Köln - Kuba ab 15.05. 2 Personen: Hin und zurück für 275 € pP
818°Abgelaufen

Köln - Kuba ab 15.05. 2 Personen: Hin und zurück für 275 € pP

Redaktion 31
Redaktion
eingestellt am 10. Mai
TUIfly bietet gerade wieder einen Flug ab Köln nach Varadero für 275 € an. Der Termin ist sehr kurzfristig am 15.05., Aufenthaltszeit sind 16 Tage, bis es wieder direkt nach Köln zurückgeht. Gebucht werden kann nur für zwei Personen.

Beachtet, dass ihr für die Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie die sogenannte Touristenkarte benötigt, diese bekommt ihr beispielsweise bei der kubanischen Botschaft oder bei einigen Reisebüros, -veranstaltern oder Fluganbietern. Außerdem braucht ihr eine gültige Auslandskrankenversicherung.

Die Urlaubspiraten empfehlen neben der natürlich ganz normalen Möglichkeit ein Hotelzimmer zu buchen, die mittlerweile legale Möglichkeit, ein Zimmer bzw. eine ganze Wohnung von privat zu mieten. Das Prinzip nennt sich Casa Particular auf Kuba.

997925-nXoeV.jpg


Beste Kommentare

Tipps von jmd der gerade (Osterferien) da war:
Touristenkarte gibts z.B. auf cubavisa.net, falls ihr nicht zum Flughafen oder zur Botschaft fahren wollt.
Wir haben unsere auf dem Air Canada-Flug einfach so in die Hand gedrückt bekommen und unsere dann über ebay-kleinanzeigen unausgefüllt weiter verkauft. Es kann sich lohnen, da auch mal zu schauen.

Im folgenden setze ich €=CUC, weil der Kurs etwa 1:1 entspricht.

Casa Particular sind grundsätzlich zu empfehlen, die Buchung übers Internet ist für Mydealzer aber eigentlich nicht zu empfehlen, weil zu teuer.
Wir waren in den Osterferien da, also der Hauptsaison und es war eigentlich nirgendwo schwer noch eine Unterkunft zu finden (unsere Route: Varadero->Havanna->Playa Giron->Trinidad->Varadero). Wer unsicher ist, bucht die ersten beiden Nächte online und den Rest dann vor Ort. Die Casa-Besitzer sind sehr gut vernetzt und selbst wenn ihr rumreisen wollt, buchen euch die Casa-Besitzer per Telefon gern an eurem nächsten Ziel in einer Casa ein. Ansonsten warten auch immer ein paar Casa-Besitzer an der Viazul-Haltestelle und versuchen euch ihre Casa anzudrehen.
Preise liegen (unserer begrenzten Erfahrung nach) in Varadero eher um die 30-35€/Zimmer/Nacht, in Havanna je nach Lage und Größe 25-35€ und in Trinidad und Playa Giron eher 25-30€

Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun Beach in Varadero) ist eher abzuraten. Sind häufig heruntergekommen oder völlig überteuert oder beides. Luxusurlaub werdet ihr auch Kuba nur schwer finden und wenn doch, werdet ihr ein Vermögen dafür bezahlen. AI-Hotels a la Antalya oder Hurghada gibt es war, aber die sind voll mit reichen Amis

Wer tatsächlich einen günstigen Urlaub a la Mydealz verleben möchte, benötigt auf Kuba zwingend gute Spanischkenntnisse. Die Kubaner sind durch den plötzlichen Konsum ziemlich raffgierig geworden und die Touristen bewegen sich auf Kuba in einer finanziellen Parallelwelt.
Wir hatten zwei Reiseführer (Bücher) von 2015 und 2016 dabei. Die Preise für die Ausflüge sind in den letzten zwei Jahren erheblich teurer geworden, in den Regenwald von Trinidad aus vorher 45, jetzt 55€ und Schnorcheln in Varadero, vorher 25, jetzt 32€. Der Touribus in Havanna kostet dieses Jahr 10€ statt 5€.
Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wagen oder Fenstern verkaufen für teils lächerliche Preise (Spanferkelsandwich für bspw. 5 Pesos Convertibles = ca. 0,2€).
Problem für den Touri: Den Preis bekommt man einfach nicht, selbst wenn man sich vorher mühsam Geld der Lokalwährung besorgt hat.
Der Verkäufer nennt dann einfach einen anderen Preis in der Touristenwährung (CUC) und wenn man nicht bereit ist, den zu bezahlen, hat man halt Pech und bekommt nix zu essen oder man diskutiert so lange auf spanisch, bis der Händler sich doch auf einen Handel einlässt. Der Preis liegt dann aber im Zweifelsfall trotzdem mindestens beim doppelten von dem, was die Kubaner bezahlen. Wichtig: VORHER Preis aushandeln.

Die Urlaubspiraten schreiben "Transport: Wenn ihr auf Kuba landet, werdet ihr keine Probleme haben bequem und günstig zu eurer Unterkunft zu gelangen". Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen Varadero nach Varadero (unter 25km) kostet 36€, handeln relativ unmöglich.
Taxi von der Viazulstation Havanna in die Wohnvierteil Vedados (2,5km) wurde uns für 15€ angeboten, runterhandeln konnten wir den Taxifahrer auf 12€, mehr ging nicht. Sind dann zu Fuß gegangen.

Das klingt nun alles irgendwie sehr negativ, aber allen meinen bisherigen Warnungen zum trotz: Kuba ist wunderschön, es gibt abgesehen von den Halsabschneidern auch unglaublich nette Menschen, tolle Architektur, großartige Autos und viel zu erleben. Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, Kuba zu besuchen, dann tut es jetzt, besser und authentischer wirds garantiert nicht mehr, eher im Gegenteil.

