Kohlenmonoxidmelder Smartwares RM370 (EN 50291-zertifiziert, 85dB-Alarmsignal, für Räume bis 40m², inkl. 3x 1.5V DC LR6)
1299°Abgelaufen

Kohlenmonoxidmelder Smartwares RM370 (EN 50291-zertifiziert, 85dB-Alarmsignal, für Räume bis 40m², inkl. 3x 1.5V DC LR6)

12,50€15,93€-22%Amazon Angebote
65
eingestellt am 14. Mai
Rauchmelder sollten wohl mittlerweile in den meisten Haushalten zu finden sein, aber mindestens genauso wichtig ist eigentlich auch ein Kohlenmonoxidmelder. Einen solchen bekommt ihr heute Abend ab 20 Uhr bei Saturn in Form des Smartwares RM370 für 12,50€.

Aktuell zahlt ihr dafür sonst mindestens 15,93€, der letzte Deal lag noch bei 13,49€ und wurde ziemlich heiß.

Die Bewertungen auf Amazon fallen mit durchschnittlich 4.6 Sternen sehr gut aus, das Gerät ist also offenbar berechtigterweise auf dem Bestseller-Platz 1.

Mit Display (Temperatur-und CO-Wert-Anzeige), Prüftaste, Betriebs-und Batterieanzeige
Der Co-Melder warnt Sie frühzeitig vor einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Was ist Kohlenmonoxid?

Kohlenmonoxid (CO) ist ein extrem gefährliches farb- und geruchsloses Gas und kann vom Menschen nicht wahrgenommen werden. Schützen Sie sich unter anderem vor einer Kohlenmonoxid Vergiftung durch Kamin, Gasherd, Gastherme, Öl-, Holz-oder Kachelofen und Auspuffabgasen in Garagen.

Kohlenmonoxid-Melder RM370
Dieser Kohlenmonoxid-Melder ist EN 50291-zertifiziert und löst bei einem erhöhten Kohlenmonoxid-Anteil in der Raumluft Alarm aus. Durch die mitgelieferten Batterien und Dübel wird eine schnelle Montage garantiert.

Technische Daten

  • Lebensdauer des Sensors: sieben Jahre
  • lautes 85 dB Alarmsignal
  • Batteriebetrieben
  • Für Räume mit bis 40m²
  • Inkl. 3x1,5 Volt DC LR6 Batterien
  • Betriebstemperatur: 0°C~45°C
  • Testschalter / Batterieanzeige / Digitales Display
  • Wechselndes Display der Temperatur und des CO-Werts in ppm

1379132.jpg
1379132.jpg
Zusätzliche Info
Kohlenmonoxidmelder werden leider oft mit Gasmeldern verwechselt, dabei handelt es sich um zwei verschiedene Gerätetypen. Kohlenmonoxid ist ein Geruchs- und Farbloses Gas, das bei Verbrennungen entsteht, die zu wenig Sauerstoff haben. Dies kann bei jeder Art von Verbrenner-Heizung (also zum Beispiel Gas, Öl, Holz, Pellets etc.), aber auch bei Kaminen, Thermen oder Öfen entstehen. Eben überall wo eine Verbrennung stattfindet. Wenn Sie eine solche Gefahrenquelle im Haus haben, dann sollte ein Kohlenmonoxidmelder ( auch CO Melder genannt) zwingend in der Nähe installiert sein! (Quelle: sicherheitstechnik-blog.net/wel…ll/)
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
21699855-nsyah.jpgpassend dazu
UmHimmelsWillen14.05.2019 20:56

Warum ? Wenn Gas aus der Therme kommt riecht man das, sei denn man …Warum ? Wenn Gas aus der Therme kommt riecht man das, sei denn man schläft. Aber die wird jährlich pflichtgemäß gewartet, von daher eher unwahrscheinlich, das gerade dort Gas austritt.Die Gastherme lässt auch das überschüssige Gas bei Nichtzündung verpuffen, knallt ganz schön laut. Aber ist definitiv ungefährlich. Hatte bis vor kurzem selber noch eine mit defektem Wärmetauscher, Wasseraustritt störte den Zünder.


