Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Klipsch R-8SW Subwoofer (20,32cm Tieftöner, 38Hz - 120Hz, 6,8kg) | 119€ für Grenzgänger
1646° Abgelaufen

Klipsch R-8SW Subwoofer (20,32cm Tieftöner, 38Hz - 120Hz, 6,8kg) | 119€ für Grenzgänger

139€222€-37%
72
eingestellt am 17. OktLieferung aus Frankreich

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Boulanger bekommt ihr derzeit den Klipsch R-8SW Subwoofer für 119€ exkl. Versand. Den Weiterversand ermöglicht ihr durch den Paketweiterleitungsdienst ColisExpat. Grenzgänger können sich das sparen und den Artikel in eine grenznahe Filiale bestellen. Einen deutschen Testbericht konnte ich nicht finden. Der aktuelle VGP liegt bei 222€ in Deutschland oder 199€ zzgl. Versand in Frankreich.



Eigenschaften:
  • High Power All-Digital Amplifier mit 150 Watt Spitze
  • Verwindungssteife & leichte 8" Copper Spun IMG Membran
  • Bassreflexkanal an der Unterseite
  • Dual RCA Line Input / LFE
  • Powerschalter: On / Auto / Off Switch
  • Pegelregler und Phasenschalter (0°/180°)
  • Low Pass Filter (40 - 125 variabel)
  • Netzkabel abnehmbar
  • Polymer Vinyl Oberfläche (schwarz)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!
Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.
Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.
Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...

Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen..
Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen.
Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.
Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder?
Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...
Bearbeitet von: "YoYoYo" 17. Okt
Dr.Unicorn17.10.2019 23:22

Wow, danke für deinen hilfreichen Kommentar! Gibt es Subwoofer …Wow, danke für deinen hilfreichen Kommentar! Gibt es Subwoofer auf die man besonders ein Auge werfen sollte?


Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe ich das so gemacht, dass ich einfach in 10 Jahre alten Tests nach den "alten Boliden" geschaut habe.
Da der SW300 auch heute noch, weitere 10 Jahre später!! immernoch problemlos seinen Dienst verrichtet kann ich so ein Vorgehen nur empfehlen.

Würde sogar den YST-SW300 immer noch empfehlen! Zumal er echt sehr sehr günstig geworden ist.
Subwoofer werden ja mit dem Alter nicht schlechter oder nutzen ab.
Insgesamt kann man besonders mit teufel beim Gebrauchtkauf m.E. nichts falsch machen.
Das sind allesamt sehr gute taugliche Modelle, es gibt eine gigantische Auswahl, da habe ich auch null Überblick.
Derzeit interessieren mich hier jedoch besonders die Highendmodelle, weil so eins braucht es dann schon, wenn es nochmal eine deutliche Steigerung zum Yamaha sein soll, also so was wie der M11000 und die gehen zu absolut günstigen Preisen weg... haben echt einen sehr hohen Wertverlust, die Teufel Subwoofer, obwohl sie echt gut sind.
Als groben Anhaltspunkt würde ich raten Markennamen zu kaufen, 10 Jahre alt, und keine Chassis-Membran unter 12 Zoll = 30cm.
Da kann dann gar nichts mehr schief gehen!
Es gibt quasi keinen Markensubwoofer mit 12 Zoll und Baujahr in den letzten 20 Jahren der "schlecht" wäre.
Ist echt kein Witz, wenn ihr euch an die paar Regeln haltet, dann könnt ihr nur gewinnen... man kann kaum so viel Geld sinnvoll an einem anderen Punkt der Hifikette sparen, wie beim Subwooferkauf.
Und anders gesagt: so viel Mehrleistung fürs Geld bekommen!
Das Feld ist zu weit für generelle Tipps... die sind eh "alle gut"! Die Hersteller kochen alle nur mit Wasser und man muss da gar keine Wissenschaft drauß machen, die Unterschiede sind klein geworden. Inzwischen hats echt jeder Hersteller kapiert, wie man Subwoofer baut...