Auf Kuba sollte man unbedingt in einer Casa übernachten...persönliche Empfehlung von mir Wer sonst noch Tipps braucht...ich bin erst letztes Jahr durch Kuba gereist
Bearbeitet von: "AnMaMi89" 10. Mai
31 Kommentare

Auf Kuba sollte man unbedingt in einer Casa übernachten...persönliche Empfehlung von mir Wer sonst noch Tipps braucht...ich bin erst letztes Jahr durch Kuba gereist
Bearbeitet von: "AnMaMi89" 10. Mai

Perfekt. Danke schön.

AnMaMi89vor 21 m

Auf Kuba sollte man unbedingt in einer Casa übernachten...persönliche E …Auf Kuba sollte man unbedingt in einer Casa übernachten...persönliche Empfehlung von mir


wer nur nach Varadero fliegt der kann sich nen Hotel nehmen, für Strandurlaub auf Kuba braucht man wirklich kein Casa. Wer allerdings die Zeit nutzt und ne kleine Rundreise macht, dem empfehle ich ebenso in einem Casa zu übernachten. Man kann Glück oder Pech haben (bin letzen Montag zurück gekommen von 17 Tagen Kuba), aber meist ist das ganze eine eher positive Erfahrung. Gerade dann aber Spanisch Kenntnisse von Vorteil (oder von Nöten) und man muss sich halt vorher erkundigen ob es immer oder überhaupt warmes Wasser gibt etc. wer nur die Zeit in Varadero verbringt und am Strand Cocktails schlürft, der hat keine Vorstellung, wie Kuba ist, auch wenn ich keinem die Erholung an den traumhaften Stränden madig machen will. Aber solltet ihr Kuba kennen lernen wollen, dann müsst ihr euch schon auf den weg machen, abenteuerliche Taxi und Bus Fahrten inklusive

Tipps von jmd der gerade (Osterferien) da war:
Touristenkarte gibts z.B. auf cubavisa.net, falls ihr nicht zum Flughafen oder zur Botschaft fahren wollt.
Wir haben unsere auf dem Air Canada-Flug einfach so in die Hand gedrückt bekommen und unsere dann über ebay-kleinanzeigen unausgefüllt weiter verkauft. Es kann sich lohnen, da auch mal zu schauen.

Im folgenden setze ich €=CUC, weil der Kurs etwa 1:1 entspricht.

Casa Particular sind grundsätzlich zu empfehlen, die Buchung übers Internet ist für Mydealzer aber eigentlich nicht zu empfehlen, weil zu teuer.
Wir waren in den Osterferien da, also der Hauptsaison und es war eigentlich nirgendwo schwer noch eine Unterkunft zu finden (unsere Route: Varadero->Havanna->Playa Giron->Trinidad->Varadero). Wer unsicher ist, bucht die ersten beiden Nächte online und den Rest dann vor Ort. Die Casa-Besitzer sind sehr gut vernetzt und selbst wenn ihr rumreisen wollt, buchen euch die Casa-Besitzer per Telefon gern an eurem nächsten Ziel in einer Casa ein. Ansonsten warten auch immer ein paar Casa-Besitzer an der Viazul-Haltestelle und versuchen euch ihre Casa anzudrehen.
Preise liegen (unserer begrenzten Erfahrung nach) in Varadero eher um die 30-35€/Zimmer/Nacht, in Havanna je nach Lage und Größe 25-35€ und in Trinidad und Playa Giron eher 25-30€

Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun Beach in Varadero) ist eher abzuraten. Sind häufig heruntergekommen oder völlig überteuert oder beides. Luxusurlaub werdet ihr auch Kuba nur schwer finden und wenn doch, werdet ihr ein Vermögen dafür bezahlen. AI-Hotels a la Antalya oder Hurghada gibt es war, aber die sind voll mit reichen Amis

Wer tatsächlich einen günstigen Urlaub a la Mydealz verleben möchte, benötigt auf Kuba zwingend gute Spanischkenntnisse. Die Kubaner sind durch den plötzlichen Konsum ziemlich raffgierig geworden und die Touristen bewegen sich auf Kuba in einer finanziellen Parallelwelt.
Wir hatten zwei Reiseführer (Bücher) von 2015 und 2016 dabei. Die Preise für die Ausflüge sind in den letzten zwei Jahren erheblich teurer geworden, in den Regenwald von Trinidad aus vorher 45, jetzt 55€ und Schnorcheln in Varadero, vorher 25, jetzt 32€. Der Touribus in Havanna kostet dieses Jahr 10€ statt 5€.
Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wagen oder Fenstern verkaufen für teils lächerliche Preise (Spanferkelsandwich für bspw. 5 Pesos Convertibles = ca. 0,2€).
Problem für den Touri: Den Preis bekommt man einfach nicht, selbst wenn man sich vorher mühsam Geld der Lokalwährung besorgt hat.
Der Verkäufer nennt dann einfach einen anderen Preis in der Touristenwährung (CUC) und wenn man nicht bereit ist, den zu bezahlen, hat man halt Pech und bekommt nix zu essen oder man diskutiert so lange auf spanisch, bis der Händler sich doch auf einen Handel einlässt. Der Preis liegt dann aber im Zweifelsfall trotzdem mindestens beim doppelten von dem, was die Kubaner bezahlen. Wichtig: VORHER Preis aushandeln.

Die Urlaubspiraten schreiben "Transport: Wenn ihr auf Kuba landet, werdet ihr keine Probleme haben bequem und günstig zu eurer Unterkunft zu gelangen". Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen Varadero nach Varadero (unter 25km) kostet 36€, handeln relativ unmöglich.
Taxi von der Viazulstation Havanna in die Wohnvierteil Vedados (2,5km) wurde uns für 15€ angeboten, runterhandeln konnten wir den Taxifahrer auf 12€, mehr ging nicht. Sind dann zu Fuß gegangen.

