251°
ABGELAUFEN
Klimagerät für 80m² Raumgröße 256€ billiger, Energieklasse A!
Klimagerät für 80m² Raumgröße 256€ billiger, Energieklasse A!

Klimagerät für 80m² Raumgröße 256€ billiger, Energieklasse A!

Preis:Preis:Preis:598,33€
Zum DealZum DealZum Deal
Hoi,


es gibt grad folgenden Artikel:

Comfee MSR23-12HRDN1-QE Inverter Split-Klimagerät mit Quick-Connector 12000 BTU inklusive Wärmepumpe, Raumgröße bis 80 m² , EEK: A

bei Schmausmarkt.de 256 € billiger ;-)

Vlt genau das richtige bei den Warmen Temperaturen, man sollte jedoch den etwas umständlichen Einbau beachten!

Also nichts für kurzentschlossene Schnäppchenjäger ;-)



Bei Amazon hat die Anlage 5/5 Sterne bei 4 Bewertungen die jedoch vertrauenserweckend rüberkommen.

55 Kommentare

...bitte die Kondenswasserleitung nicht vergessen..also nur etwas für Außenwände, oder man holt sich noch eine Kondensat-Pumpe und legt den Kondenswasserschlauch durch die halbe Bude.

hmm in der Beschreibung steht bis 40qm?

Verfasser

McViesch

...bitte die Kondenswasserleitung nicht vergessen..also nur etwas für Außenwände, oder man holt sich noch eine Pumpe und legt den Kondenswasserschlauch durch die halbe Bude.


rein interessehalber, wird das dann bei jeder Klimaanlage gelöst? Oder habe die da so Auffangwannen drinnen?

Verfasser

mapsit

hmm in der Beschreibung steht bis 40qm?




Sry Copy & paste Fehler ;-)

Hier noch ein paar weitere Infos zur Klimasplitgeräten.

Meine hatte nicht diese Quickconnector-Leitungen und es hat ein Kältetechniker angeschlossen. Das hat mehr gekostet wie das Gerät selber. Ich bin mir nicht sicher, ob es so einfach ist auch mit den befüllten Quickconnector-Leitungen, sollte aber möglich sein.

Ggf. werden noch Halterungen zur Montage an der Außenwand benötigt.

Hier noch ein Video zur Selbstmontage eines solchen Gerätes.
Die Leistung 12.000 BTU ist gut. Die Angaben zum Gerät mögen ebenfalls überzeugen.

McViesch

...bitte die Kondenswasserleitung nicht vergessen..also nur etwas für Außenwände, oder man holt sich noch eine Pumpe und legt den Kondenswasserschlauch durch die halbe Bude.



In jedem Gerät ist eine Auffangwanne drin. Aber irgendwann ist die größte Wanne voll.
Bei den Geräten an Außenwänden, wird das Wasser nach draußen abgeleitet. Bei Innenwänden wird es dann einwenig komplizierter.

McViesch

...bitte die Kondenswasserleitung nicht vergessen..also nur etwas für Außenwände, oder man holt sich noch eine Kondensat-Pumpe und legt den Kondenswasserschlauch durch die halbe Bude.



Bei meinem Gerät war eine Kondenswasserleitung mit dabei. Die wird durch die Außenwand zusammen mit den Kälteleitungen in der Regel nach außen geführt. Wenn man das in ein Fallrohr ableiten kann ist das gut. Mein Gerät ist so wenig in Betrieb, dass ich das getrost einfach in den Garten tropfen lassen kann, an der Stelle gibt es keine Passanten.

McViesch

...bitte die Kondenswasserleitung nicht vergessen..also nur etwas für Außenwände, oder man holt sich noch eine Kondensat-Pumpe und legt den Kondenswasserschlauch durch die halbe Bude.




Kann man dieses Kondenswasser ins aquarium leiten bzw. Filter?

