220°
ABGELAUFEN
Köln - Freier Museumseintritt für Kölner am Donnerstag, dem 07.07.2016 mit aktueller Programmübersicht

Köln - Freier Museumseintritt für Kölner am Donnerstag, dem 07.07.2016 mit aktueller Programmübersicht

FreebiesMuseen Koeln Angebote

Köln - Freier Museumseintritt für Kölner am Donnerstag, dem 07.07.2016 mit aktueller Programmübersicht

Köln Tag

Jeweils am ersten Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) haben alle Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in Köln freien Eintritt in die Ständigen Sammlungen der städtischen Museen. Als Eintrittskarte reicht der Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument. Für die Sonderausstellungen gilt auch am KölnTag der reguläre Eintrittspreis. Die Museen schließen am KölnTag erst um 22 Uhr.

Am KölnTag gibt es ein umfangreiches Programm - gerade für Gäste, die selten ins Museum kommen.

Freien Eintritt in die städtischen Museen haben auch:
alle, die einen KölnPass besitzen
alle Kölnerinnen und Kölner unter 18
alle Kölnerinnen und Kölner am Tag ihres Geburtstages
alle Schülerinnen und Schüler
Für diese Regelungen gelten Schülerausweis, KölnPass oder Personalausweis als Eintrittskarte.


Das Programm






Do. 07.07.

15:30 Uhr




Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Magie der Zeichen – 3000 Jahre chinesische Schriftkunst




Führung zur Sonderaustellung


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer des Museums | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Magie der Zeichen - 3000 Jahre chinesische Schriftkunst“, 23.04.2016 - 17.07.2016

merken




Do. 07.07.

15:30 Uhr




Gespräch | Kölnisches Stadtmuseum

Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag




In dieser Reihe kommen wechselnde Zeitzeugen zu Wort, die sich an ihre Kindheit im Köln der letzten Kriegsjahre und der unmittelbaren Nachkriegszeit erinnern. Ihre lebendigen Schilderungen knüpfen an Objekte der Zeit an, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock und Zeitzeugen | Treffpunkt: Kasse des Museums | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

16:00 Uhr




Führung | Römisch-Germanisches Museum

Tafelluxus



Für: Erwachsene | Von: Römisch-Germanisches Museum | Mit: Dr. Friederike Naumann-Steckner | Treffpunkt: Kasse des Museums | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

17:30 Uhr




Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Der Kuss in der Kunst



Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Baya Bruchmann | Treffpunkt: Kasse des Museums | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

18:00 Uhr




Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Republik der Kinder



Für: Erwachsene | Mit: Anja Sevcik | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Republik der Kinder“, 20.04.2016 - 01.05.2017

merken




Do. 07.07.

18:00 Uhr




Führung | Museum Schnütgen

Mittelalter für Einsteiger: Heilige und ihre Bedeutung




Als "Anwälte der Menschen" waren die Heiligen des Mittelalters den Gläubigen näher als Engel oder ein der menschlichen Vorstellungskraft entrückter Gottvater. Man erbat von ihnen Hilfe im Diesseits und Fürsprache für ein erhofftes ewiges Leben. Die Veranstaltung macht mit den voilkstümlichsten von ihnen bekannt und erklärt ihre Attribute.


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

18:00 Uhr




Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Öffentliche Führung durch das Kölnische Stadtmuseum



Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums | Mit: Gerda Lohre | Treffpunkt: Kasse des Museums | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

18:30 Uhr




Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Prost! Die Kulturgeschichte des Trinkens




Martin Luther prangerte den „deutschen Saufteufel“ an, Otto von Bismarck meinte, dass die Deutschen beim Bier gerne schlecht über die Politik sprächen. Ungewöhnliche Sitten und Gebräuche, Gebote und Verbote verblüffen auf diesem Rundgang ebenso wie die Formen mancher kostbaren Trinkgefäße – wobei natürlich auch Kaffee, Tee und Kakao eine Rolle spielen.


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

18:30 Uhr




Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"




Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Neben der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnis mit über 1800 Inschriften der Gefangenen zeigt die Dauerausstellung auf zwei Etagen die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse im EL-DE-Haus | Teilnahme: kostenlos

merken




Do. 07.07.

19:00 Uhr




Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Im goldenen Zeitalter der holländischen Malerei




Im Amsterdam des 17. jahrhunderts gab es mehr Maler als Bäcker! Es entwickelte sich ein freier Kunstmarkt, in dem sich die hochspezialisierten Maler eigene Nischen suchten - vom Frühstücksstilleben über die Landschaft mit weidenden Kühen bis zu theatralischen Themen des Alten Testaments.


Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos


8 Kommentare

Cold weil doppelt!
Mal ganz abgesehen davon ist es auch noch copy/paste von der Homepage und schlecht formatiert.

Stimmt, es ist doppelt. Fred war der Este mit seinem Dauer-Post.

Kurti

Stimmt, es ist doppelt. Fred war der Este mit seinem Dauer-Post.


Andere dürfen dann aber auch mal...

...der 4. August 2016 ist im Kalender schon mal rot angekreuzt.

Bearbeitet von: "J_R" 14. September

Auch wenn man explizit ausgeglichen ist, sind diese dahingerotzten, störrischen, lieblosen, unbetreuten Massendeals am nächsten zum Belästigungs- und Nervbereich. d-:=

Turaluraluralu

Auch wenn man explizit ausgeglichen ist, sind diese dahingerotzten, störrischen, lieblosen, unbetreuten Massendeals am nächsten zum Belästigungs- und Nervbereich. d-:=


Mensch Leute, der Junge sitzt den ganzen Tag im Rollstuhl.
Seid doch mal nett zu den Behinderten und gönnt ihm auch seine kleine Selbstbestätigung.

Turaluraluralu

Auch wenn man explizit ausgeglichen ist, sind diese dahingerotzten, störrischen, lieblosen, unbetreuten Massendeals am nächsten zum Belästigungs- und Nervbereich. d-:=

Bei dir könnte man das ja schon aufgrund deiner Namenswahl vermuten, während zumindest mir von ihm nichts derartiges bekannt ist. Aber, selbst wenn, dann ändert das eigentlich garnichts. Vielmehr hätte man ja eher noch mehr Zeit, um auch etwas in Sorgfalt, Ergänzung und Rückmeldung zu investieren. (-;=

Turaluraluralu

Auch wenn man explizit ausgeglichen ist, sind diese dahingerotzten, störrischen, lieblosen, unbetreuten Massendeals am nächsten zum Belästigungs- und Nervbereich. d-:=


Die hat er schon im letzten Jahr erhalten, als er für diese ganzen doppelt, dreifach, ... Post eine Spielkonsole geschenkt bekommen hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text