Der Nickname ist Programm? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? CO entsteht bei schlechter Verbrennung von dem Erdgas. Wenn bspw. die Elektronik gestört oder der Brennraum verdreckt ist kann es zu einer erhöhten Konzentration von CO kommen. Wenn dann noch der Abgasweg undicht ist, dann tritt dort CO *geruchslos* aus und man liegt daneben.
housetrek14.05.2019 21:31

Der Nickname ist Programm? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? CO …Der Nickname ist Programm? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? CO entsteht bei schlechter Verbrennung von dem Erdgas. Wenn bspw. die Elektronik gestört oder der Brennraum verdreckt ist kann es zu einer erhöhten Konzentration von CO kommen. Wenn dann noch der Abgasweg undicht ist, dann tritt dort CO *geruchslos* aus und man liegt daneben.


Daaaanke !!!! Bitte @UmHimmelsWillen lösche deinen unfassbar dummen Beitrag, so verdammt gefährliches Halbwissen kann Menschenleben kosten! Es geht um die Abgase (geruchlos) der Verbrennung, durch wie gesagt, Gastherme, aber auch Kamine, Öfen etc. Das Erdgas zum Betrieb einer Gastherme ist eigentlich auch geruchlos, wird aber vom städtischen Versorger mit einem Geruchsstoff versehen um es "richbar" zu machen und damit Gefahren zu vermeiden. Dafür sind Kohlenmonoxid Melder aber nicht da! Inzwischen gibt es genau aus dieser Kohlenmonoxid Gefahr heraus einiges an Auflagen, die z.b. bei der Installation eines Ofens oder Kamins eingehalten werden müssen. Hat man zum Beispiel den Wunsch einen Kamin in einer Wohnküche zu setzen und ist in der Küche eine Dunstabzugshaube mit Abluft nach aussen, so sind Fenstermelder oder andere geeignete Maßnahmen (danke @daRed für den ergänzenden Hinweis) Pflicht. Die Fensterkontakte werden bei Kaminbetrieb sofort anschlagen wenn die Dunstabzugshaube bei nicht geöffnetem Fenster angeschaltet wird..... Solche geeigneten Maßnahmen kontrolliert der Bezirksschornsteinfeger, der vor Inbetriebnahme den Kamin frei geben muss.
Bearbeitet von: "NicNac01" 15. Mai
GelöschterUser111207614.05.2019 22:54

Nachdem die ersten 3 deutsche Betrugs-Diesel vorbeigefahren sind, kannst …Nachdem die ersten 3 deutsche Betrugs-Diesel vorbeigefahren sind, kannst zu den oberen Frequenzen deines Gehörs abhaken.Das ganze dürfte sich also innerhalb von 60 Sekunden abspielen.


1. Benziner stoßen mehr CO aus
2. CO Grenzwerte werden trotzdem nicht überschritten
3. Primärquellen Facebook vorzuziehen hilft ungemein, aus Meinung Ahnung werden zu lassen oder erstere zu überdenken

(Aber es ist auch verwirrend mit NOx, CO2 und CO und Feinstaub, das gebe ich gern zu
Bearbeitet von: "jonasbln" 15. Mai
65 Kommentare
NicNac0114.05.2019 21:53

Hat man zum Beispiel den Wunsch einen Kamin in einer Wohnküche zu setzen …Hat man zum Beispiel den Wunsch einen Kamin in einer Wohnküche zu setzen und ist in der Küche eine Dunstabzugshaube mit Abluft nach aussen, so sind Fenstermelder Pflicht, die bei Kaminbetrieb sofort anschlagen wenn die Dunstabzugshaube bei nicht geöffnetem Fenster angeschaltet wird.


Die Aussage ist nur zum Teil richtig
Die Fenstermelder schlagen immer an, wenn die Dunstabzugshaube in Betrieb geht, unabhängig davon, ob der Kaminofen in Betrieb ist oder nicht. Die Fensterkontakte verhindern den Betrieb der Dunstabzugshaube grundsätzlich, wenn das Fenster nicht geöffnet/ gekippt ist. Woher soll denn der Fensterkontakt wissen, ob der Kaminofen in Betrieb ist oder nicht? Mit diesen Kontakten macht also das Kochen im Winter doppelt Spaß.

