Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Kochendwasserhahn Unito ACE.BOIL (100° kochendes Wasser und separater Heiß-/Kalt-Mischer, 4.4l Kessel, Flussrate 2.5l/min, 1550W)
336° Abgelaufen

Kochendwasserhahn Unito ACE.BOIL (100° kochendes Wasser und separater Heiß-/Kalt-Mischer, 4.4l Kessel, Flussrate 2.5l/min, 1550W)

408,90€549€-26%iBOOD Angebote
77
aktualisiert 27. Apr (eingestellt 28. Feb)
Update 1
Heute wieder zu haben. Die Edelstahl-Variante ist als einzige noch einmal um 20€ günstiger als zuletzt.
Mal ehrlich: Wie nervig ist es eigentlich, dass man sich jedes Mal, wenn man eine Tasse Tee oder einen schönen Kakao genießen möchte, erst den Schnellkocher befüllen und anschalten muss? Wäre es nicht viel praktischer, wenn das Wasser direkt siedend heiß aus dem Hahn käme?

Bis vorhin wusste ich auch nicht, dass es dafür Lösungen gibt, aber genau eine solche hat iBOOD heute im Programm. Dort bekommt ihr verschiedene Kochendwasserhähne des niederländischen Herstellers Unito, der seine Produkte offenbar sonst nur im Direktvertrieb anbietet. Am günstigsten ist hierbei der ACE.BOIL Chrome für 399,95€ + 8,95€ Versand, der regulär 549€ kostet und zudem nicht nach Deutschland verschickt wird. Für 50€ bzw. 80€ Aufpreis gibt es alternativ auch eine schwarze und eine Edelstahl-Variante.

Klingt teuer, aber wenn man mal auf idealo nach dem Stichwort "Kochendwasserhahn" sucht, werden noch weit verrücktere Preise aufgerufen. Ob mir persönlich das jetzt eine solche Investition wert wäre, wage ich mal zu bezweifeln. In einem Haushalt mit vielen Teetrinkern mag das allerdings schon ganz anders aussehen, denn Zeit ist ja bekanntlich Geld. Luxuriös ist es allemal.

Marke: ACE von Unito
Typ: 3-in-1-Wasserhahn mit kochendem Wasser
Ausführung: Chrome
Garantie: 2 Jahre

  • Sofort kochendes Wasser für Tee, Kaffee, Suppe ...
  • Wasserhahn inklusive Kessel
  • 3 in 1: Kochendes Wasser, heißes und kaltes Leitungswasser

Allgemeines

  • Kochendes Wasser, heißes und kaltes Leitungswasser
  • Inhalt des Siedewassertanks: 4,4 Liter
  • Aufwärmzeit: 15 Minuten (von 20° bis 100°)
  • Wasserdruck (min/max): 2/5 bar (200/500 kPa)
  • Maximales Sicherheitsdrucksystem: 8 bar (800 kPa)
  • Maximale Warmwassertemperatur: 100°
  • Flussrate: 2,5 l/min
  • Max. Wasserhärte: 10 ° dH
  • Bedienung: über mechanischen Bedienknopf, Hebel

Stromversorgung

  • Spannungsversorgung: 230VAC / 50Hz
  • Max. Energieverbrauch: 1550 W
  • Standby-Energieverbrauch: 0,35 W

Sicherheit


  • Maximale Temperatursicherung
  • Sicherheitselement mit Ventil
  • Überdruckventil
  • Eingebautes Rückschlagventil

Physikalische Eigenschaften

  • Verchromter Wasserhahn
  • Behälterabmessungen: 219 x 366 x 279 mm
  • Gewicht des leeren Tanks: 4 kg
  • Gewicht voller Tank: 8,4 kg

Lieferumfang:

  • Anschlüsse enthalten

1342090.jpg
1342090.jpg
1342090.jpg
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher kaufen.
Der erste Satz ist schon abartig.... Kakao mit Wasser?
Bäh.
Bräuchte sowas für Bier....
Mal ehrlich: Wie nervig ist es eigentlich, dass man sich jedes Mal, wenn man eine Tasse Tee oder einen schönen Kakao genießen möchte, erst den Schnellkocher befüllen und anschalten muss?


Mal ehrlich: Gar nicht
77 Kommentare
Wenn man soviel ausgeben möchte, lohnt sich evtl der Aufpreis für ein Modell mit Aufsprudler mit CO2
Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher kaufen.
Ich mach mir manchmal das Teewasser in der Mikro heiß
An dem nervig ist also was dran.
Bearbeitet von: "Rincewind87" 28. Feb
Das ist also der Wasserhahn, den ich bei etlichen YouTubern immer sehe
Gibt doch im KH auch solche Heisswasser-Spender....