Das klingt nun alles irgendwie sehr negativ, aber allen meinen bisherigen Warnungen zum trotz: Kuba ist wunderschön, es gibt abgesehen von den Halsabschneidern auch unglaublich nette Menschen, tolle Architektur, großartige Autos und viel zu erleben. Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, Kuba zu besuchen, dann tut es jetzt, besser und authentischer wirds garantiert nicht mehr, eher im Gegenteil.

dm1988vor 12 m

wer nur nach Varadero fliegt der kann sich nen Hotel nehmen, für …wer nur nach Varadero fliegt der kann sich nen Hotel nehmen, für Strandurlaub auf Kuba braucht man wirklich kein Casa. Wer allerdings die Zeit nutzt und ne kleine Rundreise macht, dem empfehle ich ebenso in einem Casa zu übernachten. Man kann Glück oder Pech haben (bin letzen Montag zurück gekommen von 17 Tagen Kuba), aber meist ist das ganze eine eher positive Erfahrung. Gerade dann aber Spanisch Kenntnisse von Vorteil (oder von Nöten) und man muss sich halt vorher erkundigen ob es immer oder überhaupt warmes Wasser gibt etc. wer nur die Zeit in Varadero verbringt und am Strand Cocktails schlürft, der hat keine Vorstellung, wie Kuba ist, auch wenn ich keinem die Erholung an den traumhaften Stränden madig machen will. Aber solltet ihr Kuba kennen lernen wollen, dann müsst ihr euch schon auf den weg machen, abenteuerliche Taxi und Bus Fahrten inklusive



Du bringst es auf dem Punkt! Deshalb war ich erst gar nicht in Varadero


dm1988vor 19 m

wer nur nach Varadero fliegt der kann sich nen Hotel nehmen, für …wer nur nach Varadero fliegt der kann sich nen Hotel nehmen, für Strandurlaub auf Kuba braucht man wirklich kein Casa.


braucht man nicht, ist aber in der Regel günstiger und zentraler gelegen als die Hotels.

Tolles Land

Havanna -> Trinidad -> Varadero (Strandurlaub: Hotel Blau Varadero) -> Havanna letztes Jahr. Hab alle Casa's per Airbnb gebucht. Geht aber auch wie beschrieben vorort.

Schon schade, was aus dem Kuba geworden ist, wie ich es noch aus den 90ern kenne.
Waren damals mehrfach dort, in der Region Bocanao (in der Nähe von Santiago mit 4h Busfahrt in einem Bus ohne Tür von Holguin zum Hotel.) Es war noch für Kubaner verboten, US-Dollar anzunehmen. Aber in den Intertur-Shops konnte man CocaCola (aus Kanada) kaufen und die war eine gute Tauschwährung für einheimisches Essen genauso wie Seife und Gummibärchen.



peffyvor 28 m

Tipps von jmd der gerade (Osterferien) da war: Touristenkarte gibts z.B. …Tipps von jmd der gerade (Osterferien) da war: Touristenkarte gibts z.B. auf www.cubavisa.net, falls ihr nicht zum Flughafen oder zur Botschaft fahren wollt.Wir haben unsere auf dem Air Canada-Flug einfach so in die Hand gedrückt bekommen und unsere dann über ebay-kleinanzeigen unausgefüllt weiter verkauft. Es kann sich lohnen, da auch mal zu schauen.Im folgenden setze ich €=CUC, weil der Kurs etwa 1:1 entspricht.Casa Particular sind grundsätzlich zu empfehlen, die Buchung übers Internet ist für Mydealzer aber eigentlich nicht zu empfehlen, weil zu teuer.Wir waren in den Osterferien da, also der Hauptsaison und es war eigentlich nirgendwo schwer noch eine Unterkunft zu finden (unsere Route: Varadero->Havanna->Playa Giron->Trinidad->Varadero). Wer unsicher ist, bucht die ersten beiden Nächte online und den Rest dann vor Ort. Die Casa-Besitzer sind sehr gut vernetzt und selbst wenn ihr rumreisen wollt, buchen euch die Casa-Besitzer per Telefon gern an eurem nächsten Ziel in einer Casa ein. Ansonsten warten auch immer ein paar Casa-Besitzer an der Viazul-Haltestelle und versuchen euch ihre Casa anzudrehen.Preise liegen (unserer begrenzten Erfahrung nach) in Varadero eher um die 30-35€/Zimmer/Nacht, in Havanna je nach Lage und Größe 25-35€ und in Trinidad und Playa Giron eher 25-30€Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun Beach in Varadero) ist eher abzuraten. Sind häufig heruntergekommen oder völlig überteuert oder beides. Luxusurlaub werdet ihr auch Kuba nur schwer finden und wenn doch, werdet ihr ein Vermögen dafür bezahlen. AI-Hotels a la Antalya oder Hurghada gibt es war, aber die sind voll mit reichen Amis Wer tatsächlich einen günstigen Urlaub a la Mydealz verleben möchte, benötigt auf Kuba zwingend gute Spanischkenntnisse. Die Kubaner sind durch den plötzlichen Konsum ziemlich raffgierig geworden und die Touristen bewegen sich auf Kuba in einer finanziellen Parallelwelt. Wir hatten zwei Reiseführer (Bücher) von 2015 und 2016 dabei. Die Preise für die Ausflüge sind in den letzten zwei Jahren erheblich teurer geworden, in den Regenwald von Trinidad aus vorher 45, jetzt 55€ und Schnorcheln in Varadero, vorher 25, jetzt 32€. Der Touribus in Havanna kostet dieses Jahr 10€ statt 5€.Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wagen oder Fenstern verkaufen für teils lächerliche Preise (Spanferkelsandwich für bspw. 5 Pesos Convertibles = ca. 0,2€). Problem für den Touri: Den Preis bekommt man einfach nicht, selbst wenn man sich vorher mühsam Geld der Lokalwährung besorgt hat. Der Verkäufer nennt dann einfach einen anderen Preis in der Touristenwährung (CUC) und wenn man nicht bereit ist, den zu bezahlen, hat man halt Pech und bekommt nix zu essen oder man diskutiert so lange auf spanisch, bis der Händler sich doch auf einen Handel einlässt. Der Preis liegt dann aber im Zweifelsfall trotzdem mindestens beim doppelten von dem, was die Kubaner bezahlen. Wichtig: VORHER Preis aushandeln.Die Urlaubspiraten schreiben "Transport: Wenn ihr auf Kuba landet, werdet ihr keine Probleme haben bequem und günstig zu eurer Unterkunft zu gelangen". Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen Varadero nach Varadero (unter 25km) kostet 36€, handeln relativ unmöglich. Taxi von der Viazulstation Havanna in die Wohnvierteil Vedados (2,5km) wurde uns für 15€ angeboten, runterhandeln konnten wir den Taxifahrer auf 12€, mehr ging nicht. Sind dann zu Fuß gegangen.Das klingt nun alles irgendwie sehr negativ, aber allen meinen bisherigen Warnungen zum trotz: Kuba ist wunderschön, es gibt abgesehen von den Halsabschneidern auch unglaublich nette Menschen, tolle Architektur, großartige Autos und viel zu erleben. Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, Kuba zu besuchen, dann tut es jetzt, besser und authentischer wirds garantiert nicht mehr, eher im Gegenteil.



