Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Kleine Hörspiel- und Hörbuchsammlung
1533°

Kleine Hörspiel- und Hörbuchsammlung

KOSTENLOS4,95€ARD Mediathek Angebote
23
1533°
Kleine Hörspiel- und Hörbuchsammlung
eingestellt am 16. Feb 2021
Hallo Leute,

hier eine kleine Auswahl aktueller Hörspiele zum Streamen oder Downloaden.

In der ARD Audiothek gibt's zurzeit


Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Lucy Fricke. Sie sind zerzaust, leben hart an der Absturzkante und saufen zu viel: zwei Frauen Anfang 40, beste Freundinnen, Berliner Großstadtpflanzen, die sich kreativ durchs Leben wurschteln. Was die beiden seit Ewigkeiten verbindet, ist ihr Vatertrauma: ihre Väter waren einfach nicht für sie da. Jetzt ist Marthas Vater Kurt schwer krebskrank und will seinem Leiden in der Schweiz ein Ende bereiten. Martha soll ihn auf dieser letzten Wegstrecke begleiten. Und so machen sich die beiden Freundinnen mit dem röchelnden, todgeweihten Kurt auf der Rückbank, auf den Weg. Es beginnt ein abenteuerlicher und herrlich komischer Road Trip.
Verfügbar bis 12.02.2022




Ebenso dort findet sich recht passend für uns Mydealzer Ödön von Horváths "Der ewige Spießer".
Gelesen von Peter Simonischek.


München, 1929: Die Wirtschaftskrise macht sich im Alltag bemerkbar, radikale rechte wie linke Ideologien breiten sich aus. Dazwischen orientierungslose Menschen wie Alfons Kobler, Anna Pollinger und Josef Reithofer. Ödön von Horváths zeitloser Roman als humorvoller Hörspiel Podcast in vier Teilen.

Ödön von Horváth ist in seiner ersten Prosaveröffentlichung aus dem Jahr 1930 scharfer Beobachter eines neuen Menschentyps. Kleinbürger, die lernen, zu überleben, sich anzupassen, Privates und Politisches zusammen zu denken, auch wenn dabei so manche gedankliche Schieflage entsteht.



Zum 90. Geburtstag von Thomas Bernhard kann man sich in der ARD Audiothek auch 87 Minuten lang den


anhören. Schön gelesen und schon wieder u.a. von Peter Simonischek, aber bestimmt nicht jedermanns Kost.

Macht- und Geduldspiele, Eifersuchtsszenen, Schmeicheleien und Herabsetzungen, Willkommensgruß und Abschiedsbrief - alle Gefühle werden hier mobilisiert, um eine eigentlich normale Beziehung aufrecht zu erhalten: die Beziehung eines Autors zu seinem Verleger. Wenn der Autor jedoch Thomas Bernhard ist und der Verleger Siegfried Unseld, dann wird daraus ein Stück dramatische Literatur und literarische Camouflage. Es geht nicht zuletzt um Geld, Anerkennung und die Unabhängigkeit der Geister auf geschäftlicher Grundlage.



Und wenn wir schon bei Geburtstagen sind:
Zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt kann man sich im SRF "Der Richter und sein Henker" in 4 Teilen anhören. Am Beginn und Ende jedes Teils gibt es ein kurzes Moderationsgespräch.



Dürrenmatt war ein grosser der Weltliteratur – und ein toller Krimi-Autor! Den besten Beweis dafür gibt's im Krimi-Podcast: Und zwar die Geschichte von Kommissär Bärlach, der den Mord an seiner rechten Hand Schmied aufklärt. In einer packenden Hörspielfassung, zum 100. Geburtstag von Friedrich.




Des Weiteren gibts dort auch


von Cecil Jenkins anzuhören (Beginn ab Minute 2:04 - auch hier ein Moderationsgespräch am Anfang & Ende).

Showdown für Sherlock Holmes! Doch der Gegner heisst für einmal nicht Moriarty, sondern ... Sigmund Freund!?! Geht es um Leben und Tod? Oder doch nur um ein intellektuelles Kräftemessen? Ein ganz besonders Vergnügen für Holmes-Fans. Ganz im Stile von A.C. Doyle, und doch mit einem ganz eigenen Dreh.



