Klipsch R-610F Standlautsprecher (Fnac.fr)
1694°

Klipsch R-610F Standlautsprecher (Fnac.fr)

166,59€209€-20%Fnac Angebote
Expert (Beta)90
Expert (Beta)
eingestellt am 29. Dez 2019
Edit: Sie können es 20€ billiger bekommen, wenn Sie eine Geschenkkarte kaufen.
130€ für 150€

Klipsch R-610F Standlautsprecher für 166.59€ inkl. Versand nach Deutschland bei Fnac.fr. Sie können mit PayPal bezahlen.

PVG: 209€ idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6342382_-r-610f-klipsch.html

  • 1 Zoll Aluminum LTS Tweeter
  • 90×90 Square Tractrix Horn
  • Dual 6.5 Zoll Spun-Copper IMG Woofer
  • Bass-Reflex via Rear-Firing Tractrix® Ports
  • Robustes, flexibles und abnehmbares, magnetisches Frontgitter


Spezifikation

  • Produkttyp: Standlautsprecher
  • Anzahl Lautsprecher: 1
  • Anzahl Wege: 2-Wege
  • Frequenzgang: 45-21000 Hz
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Gesamtleistung (W): 340 Watt
  • Nennbelastbarkeit (RMS): 85 Watt
  • Wirkungsgrad: 94 dB (A)
  • Art.-Nr.: 2481277
  • Bassreflex: ja
  • Besondere Merkmale: Übergangsfrequenz 1800 Hz, Tieftonchassis: Single 16.5 cm spun-copper IMG Tieftöner, Hochtonchassis: 2.54 cm Aluminium diaphragm LTS 90° x 90° square Tractrix ® Horn, Single Binding Post Terminal
  • Gehäusematerial: MDF
  • Breite: 240 mm
  • Höhe: 940 mm
  • Tiefe: 384 mm
  • Farbe: Schwarz
  • Gewicht: 16.3 kg
  • Packmaße (BxHxT) (cm): 475 mm / 330 mm / 1060 mm
Zusätzliche Info
Fnac Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Irgendwie geht mirs Messer im Sack auf wenn ich hier Sonos lese, das ist wie in der Apotheke Klamotten schoppen, einfach komplett fehl am Platz
Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,

als ich jung war, sahen Boxen in etwa
so aus:


24478813-dQcV1.jpg
Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...

Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:

24478813-JvrJE.jpg
Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...

Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?

Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich
SirSiggi30.12.2019 07:54

Geiles Setup! Allerdings habe ich mich für Kinder entschieden


Habe mal drüber nachgedacht; klingen im direkten Vergleich aber zu schrill.
Die Einspielzeit liegt bei über einem Jahrzehnt.
Bearbeitet von: "KaPeh" 30. Dez 2019
Ich träume immer noch von weißen Klipsch Lautsprechern
90 Kommentare
Juhu endlich mal Klipsch aber noch das falsche Modell
thom_ass11129.12.2019 21:22

Juhu endlich mal Klipsch aber noch das falsche Modell


Hab ich auch gedacht 😩
Bei einem Deal für alles mit RP wär ich dabei 😔
thom_ass11129.12.2019 21:22

Juhu endlich mal Klipsch aber noch das falsche Modell


Was ist an dem schlecht?
Shai-tan29.12.2019 21:40

Was ist an dem schlecht?


Die ist nicht schlecht, Suche nur größere 😜
Bearbeitet von: "thom_ass111" 29. Dez 2019
thom_ass11129.12.2019 21:44

Da ist nichts schlecht Suche nur größere 😜


Schön ist die Box (meiner Meinung nach) nicht...
Wie sind die im Vergleich zu den Teufel Ultima 40 Mk3?
dKN29.12.2019 21:36

Hab ich auch gedacht 😩Bei einem Deal für alles mit RP wär ich dabei & …Hab ich auch gedacht 😩Bei einem Deal für alles mit RP wär ich dabei 😔


Gabs doch erst

An alle potentiellen Besteller: Im letzten Deal lief bei dem hiesigen Händler eigentlich alles gut.. gab ein paar Ausnahmen - lies hier nach
AndY_KhaI29.12.2019 21:49

Wie sind die im Vergleich zu den Teufel Ultima 40 Mk3?