Die Fenstermelder als solche sind keine Pflicht. Pflicht sind geeignete Maßnahmen, die einen Unterdruck durch den Betrieb einer Abzugshaube verhindern.

Als Alternative, bietet sich z. B. ein sog. "doppelter Mauerkasten" hinter dem Dunstabzug an. Beim Betrieb der Dunstabzugshaube öffnet sich im Mauerkasten ein Klappe, die nicht nur die Abluft nach draussen lässt, sondern gleichzeitig auch eine Frischluftzufuhr zulässt. So wird ein Unterdruck im Wohnraum durch den Betrieb der Abzugshaube verhindert. Nachteil: Die Klappe ist nur mit erhöhtem Aufwand nachträglich einzubauen, weil man den Mauerkasten tauschen muss.
daRed15.05.2019 07:30

Die Aussage ist nur zum Teil richtigDie Fenstermelder schlagen immer an, …Die Aussage ist nur zum Teil richtigDie Fenstermelder schlagen immer an, wenn die Dunstabzugshaube in Betrieb geht, unabhängig davon, ob der Kaminofen in Betrieb ist oder nicht. Die Fensterkontakte verhindern den Betrieb der Dunstabzugshaube grundsätzlich, wenn das Fenster nicht geöffnet/ gekippt ist. Woher soll denn der Fensterkontakt wissen, ob der Kaminofen in Betrieb ist oder nicht? Mit diesen Kontakten macht also das Kochen im Winter doppelt Spaß.Die Fenstermelder als solche sind keine Pflicht. Pflicht sind geeignete Maßnahmen, die einen Unterdruck durch den Betrieb einer Abzugshaube verhindern.Als Alternative, bietet sich z. B. ein sog. "doppelter Mauerkasten" hinter dem Dunstabzug an. Beim Betrieb der Dunstabzugshaube öffnet sich im Mauerkasten ein Klappe, die nicht nur die Abluft nach draussen lässt, sondern gleichzeitig auch eine Frischluftzufuhr zulässt. So wird ein Unterdruck im Wohnraum durch den Betrieb der Abzugshaube verhindert. Nachteil: Die Klappe ist nur mit erhöhtem Aufwand nachträglich einzubauen, weil man den Mauerkasten tauschen muss.


Doch der Fensterkontakt weiß das wenn er einen Wärmesensor am Kaminrohr hat kaminladen.de/tem…ter

Klappt super auch mit dem Kochen im Winter wenn der Kamin noch nicht an ist.
Bennet_Kathert15.05.2019 07:06

Kann man machen, doch im Bezug auf ne Gastherme eher naja.Die meisten sind …Kann man machen, doch im Bezug auf ne Gastherme eher naja.Die meisten sind mittlerweile sowieso Raumluftunabhängig (zum Raum hin abgeschirmt) und die meisten besitzen ne "Block Safety" Beim Kaminofen naja... Der Gestank vom Rauch sollte einen stören, bevor es des CO tut.Kann man machen, aber eher Panikmache, und wegen der 650 CO-Toten...Da zählen auch Leute zu wenn n Auto defekt ist, oder einer mit nem Grill die Bude aufheizen will...


Es gibt immer wieder Meldungen, bei denen Leute eine Gastherme zum Verhängnis wurde, da sind schon etliche über den Jordan gegangen. Die Abschirmung zum Raum ist eigentlich nur gegeben, wenn sie die Anlage außerhalb des Hauses installiert ist, da es sonst absolut gasdicht sein muß. Es sind auch schon genügend an Holzöfen gestorben. Generell sollte man dieses Problem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wo eine Heizung u.a. installiert ist, in der eine Verbrennung abläuft, gehört ein CO Melder hin, genau wie in alle Schlafräume ein Rauchmelder gehört.
Ich weiß nicht ob man bei Produkten, welche einem das Leben retten könnten, sparen sollte.
Laut Amazon funktioniert das Produkt nicht immer korrekt. Ich vertraue dann doch eher einem nahmhaften Hersteller wie etwa Abus.