Fällt mir irgendwie schwer, ausgerechnet bei einer Klimaanlage "hot" zu voten.
Bei einer Ersparnis von 265€ sind aber immerhin die Stromkosten für den ersten Sommer wieder drin. ;-)

Avatar

GelöschterUser118397

Trollig

Hier noch ein paar weitere Infos zur Klimasplitgeräten. Meine hatte nicht diese Quickconnector-Leitungen und es hat ein Kältetechniker angeschlossen. Das hat mehr gekostet wie das Gerät selber. Hier noch ein Video zur Selbstmontage eines solchen Gerätes.



Und wenn man sich das Video ansieht, weiß man auch warum.... Für manche Dinge muss man halt auch mal zahlen, aber dann passt es wenigstens!

Mediengestalter

Bei einer Ersparnis von 265€ sind aber immerhin die Stromkosten für den ersten Sommer wieder drin. ;-)




Günstiger geht es wenn du es mit nem FahrraddNami verbindest und los radelst. Dann verschwindet auch der Nutellapolster unterm tshirt

Mediengestalter

Günstiger geht es wenn du es mit nem FahrraddNami verbindest und los radelst. Dann verschwindet auch der Nutellapolster unterm tshirt



Ist die Frage ob man dadurch nicht mehr menschliche Abwärme produziert als Strom zur Kühlung

Und ich hab gestern für das gleiche Model 149€ bezahlt!

reise2013

Und ich hab gestern für das gleiche Model 149€ bezahlt!



Du bist ein ganz ein Toller.
Herzlichen Glückwunsch :).

Ich hätte mir schon längst dieses Klimagerät für mein Dachgeschoß gekauft, aber ich wüsste nicht wie ich die Außeneinheit anbringen und befestigen sollte. Im Erdgeschoss wäre das kein Problem für mich, aber direkt an der Wand des 2. Stockwerkes (also ca. 6m Höhe) an einem Rheinendhaus wäre das bei Selbstmontage ein Vabanquespiel. Hatte sogar schon mal daran gedacht, das Gerät einfach auf einer der beiden Dachschrägen zu montieren, damit es im Sommer klimatisch erträglich wird.

Wollte bereits eine Firma dafür engagieren, aber dann würden die Kosten mindestens doppelt so teuer sein wie das Gerät selbst. Naja, muss ich halt 2-3 Monate im Jahr das Dachgeschoss meiden oderr halt schwitzen.

Ach so, hatte ich vergessen zu erwähnen:
Habe exakt dieses Gerät mit einem Kumpel im letzten Frühsommer in seinem 40qm Wohn-/Esszimmer montiert.
Aufbau hat zwar einen ganzen Nachmittag und Abend gekostet, aber es ging einfacher von der Hand als ich erwartet hatte.
Die Abkühlung ist enorm, im Sommer ist es bei ihm nun sehr angenehm.

Was hat man denn so in einem heißen Sommer ca. an Stromkosten im Jahr?

Mediengestalter

Bei einer Ersparnis von 265€ sind aber immerhin die Stromkosten für den ersten Sommer wieder drin. ;-)


Deswegen wurdest DU Mediengestalter...hat nichts mit Technik und Mathematik zu tun X)

Curwa

Wollte bereits eine Firma dafür engagieren, aber dann würden die Kosten mindestens doppelt so teuer sein wie das Gerät selbst.


Nur für die Montage an der Hauswand?
Sicherlich nicht
Örtlichen Handwerker fragen!
oder
Stell die Anfrage in myhammer...
Dann bekommst du einen Anhalt


Curwa

Naja, muss ich halt 2-3 Monate im Jahr das Dachgeschoss meiden oderr halt schwitzen.


Da würde ich lieber Geld in die Hand nehmen...damit ich auch vom ganzen Haus was habe...

Rallimann

Was hat man denn so in einem heißen Sommer ca. an Stromkosten im Jahr?



Kann man nicht pauschal sagen, hängt von deiner Ist- und Solltemperatur und natürlich vom Wetter ab. 500 Betriebsstunden im Jahr bei Volllast würden dich 400-500€ kosten

Hmm, in den 3-4 Tagen, am denen es hierzulande mal heiß ist, könnte man stattdessen ja auch mal nicht in der Bude sitzen.

usr4da3

Hmm, in den 3-4 Tagen, am denen es hierzulande mal heiß ist, könnte man stattdessen ja auch mal nicht in der Bude sitzen.