Besser....
Sind nicht die Cabasse bei Fnac die waren Schnäppchen!?
Bin gerade am überlegen ob ich die bestelle oder bei meinen r-51m bleibe die ich noch ovp hier stehen habe.
Ich träume immer noch von weißen Klipsch Lautsprechern
RF 7, la Scala oder Cornwall... Alles andere ist doch uninteressant.
Bearbeitet von: "julsch" 29. Dez 2019
MarcBrummel29.12.2019 22:16

Sind nicht die Cabasse bei Fnac die waren Schnäppchen!?


Oh.... Jemand mit Geschmack
julsch29.12.2019 22:38

RF 7, la Scala oder Cornwall... Alles andere ist doch uninteressant.


...und ne völlig andere Preisklasse
eiksen29.12.2019 22:41

...und ne völlig andere Preisklasse


Kann die Sonos play 1 Empfehlen. Am besten als Stereo. Klingen mir bei niedrigen Pegel besser als die rf-7 zb.
Bearbeitet von: "julsch" 29. Dez 2019
julsch29.12.2019 22:43

Kann die Sonos play 1 Empfehlen. Am besten als Stereo. Klingen mir bei … Kann die Sonos play 1 Empfehlen. Am besten als Stereo. Klingen mir bei niedrigen Pegel besser als die rf-7 zb.


Sorry, Sonos ist nicht meins. Dann lieber Focal, Cabasse, Dynaudio etc...
julsch29.12.2019 22:43

Kann die Sonos play 1 Empfehlen. Am besten als Stereo. Klingen mir bei … Kann die Sonos play 1 Empfehlen. Am besten als Stereo. Klingen mir bei niedrigen Pegel besser als die rf-7 zb.


Klipsch und dann die rf-7 sowie niedriger Pegel passen in meinen Augen nicht zusammen
Könnte ich die vernünftig stellen wäre es eine Option, aber so reichen mir vorerst noch die rf-82. Suche dazu aber noch vernünftige Rears...
Ich warte schon ewig auf Klipsch Reference R-15M

Doch billiger als 180€ ein Paar habe ich die noch nie gesehen.
Irgendwie geht mirs Messer im Sack auf wenn ich hier Sonos lese, das ist wie in der Apotheke Klamotten schoppen, einfach komplett fehl am Platz
eiksen29.12.2019 22:37

Oh.... Jemand mit Geschmack


Danke für die Blumen aber ich laber nur nach

Nach 15 Monaten "ich informiere mich mal im Netz darüber was gut ist" stehe ich kurz vorm Nervenzusammenbruch, habe ein Ar...geld gelassen und bin verwirrt, kann aber noch in etwa die Spreu vom Weizen unterscheiden
Avatar
GelöschterUser406854
Cabasse ist aber nur mit Spielzeug am Start. Die sind mit den wuchtigen Koaxen berühmt geworden, die dann aber auch nen größeren Zettel für den Preis brauchen.

Bei Klipsch versteh ich den Öffnungswinkel des Horns nicht. 90 breit ist ja noch ok, aber 90 vertikal versaut einem schön die
gerichteten Vorteile eines Horns mit wenig bis gar keinen Decken / Bodenreflexionen.
tsingtao29.12.2019 21:46

Schön ist die Box (meiner Meinung nach) nicht...



Klipsch ist nicht hübsch
elmex29.12.2019 23:34

Klipsch ist nicht hübsch


Ich finde die Reference Premiere (z.B. 280F) deutlich besser...
Die Box, Verarbeitung und Kanten sehen hier billig aus. Das meinte ich damit.
CHCKY_STFU29.12.2019 23:35

Ich finde die Reference Premiere (z.B. 280F) deutlich besser...


Sehe ich genauso.
Die RP sind anders. Da passt es. Sind halt Ballermänner, aber wirken nicht billig...
AndY_KhaI29.12.2019 21:49

Wie sind die im Vergleich zu den Teufel Ultima 40 Mk3?


Natürlich sind diese klipsch hier schlechter ... sollte wohl jedem hier klar sein... einfach mal die Specs vergleichen...

Wobei klang ist immer ein persönliches Empfinden
Bearbeitet von: "Sheyn" 29. Dez 2019
Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,

als ich jung war, sahen Boxen in etwa
so aus:


24478813-dQcV1.jpg
Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...

Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:

24478813-JvrJE.jpg
Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...

Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?

Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich
Sokkel29.12.2019 23:47

Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung …Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung war, sahen Boxen in etwa so aus:[Bild] Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:[Bild] Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich


Weil die nicht hipp sind und somit keiner kauft ... Bei dem ganzen komprimierten auto-tune Scheiss fällt es ja aber auch eh nicht auf.

Wobei der ein oder andere pseudo-d'appo ja schon seine Daseinsberechtigung hat. Ich bin da aber auch etwas old-school.
Bearbeitet von: "Martin_Bwing" 29. Dez 2019
Master_P.29.12.2019 22:56

Klipsch und dann die rf-7 sowie niedriger Pegel passen in meinen Augen …Klipsch und dann die rf-7 sowie niedriger Pegel passen in meinen Augen nicht zusammen Könnte ich die vernünftig stellen wäre es eine Option, aber so reichen mir vorerst noch die rf-82. Suche dazu aber noch vernünftige Rears...


Ich hätte hier noch 2 RB 81 daheim rumstehen sofern Platz vorhanden ist...
tsingtao29.12.2019 21:46

Schön ist die Box (meiner Meinung nach) nicht...


Diese nicht so sehr, aber das Klipsch Design ist dennoch ein krasses Markenzeichen in der Audiowelt.
Sokkel29.12.2019 23:47

Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung …Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung war, sahen Boxen in etwa so aus:[Bild] Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:[Bild] Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich


Ganz einfach. Die Optik entscheidet.
Damit es in eine moderne Wohnung passt, muss der Lautsprecher möglichst eng/schlank sein. Trotzdem soll es aber das richtige Volumen haben, also muss es in die Tiefe gehen, siehe Nubert oder Klipsch. Der Hochtöner soll auch nicht auf dem Boden liegen, sondern eher auf Ohrposition (ungefähr 1m), also geht es dann wieder in die Höhe. Tiefen/Starken Bass bekommt man durch viel bewegter Masse: entweder großer Treiber und wenig Hub oder kleiner Treiber mit großer Auslenkung.

Ehrlich gesagt, wie du siehst, es ist ziemlich scheißegal wie die Boxen aussehen. Allerdings sind die von dir beschriebenen "alten" Lautsprecher schwierig ins Wohnzimmer zu integrieren + die "akustische Mitte" befindet sich eigentlich immer unterhalb deiner Ohren, was mir persönlich nicht gefällt.

Außerdem wenn man keinen perfekten Akustikraum hat, bräuchte man im Prinzip fast immer einen Subwoofer, um alles hören zu können, also könnten die Frontlautsprecher auch ein bisschen kleiner sein.
Sokkel29.12.2019 23:47

Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung …Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung war, sahen Boxen in etwa so aus:[Bild] Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:[Bild] Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich


Guck mal ich zum Beispiel bevorzuge die lange Art, da sich so ein Ständer für Boxen erspart wird und die Boxen beim sitzen auf der Couch auf Ohrhöhe sind. Zudem wird so Resonanzraum geschaffen. Also Win Win Situation. Nebenbei finde ich die Klisch nicht hässlich sondern eher schlicht.

Kann jemand einen kleinen stromsparenden Verstärker empfehlen? Leistung nur für die beiden Klipsch würde genügen.
me06230.12.2019 00:04

Ich hätte hier noch 2 RB 81 daheim rumstehen sofern Platz vorhanden …Ich hätte hier noch 2 RB 81 daheim rumstehen sofern Platz vorhanden ist...


Dafür wäre sicherlich Platz da und das Wohnzimmer ist eh genau auf Audio/Video ausgelegt, aber eigentlich habe ich derzeit andere Baustellen wie ein 4k OLED, damit verbunden ein neuer AVR usw
AndY_KhaI29.12.2019 21:49

Wie sind die im Vergleich zu den Teufel Ultima 40 Mk3?


Besser, nur leider ohne Tiefbass.
eiksen29.12.2019 21:56

Besser....


