Köln  : Hart aber Fair - Freikarten für 12.11
290°Abgelaufen

Köln : Hart aber Fair - Freikarten für 12.11

26
eingestellt am 8. Nov
hart aber fair - Köln
„Der Polittalk „hart aber fair“ im Ersten“

Mit „hart aber fair“ präsentiert der WDR im Ersten einen der erfolgreichsten Polittalks im deutschen Fernsehen – mehr als drei Millionen Zuschauer verfolgen jeden Montag die kontroversen und schonungslosen Diskussionen zu aktuellen Themen aus der deutschen und internationalen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Engagiert, direkt und unverblümt diskutiert Moderator FrankPlasberg mit seinen Gästen über Themen, die die Menschen bewegen. Die Sendung schafft eine Plattform, informiert über Hintergründe und nimmt sich auch der Fragen und Gedanken von Zuschauern und Zuschauerinnen an. Diese können sich aktiv in die Sendung einbringen, und erleben in jedem Fall einen Gedankenaustausch der nachdenklich macht…

Bereits mehrmals wurde sowohl die Sendung als auch ihr Moderator Frank Plasberg ausgezeichnet, u. a. mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2006, dem renommierten Adolf Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis.

Wir freuen uns, Ihnen die Gelegenheit bieten zu können, Frank Plasberg und seine Gäste live zu erleben. Reservieren Sie sich Ihren Zuschauerplatz für die aktuelle Sendung am Montag!

Sendezeit 21.00 bis 22.15 Uhr

Reservierungen und Rückfragen nur telefonisch oder per Email möglich bei:
Casting Concept
Mail: betreuung@casting-concept.de

Tel: +49 22 33 – 40 54 190 oder +49 0331 887 369 33
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ablauf der Sendung, Thema egal:
5 Leute, die nichts zu sagen haben.
Plasberg fragt was. Einer ist dafür, anderer dagegen. 1 wirft 2 Polemik vor. 3 und 4 erzählen, wie sie sich fühlen und das man das eben gehörte so ja nicht sagen könne oder dürfe. 1 stellt ohne Grund AfD Bezug her und meint, damit was gewonnen zu haben. Reicht das nicht, kommt die N-Keule. 5 sagt, die Statistiken sind eindeutig. 4 sagt, er glaube die Statistik nicht. Plasberg ordnet Faktencheck an. Büscher liest ausgewählte Zuschauertweets vor, zu denen keiner was sagt. Am Ende ist Schluss und man fragt sich, warum man das geguckt hat und nicht ins Bett gegangen ist.
Wer geht freiwillig in so eine Hetzpropagandashow?
Noch schlimmer ist nur Maischberger... und Lanz... und Anne Will... und der klebrige Claus Kleber vom heute-journal...
Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz von Pyrotechnik im Stadion zu demonstrieren? Und wenn's nicht brennt - hilft er mit nen Benzinkanister nach.

Deal ist cold
26 Kommentare
Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz von Pyrotechnik im Stadion zu demonstrieren? Und wenn's nicht brennt - hilft er mit nen Benzinkanister nach.

Deal ist cold
FCHFlovor 4 m

Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz …Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz von Pyrotechnik im Stadion zu demonstrieren? Und wenn's nicht brennt - hilft er mit nen Benzinkanister nach.Deal ist cold


Wie vieles anderes von ...
Bearbeitet von: "Kurti" 8. Nov
FCHFlovor 5 m

Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz …Zündet plasberg dann wieder mit ner Fackel ne Strohpuppe an um den Einsatz von Pyrotechnik im Stadion zu demonstrieren? Und wenn's nicht brennt - hilft er mit nen Benzinkanister nach.Deal ist cold


Das war doch nicht der Plasberg?
Pyrotechnik ist kein Verbrechen!
PhilippNullsiebenelfvor 1 m

Das war doch nicht der Plasberg?Pyrotechnik ist kein Verbrechen!


War in seiner Show nach dem Düsseldorf vs Hertha Spiel
Tja in Gladbach hat Düsseldorf es auch übertrieben. Ich finde Pyrotechnik gehört nicht ins Stadion erst Recht nicht in die Fankurven. Das ist auch absolut indiskutabel.
Wer geht freiwillig in so eine Hetzpropagandashow?
Oh - nicht schon wieder!
Wenn die die Bude nicht voll kriegen müssen den Statisten mehr zahlen - oder zumindest kostenlos Alkohol ausschenken
PhilippNullsiebenelfvor 31 m

Das war doch nicht der Plasberg?Pyrotechnik ist kein Verbrechen!