Mein Tipp wäre: bei ebay schauen, welche Auktionen enden demnächst (in meiner Nähe) kurz diese Modelle recherchieren und dann noch schauen, für was sind die letzten Modelle weggegangen. Bieten.Ganz wichtig: bei Abholung mit ordentlich Pegel probehören
Bearbeitet von: "YoYoYo" 17. Okt
kramal17.10.2019 20:02

Nix 150W. 50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...


Was erwartest du für 120eur?
kramal17.10.2019 20:02

Nix 150W. 50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...


Fürs Gästeklo
72 Kommentare
Der Preis is ne Ansage
Nix 150W.

50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...
kramal17.10.2019 20:02

Nix 150W. 50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...


Was erwartest du für 120eur?
Klar, kleines Gerät, aber der Preis ist noch kleiner.
Nabend und hot
Diese gut?
Da sieht man mal, welche Margen für die armen Händler drin sind. Für 99$ gabs den mal.

burt_888_17.10.2019 20:05

Was erwartest du für 120eur?


Das ist die Hälfte vom regulären Preis. Da darf man mehr erwarten ...
Macht seine Sache in kleinen Räumen aber sicher gut bis sehr gut.
Abschaltung bei geringer Lautstärke wird bemängelt.
kramal17.10.2019 20:02

Nix 150W. 50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...


Fürs Gästeklo
Seit wann sind 8" 25,4cm?
Guter Deal, mein Wohnzimmer befeuert der 12" größere Bruder, bin sehr zufrieden. Auch wenn er ohne vorherige Ankündigung für eine Feierei bei den Nachbarn regulär nur auf halber Power läuft
Klipsch als Downfire? Wusste ich gar nicht, hanb den 10" Front, aber die teure Variante, ist ein Klasse Ding
In der Preisklasse kann ich den Mivoc Hype 10 G2 empfehlen. 149€ bei Amazon. Bespielt bei mir ein 70qm Wohnzimmer recht souverän.
R-12SW habe ich in Wien für faires Angebot abzugeben. In Mietwohnung + Kind wurde der Sub gefühlt für einen Film genutzt, also "neuwertig" wie man so schön sagt.
70qm Wohnzimmer
Solang man nicht im alleinstehenden Haus lebt reicht der (fast) aus!
Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!
Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.
Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.
Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...

Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen..
Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen.
Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.
Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder?
Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...
Bearbeitet von: "YoYoYo" 17. Okt
Einige jahre zurug
Klipsch R-8SW 8" Subwoofer
$104.00

slickdeals.net/f/1…go1
YoYoYo17.10.2019 23:08

Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet …Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen.. Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen. Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder? Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...

Wow, danke für deinen hilfreichen Kommentar!
Gibt es Subwoofer auf die man besonders ein Auge werfen sollte?
Geburt117.10.2019 20:28

Fürs Gästeklo


Zusammen mit der Fart App bestimmt top
kamymiky17.10.2019 23:19

Einige jahre zurugKlipsch R-8SW 8" Subwoofer …Einige jahre zurugKlipsch R-8SW 8" Subwoofer $104.00https://slickdeals.net/f/10630468-klipsch-r-8sw-8-subwoofer-104ac?src=SiteSearchV2_SearchBarV2Algo1


+ Steuern und Versand
Dr.Unicorn17.10.2019 23:22

Wow, danke für deinen hilfreichen Kommentar! Gibt es Subwoofer …Wow, danke für deinen hilfreichen Kommentar! Gibt es Subwoofer auf die man besonders ein Auge werfen sollte?


Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe ich das so gemacht, dass ich einfach in 10 Jahre alten Tests nach den "alten Boliden" geschaut habe.
Da der SW300 auch heute noch, weitere 10 Jahre später!! immernoch problemlos seinen Dienst verrichtet kann ich so ein Vorgehen nur empfehlen.