Gruß
Pu24415.05.2019 07:41

Es gibt immer wieder Meldungen, bei denen Leute eine Gastherme zum …Es gibt immer wieder Meldungen, bei denen Leute eine Gastherme zum Verhängnis wurde, da sind schon etliche über den Jordan gegangen. Die Abschirmung zum Raum ist eigentlich nur gegeben, wenn sie die Anlage außerhalb des Hauses installiert ist, da es sonst absolut gasdicht sein muß. Es sind auch schon genügend an Holzöfen gestorben. Generell sollte man dieses Problem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wo eine Heizung u.a. installiert ist, in der eine Verbrennung abläuft, gehört ein CO Melder hin, genau wie in alle Schlafräume ein Rauchmelder gehört.


Ich kenne keine Raumluftunabhängige Heizungsanlage welche nicht "Gasdicht" zum Aufstellraum hin ist, sonst wären diese halt nicht "Raumluftunabhängig"

Die einzige Chance dass durch diese etwas passiert besteht darin, wenn Installateur+Schornsteinfeger in ihrer Arbeit versagen, wodurch es nun natürlich fraglich ist wieso entsprechende Überprüfungsfristen immer weiter ausgedehnt werden, aber ist halt so.

Und "Immer wieder Meldungen" also die genauen Zahlen habe ich Grade nicht zur Hand, leider wird da auch sehr selten differenziert, jedoch wenn es in ganz Deutschland pro Jahr 20 Fälle sind, ist es viel.

Und selbst dann wird nicht differenziert wo der Fehler lag, in Berlin starb letztes Jahr glaub eine alleinerziehende mit ihren Kind, weil der vorherige Bewohner der Wohnung Zeitungen in die Abgasleitung gesteckt hat.

Ein CO-Melder bietet als solches eher eine "trügerische" Sicherheit, mit entsprechender Aufklärung innerhalb der Bevölkerung, würde man mehr Erfolg haben, und würde nicht wieder künstliche Unmengen an "Plastikmüll" produzieren.
Gibts ne möglichkeit das Teil mit bem lötkolben aufzurüsten, so dass der mit Homatic oder ioBroker zu überwachen wäre? Bin der meinung ich hätte so etwas mal irgendwo gelesen.
Bei Amazon zur Zeit immer noch für 12.50 Euro zu haben...
max3015.05.2019 09:27

Bei Amazon zur Zeit immer noch für 12.50 Euro zu haben...


Danke, ist angepasst.
twixi15.05.2019 06:38

moin, isr der sinnvoll im Wohnmobil Einsatz?


Sehr gute Frage. Streng genommen nein, denn wie auch auf eine Kundenfrage bei Amazon geantwortet wurde:

Der Melder ist nur für den Hausgebrauch konzipiert und zertifiziert.

Ich vermute, dass das zumindest an der
Betriebstemperatur liegt: 0°C~45°C.
Das ist zwar während der Nutzung im Innenraum ja gegeben. Es kann aber sein, dass die Zuverlässigkeit des Melders leidet, wenn das Mobil länger bei Temperaturen außerhalb dieses Bereichs rumsteht.

Ich hab mir genau so ein Teil trotzdem fürs WoMo geholt, nach dem Motto: besser als nichts.
Und man kann das Teil ja auch bei längerer Nichtnutzung z.B. im Winter in die Wohnung holen.
Bearbeitet von: "DvO" 15. Mai
Habe drei dieser Melder im Einsatz. Zwei in der Nähe von Kachelöfen und einen Nah der Therme. Super, auch die Temp-Anzeige. Einer ist sogar mal angeschlagen, bei einem zu zeitig geschlossenem Ofen! Bin sehr zufrieden.
Pu24415.05.2019 07:30

Kohlenmonoxid hat ein Molekülgewicht von 28 und ist damit so schwer wie …Kohlenmonoxid hat ein Molekülgewicht von 28 und ist damit so schwer wie Stickstoff. CO2 hat ein Molekülgewicht von 44 und ist deshalb schwerer als Luft.