"heiß" ist relativ und nicht immer kann man für den ganzen Tag raus.
Ich kann es im Sommer gerade so noch aushalten, da das Dach gedämmt ist und die Fenster mit Sonnenschutz und Plisee ausgestattet sind. Aber wenn es draußen 30+ Grad gibt, ist hier Schluß. Auch abends, wenn das Thermometer nicht mehr unter 20 Grad fällt, ist es alles andere als angenehm. Zum Glück gibt es Ventilatoren.

Wenn man jedoch unter einem ungedämmten Dach wohnt und dazu noch große Fenster hat, die man nicht abhängen kann, dann ist es sehr viel früher "heiß" und man kann den Raum in den Sommermonaten im Grunde dann komplett vergessen. Ist hier in meiner Region bei vielen günstigen Dachgeschoßwohnungen so. Wird dann bevorzugt von Studenten bezogen.

DrJeffreyOdWeyer

500 Betriebsstunden im Jahr bei Volllast würden dich 400-500€ kosten


Ich glaube die Rechnung ist falsch...
Da du nämlich mit der Kälteleistung rechnest.

Edit:
Du rechnest mit ca. 7 kW Leistungsbedarf...warum auch immer. Erklärung?


usr4da3

Hmm, in den 3-4 Tagen, am denen es hierzulande mal heiß ist, könnte man stattdessen ja auch mal nicht in der Bude sitzen.



war klar dass so ein deppenpost kommt. nicht jeder wohnt bei mama in keller

Energiebedarf: ca. 190kWh/Jahr --> Kosten 38 €/Jahr

reise2013

Und ich hab gestern für das gleiche Model 149€ bezahlt!


Wo?

Das ist ja schon heftig, selbst wenn man weniger Tage und weniger Last annimmt.

Rallimann

Das ist ja schon heftig, selbst wenn man weniger Tage und weniger Last annimmt.


Was meinst du genau?

reise2013

Und ich hab gestern für das gleiche Model 149€ bezahlt!

OBI (Hamburg), waren Restposten

DrJeffreyOdWeyer

500 Betriebsstunden im Jahr bei Volllast würden dich 400-500€ kosten



Sorry verguckt/verlesen. Einfach vergessen.

Da ich grade keine Lust habe hier eine Arbeit über Wärmepumpen/Leistungs- und Arbeitszahlen/Einfluss der Außenparameter/Sinn und Nutzen eines Kombigeräts zum Heizen im Winter/Standord des Geräts/etcpp. zu schreiben, einfach an den angegebenen 190kWh pro Jahr orientieren... Das kostet rund 50€/a

Hot!

50,-€ hören sich schon besser an...

DrJeffreyOdWeyer

Da ich grade keine Lust habe hier eine Arbeit zu schreiben


Du hast vollkommen Recht mit Deinen Anmerkungen (Einflüsse, Ermittlung von Energieeffizienzzahlen, ...)
Die Diskussion würde zu lange dauern

Rallimann

50,-€ hören sich schon besser an...





Bevor du dir sowas kaufst, mach dich nochmal schlau wie so ein Ding funktioniert und wie man es nutzen sollte, um wirklich effizient damit zu fahren. Ist ein gut gemeinter Ratschlag. Nur weil irgendwer (sprich: ich) sagt "400€!" oder "50€!", heißt das noch lange nicht, dass es bei deinem spezifischen Fall auch so eintritt.

DrJeffreyOdWeyer

Bevor du dir sowas kaufst, mach dich nochmal schlau wie so ein Ding funktioniert und wie man es nutzen sollte, um wirklich effizient damit zu fahren.


Naja...wenn soll er denn da fragen?
Nicht jeder kennt einen Kältetechniker, Ing., etc...

Im Grunde gebe ich Dir Recht: Es schadet nie zu wissen, wie was funktioniert. Aber man kann ja nicht alles haarklein auseinandernehmen.
Machst du wahrscheinlich auch nicht (_;)
Oder stellst du dein Auto auf den Rollenprüfstand bevor du es kaufst?
Berechnest die Heizlast deines Hauses bevor der Heizungsbauer installieren darf?
Ermittelst die Kalorien deines Essen selber?

