522°
ABGELAUFEN
Kölner Innenstadt bekommt kostenloses WLAN ab 25.11.2013

Kölner Innenstadt bekommt kostenloses WLAN ab 25.11.2013

FreebiesKoeln Angebote

Kölner Innenstadt bekommt kostenloses WLAN ab 25.11.2013

Start zum Weihnachtsmarkt

Kölner Innenstadt bekommt kostenloses WLAN

Die Kölner Innenstadt bekommt kostenlose WLAN-Hotspots: Das Kölner Telekommunikationsunternehmen NetCologne rüstet zunächst fünf der wichtigsten Innenstadtplätze mit dem Internetzugang aus, den Anfang macht der Weihnachtsmarkt am Dom. Die Stadtverwaltung prüft, ob sie ihr eigenes WLAN-Netz teilweise für Beuscher öffnen kann.



Netcologne betreibt schon jetzt WLAN-Hotspots in der Kölner Innenstadt, über die koeln.de kostenlos abgerufen werden kann.
Vernetzt werden mit dem Heumarkt, Alter Markt, Roncalliplatz, Heinrich-Böll-Platz und dem Ottoplatz in Deutz fünf der attraktivsten und beliebtesten Plätze der Kölner City. „Unsere Planung sieht vor, dass wir bereits im Januar mit dem Aufbau der Technik beginnen und sukzessive die fünf Plätze ausleuchten", sagt Jost Hermanns, Geschäftsführer der NetCologne.

Bereits zum Start des Weihnachtsmarktes auf dem Roncalliplatz soll dieser Platz vorab mit WLAN versorgt werden, sodass den Besuchern von Kölns beliebtestem Weihnachtsmarkt schon kostenfreies Surfen ermöglicht wird. Im Anschluss an die WLAN-Einrichtung für die fünf Hauptplätze wird NetCologne zudem die Möglichkeiten für weitere Hotspot-Standorte prüfen. Hierfür ist eine Finanzierung durch Sponsoring-Beteiligungen von Gewerbetreibenden vorgesehen.


"Wir freuen uns sehr, den Bürgern und Besuchern unserer Stadt zeitnah an unseren zentralen Plätzen diesen Service anbieten zu können. Dafür sind wir NetCologne sehr dankbar", so Stadtdirektor Guido Kahlen.

Um das freie WLAN-Netz von NetCologne zu nutzen, ist vorab eine kurze Registrierung notwendig. Dazu müssen die Benutzer ihren Namen, die E-Mail-Adresse und ihre Handynummer hinterlegen und den Nutzungsbestimmungen zustimmen. Danach können sie lossurfen. Das Modell sieht für die fünf Plätze eine kostenfreie Nutzung für mehrere Stunden vor.

Kostenlos surfen in der Meldehalle?


Die Stadtverwaltung wird zudem prüfen, ob ihre eigene WLAN-Infrastruktur teilweise zur öffentlichen Nutzung freigegeben werden kann, so dass sie beispielsweise von den Besuchern in Wartebereichen der Bürgerämter und der Zulassungsstelle, im Standesamt und in Kultureinrichtungen zu nutzen wäre.

Bereits seit Jahren bietet NetCologne ein öffentliches WLAN-Netz in der Kölner Innenstadt an, mit dem unter anderem koeln.de und stadt-koeln.de kostenlos genutzt werden können. Für einen vollständigen Internetzugriff werden allerdings Gebühren fällig. Informationen zu diesen Hotspots gibt es unter www.netcologne-hotspot.de.

27 Kommentare

irreführend...
zunächst ist es ja mal nur der roncalliplatz zum weihnachtsmarkt. der rest soll wenn dann 2014 folgen. wer netcologne kennt weiss was "wenn dann" bedeutet...
roncalliplatz war für insider sowieso schon frei durch ein anliegendes hotel. ;-)

Netcologne ist top!

die nsa wird sich über die ganzen daten freuen

shorty1191

die nsa wird sich über die ganzen daten freuen


Denen wird das egal sein, ob die Daten über das Mobilfunknetz oder über das Festnetz abgegriffen werden xD

Wow, nur koeln.de kostenlos...
cold

Kart0ff3l

Wow, nur koeln.de kostenlos...cold


Falsche Aussage, oben steht ".. unter anderem koeln.de und stadt-koeln.de kostenlos..".
In jedem Fall kannste Du dann auch nen Strickkurs bei der Kölner VHS buchen, Dir ein paar Socken und nen Schal stricken, dann wird es wieder warm

Köln oO Autocold!!!!!1!

koeln

dann wird das erstmal getestet :-)

Netcologne verspricht schon seit fast 2 Jahren endlich schnelles Internet nachhause zu liefern... was soll ich sagen - bis heute noch online mit UMTS. Der Verein ist einfach nur ein Armutszeugnis

Köln = Autocold Grüße aus Düsseldorf

Köln = Autogroßstadt

Eine Frage bleibt: Wer zahlt die Rechnung für das ganze "kostenlose Wlan".


In Flughafen Köln Bonn gibt es gratis WLAN.

Fangen wir jetzt an jede Stadt zu posten, wo es "bald" kostenloses WLAN gibt ? Na denn gute Nacht Marie

MRROCKSTAR

Netcologne ist top!



Die waren mal top.
In letzter Zeit nur noch Crap.
Die werden sogar wieder TEURER.
Und bis man mal nen Techniker bekommt, muss man 3 mal am Telefon den gesamten Kabelnetz von Endanwendern ausreichend verstanden Prozess durchlaufen.

für die eplus geschädigten sicher interessant

juckt mich so viel wie der Sack Reis in China...

blog-nsa-toon-apple-article-size.jpg

KÖLN = Ultrahot = Spitzenreiter = Die Macht am Rhein

Kostenloses WLAN und bei den Menschen schaltet das Hirn ab. Selbst WENN man kostenlos surfen könnte, schickt man damit teils sensible Daten ungesichert durch die Luft. Aber das wird nicht passieren, denn wir oben steht, sind nur spezielle Seiten kostenlos, z. B. koeln.de. Diese Seiten sind ja auch soooo interessant auf Dauer. Daher COLD. Bei KD gibt's wenigstens eine Stunde gratis.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text