Das stimmt so alles

Aber

Das CO kommt direkt aus einer Verbrennung = ist heißer als der Raumstickstoff folglich steigt es eher auf

Weiterhin ist die Dichte von N2 1.25 kg/m³
Bei CO nur 1.1x kg/m³
Pu24415.05.2019 07:30

Kohlenmonoxid hat ein Molekülgewicht von 28 und ist damit so schwer wie …Kohlenmonoxid hat ein Molekülgewicht von 28 und ist damit so schwer wie Stickstoff. CO2 hat ein Molekülgewicht von 44 und ist deshalb schwerer als Luft.



Pssst! Bist du verrückt hier mit Fakten zu argumentieren, dass CO2 schwerer ist als Luft!? Damit zerstörst du das Weltbild der Klimaretter! Die haben schließlich nicht grundlos Physik in der Schule abgewählt ...
Bearbeitet von: "Irata" 15. Mai
Zu dem Preis jetzt wohl weg
Bennet_Kathert15.05.2019 09:22

Die einzige Chance dass durch diese etwas passiert besteht darin, wenn …Die einzige Chance dass durch diese etwas passiert besteht darin, wenn Installateur+Schornsteinfeger in ihrer Arbeit versagen


Na siehste, da haste doch schon einen ausreichenden Grund, warum man diese paar Euro sinnvoll investieren sollte. Du musst dir son Dingen ja nicht kaufen, das heisst aber nicht, dass andere das anders machen können.
Melange15.05.2019 06:55

ich baue mit esp32 und 1euro sensor von ali,trozdem danke fur den deal


Hast du mehr Infos? Link?
Kaipy15.05.2019 10:34

Das stimmt so allesAber Das CO kommt direkt aus einer Verbrennung = ist …Das stimmt so allesAber Das CO kommt direkt aus einer Verbrennung = ist heißer als der Raumstickstoff folglich steigt es eher auf Weiterhin ist die Dichte von N2 1.25 kg/m³ Bei CO nur 1.1x kg/m³


Im Reagenzglas kann man mit solchen Argumenten kommen.

In der realen Welt hat man (insbesondere im Altbau, wo man noch entsprechende alte Feuerungsanlagen findet) immer Undichtigkeiten und "Zug", wodurch diese Unterschiede mehr als zu vernachlässigen sind.

Dies gepaart mit der Eigenschaft von CO sich " Wolkenförmig" zu sammeln und zu verbreiten = Wo willste des Ding hinhängen?

Gab schon fälle da sind die Leute in sone Wolke "reingelaufen" umgefallen, aufgestanden, und dank der Wolke wieder "ausgenockt"

Beim Rauchwarnmelder weiß ich wo der zu hängen hat um sinnvoll seinen Dienst zu verrichten, beim CO-Melder kann ich zwischen 1-100 aufhängen, und alles is richtig und zugleich falsch.

Und genau deswegen ist des meiner Ansicht nach eher Panikmache, und die Leute sollten besser bewusster mit entsprechenden Quellen umgehen.

Bestes Beispiel Grillen im Winter im Haus...
NicNac0114.05.2019 21:53

Daaaanke !!!! Bitte @UmHimmelsWillen lösche deinen unfassbar dummen …Daaaanke !!!! Bitte @UmHimmelsWillen lösche deinen unfassbar dummen Beitrag, so verdammt gefährliches Halbwissen kann Menschenleben kosten! Es geht um die Abgase (geruchlos) der Verbrennung, durch wie gesagt, Gastherme, aber auch Kamine, Öfen etc. Das Erdgas zum Betrieb einer Gastherme ist eigentlich auch geruchlos, wird aber vom städtischen Versorger mit einem Geruchsstoff versehen um es "richbar" zu machen und damit Gefahren zu vermeiden. Dafür sind Kohlenmonoxid Melder aber nicht da! Inzwischen gibt es genau aus dieser Kohlenmonoxid Gefahr heraus einiges an Auflagen, die z.b. bei der Installation eines Ofens oder Kamins eingehalten werden müssen. Hat man zum Beispiel den Wunsch einen Kamin in einer Wohnküche zu setzen und ist in der Küche eine Dunstabzugshaube mit Abluft nach aussen, so sind Fenstermelder oder andere geeignete Maßnahmen (danke @daRed für den ergänzenden Hinweis) Pflicht. Die Fensterkontakte werden bei Kaminbetrieb sofort anschlagen wenn die Dunstabzugshaube bei nicht geöffnetem Fenster angeschaltet wird..... Solche geeigneten Maßnahmen kontrolliert der Bezirksschornsteinfeger, der vor Inbetriebnahme den Kamin frei geben muss.