Der normale User muss sich schon zum Teil auf Angaben verlassen können.

Zugegeben:
Die 190 kWh energiebedarf (wie oben von mir angegeben) ist eine Herstellerangabe für bestimmte Betriebsbedingungen.
"Ähnlich" (bitte nicht streiten) wie die Angabe des Benzinverbrauchs:
Wenn für ein auto angegeben wird es benötigt 6 l/100km, kann es schon mal vorkommen, dass man 3 Liter mehr braucht, wenn man die Alpen überquert (reine Vermutung).

Ich gehe aber davon aus, dass bei normalem Gebrauch sich ein Wert (energiebedarf) in dem Bereich ergibt.

Andere Meinung?

Gebe dir vollkommen recht. Wollte nur hinweisen, dass man nicht allzu blauäugig sich so ein Ding kaufen sollte. Wenn ich mir eine Heizung installieren lasse, macht das ja ein Heizungsbauer, der mir dann z.B. auch ne kleine Rechnung dazu gibt, warum/weshalb/wieso die Anlage etc. Bei MyDealz einfach ne Heizung kaufen, wäre ja auch keine Lösung.

Kurzum: Handwerker/Ingenieure haben schon eine gewisse Daseinsberechtigung

So jetzt meldet sich mal fix ein Kälteanlagenbauer zu Wort =)

Ich persönlich halte von dem ganjzen Bauhaus-Mist sowieso rein garnichts. Es hat durchaus seine Gründe, weshalb Markengeräte wie LG, Toshiba, Mitsubishi, Daikin etc einiges mehr kosten.

Dazu kommt noch das Risiko mit den Schnellkupplungen, die werden gern mal undicht.

Wer sich schlau machen will, kann mal bei Frigotechnik die Preise der Frigoline Geräte anfragen. Ggf. kann ich da dann auch preislich weiterhelfen.

Aaaaber - die Anlagen sind dann ohne Schnellverschlüsse. Sprich ihr müsst normale, isolierte CU-Leitungen legen, bördeln und anschließen. Vakuum ziehen nicht vergessen.
Für das reine Bördeln, anschließen, Vakuum ziehen und IBN findet ihr ggf auchh einen Kälte-Ranger, der das recht "günstig" macht. Die Installation an sich könnt ihr ja weiterhin selbst vornehmen.

Soviel meine Meinung

Someday

So jetzt meldet sich mal fix ein Kälteanlagenbauer zu Wort =)



Hallo Kälteanlagenbauer,

was kostet denn so eine Klimaanlage vom Markenhersteller inkl. Einbau für 40 qm ? (nur zum Vergleich mit dem Angebot, bei mir wären es nur ca. 20 qm).


Someday

So jetzt meldet sich mal fix ein Kälteanlagenbauer zu Wort =)



Incl. Einbau zahlst du dich zum Deppen, ernsthaft... Wenn ich sehe, was mein Chef da berechnet da zieht es mir die Schuhe aus. Nehmen wir mal eine LG Neoplasma (Macht auch optisch was her) incl. Material, Montage, Inbetriebnahme bist schnell mal bei 2500+ Euro.

Abhängig natürlich von Leitungslänge und Aufwand. Wenn Kernbohrungen nötig sind, kommt nochmal was oben drauf. Deswegen hatte ich ja geschrieben, dass man nur das Anschließen und die IBN einem Kälte-Ranger überlassen kann / soll. So viel wie möglich selbst machen. Wer handwerklich etwas begabt ist, bekommt das locker hin.

Ich hätte zuuuuufällig noch eine 6 Monate alte Anlage im Keller stehen, für die ich im Moment keine Verwendung habe

Bei Toshiba bist auch mit dem kleinsten Gerät 2,5kw vom Großhändler bei ca. 1500Euro(Nur Gerät, ohne alles), Schnellverschluss is da größte Müll, einmal gebördelt und es is dicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text