Klingt so wie man es erwartet mittlerweile... Bin im November für ca.20 Tage dort. Ankunft und Abflug von Havanna. Sind denn mit dem steigenden Tourismusaufkommen auch die Verfügbarkeiten der Viazul-Busse besser geworden oder ist es Glückssache ob man an dem gewünschten Tag von Stadt A nach Stadt B kommt? Hatten generell so als grobe Route eher den Westen geplant.

Havanna-Vinales-Pinar del Rio-Cienfuegos-Trinidad-evtl Camagüey-Cayo Coco-Santa Clara-Colon-evtl. Varadero-Havanna

Sind da Sachen bei die man streichen kann und welche Sachen sind deiner Meinung nach Pflicht?

peffyvor 12 m

braucht man nicht, ist aber in der Regel günstiger und zentraler gelegen …braucht man nicht, ist aber in der Regel günstiger und zentraler gelegen als die Hotels.


In Varadero gibt's kein "zentral" :-D Da willst du zentral am Strand sein und das ist bei den Hotels sehr einfach, außerdem hat man da verpflegung und alles dann ja All-Inclusive.

poldixdvor 5 m

Tolles Land Havanna -> Trinidad -> Varadero (Strandurlaub: Hotel Blau …Tolles Land Havanna -> Trinidad -> Varadero (Strandurlaub: Hotel Blau Varadero) -> Havanna letztes Jahr. Hab alle Casa's per Airbnb gebucht. Geht aber auch wie beschrieben vorort.



Per AIRBnb wird jetzt wahrscheinlich knapp, weil die Antwortzeiten teilweise ja 2 Wochen betragen aufgrund des oft eingeschränkten Internets. Unser Trip war Havanna -> Viñales -> Trinidad -> Havanna -> Cayo Lago -> Varadero
Das Land und die Leute sind schon klasse. Trotzdem ist es teilweise bedrückend, wie die Zustände dort sind, ist eben nen 3.Welt Land.

h0etryvor 6 m

Klingt so wie man es erwartet mittlerweile... Bin im November für ca.20 …Klingt so wie man es erwartet mittlerweile... Bin im November für ca.20 Tage dort. Ankunft und Abflug von Havanna. Sind denn mit dem steigenden Tourismusaufkommen auch die Verfügbarkeiten der Viazul-Busse besser geworden oder ist es Glückssache ob man an dem gewünschten Tag von Stadt A nach Stadt B kommt? Hatten generell so als grobe Route eher den Westen geplant.Havanna-Vinales-Pinar del Rio-Cienfuegos-Trinidad-evtl Camagüey-Cayo Coco-Santa Clara-Colon-evtl. Varadero-HavannaSind da Sachen bei die man streichen kann und welche Sachen sind deiner Meinung nach Pflicht?



Pinar del Rio würde ich streichen...lohnt sich nicht wirklich...kann man auch einen Tagesausflug von Vinales aus machen
Viazul bin ich nur einmal gefahren....ich kann jedem zum Colectivo Taxen raten...einfach mit welchen zusammenfinden und das Taxi vollbekommen. Das ist manchmal sogar günstiger als mit dem unterkühlten Viazul-Bus
Bearbeitet von: "AnMaMi89" 10. Mai

jakesvor 10 m

Schon schade, was aus dem Kuba geworden ist, wie ich es noch aus den 90ern …Schon schade, was aus dem Kuba geworden ist, wie ich es noch aus den 90ern kenne.Waren damals mehrfach dort, in der Region Bocanao (in der Nähe von Santiago mit 4h Busfahrt in einem Bus ohne Tür von Holguin zum Hotel.) Es war noch für Kubaner verboten, US-Dollar anzunehmen. Aber in den Intertur-Shops konnte man CocaCola (aus Kanada) kaufen und die war eine gute Tauschwährung für einheimisches Essen genauso wie Seife und Gummibärchen.



Kommt da noch der Vergleich zu heute?

h0etryvor 8 m

Klingt so wie man es erwartet mittlerweile... Bin im November für ca.20 …Klingt so wie man es erwartet mittlerweile... Bin im November für ca.20 Tage dort. Ankunft und Abflug von Havanna. Sind denn mit dem steigenden Tourismusaufkommen auch die Verfügbarkeiten der Viazul-Busse besser geworden oder ist es Glückssache ob man an dem gewünschten Tag von Stadt A nach Stadt B kommt? Hatten generell so als grobe Route eher den Westen geplant.Havanna-Vinales-Pinar del Rio-Cienfuegos-Trinidad-evtl Camagüey-Cayo Coco-Santa Clara-Colon-evtl. Varadero-HavannaSind da Sachen bei die man streichen kann und welche Sachen sind deiner Meinung nach Pflicht?