Und diese Lösungen gibt es schon sehr lange.
Coole Sache
...aber als Austauschoption zum Wasserhahn mit "Sprudel"-Funktion - gerade in Anbetracht des Stromverbrauchs - nicht rentabel. Dann doch lieber Omas bewährter Wasserkocher Made in West Germany
Billisch_will_ich28.02.2019 09:33

Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher …Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher kaufen.


Ist doch nichts anderes als ein Boiler, der in zigtausend Haushalten unter der Spüle verbaut ist.
Bräuchte sowas für Bier....
Grenzweltlervor 5 m

Wenn man soviel ausgeben möchte, lohnt sich evtl der Aufpreis für ein M …Wenn man soviel ausgeben möchte, lohnt sich evtl der Aufpreis für ein Modell mit Aufsprudler mit CO2


Heisses Mineralwasser?
Auch wenn wir hier bei mydealz sind, das ist (unnötiger Konsum und Covenience)^10
Bearbeitet von: "micster" 28. Feb
Der erste Satz ist schon abartig.... Kakao mit Wasser?
Bäh.
McIntyrevor 7 m

Bräuchte sowas für Bier....



Du willst kochend heißes Bier aus dem Wasserhahn?
Verbrühungsgefahr inklusive...
Billisch_will_ich28.02.2019 09:33

Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher …Von den Stromkosten kann man sich jede Woche einen neuen Wasserkocher kaufen.


wie hoch ist denn in etwa der Stromverbrauch wenn man täglich ca. 1l Wasser "benutzt"?
Die frage ist wie lange er im "Standby" betrieb die TEmperatur hält, 0,35W sind nciht so viel (~1€/Jahr)
Wir haben in der Firma einen quoka wasserhahn (gleiches Prinzip) da lohnt es sich finanziell auf jedenfall, aber das ding ist öfters mal defekt. Privat ist es sicherlich auch ganz nett, aber wenn ich wirklich nur eine Tasse Wasser im Wasserkocher heiss mache, geht es auch recht fix. Bis ich den Tellbeutel fertig habe, Tasse rausgeholt habe, ist das Fasser fast schon am sprudeln.
Bearbeitet von: "derOlfi" 28. Feb
"15 Minuten Aufwärmzeit (20>100°C)" - das macht das Teil doch wieder sowas von sinnlos!?! Mein Wasserkocher bringt 1,5 Liter Wasser in 2 Minuten zum Kochen...
Naja, ob man aus so einem siffigen boiler trinken will?
strohbelvor 11 m

"15 Minuten Aufwärmzeit (20>100°C)" - das macht das Teil doch wieder sowas …"15 Minuten Aufwärmzeit (20>100°C)" - das macht das Teil doch wieder sowas von sinnlos!?! Mein Wasserkocher bringt 1,5 Liter Wasser in 2 Minuten zum Kochen...


Das ist die Zeit, die beim erstmaligen Anschalten benötigt wird. Danach hält er das Wasser selbstverständlich auf Temperatur, wie ein Boiler das halt so macht.
Und da kommt auch die Milch für den Kakao raus?
A8NSLIDELUXEvor 1 m

Und da kommt auch die Milch für den Kakao raus?


Nein, die kommt direkt aus der Kuh in der Speisekammer. Deal folgt.
McIntyre28.02.2019 09:36

Bräuchte sowas für Bier....


Warum möchtest du Bier kochen?
derOlfivor 1 h, 1 m

wie hoch ist denn in etwa der Stromverbrauch wenn man täglich ca. 1l …wie hoch ist denn in etwa der Stromverbrauch wenn man täglich ca. 1l Wasser "benutzt"? Die frage ist wie lange er im "Standby" betrieb die TEmperatur hält, 0,35W sind nciht so viel (~1€/Jahr)Wir haben in der Firma einen quoka wasserhahn (gleiches Prinzip) da lohnt es sich finanziell auf jedenfall, aber das ding ist öfters mal defekt. Privat ist es sicherlich auch ganz nett, aber wenn ich wirklich nur eine Tasse Wasser im Wasserkocher heiss mache, geht es auch recht fix. Bis ich den Tellbeutel fertig habe, Tasse rausgeholt habe, ist das Fasser fast schon am sprudeln.



die 0,35W werden nicht der Standby Verbrauch sein, wenn die 100°C gehalten werden, sondern wenn es einfach nur "aus" ist.
derOlfi28.02.2019 09:47

wie hoch ist denn in etwa der Stromverbrauch wenn man täglich ca. 1l …wie hoch ist denn in etwa der Stromverbrauch wenn man täglich ca. 1l Wasser "benutzt"?


Da er erstmal den kompletten 4,4L Tank auf 100°C erhitzt, auf jeden Fall nicht wirklich rentabel.
tobiwan80vor 12 m

Warum möchtest du Bier kochen?