Würde sogar den YST-SW300 immer noch empfehlen! Zumal er echt sehr sehr günstig geworden ist.
Subwoofer werden ja mit dem Alter nicht schlechter oder nutzen ab.
Insgesamt kann man besonders mit teufel beim Gebrauchtkauf m.E. nichts falsch machen.
Das sind allesamt sehr gute taugliche Modelle, es gibt eine gigantische Auswahl, da habe ich auch null Überblick.
Derzeit interessieren mich hier jedoch besonders die Highendmodelle, weil so eins braucht es dann schon, wenn es nochmal eine deutliche Steigerung zum Yamaha sein soll, also so was wie der M11000 und die gehen zu absolut günstigen Preisen weg... haben echt einen sehr hohen Wertverlust, die Teufel Subwoofer, obwohl sie echt gut sind.
Als groben Anhaltspunkt würde ich raten Markennamen zu kaufen, 10 Jahre alt, und keine Chassis-Membran unter 12 Zoll = 30cm.
Da kann dann gar nichts mehr schief gehen!
Es gibt quasi keinen Markensubwoofer mit 12 Zoll und Baujahr in den letzten 20 Jahren der "schlecht" wäre.
Ist echt kein Witz, wenn ihr euch an die paar Regeln haltet, dann könnt ihr nur gewinnen... man kann kaum so viel Geld sinnvoll an einem anderen Punkt der Hifikette sparen, wie beim Subwooferkauf.
Und anders gesagt: so viel Mehrleistung fürs Geld bekommen!
Das Feld ist zu weit für generelle Tipps... die sind eh "alle gut"! Die Hersteller kochen alle nur mit Wasser und man muss da gar keine Wissenschaft drauß machen, die Unterschiede sind klein geworden. Inzwischen hats echt jeder Hersteller kapiert, wie man Subwoofer baut...


Mein Tipp wäre: bei ebay schauen, welche Auktionen enden demnächst (in meiner Nähe) kurz diese Modelle recherchieren und dann noch schauen, für was sind die letzten Modelle weggegangen. Bieten.Ganz wichtig: bei Abholung mit ordentlich Pegel probehören
Bearbeitet von: "YoYoYo" 17. Okt
YoYoYo17.10.2019 23:08

Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet …Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen.. Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen. Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder? Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...


Alles richtig! Ausserdem haben die "Neuen" auch schon diese eingebauten Fehler auf der Platine und gehen dann nach der Garantie plötzlich kaputt. War beim Teufel eines Kollegen nachweislich so!
"Geplante Obsoleszenz"
..wurde in vielen Elektro-Artikeln nachgewiesen.
Die Hersteller betreiben echte Schulungen dafür..lol..Saubande..Klimakiller..Fo...
kramal17.10.2019 20:02

Nix 150W. 50W RMS! Ziemlich Mager außer das Zimmer ist 10m² klein...


Geht bei Klipsch ja auch eher um den Klang
Ennfred17.10.2019 23:48

Alles richtig! Ausserdem haben die "Neuen" auch schon diese eingebauten …Alles richtig! Ausserdem haben die "Neuen" auch schon diese eingebauten Fehler auf der Platine und gehen dann nach der Garantie plötzlich kaputt. War beim Teufel eines Kollegen nachweislich so!


Wer hat das wie nachgewiesen? Geplante Obsoleszenz ist ja kein super Geheimnis, dennoch wäre es interessant.
Bearbeitet von: "exodus_d" 18. Okt
YoYoYo17.10.2019 23:30

Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe …Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe ich das so gemacht, dass ich einfach in 10 Jahre alten Tests nach den "alten Boliden" geschaut habe.Da der SW300 auch heute noch, weitere 10 Jahre später!! immernoch problemlos seinen Dienst verrichtet kann ich so ein Vorgehen nur empfehlen.Würde sogar den YST-SW300 immer noch empfehlen! Zumal er echt sehr sehr günstig geworden ist.Subwoofer werden ja mit dem Alter nicht schlechter oder nutzen ab.Insgesamt kann man besonders mit teufel beim Gebrauchtkauf m.E. nichts falsch machen.Das sind allesamt sehr gute taugliche Modelle, es gibt eine gigantische Auswahl, da habe ich auch null Überblick.Derzeit interessieren mich hier jedoch besonders die Highendmodelle, weil so eins braucht es dann schon, wenn es nochmal eine deutliche Steigerung zum Yamaha sein soll, also so was wie der M11000 und die gehen zu absolut günstigen Preisen weg... haben echt einen sehr hohen Wertverlust, die Teufel Subwoofer, obwohl sie echt gut sind.Als groben Anhaltspunkt würde ich raten Markennamen zu kaufen, 10 Jahre alt, und keine Chassis-Membran unter 12 Zoll = 30cm.Da kann dann gar nichts mehr schief gehen!Es gibt quasi keinen Markensubwoofer mit 12 Zoll und Baujahr in den letzten 20 Jahren der "schlecht" wäre.Ist echt kein Witz, wenn ihr euch an die paar Regeln haltet, dann könnt ihr nur gewinnen... man kann kaum so viel Geld sinnvoll an einem anderen Punkt der Hifikette sparen, wie beim Subwooferkauf.Und anders gesagt: so viel Mehrleistung fürs Geld bekommen!Das Feld ist zu weit für generelle Tipps... die sind eh "alle gut"! Die Hersteller kochen alle nur mit Wasser und man muss da gar keine Wissenschaft drauß machen, die Unterschiede sind klein geworden. Inzwischen hats echt jeder Hersteller kapiert, wie man Subwoofer baut...;) Mein Tipp wäre: bei ebay schauen, welche Auktionen enden demnächst (in meiner Nähe) kurz diese Modelle recherchieren und dann noch schauen, für was sind die letzten Modelle weggegangen. Bieten.Ganz wichtig: bei Abholung mit ordentlich Pegel probehören


Da bin ich ganz deiner Meinung. Gibt so viele schöne Lautsprecher, die schon mehr als 30 Jahre auf dem Buckel haben und schöner klingen als neue Boxen für ein vielfaches an $$$.

Welche Subwoofer Kandidaten könntest du denn empfehlen? Der Markt ist so riesig, dass ich da nicht durchblicke. Wäre sicher auch für andere interessant, welche Modelle man mal mehr in Augenschein nehmen sollte.
YoYoYo17.10.2019 23:08

Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet …Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen.. Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen. Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder? Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...


Mir wurden schon Lautsprecher unter Tränen vorbeigebracht, weil ich das als Bedingung für den Deal gemacht habe. Es sind auch immer die Frauen die freudvoll im Türrahmen stehen, wenn ich dann doch mal selber abhole.
Minimum 50% günstiger als Neupreis, nicht selten deutlich günstiger und gleichzeitig neuwertig.

Meine Freundin konnte ich ans Heimkino so gewöhnen, dass ich es hoffentlich über die magische 30er Grenze schaffe
Ennfred17.10.2019 23:48

Alles richtig! Ausserdem haben die "Neuen" auch schon diese eingebauten …Alles richtig! Ausserdem haben die "Neuen" auch schon diese eingebauten Fehler auf der Platine und gehen dann nach der Garantie plötzlich kaputt. War beim Teufel eines Kollegen nachweislich so!


Weiß man wie man diese Fehler beheben kann? Nachlöten etc.
Nen 20cm Lautsprecher “Sub”-Woofer zu nenn ist auch eher mutig. Ein echter Sub bringt Frequenzen, die ein 20cm Lautsprecher gar nicht darstellen kann. Hatte früher (lang ist es her) u.A. nen 38er Sub und 4 x 20cm Bässe im Auto

