-33°
ABGELAUFEN
*Köln* 4000 freie Plätze für Adventsmitspielkonzerte im Köln Dom & St.Agnes mit den Höhnern 7 & 8 Dezember

*Köln* 4000 freie Plätze für Adventsmitspielkonzerte im Köln Dom & St.Agnes mit den Höhnern 7 & 8 Dezember

FreebiesKoeln Angebote

*Köln* 4000 freie Plätze für Adventsmitspielkonzerte im Köln Dom & St.Agnes mit den Höhnern 7 & 8 Dezember

Seit heute (Dienstag, 1. Oktober) können sich große und kleine Musikanten wieder für das beliebte Mitspielkonzert mit den Höhnern anmelden. Aufgrund der großen Nachfrage werden in diesem Jahr sogar zwei Termine angeboten.



Die Höhner sorgen für musikalische Begleitung
Das große Konzert im Kölner Dom findet am 8. Dezember 2013 (14.30 Uhr) statt. Beim Adventsmitspielkonzert haben rund 4000 Gäste die Gelegenheit zusammen mit den Höhnern im Kölner Dom zu musizieren. Ob Gitarre, Flöte, Tuba oder Bratsche, jeder bringt ein Instrument mit und wird Teil des wohl größten Orchesters von Köln.

Erstmals "Zusatzkonzert" in St. Agnes

Bereits einen Tag vorher, am 7. Dezember, gibt es zum ersten Mal ein Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern in St. Agnes. Sieben Lieder werden hier mit den kölschen Kultmusikern ab 14.30 Uhr angestimmt.

Wer an einem dieser Konzerte teilnehmen möchte, muss sich allerdings vorher anmelden. Und da ist Eile geboten, denn die Plätze sind begehrt.






Statt im Publikum zu sitzen und zuzuhören, rücken die Zuschauer beim Adventsmitspielkonzert des Erzbistum Köln selbst in den Mittelpunkt des Geschehens. Sowohl Erwachsene, als auch Kinder bilden zusammen mit den Höhnern ein Orchester und spielen Lieder aus der Weihnachts- und Adventszeit.

Damit das Konzert nicht in einem riesigen durcheinander endet, sind alle Teilnehmer aufgerufen, schon vorab zu Hause zu üben. Die Lieder für das Konzert können bereits jetzt im Internet angehört und als MP3 heruntergeladen werden. Auch die Noten und Texte sind verfügbar. Auf dem Programm stehen neben Klassikern wie "Tochter Zion" und "Gloria in excelsis" auch kölsche Höhner-Songs wie "Peace, Friede, Schalom, Salam".

Um zu verhindern, dass ein Bratschen-Spieler neben einem Saxophonisten sitzt oder eine Mundharmonika gegen eine E-Gitarre ankommen muss, werden die Sitzplätze in Blöcke aufgeteilt. Drum herum sitzen die zahlreichen Sänger, die seit dem vergangenen Jahr ebenfalls an diesem Konzert teilnehmen können.

5 Kommentare

Ob man da mit hip hop auch mit machen kann? :-P

tuxbox

Ob man da mit hip hop auch mit machen kann? :-P



Da gällt doch ein Gestörter mehr garnicht auf

Danach muss sich der Weihnachtsmann aber die Ohren mit Salzwasser auswaschen...

Selbermachen ist hier wahrscheinlich nicht so angesagt, mitmachen oder gar selbermusizieren wohl noch weniger. <-;<

find ich cool

Turaluraluralu

Selbermachen ist hier wahrscheinlich nicht so angesagt, mitmachen oder gar selbermusizieren wohl noch weniger. <-;<


Falsch, die Concerts sind der Bringer!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text