Puh, da stimme ich nicht mit deiner Meinung überein. Die Klingen anders - "klarer" als die Teufel, dafür aber auch viel "schmaler" - hoffe das war einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Das ist jedenfalls eine Serie von Klipsch, die ich nicht unbedingt kaufen würde. Entweder mehr für bessere Klipsch ausgeben, oder notgedrungen zu den Teufel greifen. Meine Meinung!
Schön sind sie nicht, aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis schon sehr gut. Habe mich vor einem knappen Jahr ewig belesen und am Ende für sie entschieden. Auch der Bass ist, zumindest in meinem Setup, durchaus kräftig genug, aber ist natürlich alles Geschmackssache. Mit der magnetischen Abdeckung und ohne diese Füße sehen sie auch gleich weitaus gefälliger aus.
MarcBrummel29.12.2019 23:16

Danke für die Blumen aber ich laber nur nach Nach 15 Monaten "ich …Danke für die Blumen aber ich laber nur nach Nach 15 Monaten "ich informiere mich mal im Netz darüber was gut ist" stehe ich kurz vorm Nervenzusammenbruch, habe ein Ar...geld gelassen und bin verwirrt, kann aber noch in etwa die Spreu vom Weizen unterscheiden


Versuch Bowers & Wilkins 684 S2 oder welche von Nubert. Ich bin seit 10 Jahren extrem begeistert von meinen Nubert, aber wenn ich jetzt was suchen würde, dann wäre Bowers & Wilkins wohl meine 1. Anlaufstelle. War dort zur Probe hören. Das vergesse ich nie wieder
Klipsch = AutoHot

24480177-u7d5x.jpg
Würde nur zu einem größeren Modell greifen. PL-technisch kann man nur im Eigenbau was besseres erreichen. Jedenfalls für meine Ohren.

Viel Spaß mit den Boxen.
Bearbeitet von: "m-lo" 30. Dez 2019
Sokkel29.12.2019 23:47

Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung …Sagt mal, Ihr Wissenden, ganz unabhängig von den Deal-Boxen,als ich jung war, sahen Boxen in etwa so aus:[Bild] Da gab es massenhaft Literatur darüber, was die besten Verhältnisse der Seiten sind's, wie groß der Basslautsprecher mindestens sein muss etc...Aber heute sehen fast alle (außer Regal-/Monitor-) Boxen so aus:[Bild] Ich verstehe ja, dass die schlanken Teile besser in der Wohnung verstaubar sind und mir ist auch klar, dass man inzwischen dank moderner Abstimmung/Konstruktion von Box und Treibern viele Nachteile solcher Designs eher in der Griff zu kriegen sind...Aber die grundlegenden Mechanismen haben sich doch nicht geändert. Mag sein, dass es nicht unbedingt ein 15-Zoll-Tieftöner sein muss, aber ein tiefer Ton hat nunmal ein lange Wellenlänge, die ich am doch besten und billigsten mit einer großen Membran bedienen kann?!?Wenn ich mit Tricks und Technik eine total schlanke Box mit Mini-Lautsprechern herstellen kann, die gut klingt, warum bau ich dann nicht als Alternative auch Boxen im technisch gesehen optimalen Format, die entweder merklich billiger sind oder doch noch besser klingen? Subwoofer lass ich mal außen vor, die verortet ein alter Sack wie ich eher im Home Theater-Bereich


Ganz so einfach ist es nicht.
Theoretisch ist ein (Bass-)Lautsprecher gerade so groß, dass auf seinem Durchmesser die Wellenlänge der abgestrahlten Frequenz keinen akustischen Kurzschluss verursacht oder sich die abgestrahlten Halbwellen auf den einzelnen Punkten der Membran aufgrund der Laufzeit nicht gegenseitig auslöschen. Bei 100Hz wären das 1,7m bei einer Halbwelle bei 20°C.
Dummerweise sind die Membranen meist nicht flach, sondern konisch, so dass in Abständen bei 30° Wölbung der Membran schon in ca. 3,4m vor dem Lautsprecher Frequenzüberlagerugen stattfinden können.
Ideal wäre ein "punktförniger", absolut flacher Lautsprecher, der einen unendlichen Hub hat in einem geschlossenen Gehäuse. Beides ist aber absolut theoretisch.
Aber "alte" Lautsprecher klangen nicht unbedingt besser, da die großen Membranen sich eher verformten und so den Klang verfälschten.
Letztendlich entscheidet das Ohr und der Bauch, was am besten klingt.
m-lo30.12.2019 07:29

Klipsch = AutoHot[Bild] Würde nur zu einem größeren Modell greifen. PL …Klipsch = AutoHot[Bild] Würde nur zu einem größeren Modell greifen. PL-technisch kann man nur im Eigenbau was besseres erreichen. Jedenfalls für meine Ohren.Viel Spaß mit den Boxen.


Geiles Setup! Allerdings habe ich mich für Kinder entschieden
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text