Freundliche Grüße
Patrick
YoYoYo17.10.2019 23:08

Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet …Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.Selbst 20 Jahre alte Boliden, wie der Yamaha YST SW300, kann man heute noch bedenkenlos empfehlen und die gibts meist unter 100 EUR und die hauen jeden neuen unter 300-500 Euro gegen die Wand.Ganz besonders das Mickerding hier aus dem Deal...Außerdem gibt es einen gewissen "Lifecycle", unter dem Subwoofer ganz besonders leiden: zwischen 20-30 Jahren wird übertrieben viel Geld dafür von einer gewissen Klientel ausgegeben und ab 30 müssen die das Gelump meist auf Termin nämlich bis zum Umzug in 2 Monaten in die größere Familienwohnung auf Teufel komm raus so schnell wie möglich, egal zu welchem Preis, wieder los werden, weil Kinder und Frauen diametral dagegen stehen.. Da kann man dann echte Highend-Boliden für ein paar Euros mit etwas Geduld bei ebay schnappen. Selbst einen Teufel M11000 habe ich erst letztens bei ebay für knapp über 200 EUR weggehen sehen. Macht nicht den Fehler, Subwoofer neu zu kaufen, Leute... selbst wenn sie nur die Hälfte der OVP kosten ist das noch zu teuer, denn auf dem Gebrauchtmarkt kann man mit dem selben Geld und etwas Geduld gleich 2 klassen höher einsteigen.Und Geduld hat man ja eigentlich immer beim Subwooferkauf, oder? Lebenswichtig ist das Ding ja nicht... hehehe...


Kann ich so unterschreiben... hab bisher selber immer Gebraucht gekauft... hab vor kurzem selber auf nen Nubert 991 für 140€ gewechselt... und der macht ordentlich rabaz wenn man(n) will... und auch bei normaler Lautstärke geht er gut runter ( musste schon Filzgleiter hinter meinen Plissee‘s Pappen ).
Hatte vorher einen Klipsch r12SW und der war schon nicht schlecht .....hab aber auch ( wie wohl scheinbar nicht viele) eine tolerante Frau die mich in Sachen Technik machen lässt
Bearbeitet von: "Bergwacht" 18. Okt
Bergwacht18.10.2019 02:50

Kann ich so unterschreiben... hab bisher selber immer Gebraucht gekauft... …Kann ich so unterschreiben... hab bisher selber immer Gebraucht gekauft... hab vor kurzem selber auf nen Nubert 991 für 140€ gewechselt...


Wie und wo hast du den nubert zu den Preis gefunden finde den nur für fast den doppelten Preis gebraucht
Darkchicken12318.10.2019 03:17

Wie und wo hast du den nubert zu den Preis gefunden finde den nur für …Wie und wo hast du den nubert zu den Preis gefunden finde den nur für fast den doppelten Preis gebraucht


War ein Schnapper bei Kleinanzeigen... dazu noch bei mir in der Nähe ( was hier oben im Norden schon selten ist )
war zwar nicht in meiner Wunschfarbe aber das konnte man super mit Dc fix beheben.
Aber selbst für ein wenig mehr macht man mit dem Boliden nix falsch... soviel kann ich sagen
Bearbeitet von: "Bergwacht" 18. Okt
Darkchicken12318.10.2019 03:17

Wie und wo hast du den nubert zu den Preis gefunden finde den nur für …Wie und wo hast du den nubert zu den Preis gefunden finde den nur für fast den doppelten Preis gebraucht


Doppelter Preis? Ich finde unter 340€ in ganz ebaykleinanzeigen Deutschland nichts...
Oli_R17.10.2019 22:42

In der Preisklasse kann ich den Mivoc Hype 10 G2 empfehlen. 149€ bei A …In der Preisklasse kann ich den Mivoc Hype 10 G2 empfehlen. 149€ bei Amazon. Bespielt bei mir ein 70qm Wohnzimmer recht souverän.


Mivoc ist vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Das ist auch die einhellige Meinung im Hifi Forum.
Ich habe neulich den Vorgänger des Hype 10 G2, den Mivoc 1100A-II, bei eBay Kleinanzeigen für 40€ geschossen. Für einen 10 Zöller hat der wahnsinnig viel Bums. Kann ich nur empfehlen.
YoYoYo17.10.2019 23:08

Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet …Bei Subwoofern rate ich generell zum Gebrauchtkauf!Bei Subwoofern findet bzgl Sound quasi null Weiterentwicklung statt und die Dinger sind absolut unkaputtbar.