Also bei mir kommt der Feger jedes Jahr. Unwahrscheinlich das da Abgase rauskommen weil die undicht wäre. Denn sonst wäre der Abgasstrang ja anfälliger als die Abgasanlage bei KFZ. Und dann kann ich mir nicht vorstellen, das es nicht Pflicht wäre so ein Teil zu installieren, Brand- bzw Rauchmelder sind es ja mittlerweile.
UmHimmelsWillen15.05.2019 15:05

Also bei mir kommt der Feger jedes Jahr. Unwahrscheinlich das da Abgase …Also bei mir kommt der Feger jedes Jahr. Unwahrscheinlich das da Abgase rauskommen weil die undicht wäre. Denn sonst wäre der Abgasstrang ja anfälliger als die Abgasanlage bei KFZ. Und dann kann ich mir nicht vorstellen, das es nicht Pflicht wäre so ein Teil zu installieren, Brand- bzw Rauchmelder sind es ja mittlerweile.


Gibt ja noch weitere Gefahren, die der Schornsteinfeger bei seinem jährlichen Besuch u.U. nicht findet:
schornsteinfegermeister.de/ind…=64
TDCroPower14.05.2019 19:59

Passend für alle "Shisha im Zimmer dampfer"


Würdich lassen. Hatte mir genau das Teil in die Bude gehängt aus bekannten Gründen. Aber der Grenzwert ist so gering da haut es einen aus den Latschen wenn man gechillt am blubbern ist. Und was glühende Kohlen mit dem Laminat/Teppich anrichten kann man sich sicher denken
Bennet_Kathert15.05.2019 09:22

Ich kenne keine Raumluftunabhängige Heizungsanlage welche nicht "Gasdicht" …Ich kenne keine Raumluftunabhängige Heizungsanlage welche nicht "Gasdicht" zum Aufstellraum hin ist, sonst wären diese halt nicht "Raumluftunabhängig"



Gemeint war der Raum, indem die Gastherme aufgestellt ist, der müßte Gasdicht sein, damit auch im Fall eines Defekts nichts passiert.

Bennet_Kathert15.05.2019 09:22

Die einzige Chance dass durch diese etwas passiert besteht darin, wenn …Die einzige Chance dass durch diese etwas passiert besteht darin, wenn Installateur+Schornsteinfeger in ihrer Arbeit versagen, wodurch es nun natürlich fraglich ist wieso entsprechende Überprüfungsfristen immer weiter ausgedehnt werden, aber ist halt so.



Glaubst du wirklich dran? In der Realität kann immer etwas anderes passieren. Die meisten Katastrophen werden von Leuten verursacht, die etwas falsch gemacht haben, sonst bräuchten wir keine Sicherheitsgute, Airbags, Helme usw..

Bennet_Kathert15.05.2019 09:22

Und selbst dann wird nicht differenziert wo der Fehler lag, in Berlin …Und selbst dann wird nicht differenziert wo der Fehler lag, in Berlin starb letztes Jahr glaub eine alleinerziehende mit ihren Kind, weil der vorherige Bewohner der Wohnung Zeitungen in die Abgasleitung gesteckt hat.


Toll, das ändert natürlich alles. jetzt können sie sie auf den Grabstein "Es ist nicht unsere Schuld, dass wir hier liegen, ein Trottel hat den Kamin verstopft" schreiben lassen.

Das allein widerlegt dich schon, es gibt eben Dinge, über die man keine Kontrolle hat.
Bennet_Kathert15.05.2019 09:22

Ein CO-Melder bietet als solches eher eine "trügerische" Sicherheit, mit …Ein CO-Melder bietet als solches eher eine "trügerische" Sicherheit, mit entsprechender Aufklärung innerhalb der Bevölkerung, würde man mehr Erfolg haben, und würde nicht wieder künstliche Unmengen an "Plastikmüll" produzieren.