Ich kenne halt wirklich nur die Sachen, die wir jetzt hatten, von daher kann ich dir bei deiner Route wenig weiterhelfen. Varadero fanden wir auf jeden Fall sehr gut, wunderschöner Sandstrand, absolut kein fitzelchen Müll im Wasser, absolut nicht überlaufen, traumhaftes Wasser. Auf unserer Route hätte Cienfuegos auch gelegen, das haben wir uns aber gespart, weil das sonst einfach zu viel geworden wäre. Klingt bei deiner Planung auch echt nach ner Menge Stationen für 20 Tage, du bist ja dann nirgendwo mehr als 2 Tage (davon wahrscheinlich jeweils noch 0,5 Tage Anreise), selbst wenn du deine evtl's weg lässt.

zum Viazul, vielleicht für viele andere auch interessant: Die Verfügbarkeit ist grauenhaft. Wir haben Varadero->Havanna 2 Tage vorher keinen Platz mehr bekommen, Havanna->Trinidad war auch jeweils mindestens 1-2 Tage vorher ausgebucht, Trinidad->Varadero haben wir sehr früh gebucht, deswegen kann ich dazu nichts sagen.
Wenn die Route zu Hause schon feststeht: Online buchen!
Falls nicht: Vor Ort so früh wie möglich. Wir durften Varadero -> Havanna im Taxi Collectivo (Lada 1700 aus den 80ern) für 15€ pro Person machen. War auch ein Erlebnis, ging sogar schneller, aber 5 Leute mit Koffern in so einer Möhre ohne Klimaanlage ist halt auch nicht jedermanns Sache

peffyvor 49 m

Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen …Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen Varadero nach Varadero (unter 25km) kostet 36€, handeln relativ unmöglich. Taxi von der Viazulstation Havanna in die Wohnvierteil Vedados (2,5km) wurde uns für 15€ angeboten, runterhandeln konnten wir den Taxifahrer auf 12€, mehr ging nicht. Sind dann zu Fuß gegangen.Das klingt nun alles irgendwie sehr negativ


Da gebe ich dir 100% recht, sollte gesagt werden. So schön und authentisch (zumindest noch?!) Kuba sein mag, es ist an vielen Stellen eine extreme Touristenabzocke der man sich zum großteil nicht verwehren kann und sich einfach darauf einstellen sollte!
peffyvor 49 m

Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun …Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun Beach in Varadero) ist eher abzuraten. Sind häufig heruntergekommen oder völlig überteuert oder beides. Luxusurlaub werdet ihr auch Kuba nur schwer finden und wenn doch, werdet ihr ein Vermögen dafür bezahlen. AI-Hotels a la Antalya oder Hurghada gibt es war, aber die sind voll mit reichen Amis



Da muss ich hingegen widersprechen. War im Oktober 2015 am Ende meiner Kuba Rundreise (im Mietwagen) auf Cayo Coco und habe direkt vor Ort 3 Nächte im 5***** Melia mit AI für ~60€ pro Person und Nacht bekommen! Gefunden habe ich das nach etwas rumfragen. In einem Hotel auf der Insel gibt es quasi ein "Reisebüro" oder eine Agentur für Hotelzimmer. Dort hat man mir den Preis direkt so angeboten! Im Hotel an der Rezeption wollten die natürlich mehr als das 5-fache...

peffyvor 51 m

Ansonsten warten auch immer ein paar Casa-Besitzer an der …Ansonsten warten auch immer ein paar Casa-Besitzer an der Viazul-Haltestelle und versuchen euch ihre Casa anzudrehen.Preise liegen (unserer begrenzten Erfahrung nach) in Varadero eher um die 30-35€/Zimmer/Nacht, in Havanna je nach Lage und Größe 25-35€ und in Trinidad und Playa Giron eher 25-30€Von den Hotels, die man spontan vor Ort noch buchen kann (wie z.B. dem Sun Beach in Varadero) ist eher abzuraten. Sind häufig heruntergekommen oder völlig überteuert oder beides. Luxusurlaub werdet ihr auch Kuba nur schwer finden und wenn doch, werdet ihr ein Vermögen dafür bezahlen. AI-Hotels a la Antalya oder Hurghada gibt es war, aber die sind voll mit reichen Amis Wer tatsächlich einen günstigen Urlaub a la Mydealz verleben möchte, benötigt auf Kuba zwingend gute Spanischkenntnisse. Die Kubaner sind durch den plötzlichen Konsum ziemlich raffgierig geworden und die Touristen bewegen sich auf Kuba in einer finanziellen Parallelwelt. Wir hatten zwei Reiseführer (Bücher) von 2015 und 2016 dabei. Die Preise für die Ausflüge sind in den letzten zwei Jahren erheblich teurer geworden, in den Regenwald von Trinidad aus vorher 45, jetzt 55€ und Schnorcheln in Varadero, vorher 25, jetzt 32€. Der Touribus in Havanna kostet dieses Jahr 10€ statt 5€.Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wagen oder Fenstern verkaufen für teils lächerliche Preise (Spanferkelsandwich für bspw. 5 Pesos Convertibles = ca. 0,2€). Problem für den Touri: Den Preis bekommt man einfach nicht, selbst wenn man sich vorher mühsam Geld der Lokalwährung besorgt hat. Der Verkäufer nennt dann einfach einen anderen Preis in der Touristenwährung (CUC) und wenn man nicht bereit ist, den zu bezahlen, hat man halt Pech und bekommt nix zu essen oder man diskutiert so lange auf spanisch, bis der Händler sich doch auf einen Handel einlässt. Der Preis liegt dann aber im Zweifelsfall trotzdem mindestens beim doppelten von dem, was die Kubaner bezahlen. Wichtig: VORHER Preis aushandeln.Die Urlaubspiraten schreiben "Transport: Wenn ihr auf Kuba landet, werdet ihr keine Probleme haben bequem und günstig zu eurer Unterkunft zu gelangen". Das möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. Taxi vom Flughafen Varadero nach Varadero (unter 25km) kostet 36€, handeln relativ unmöglich. Taxi von der Viazulstation Havanna in die Wohnvierteil Vedados (2,5km) wurde uns für 15€ angeboten, runterhandeln konnten wir den Taxifahrer auf 12€, mehr ging nicht. Sind dann zu Fuß gegangen.Das klingt nun alles irgendwie sehr negativ, aber allen meinen bisherigen Warnungen zum trotz: Kuba ist wunderschön, es gibt abgesehen von den Halsabschneidern auch unglaublich nette Menschen, tolle Architektur, großartige Autos und viel zu erleben. Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, Kuba zu besuchen, dann tut es jetzt, besser und authentischer wirds garantiert nicht mehr, eher im Gegenteil.