Außer man kauft so ein lustiges altes Gerät von Canton, SVS oder harmann kardon die alle die gleiche Vorschaltplantine haben vom selben Lieferanten und alle gleich den selben Tod durch minderwertige Bauteile erleben.
seyt18.10.2019 06:39

Mivoc ist vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Das ist auch die …Mivoc ist vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Das ist auch die einhellige Meinung im Hifi Forum.Ich habe neulich den Vorgänger des Hype 10 G2, den Mivoc 1100A-II, bei eBay Kleinanzeigen für 40€ geschossen. Für einen 10 Zöller hat der wahnsinnig viel Bums. Kann ich nur empfehlen.


Wie sieht es bei den Regallautsprecher aus? Taugen die auch von Mivoc?
38 Hz? Da kommt sogar mein Standlaursprecher tiefer
Downfire... hab ich mal zurückgehen lassen, da zu diffus und wummerig in meinen Räumlichkeiten. Immerhin recht unkritisch in der Aufstellung, aber da rücke ich lieber Möbel beiseite^^
jottlieb18.10.2019 07:17

38 Hz? Da kommt sogar mein Standlaursprecher tiefer


Man achte auf das Gewicht des Subwoofers...unter 10kg kann man eigentlich alle in die Tonne hauen..
YoYoYo17.10.2019 23:30

Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe …Als ich meinen Yamaha YST-SW300 vor 10 Jahren gebraucht gekauft habe, habe ich das so gemacht, dass ich einfach in 10 Jahre alten Tests nach den "alten Boliden" geschaut habe.Da der SW300 auch heute noch, weitere 10 Jahre später!! immernoch problemlos seinen Dienst verrichtet kann ich so ein Vorgehen nur empfehlen.Würde sogar den YST-SW300 immer noch empfehlen! Zumal er echt sehr sehr günstig geworden ist.Subwoofer werden ja mit dem Alter nicht schlechter oder nutzen ab.Insgesamt kann man besonders mit teufel beim Gebrauchtkauf m.E. nichts falsch machen.Das sind allesamt sehr gute taugliche Modelle, es gibt eine gigantische Auswahl, da habe ich auch null Überblick.Derzeit interessieren mich hier jedoch besonders die Highendmodelle, weil so eins braucht es dann schon, wenn es nochmal eine deutliche Steigerung zum Yamaha sein soll, also so was wie der M11000 und die gehen zu absolut günstigen Preisen weg... haben echt einen sehr hohen Wertverlust, die Teufel Subwoofer, obwohl sie echt gut sind.Als groben Anhaltspunkt würde ich raten Markennamen zu kaufen, 10 Jahre alt, und keine Chassis-Membran unter 12 Zoll = 30cm.Da kann dann gar nichts mehr schief gehen!Es gibt quasi keinen Markensubwoofer mit 12 Zoll und Baujahr in den letzten 20 Jahren der "schlecht" wäre.Ist echt kein Witz, wenn ihr euch an die paar Regeln haltet, dann könnt ihr nur gewinnen... man kann kaum so viel Geld sinnvoll an einem anderen Punkt der Hifikette sparen, wie beim Subwooferkauf.Und anders gesagt: so viel Mehrleistung fürs Geld bekommen!Das Feld ist zu weit für generelle Tipps... die sind eh "alle gut"! Die Hersteller kochen alle nur mit Wasser und man muss da gar keine Wissenschaft drauß machen, die Unterschiede sind klein geworden. Inzwischen hats echt jeder Hersteller kapiert, wie man Subwoofer baut...;) Mein Tipp wäre: bei ebay schauen, welche Auktionen enden demnächst (in meiner Nähe) kurz diese Modelle recherchieren und dann noch schauen, für was sind die letzten Modelle weggegangen. Bieten.Ganz wichtig: bei Abholung mit ordentlich Pegel probehören


Was empfiehlst du für die Yamaha HS-80M als Subwoofer? Der zur Baureihe gehörende Subwoofer kostet neu 500€
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text