie sieht deine Sichtweise aus,wenn du dir ein Golf 2.0 mit 150 PS bestellst und dir wird ein Golf 1,6 mit 75 PS geliefert?



Das kann man doch gar nicht vergleichen. Kingston hat doch die Produktbeschreibung geändert, oder etwa nicht?

Phallus69

Und wie sieht deine Sichtweise aus,wenn du dir ein Golf 2.0 mit 150 PS bestellst und dir wird ein Golf 1,6 mit 75 PS geliefert?



Erstens habe ich nicht mit dem Golf angefangen.
Zweitens bezieht sich mein Vergleich zu den Transferraten, die ja bekanntlich nicht eingehalten werden.

Phallus69

Solange du auf die Packung draufschreibst, was drin ist ( => zugesicherte Eigenschaften), ist es legal, Du musst nicht eine neue Bezeichnung dafür finden siehe VW Golf (I, II, III, ..... VII usw. muss VW auch nicht dazuschreiben, hauptsache Produkt/Modellbeschreibung im Kaufvertrag stimmt) Und wie sieht deine Sichtweise aus,wenn du dir ein Golf 2.0 mit 150 PS bestellst und dir wird ein Golf 1,6 mit 75 PS geliefert?



Ich habs für dich nochmal unterstrichen. Du bekommst, was man dir im Kaufvertrag zusichert. Nicht mehr und nicht weniger.

schneidbrett

... Die Legislative hat mit der Tatsachenfeststellung rein gar nichts zu tun.




Du bist etwas begriffsstutzig, nicht wahr...
Kein Tatbestand, wo die Justiz aus nepotistischen
Gründen keinen Tatbestand sehen will. Das die Justiz
längst zur antidemokratischen Klienteljustiz verkommen
ist, ist in Deutschland schon lange kein Geheimnis mehr.
Korruption in Griechenland? In Deutschland ist die Korruption
weitaus größer, man gibt sich aus historischen Gründen jedoch
mehr Mühe, diese zu verbergen. Das sich die Bürger das gefallen lassen,
verwundert auch nicht, haben sie sich doch schon von Trotteln in zwei Weltkriege
reinziehen lassen.

schneidbrett

Du bist etwas begriffsstutzig, nicht wahr... Kein Tatbestand, wo die Justiz aus nepotistischen Gründen keinen Tatbestand sehen will. Das die Justiz längst zur antidemokratischen Klienteljustiz verkommen ist......



Du hast keine Ahnung was ein juristischer Tatbestand ist, ne?
Aber lassen wir das. Auf politische Kampfparolen gehe ich in einem anderen Forum ein ...

Phallus69

Erstens habe ich nicht mit dem Golf angefangen. Zweitens bezieht sich mein Vergleich zu den Transferraten, die ja bekanntlich nicht eingehalten werden.



Leseleistung wird eingehalten bei SATAIII und AHCI.
Die Schreibleistung war ursprünglich angegeben mit bis zu 450MB/s und das war natürlich eine Frechheit.
Jetzt geben sie 208 MB/s an und das ist mit der neuen Firmware durchaus zu erreichen.

Phallus69

Solange du auf die Packung draufschreibst, was drin ist ( => zugesicherte Eigenschaften), ist es legal, Du musst nicht eine neue Bezeichnung dafür finden siehe VW Golf (I, II, III, ..... VII usw. muss VW auch nicht dazuschreiben, hauptsache Produkt/Modellbeschreibung im Kaufvertrag stimmt) Und wie sieht deine Sichtweise aus,wenn du dir ein Golf 2.0 mit 150 PS bestellst und dir wird ein Golf 1,6 mit 75 PS geliefert?



"bis zu 450 MB/s. Lese- und Schreibgeschwindigkeit" ... da wird nichts zugesichert... auch verwendete chips werden bei mir nirgends genannt, sowas ist ärgerlich.. aber ob das wirklich strafbar ist ? für mich ein fall fürs widerrufsrecht

burni

"bis zu 450 MB/s. Lese- und Schreibgeschwindigkeit" ... da wird nichts zugesichert... auch verwendete chips werden bei mir nirgends genannt, sowas ist ärgerlich.. aber ob das wirklich strafbar ist ? für mich ein fall fürs widerrufsrecht



Du hast es genau erkannt. "Bis zu" ist immer fürn A****. Muss nur theoretisch unter irgendwelchen Bedingungen ( am 30.Februar im Weltall ) möglich sein.Kennt man ja aus der DSL-Werbung.
Steht auf der Herstellerseite, was für Teile (z.B. TLC / MLC) verbaut sind, hast du einen Anspruch drauf. Wenn nicht .......

Dagegen sind 2.0 Liter und 150 PS (ziemlich genau) definiert. Da hast du auch einen Anspruch drauf. Allerdings auch nicht, dass da alle Teile (über die Garantiezeit hinaus) langlebig sind .....

schneidbrett

"Kingston hat, nachdem die Reviews durch (und gut ausgefallen) waren, von dem schnellen, hochwertigen, teuren Toshiba Toggle-NAND auf langsamen, billigen asynchronen Micron NAND umgestellt ohne an der Bezeichnung der SSD irgendwas zu ändern." (Aus der Amazon Rezension von C. Menke) Was den Straftatsbestand des Betrugs (Vortäuschung falscher Tatsachen) erfüllt. Aber die Justiz ist ja dafür bekannt, daß sie keine Ahnung von Technik hat und auch keine Fachkräfte findet, die sie darüber aufklären wollen, was ich persönlich sehr gut verstehe - wer will schon was mit staatlichen Institutionen zu tun haben - die decken große Unternehmen sowieso, da sie davon profitieren, egal wie sehr das der Allgemeinheit, besonders den Benachteiligten, schadet. .


Danke dafür!

Hier sind wieder die Hobbyjuristen unterwegs xD

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text