Und wer noch (je) weitere zehn Stunden Beschäftigung sucht, dem sei zu guter Letzt noch die beiden Werke "Das Schloss", sowie "Der Process" von Franz Kafka empfohlen. Gibt's beim BR.


Literaturklassiker· "Spät abends, das Dorf. Schnee, Nebel und Finsternis. K. auf der Holzbrücke blickte in die scheinbare Leere empor, dann ging er. Auch nicht der schwächste Lichtschein deutete das große Schloss an." K. findet Unterkunft im Wirtshaus, doch er ist nicht willkommen.
BR 2016






"Sie sind verhaftet, nichts weiter."
Josef K. wird der Prozess gemacht. Er weiß nicht wofür, jemand muss ihn verleumdet haben. Und dennoch akzeptiert K. die Sachlage. Er erkennt die beiden Wächter, die ihn in Gewahrsam nehmen wollen, als Autoritäten an, leistet der ersten Vorladung vor das Gericht Folge und findet sich sogar ein zweites Mal unaufgefordert zum Verhör ein. Er will dem undurchdringlichen Gerichtswesen auf den Grund gehen und sucht fachkompetente Unterstützung beim Advokaten Huld, der Frau des Gerichtsdieners oder dem Gerichtsmaler Titorelli. Im Verhör beschimpft Josef K. das Gericht als Instanz absoluter Sinnlosigkeit und trifft damit womöglich seinen Kern. Im selbstbetriebenen Fortgang des Prozesses verwirklicht sich schließlich ein Gesetzt, das nicht die Schuld sucht, sondern von ihr angezogen wird. Josef K. macht sich selbst den Prozess, stellt sich – dem Autor nicht unähnlich – unter einen Generalverdacht der Schuld.




Ergänzung:



Georg ist tot. Bevor er starb, sah er Gesichter, überall. Auch das von Albert Einstein, der den Paparazzi die Zunge zeigt. Im Nachlass des erfolgreichen Geschäftsmannes entdeckt sein Bruder eine unbekannte Seite: Georgs intensive Beschäftigung mit Wissenschaft, seine Suche nach Antworten auf die großen Fragen.





Und für alle, die endlich wieder Mal die deutsche Standardsynchronstimme von Kevin Spacey hören wollen, sei folgendes Hörspiel ans Herz gelegt.


Romantic-Comedy ·Liebe ohne Zufall. Paul ist das Onlinedating leid. Die Agentur "Perfect Match" verspricht ihm den mathematisch perfekten Partner - inklusive Geld-zurück-Garantie. 99,9 Prozent Übereinstimmung sollte wohl reichen...






„Die Serapions-Brüder“ von E.T.A. Hoffmann.


Ein wahnsinniger Einsiedler, der im Wald lebt und sich für den Märtyrer Serapion hält, wird zum Namensgeber für ein literarisches Quartett der Fantasten: Zunächst sind es vier, später sechs Freunde, die sich als Serapions-Brüder bei abendlichen Treffen in einer Berliner Stadtwohnung ihre selbst verfassten Erzählungen und Märchen vorlesen.






„Zum Leuchtturm“ von Virginia Woolf


Zum Leuchtturm ist Virginia Woolfs fünftes literarisches Experiment und liegt damit so zentral in ihrem Schaffen, wie der strukturgebende Baum, den die Protagonistin Lily Briscoe ganz entschieden in die leere Mitte ihres Bildes setzt, um es zu vollenden. Vier Romane liegen vor diesem Buch und vier werden ihm noch folgen. Für die Autorin war es ihr wichtigstes Werk, in dem sie nichts weniger fassen wollte als „das Tragische, das Komische, die Leidenschaft und das Lyrische“. Mehr noch als in Mrs. Dalloway oder Jacobs Zimmer, arbeitet Woolf hier an der Verschränkung und Verdichtung von Zeit-, Gefühls- und Erlebnisebenen.