Trügerisch würde bedeuten, dass sie in Wirklichkeit keine Sicherheit bieten, dem ist aber nicht so. Du kannst die Bevölkerung aufklären wie du willst, irgendjemand wird immer irgendetwas falsch machen. Das war so, das ist so und das bleibt wohl auch ewig so (es sei denn, wir haben irgendwann intelligente Roboter, die uns permanent über die Schulter sehen).
Bearbeitet von: "Pu244" 15. Mai
Pu24415.05.2019 23:10

Gemeint war der Raum, indem die Gastherme aufgestellt ist, der müßte G …Gemeint war der Raum, indem die Gastherme aufgestellt ist, der müßte Gasdicht sein, damit auch im Fall eines Defekts nichts passiert.Glaubst du wirklich dran? In der Realität kann immer etwas anderes passieren. Die meisten Katastrophen werden von Leuten verursacht, die etwas falsch gemacht haben, sonst bräuchten wir keine Sicherheitsgute, Airbags, Helme usw..Toll, das ändert natürlich alles. jetzt können sie sie auf den Grabstein "Es ist nicht unsere Schuld, dass wir hier liegen, ein Trottel hat den Kamin verstopft" schreiben lassen.Das allein widerlegt dich schon, es gibt eben Dinge, über die man keine Kontrolle hat.Trügerisch würde bedeuten, dass sie in Wirklichkeit keine Sicherheit bieten, dem ist aber nicht so. Du kannst die Bevölkerung aufklären wie du willst, irgendjemand wird immer irgendetwas falsch machen. Das war so, das ist so und das bleibt wohl auch ewig so (es sei denn, wir haben irgendwann intelligente Roboter, die uns permanent über die Schulter sehen).


Hast du eigentlich ne Ahnung wie eine moderne Heizung funktioniert?

Die ist IN SICH Gasdicht.
Indem Moment wo die erste Undichtigkeit auftritt, gibt es eine WEITERE Schicht die auch Dicht ist, und DANN erst tritt des Abgas in den Raum ein, aber davor hat sich die Heizung schon x-mal selbst erstickt.

Und deine Argumente sind insofern weit hergeholt, weil alles was du genannt hast, nen speziellen Zweck, für ne spezielle Situation, an nem speziellen ORT! Erfüllt!

Was bringt mir EIN Co-Melder an der Gastherme, wenn ich in meinem Schlafzimmer wegen der Gastherme des Nachbarn ersticke?

Ein CO-Melder ist EXTREM Lokal eingeschränkt und ich kann nur HOFFEN dass des CO dann auch wirklich sich DORT sammelt.

N Rauchwarnmelder is simpel, Rauch steigt nach oben, bei CO ist es aber nicht so einfach, deswegen trügerische Sicherheit.

Würdest du dir des Ding permanent um den Hals hängen, DANN hätte es einen Sinn, alles andere ist extrem viel guter glauben.

Übrigens, man vermutet mittlerweile auch das CO durch Mauerwerk diffundiert, dann bringt dir dein CO-Melder also richtig viel wenn er an der falschen hängt, aber vill finden dich ja dann die Nachbarn wenn du da liegst und der anfängt zu piepen.
Bearbeitet von: "Bennet_Kathert" 15. Mai
Die Diskussion über das genaue Molekülgewicht von CO im Vergleich zu CO2, N2 und O2 halte ich für ziemlich unsinnig,
weil durch das Austreten des Gasgemischs aus einer Heizung o.ä. und auch auch anderen Gründen (inkl. Zugluft, Bewegung der Insassen und der allgemeinen Brown'schen Teilchenbewegung) die 'Luft' - mit all ihren Anteilen - im Raum eh mehr oder weniger stark verwirbelt wird.
Bearbeitet von: "DvO" 21. Mai
Leuchtet bei euch im Betrieb die grüne LED Lampe alle 45 Sekunden?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text