Warmes Bier ist im Alter besser für den Magen. :-D
Icefeldt28.02.2019 10:52

Da er erstmal den kompletten 4,4L Tank auf 100°C erhitzt, auf jeden Fall …Da er erstmal den kompletten 4,4L Tank auf 100°C erhitzt, auf jeden Fall nicht wirklich rentabel.


Das ein Wasserkocher günstiger ist, steht außer Frage. Mich würde dennoch interessieren, was so ein Ding an Strom im schnitt frisst. Er erhitzt ja nur einmal den kompletten Tank. Meine 7€ Emsa Isolierkanne hält mein Teewasser auch einen ganzen tag fast auf Temperatur . Denke bei guter Isolierung muss er (ohne Wasserentnahme) nur 1-2 mal am Tag nachheizen. Aber das ist nur eine Vermutung. Schade das man hierzu nichts findet.
Bearbeitet von: "derOlfi" 28. Feb
dachte diese Dinger erhitzen immer Just-in-Time das Wasser und nicht mit nem Boiler.

In Südamerika sind Duschköpfe mit Stromanschluss, mit denen das Wasser direkt erhitzt wird, sehr üblich.
So ein Quatsch, ist ein Boiler unter der Spüle und passende Mischbatterie, mehr nicht....und wie hoch ist der Stromverbrauch, das Wasser wird ja immer bereitgehalten auf der Temperatur.

Dann nehme ich lieber einen kleinen elektrischen Durchlauferhitzer, der schaltet sich dann wirklich nur dazu wenn es gebraucht wird...und ob ich Tee aus einem Boiler möchte der ggf. das Wasser seit 2 Tagen warmhält....
Barneyvor 1 h, 32 m

Ist doch nichts anderes als ein Boiler, der in zigtausend Haushalten unter …Ist doch nichts anderes als ein Boiler, der in zigtausend Haushalten unter der Spüle verbaut ist.


Eben. Und die sind NICHT sparsam. Haben einen auf der Arbeit. Verbraucht laut EU-Label satte 490kWh im Jahr!
christian80vor 9 m

So ein Quatsch, ist ein Boiler unter der Spüle und passende Mischbatterie, …So ein Quatsch, ist ein Boiler unter der Spüle und passende Mischbatterie, mehr nicht....und wie hoch ist der Stromverbrauch, das Wasser wird ja immer bereitgehalten auf der Temperatur. Dann nehme ich lieber einen kleinen elektrischen Durchlauferhitzer, der schaltet sich dann wirklich nur dazu wenn es gebraucht wird...und ob ich Tee aus einem Boiler möchte der ggf. das Wasser seit 2 Tagen warmhält....


Passendes gibts von Xiaomi
mydealz.de/dea…716
derOlfivor 19 m

Das ein Wasserkocher günstiger ist, steht außer Frage. Mich würde dennoch i …Das ein Wasserkocher günstiger ist, steht außer Frage. Mich würde dennoch interessieren, was so ein Ding an Strom im schnitt frisst. Er erhitzt ja nur einmal den kompletten Tank. Meine 7€ Emsa Isolierkanne hält mein Teewasser auch einen ganzen tag fast auf Temperatur . Denke bei guter Isolierung muss er (ohne Wasserentnahme) nur 1-2 mal am Tag nachheizen. Aber das ist nur eine Vermutung. Schade das man hierzu nichts findet.



4,4L von 20°C auf 100°C zu erhitzen benötigen 0,40930 kWh.
Das ist ohne Verlustleistung, rein physikalisch, gerechnet.
Bei den bekannten Quooker Armaturen liegen die ermittelten Durchschnittskosten bei 5 Cant am Tag.

Weiß jemand, on diese Armatur auch Kochendwasser und kaltes Wasser mischt, also in einer Albauküche ohne Warmwasseranschluss für warmes Wasser sorgen kann?
Mal ehrlich: Wie nervig ist es eigentlich, dass man sich jedes Mal, wenn man eine Tasse Tee oder einen schönen Kakao genießen möchte, erst den Schnellkocher befüllen und anschalten muss?


Mal ehrlich: Gar nicht
Die Energie die der Boiler frisst, kannst du auch in einen Wasserkocher mit Warmhaltefunktion stecken, der 1/10 von dem Preis kostet. Wer braucht schon permanent 4,5l kochendes Wasser auf Abruf?

