343°
ABGELAUFEN
Komoot gesamte Weltkarte zu 19,99€ (statt 29,99 €)

Komoot gesamte Weltkarte zu 19,99€ (statt 29,99 €)

Apps & SoftwareKomoot Angebote

Komoot gesamte Weltkarte zu 19,99€ (statt 29,99 €)

Preis:Preis:Preis:19,99€
Zum DealZum DealZum Deal
In der Koomot-App gibts das Komplette Kartenpaket für 19,99€.
Normalpreis ist 29,99€.

Gültig bis 12.01.17
Beschreibung:

Ein Paket, unendliche Entdeckungen: Hol dir alle und du musst dir nie wieder Gedanken über Regionen machen!

Stressfreie Sprachnavigation:Nie wieder anhalten, um auf die Karte zu schauen - dank unserer Sprachnavigation

1-Klick Offline-KartenDetailreiche Offline-Karten navigieren dich wenn du mal kein Internet hast.

Lebenslange, kostenlose Karten-Updates: Hol dir die aktuellsten Karten ohne jemals dafür zu zahlen.

30 Kommentare

Gibt es immer mal wieder und ich würde es (wenn ich es nicht schon hätte) kaufen.

es gibt so viele Gratis-Codes im Netz.. Hab´ bisher nix bezahlt und immer die Karte, die ich brauche....

Großartige Offline! Wander- und Fußgänger-Navigation, auch als Crosscountry- / Fahrrad-Navi nutzbar, nutze das seit einigen Jahren zB für Hüttentouren in den Alpen. Sehr detaillierte Karten, kein Vergleich zu den üblichen Auto-Navi-Softwares. Alternativ muss man aber die OpenStreetMaps empfehlen - wird von etlichen auch kostenlosen Apps genutzt, und sind vergleichbar detailreich, aber breiter konfigurierbar. Komoot ist trotzdem ein empfehlenswertes rundes ausgewogenes Paket, vor allem das Web-Planungstool ist praktisch um zB daheim vorher größere Touren zu planen, Höhenmeter, Schwierigkeitsgrade und Gehzeiten inklusive. Dann ab aufs Smartphone damit und los gehts.

Nicht wirklich ein Deal… Das Angebot ist alle zwei Wochen;)

Das Programm an sich ist aber gut!

Ich nutze schon einige Jahre OsmAnd. OsmAnd
Hat jemand einen Vergleich ob Komoot besser ist?

Wer gerne Rennrad fährt, dem empfehle ich eher gpsies.com mit der Tourplanung. Kompott ;-) (Autokorrektur) führt einen sehr oft an Bundesstraßen vorbei, gpsies eher auf ruhigen asphaltierten Wegen. War 1 Woche mit gpsies unterwegs (Rennrad) in unbekannten Terrain und habe immer beide Tools verglichen.

fast gleiche Karten (z.B, openandromaps) sind komplett kostenlos.
Zudem sind beide Sorten OSM, nur openandromaps zeigt fast alle Wege von Topo-Karten, was komoot-Karten nicht machen.

Komoot bezeichnet zudem die eigenen Karten als "topographisch", was hinten und vorne nnicht stimmt.
Bearbeitet von: "pius9" 29. Dezember 2016

Elchfreakvor 24 m

es gibt so viele Gratis-Codes im Netz.. Hab´ bisher nix bezahlt und immer die Karte, die ich brauche....


Ich finde den Preis trotzdem fair: man braucht sich nix zeitaufwändig zusammensammeln, die App tut was sie soll, es gibt öfter sinnvolle Updates, und mit 20 EUR hat man ausgesorgt.
Wenn man bedenkt, dass manche Leute für so Sachen wie einen Passwortmanager 60 EUR (pro Jahr!!!) ausgeben...

Hört sich top an.

komoot bezeichnet z.B alle Feld- und Waldwege als "Trails", schon daran sieht man die "Qualität".
Komoot leitet bei RR-Touren häufig statt auf vorhandenen Wegen auf Straßen mit viel Verkehr.
Ich habe von dort schon den Tipp erhalten, wenn ich RR-Touren berechnet haben wolle, müsse ich "Fußgänger" einstellen.
Ist das Geld nicht wert.
Ich halte komoot für eine Mogelpackung.
Bearbeitet von: "pius9" 29. Dezember 2016

Millsvor 21 m

Großartige Offline! Wander- und Fußgänger-Navigation, auch als Crosscountry- / Fahrrad-Navi nutzbar, nutze das seit einigen Jahren zB für Hüttentouren in den Alpen. Sehr detaillierte Karten, kein Vergleich zu den üblichen Auto-Navi-Softwares. Alternativ muss man aber die OpenStreetMaps empfehlen - wird von etlichen auch kostenlosen Apps genutzt, und sind vergleichbar detailreich, aber breiter konfigurierbar. Komoot ist trotzdem ein empfehlenswertes rundes ausgewogenes Paket, vor allem das Web-Planungstool ist praktisch um zB daheim vorher größere Touren zu planen, Höhenmeter, Schwierigkeitsgrade und Gehzeiten inklusive. Dann ab aufs Smartphone damit und los gehts.



Die weltweit EINZIGEN "OFFLINE" - Karten, bei denen man zur Nutzung ONLINE sein muss.

pius9vor 8 m

komoot bezeichnet z.B alle Feld- und Waldwege als "Trails", schon daran sieht man die "Qualität".Komoot leitet bei RR-Touren häufig statt auf vorhandenen Wegen auf Straßen mit viel Verkehr.Ich habe von dort schon den Tipp erhalten, wenn ich RR-Touren berechnet haben wolle, müsse ich "Fußgänger" einstellen.Ist das Geld nicht wert.Ich halte komoot für eine Mogelpackung.



Kann ich nicht bestätigen. Mit meinen Sohn (6) ne RR gemacht - 95% der Strecke OHNE Straßen - jede Strecke war knapp 40km.

Bockelvor 13 m

Ich finde den Preis trotzdem fair: man braucht sich nix zeitaufwändig zusammensammeln, die App tut was sie soll, es gibt öfter sinnvolle Updates, und mit 20 EUR hat man ausgesorgt.Wenn man bedenkt, dass manche Leute für so Sachen wie einen Passwortmanager 60 EUR (pro Jahr!!!) ausgeben...



Stimmt - aber mir reichen meine Regio-Karten.. Bin selten quer durch Europa mit dem Rad unterwegs.

großartige Software, aber den Deal kriegt jeder, der komooot kurz ausprobiert per Mail.

Eher laufwarm, da der Preis gefühlt alle 2 Wochen angepriesen wird. Trotzdem aber eine empfehlenswerte App.

Für

wie navigierst du denn mit gpsies? Ich nutze immer nur Locus und da gibt es einen gpsies import

Elchfreakvor 2 h, 54 m

es gibt so viele Gratis-Codes im Netz.. Hab´ bisher nix bezahlt und immer die Karte, die ich brauche....


dann lass mal bitte codes für welt kostenfrei hier bitte

Christian.Timmvor 31 m

dann lass mal bitte codes für welt kostenfrei hier bitte



Hab´nie behauptet, dass es Codes für Weltweit gibt.. Aber viele Codes für Regionen... Nicht nur BRD..
Da kannst Du Dir Deine Region aussuchen.. Ich habe z.B. 6 Regionen (BRD&BeNeLux) freigeschaltet und aktuell noch 2 Gutscheine verfügbar, die ich bei Bedarf nutze.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text