Also wir sind relativ Bus und Taxi collectivo gefahren: varadero Flughafen -> Havanna 25€ pp, einfach nen reiseleiter ansprechen, auch wenn ihr individual da seid. Havanna -> Vinales Taxi collectivo für 25€ pp. (in nem alten Chevy, muss man halt mögen und mitmachen wollen, inklusive Tanken auf ner Farm im Nirgendwo). Busfahrt von Vinales -> Trinidad ca 50 / 75€ pp., Trinidad -> Havanna ähnlich viel. Wenn ihr könnt, nehmt die TransTour Busse statt Viazul, die sind in allen Fällen die wir hatten, moderner gewesen und bessere strecken gefahren. Taxifahrt von Havanna (außerhalb, nationaler flughafen) nach Varadero, um 12 Uhr nachts, nur zu zweit insgesamt 120€. Taxifahrten innerhalb der stadt verhandelbar und stark unterschiedlich. Mal 5 km für 7€, mal ne Rundfahrt (1 stunde) für 35€. Überlegt euch echt wie viel ihr jeweils ausgeben wollt wenn ihr in der Stadt fahrt und meist kommt ihr dann in die Gegend eures Preises, wenn der vernünftig ist. Sonst lauft einfach, das ist auch machbar und ihr seht die ganzen unterschiedlichen Facetten der Stadt.

Preise für ausflüge sind allgemein in Ordnung finde ich. Vinales, Ausritt mit tabak Plantage und KAffe plantage inkl 1 Zigarre pro Person 25€, Cayo Lago Schnorcheln 2x 1 Stunde mit Katamran, Iguana Insel und natural Pool inkl Essen und getränke 90€ pp. Essen immer zwischen 7€ und 15€, Cocktails zwischen 2,50€ und 4,50€.

Übernachtungen in Casas auch schon ab 20€ pro Zimmer, eigentlich immer inklusive Frühstück. Tripadvisor Favoriten sind oftmals aber schon ausgebucht.

In Bäckereien kriegt ihr ziemlich günstig Brot und Teilchen etc, Restaurants nicht von außen bewerten sondern rein gehen, meist sind tolle Innenhöfe vorhanden oder der Laden ist klasse auch wenn er von draußen kacke aussah. Straßenhändler Preise für Essen sind meist sehr hoch, besser nen Restaurant suchen.

Sind zumindest bisher meine Erfahrungen gewesen.

Bester Strand war übrigens bei uns auf Cayo Largo, im Hotel cayo LArgo del Sol. Wenn ihr da gewesen seid, da kommt euch Varadero tatsächlich voll vor, auch wenn das dort längst nicht so überlaufen ist wie bei vielen europäischen Zielen.

Kuba, das Mallorca des 21. Jahrhunderts.

Billiger als Schwimmen. Nach unserer letzten Erfahrung (2015) dennoch nicht wieder. Kriminalität zu hoch, wir hatten einfach Angst allein auf die Str. nachdem unsere Mitreisende mittags auf offener Str. gewalttätig ausgeraubt wurden

peffyvor 1 h, 47 m

Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wa …Überall gibt es Straßenimbissbuden und -händler, die Sandwiches etc. aus Wagen oder Fenstern verkaufen für teils lächerliche Preise (Spanferkelsandwich für bspw. 5 Pesos Convertibles = ca. 0,2€). Problem für den Touri: Den Preis bekommt man einfach nicht, selbst wenn man sich vorher mühsam Geld der Lokalwährung besorgt hat. Der Verkäufer nennt dann einfach einen anderen Preis in der Touristenwährung (CUC) und wenn man nicht bereit ist, den zu bezahlen, hat man halt Pech und bekommt nix zu essen oder man diskutiert so lange auf spanisch, bis der Händler sich doch auf einen Handel einlässt. Der Preis liegt dann aber im Zweifelsfall trotzdem mindestens beim doppelten von dem, was die Kubaner bezahlen. Wichtig: VORHER Preis aushandeln.


Dass ist ultimativer Bullshit. Wie waren den gesamten März auf Kuba und haben immer mit der nationalen Peso-Währung zahlen können. Pizza 8 CUP, genau wie angeschrieben. Nur wenn man doof davor fragt, dann werden daraus 1 CUC. Deswegen Tipp: Nicht fragen und einfach die Peso Währung hinlegen. Das klappt ohne Probleme.

Und es ist keinesfalls schwierig an CUP zu kommen. Einfach CUC hingeben, und die Leute rechnen das mit einem Taschenrechner um, und geben dir auf Wunsch CUP raus.