BR 2016




„Orlando. Eine Biographie“ von Virginia Woolf



In "Orlando. Eine Biographie" geht es um Macht, Posen und Konventionen.Virginia Woolf reflektiert die Stellung der Frau, die Aggression des Britischen Empire und die machtpolitischen Gründe der Geschichte. Dabei demontiert sie satirisch Stand, Status, Geschlecht und Geschichtsschreibung. Für die schillernde Figur Orlando stand ihre Freundin Vita Sackville-West Modell, eine adelige Abenteurerin.
BR 2013





Beim SWR findet sich „Das Kalkwerk“ von Thomas Bernhard als Hörbuch.


Das Hörspiel beschreibt ein Gedanken-Gefängnis aus narzisstischer Egozentrik, paradoxer Wahrheitssuche und manischer Konzentration auf ein wissenschaftliches Projekt.






Und auch Charles Dickens darf nicht fehlen. Ebenso beim SWR zufinden (sogar ein Hörspiel aus den 80er-Jahren!).


Die populäre Coming-of-Age-Story aus dem Jahr 1850 bringt SWR2 als Hörspielklassiker mit hochkarätiger Besetzung.





Und das Beste kommt wie so oft zum Schluss:



Leider ein wenig zu spät entdeckte ich am Wochenende, dass bei rbbKultur dieses Jahr ein richtig tolles Projekt startete.

Gleich vorweg sei gesagt, dass man dafür einen recht langen Atem benötigt & es gewiss nicht was für jedermann ist. ;-)

Peter Matić, einer der besten Synchronsprecher (Gott hab ihn selig!) hat über einen Zeitraum von 8 Jahren (2001 bis 2008) alle 7 Bände von Marcel Prousts monumentalem, autobiographischem Werk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ mit insgesamt 4.195 Buchseiten als Hörbuch eingesprochen. Das Resultat: 156 Stunden Hörzeit!

Und in insgesamt 329 Folgen sendet rbbKultur seit Anfang dieses Jahres Stück für Stück von Montag bis Freitag jeweils eine davon. Diese steht dann 30 Tage dort, sowie in der ARD Audiothek zur Verfügung, was allerdings auch bedeutet, dass die ersten 15 Folgen (Stand 22.02.2021) mittlerweile bereits wieder verschwunden sind.

Im Umkehrschluss heißt das allerdings ebenso, dass wir immerhin noch über 95% des literarischen Meisterwerks zur Verfügung bzw. vor uns haben.

Aktuell sind wir bei Folge 37 von 329.

Alle Infos dazu mit Hintergrundinfos, Gesprächen und Kolumne, sowie derzeit zur Verfügung stehenden Episoden findet ihr hier.


(werde im Laufe der Woche die derzeit zur Verfügung stehenden einzelnen Folgen separat nochmal verlinken)




Gibt es eine Möglichkeit die ersten 15 Episoden doch noch anzuhören?

Ja, möglich für alle, die bislang Audible noch nie nutzten.

Ich habe mir so beholfen, dass ich eine kostenlose 30-tägige Mitgliedschaft bei Audible abschloss & mir dort als kostenloses Buch, das einem zur Verfügung steht, Teil 1 „In Swanns Welt“ holte. Der dauert 20,5h und sollte die ersten 44 rbbKultur-Folgen abdecken.


Der aus reichem Hause stammende Marcel Proust ist gesundheitlich angeschlagen, zieht sich in die Abgeschiedenheit zurück und begibt sich auf die "Suche nach der verlorenen Zeit". Es ist der Lebensbericht eines Erzählers, dessen größter Wunsch es von Kindheit an ist, Schriftsteller zu werden. Der aber erst Jahrzehnte des Müßiggangs hinter sich bringen muss, bis er durch eine Welle traumatischer Erinnerungen sein schöpferisches Talent entdeckt und sich schreibend der vergessenen, verschwendeten, verlorenen Zeit vergewissert.
Die literarische Moderne steht vor der Tür, doch die Verlage merkten es nicht sofort: Den ersten Band, "In Swanns Welt" (1913), mit dem Peter Matić die Lesung beginnt, musste Marcel Proust noch auf eigene Kosten publizieren.
Was folgte, ist große Literaturgeschichte.





Viel Spaß beim Anhören!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
23 Kommentare
Dein Kommentar