Genau, im Wald wo es keinen anderen Stört.
Dem Mist zuzuschauen ist hart, der Eintrittspreis aber fair 😄
Ablauf der Sendung, Thema egal:
5 Leute, die nichts zu sagen haben.
Plasberg fragt was. Einer ist dafür, anderer dagegen. 1 wirft 2 Polemik vor. 3 und 4 erzählen, wie sie sich fühlen und das man das eben gehörte so ja nicht sagen könne oder dürfe. 1 stellt ohne Grund AfD Bezug her und meint, damit was gewonnen zu haben. Reicht das nicht, kommt die N-Keule. 5 sagt, die Statistiken sind eindeutig. 4 sagt, er glaube die Statistik nicht. Plasberg ordnet Faktencheck an. Büscher liest ausgewählte Zuschauertweets vor, zu denen keiner was sagt. Am Ende ist Schluss und man fragt sich, warum man das geguckt hat und nicht ins Bett gegangen ist.
Suppentassevor 2 m

Ablauf der Sendung, Thema egal:5 Leute, die nichts zu sagen haben. …Ablauf der Sendung, Thema egal:5 Leute, die nichts zu sagen haben. Plasberg fragt was. Einer ist dafür, anderer dagegen. 1 wirft 2 Polemik vor. 3 und 4 erzählen, wie sie sich fühlen und das man das eben gehörte so ja nicht sagen könne oder dürfe. 1 stellt ohne Grund AfD Bezug her und meint, damit was gewonnen zu haben. Reicht das nicht, kommt die N-Keule. 5 sagt, die Statistiken sind eindeutig. 4 sagt, er glaube die Statistik nicht. Plasberg ordnet Faktencheck an. Büscher liest ausgewählte Zuschauertweets vor, zu denen keiner was sagt. Am Ende ist Schluss und man fragt sich, warum man das geguckt hat und nicht ins Bett gegangen ist.


Köstlich
Noch schlimmer ist nur Maischberger... und Lanz... und Anne Will... und der klebrige Claus Kleber vom heute-journal...
Nichtmal wenn ich dafür bezahlt würde
Habe mich bei der Sendung immer gefragt, wie es Brigitte Büscher Woche für Woche schafft, nicht einmal -ohne mehrfache Verhaspeler- ihre Karten vernünftig vorzulesen. You have one Job....
Ich darf sowieso mit meinem Euro4 Diesel nicht mehr dahin fahren
Der heiße Stuhl (RTL 1989 bis 1994): Oft wird die sachliche Diskussionsebene schnell verlassen und es wird laut, polemisch und zum Teil auch persönlich. Wenn die Diskussion einmal zur Ruhe kommt, heizt der Moderator sie wieder an.
saadoberhvor 45 m

Ich darf sowieso mit meinem Euro4 Diesel nicht mehr dahin fahren


lol
Bearbeitet von: "fresh2014" 8. Nov
Witz komm raus. "Gratis" "Freikarten" für 17,50€ / Monat.
Falsche Rubrik. Gemeldet
BVBolevor 2 h, 20 m

Noch schlimmer ist nur Maischberger... und Lanz... und Anne Will... und …Noch schlimmer ist nur Maischberger... und Lanz... und Anne Will... und der klebrige Claus Kleber vom heute-journal...


Lanz hat wenigstens immer wieder gute Gäste denen er ins Wort fällt
Ach ja, bei jedem Deal, der in irgendeiner Weise das ÖRF beinhaltet, kann man sich drauf verlassen, dass die gesamte Mydealz-Elite aus ihren Löchern kriecht...
Am 12.11. sind eh alle Kölner verkatert. Da wird's also leer bleiben
Freiwillig bei Plasberg frieren. Nein Danke
Wieso gewinne ich bei den Kommentaren hier das Gefühl, dass einige hier einfach überfordert sind von einer Polittalkshow und eher Mario Barth deckt auf für niveauvolles Fernsehen halten?
Ich persönlich finde die Sendung im Gegensatz zu vielen anderen Sendungen relativ gelungen. Es wird zumindest hinterfragt und nicht nur geplappert. Bei Sendungen der ÖFR sind viele grundsätzlich dagegen.
Freikarten für Plasberg?! Die vorletzte "Anstalt" scheint gezündet zu haben
Besuchen Sie die Live-Sendung von "hart aber fair" (ARD) mit Frank Plasberg am 12. November in Köln. FREIKARTEN

Das Thema und Gäste:

Titel: Das kriminelle Netz der Clans - sind Justiz und Polizei machtlos?

Drogenhandel, Gewalt, dicke Autos – das zählt in der abgeschotteten Welt der kriminellen Clans. Wie gefährlich sind sie für unsere Sicherheit? Haben Justiz und Polizei zu lange weggeschaut? Was muss passieren, damit die Söhne der Clans nicht mehr dem Vorbild der Väter folgen?

Zu Gast bei Frank Plasberg sind:

• Herbert Reul, CDU, Innenminister des Landes NRW

• Olaf Sundermeyer, Journalist; Autor der Reportage „Die Clans - arabische Großfamilien in Deutschland" (kontraste, rbb 2018)

• Petra Leister, Oberstaatsanwältin am Berliner Landgericht, zuständig für organisierte Kriminalität


• Michael Kuhr, Betreiber eines Sicherheitsdienstes in Berlin; mehrfacher Kickbox-Weltmeister

• Burkhard Benecken, Strafverteidiger

• Ahmad Omeirat, Mitglied im Rat der Stadt Essen (Grüne), wurde in Beirut geboren, kam als Kind als Flüchtling nach Deutschland

Beginn: 21 Uhr
Kartenabholzeit: 19.45-20.00 Uhr
Studio: WDR Studios, Köln
FREIKARTEN
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text