Das andere Stimmt so wie du gesagt hast. Wir sind auch mit AC geflogen, aber von YYZ (Lester Pearson Toronto) nach HAV (José Martí International). Ich werde meine Touristen Karte nun auch verticken. Darauf bin ich nicht gekommen.
Bearbeitet von: "sleepfan" 10. Mai

Falls wer den Deal nutzt und hinfliegt, kann sich gerne bei mir melden. Ich bräuchte wieder ein paar Zigarren

Am Freitag geht's von Köln nach varadero ins 5***** Hotel
Hoffe auf einen guten und schönen Aufenthalt
Irgendwelche Tipps?

sleipbabavor 2 h, 26 m

Billiger als Schwimmen. Nach unserer letzten Erfahrung (2015) dennoch …Billiger als Schwimmen. Nach unserer letzten Erfahrung (2015) dennoch nicht wieder. Kriminalität zu hoch, wir hatten einfach Angst allein auf die Str. nachdem unsere Mitreisende mittags auf offener Str. gewalttätig ausgeraubt wurden



So wahnsinnig weit entfernt sind die Bräuche hier mittlerweile auch nicht mehr.... Gab doch heute erst wieder die Meldung aus Berlin: "Junger Mann auf offener Straße ausgeraubt und angestochen worden...

sleepfanvor 2 h, 33 m

Dass ist ultimativer Bullshit. Wie waren den gesamten März auf Kuba und …Dass ist ultimativer Bullshit. Wie waren den gesamten März auf Kuba und haben immer mit der nationalen Peso-Währung zahlen können. Pizza 8 CUP, genau wie angeschrieben. Nur wenn man doof davor fragt, dann werden daraus 1 CUC. Deswegen Tipp: Nicht fragen und einfach die Peso Währung hinlegen. Das klappt ohne Probleme.Und es ist keinesfalls schwierig an CUP zu kommen. Einfach CUC hingeben, und die Leute rechnen das mit einem Taschenrechner um, und geben dir auf Wunsch CUP raus.Das andere Stimmt so wie du gesagt hast. Wir sind auch mit AC geflogen, aber von YYZ (Lester Pearson Toronto) nach HAV (José Martí International). Ich werde meine Touristen Karte nun auch verticken. Darauf bin ich nicht gekommen.

Haben wir auch gemacht, dann wurde es noch teurer. Vermutlich siehst du einfach kubanischer aus oder dein spanisch ist besser. In Trinidad ging es ab und an, in Havanna haben wir nie die Preise der einheimischen bekommen.

sleepfanvor 2 h, 59 m

Dass ist ultimativer Bullshit. Wie waren den gesamten März auf Kuba und …Dass ist ultimativer Bullshit. Wie waren den gesamten März auf Kuba und haben immer mit der nationalen Peso-Währung zahlen können. Pizza 8 CUP, genau wie angeschrieben. Nur wenn man doof davor fragt, dann werden daraus 1 CUC. Deswegen Tipp: Nicht fragen und einfach die Peso Währung hinlegen. Das klappt ohne Probleme.Und es ist keinesfalls schwierig an CUP zu kommen. Einfach CUC hingeben, und die Leute rechnen das mit einem Taschenrechner um, und geben dir auf Wunsch CUP raus.Das andere Stimmt so wie du gesagt hast. Wir sind auch mit AC geflogen, aber von YYZ (Lester Pearson Toronto) nach HAV (José Martí International). Ich werde meine Touristen Karte nun auch verticken. Darauf bin ich nicht gekommen.



Also ich würde eher sagen, dass das ultimativer Bullshit ist.
An CUP kommt ein Tourist offiziell gar nicht ran. Und Einheimische tauschen absolut ungern ihre "gute" Währung gegen Touristenwährung.

Was peffy geschrieben hat, kann ich fast so wiedergeben. Besonders, das echt versucht wird, mit ach und krach dem Touri das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Architektur und Autos sind zwar teilweise schön, jedoch ist der Großteil so zerfallen und verrostet, dass das auch nicht mehr schön ist.
Ich war nach Kuba (Tuifly) in Thailand und Kambodscha (Emirates), habe mehr gesehen, wahnsinnige Strände, vom Essen brauch man erst nicht reden, und habe weniger gezahlt.
P/L ist Kuba absolut schlecht.

Phallus69vor 12 h, 45 m

Also ich würde eher sagen, dass das ultimativer Bullshit ist.An CUP kommt …Also ich würde eher sagen, dass das ultimativer Bullshit ist.An CUP kommt ein Tourist offiziell gar nicht ran. Und Einheimische tauschen absolut ungern ihre "gute" Währung gegen Touristenwährung. Was peffy geschrieben hat, kann ich fast so wiedergeben. Besonders, das echt versucht wird, mit ach und krach dem Touri das Geld aus der Tasche zu ziehen. Architektur und Autos sind zwar teilweise schön, jedoch ist der Großteil so zerfallen und verrostet, dass das auch nicht mehr schön ist. Ich war nach Kuba (Tuifly) in Thailand und Kambodscha (Emirates), habe mehr gesehen, wahnsinnige Strände, vom Essen brauch man erst nicht reden, und habe weniger gezahlt. P/L ist Kuba absolut schlecht.

Nein, deine Aussagen sind einfach unkorrekt. Jeder und vor allem Touristen können in einer sogenannten CADECA ihre CUC (harte Touristenwährung) gegen die schwache einheimische Währung (CUP) tauschen und sehr günstig essen! Preise sollten dabei immer irgendwo stehen, wenn nicht aufschreiben lassen!
Einheimische wollen um jeden Preis CUC haben, denn nur mit ihr bekommt man in den Intershops die gute westliche Ware.