Aufheizen dauert übrigens 15 Minuten. Und der Energieverbrauch ist mehr als schwammig mit 0,35-1550W angegeben.
Bearbeitet von: "dako" 28. Feb
Das Teil ist bestimmt nicht "Greta Thunberg approved"
Tim28.02.2019 11:24

Mal ehrlich: Wie nervig ist es eigentlich, dass man sich jedes Mal, wenn …Mal ehrlich: Wie nervig ist es eigentlich, dass man sich jedes Mal, wenn man eine Tasse Tee oder einen schönen Kakao genießen möchte, erst den Schnellkocher befüllen und anschalten muss? Mal ehrlich: Gar nicht


Exakt. DIese Kochendwasserhähne werden - wie so vieles - bald wieder vom Markt verschwinden.
MyDealz wird immer weniger DealPlattform und immer mehr Arbeitsbeschaffungsmaßnahme... wenn man mal liest wie der Barney das Ding versucht zu "verkaufen" - selber will er es nicht, aber gerne an den Mann bringen... beim berechtigten Verweis auf die Stromkosten, wird dann relativiert, hätten ja 1000 Menschen eh. Ja dann muss man auch keinen Müll trennen, weil machen die Chinesen ja auch nicht... oh man...
KoenigLudwigvor 13 m

MyDealz wird immer weniger DealPlattform und immer mehr …MyDealz wird immer weniger DealPlattform und immer mehr Arbeitsbeschaffungsmaßnahme... wenn man mal liest wie der Barney das Ding versucht zu "verkaufen" - selber will er es nicht, aber gerne an den Mann bringen... beim berechtigten Verweis auf die Stromkosten, wird dann relativiert, hätten ja 1000 Menschen eh. Ja dann muss man auch keinen Müll trennen, weil machen die Chinesen ja auch nicht... oh man...


Mir ist so vollkommen egal, ob auch nur einer von euch das Teil kauft.
Wenn ich ein Produkt grundsätzlich irgendwie spannend finde, erstelle ich dazu halt einen Deal. Ich muss nicht bei allem selbst ein potentieller Kunde sein, sonst kämen hier bald noch viel mehr Pakete an als ohnehin schon.
Horst.Schlaemmer28.02.2019 11:44

Exakt. DIese Kochendwasserhähne werden - wie so vieles - bald wieder vom …Exakt. DIese Kochendwasserhähne werden - wie so vieles - bald wieder vom Markt verschwinden.


Im Privatumfeld stimme ich zu. Aber im Büro ist es schon sinnvoll. Vorher habe ich immer ein paar Minuten gewartet, bis ich mein Liter Wasser für meine Teekanne erhitzt hatte (Wasserkocher). Jetzt brauche ich dafür mit dem quoka nur 30sec. Wenn man die gesparrte Arbeitszeit bei den ganzen Mitarbeiten hochrrechnet, dann lohnt sich das ding schon. Aber Privat ist es natürlich genauso eine Spielerei wie ne Eiswürfelmaschine am Kühlschrank. Braucht man eigentlich nicht.
Bearbeitet von: "derOlfi" 28. Feb
derOlfi28.02.2019 12:03

Im Privatumfeld stimme ich zu. Aber im Büro ist es schon sinnvoll. Vorher …Im Privatumfeld stimme ich zu. Aber im Büro ist es schon sinnvoll. Vorher habe ich immer ein paar Minuten gewartet, bis ich mein Liter Wasser für meine Teekanne erhitzt hatte (Wasserkocher). Jetzt brauche ich dafür mit dem quoka nur 30sec. Wenn man die gesparrte Arbeitszeit bei den ganzen Mitarbeiten hochrrechnet, dann lohnt sich das ding schon. Aber Privat ist es natürlich genauso eine Spielerei wie ne Eiswürfelmaschine am Kühlschrank. Braucht man eigentlich nicht.


Als wenn man immer direkt die Kanne füllen muss. Normalerweise muss man ja ein bißchen vorbereiten, Tee abmessen usw. Damit sollte man die 2 Minuten die ein Wasserkocher bei 3.000 Watt brauch um 1 Liter um 90 Grad zu erwärmen. Wenn es länger dauert einfach mal entkalken, z.b. mit Essig. Und ob der Arbeitsschutz mitspielt ist die Frage, da besteht extreme Verbrühungsgefahr am Hahn wenn jemand nur mal die Hande abspülen möchte.

Kalk ist ein gutes Stichwort. Bei 100 Grad und Wasserhärte > 10 (Normalfall) sollte das Ding innerhalb kürzester Zeit durch Kalkausfall hops gehen und schon vorher deutlich mehr Strom brauchen. Guckt euch einfach einen Wasserkocher nach 10x benutzen von innen an.
Bearbeitet von: "ndorphin" 28. Feb
Nett wenn dich die Besucher nur die Hände waschen wollten...danach aber ins Krankenhaus wegen Verbrennungen dritten Grades müssen...
schwachsinniges Teil, Wasser mit Strom 24 Stunden auf 100 Grad zu halten ist ökologischer Wahnsinn.
wer nur schnell einen Tasse heisses Wasser braucht nimmt halt nur eine Tasse in den Wasserkocher und dann dauert das auch nur 30 sek.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text