Phallus69vor 14 h, 44 m

Also ich würde eher sagen, dass das ultimativer Bullshit ist.An CUP kommt …Also ich würde eher sagen, dass das ultimativer Bullshit ist.An CUP kommt ein Tourist offiziell gar nicht ran. Und Einheimische tauschen absolut ungern ihre "gute" Währung gegen Touristenwährung. Was peffy geschrieben hat, kann ich fast so wiedergeben. Besonders, das echt versucht wird, mit ach und krach dem Touri das Geld aus der Tasche zu ziehen. Architektur und Autos sind zwar teilweise schön, jedoch ist der Großteil so zerfallen und verrostet, dass das auch nicht mehr schön ist. Ich war nach Kuba (Tuifly) in Thailand und Kambodscha (Emirates), habe mehr gesehen, wahnsinnige Strände, vom Essen brauch man erst nicht reden, und habe weniger gezahlt. P/L ist Kuba absolut schlecht.


Ich hatte auf Kuba nicht das Gefühl, dass mir jmd das Geld aus der Tasche ziehen möchte. Klar versuchen die an Ihr Geld zu kommen und darauf zu achten ...das tun wir hier doch auch, sonst wären wir nicht in diesem Forum es war Kinderleicht das Geld in Cup zu tauschen und damit in Restaurants zu zahlen. Man muss halt mal den Mund aufmachen und nachhaken. Genauso wie hier alle sofort sich beschweren wenn es von der Commerzbank nicht sofort das startguthaben gibt und wer im Urlaub auf jeden Cent achtet und nur ans Geld denkt hat eh keinen schönen Urlaub. Meine Backpackingtour durch Kuba war bisher mein schönster Urlaub und das Land und die Leute haben mich einfach nur begeistert

dm1988vor 19 h, 37 m

In Varadero gibt's kein "zentral" :-D Da willst du zentral am Strand sein …In Varadero gibt's kein "zentral" :-D Da willst du zentral am Strand sein und das ist bei den Hotels sehr einfach, außerdem hat man da verpflegung und alles dann ja All-Inclusive.Per AIRBnb wird jetzt wahrscheinlich knapp, weil die Antwortzeiten teilweise ja 2 Wochen betragen aufgrund des oft eingeschränkten Internets. Unser Trip war Havanna -> Viñales -> Trinidad -> Havanna -> Cayo Lago -> VaraderoDas Land und die Leute sind schon klasse. Trotzdem ist es teilweise bedrückend, wie die Zustände dort sind, ist eben nen 3.Welt Land.


Ja, stimmt. Wir haben ganz viel Hygieneartikel mitgenommen und ca. 100 Kugelschreiber. Haben wir dann versucht ein wenig zu verteilen. Grad in Trinidad außerhalb des Zentrums wo kaum Touris hinkommen. Waren sehr glücklich die leute.

Hi, ich überlege, diesen günstigen Flug zu buchen. Da es sehr kurzfristig ist ein paar Fragen, ich hoffe jemand von den erfahrenen Usern hier kann mir antworten:

- Wo kann man denn die Casas online buchen?
- Ich will möglichst viel schon vorab online buchen, insbesondere, da ja geschrieben wurde, dass die Busse schnell ausgebucht sind.
- Wie sieht es mit der Sicherheit für Alleinreisende aus? Ich wollte meine Spiegelreflexkamera mitnehmen. Oder ist die dann sowieso gleich weg?
- Habt ihr Vorschläge für eine Route. Ich will vor allem Natur sehen, aber natürlich auch die Oldtimer etc. Hierzu recherchiere ich aber auch gerade im Internet.
- Hat hier noch jemand vor zu buchen? Vielleicht könnten wir uns ja zusammentun.

Danke!

Und wie sieht es mit der Kommunikation nach Hause aus. Habe schon in einem Blog gelesen, dass man "Internetkarten" für die WLANs kaufen muss und Skype gesperrt ist. Da stand, dass "imo" geht. Gehen auch die in Deutschland gängigen Messenger, also WhatsApp, Telegram, Signal etc?

wxy11. Mai

Und wie sieht es mit der Kommunikation nach Hause aus. Habe schon in einem …Und wie sieht es mit der Kommunikation nach Hause aus. Habe schon in einem Blog gelesen, dass man "Internetkarten" für die WLANs kaufen muss und Skype gesperrt ist. Da stand, dass "imo" geht. Gehen auch die in Deutschland gängigen Messenger, also WhatsApp, Telegram, Signal etc?


Es funktionieren alle Messenger. Apps können glaube ich nicht gesperrt werden, wenn dann Internetseiten. WhatsApp funktioniert natürlich ohne Probleme!

wxy11. Mai

Hi, ich überlege, diesen günstigen Flug zu buchen. Da es sehr kurzfristig i …Hi, ich überlege, diesen günstigen Flug zu buchen. Da es sehr kurzfristig ist ein paar Fragen, ich hoffe jemand von den erfahrenen Usern hier kann mir antworten:- Wo kann man denn die Casas online buchen? - Ich will möglichst viel schon vorab online buchen, insbesondere, da ja geschrieben wurde, dass die Busse schnell ausgebucht sind.- Wie sieht es mit der Sicherheit für Alleinreisende aus? Ich wollte meine Spiegelreflexkamera mitnehmen. Oder ist die dann sowieso gleich weg?- Habt ihr Vorschläge für eine Route. Ich will vor allem Natur sehen, aber natürlich auch die Oldtimer etc. Hierzu recherchiere ich aber auch gerade im Internet.- Hat hier noch jemand vor zu buchen? Vielleicht könnten wir uns ja zusammentun.Danke!


Casas kannst du online buchen bei hostelsclub.com. 95% des Preises musst in Bar in CUC beim Hostelbesitzer vor Ort bezahlen.

Kuba ist ein sehr sicheres Reiseland! Im dunkeln durch die Straßen Havannas laufen-kein Problem. Solltest du weiblich sein, und entsprechend gut aussehen, dann wird gepfiffen etc.

Route: Havanna-Vinales-Playa Larga-Trinidad und Sierra del Escambrey- Havanna. Das ist so für 1,5 WOchen. Ich weiss nicht wie lang du bleiben willst. Wir waren 3,5 Wochen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text