259°
Komplett PC, AMD A8-7600 (4x3,9), 16GB RAM, 128GB SSD, 500GB HDD, Windows 7 Pro (Windows 10 Pro), ~349,00€ inkl. Versand
Komplett PC, AMD A8-7600 (4x3,9), 16GB RAM, 128GB SSD, 500GB HDD, Windows 7 Pro (Windows 10 Pro),  ~349,00€ inkl. Versand
ElektronikEBay Angebote

Komplett PC, AMD A8-7600 (4x3,9), 16GB RAM, 128GB SSD, 500GB HDD, Windows 7 Pro (Windows 10 Pro), ~349,00€ inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:349€
Zum DealZum DealZum Deal
Guter Komplett-PC mit SSD 36 Monate Garantie/Gewährleistung für 349€.
Bitte keine Wunder erwarten wegen "Gamer-PC", die A8-7600 APU hat einen flotten integrierten Grafikkern aber in dieser Konstellation laufen viele aktuelle Games eher schlecht als recht. Es werden auch Spiele drauf laufen können, aber die aktuellsten Kracher (wenn überhaupt) in den Grafikdetails sehr eingeschränkt.

Auch hier wieder, mit einen Selbstbau geht es günstiger bzw. besser, aber für alle denen PC-Hardware böhmische Dörfer sind, ein gutes Angebot.

Qipu ist möglich oder 3% Cashback über:
de.igraal.com/gut…Bay


Specs:
AMD A8-7600 Prozessor ''10 CORE'' 4 x 3,8 GHz Turbo (ist natürlich überzogen, ist ein QuadCore Prozessor)
ASUS A68HM
16 GB DDR3 1600 MHz RAM
128 GB SSD + 500 GB HDD SATA III Festplatte
Radeon R7 mit 4 GB HyperMemory
450 WATT Netzteil
Windows 7 Pro 64 Bit



Im ersten Post der Link zum anderen Deal und weiter Tips/Hinweise.


Viele Grüße,
stolpi

Beste Kommentare

jeden Tag ein Systemtreff Deal.. wieso nicht einfach einen Sammeldeal wo du den Laden promotest?

iron001

jeden Tag ein Systemtreff Deal.. wieso nicht einfach einen Sammeldeal wo du den Laden promotest?



Goodbytes = Systemtreff?

36 Kommentare

Verfasser

Alternative mit 120GB SSD und 1TB HDD für 359€:
ebay.de/itm…063
Achtung, hat "nur" 8GB RAM. Danke an klotznase für den Hinweis.


Ehemalige Dealz:
359€ Deal:
mydealz.de/dea…069

379€ Deal
mydealz.de/dea…261

Specs Mainboard:
Chipsatz: AMD A68H • Speicher: 2x DDR3 DIMM, dual PC3-17000U/DDR3-2133 (OC) • Erweiterungsslots: 1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 2.0 x1, 1x PCI • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 2x USB 3.0 (VIA VL806), 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111G), 3x Klinke, 1x PS/2 Maus, 1x PS/2 Tastatur • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0 (A68H), 4x USB 2.0, 4x SATA 6Gb/s (A68H), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, TPM-Header • Audio: 7.1 (Realtek ALC887) • Multi-GPU: N/A • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 4-Pin ATX12V • Grafik: IGP • Besonderheiten: All solid capacitors, µATX • Herstellergarantie: drei Jahre (ab Produktionsdatum, Abwicklung nur über Händler) • Hinweis: Zur Nutzung von PCIe 3.0 wird eine FM2+ CPU benötigt!

Bastelspaß:
mydealz.de/div…084

Tuning Tipp zum PC:
Der Speicher läuft als DDR3-1600. Für optimale Grafikleistung ist aber schneller RAM Speicher "Pflicht", hier einfach im BIOS/UEFI Menü den Speicher schneller laufen lassen. Das Mainboard erlaubt bis zu 2133 Mhz für den RAM, dazu muß aber der CL Wert des RAMs womöglich angepaßt werden (von z.B. CL 9 auf CL 11).


Viele Grüße,
stolpi

Eigenwerbung?

Killergollum89

Eigenwerbung?



Nein, sicher nicht. Stolpi hat bereits zu Systemtreff und anderen Firmen Deals eingestellt, und er war mir bei einigen Problemen mit dem neuen System eine große Hilfe!! Danke nochmals an stolpi!

Verfasser

Sehe gerade, für 10€ Mehrpreis gibt es diesen Rechner mit einer 120GB SSD und 1TB HDD Kombination:
ebay.de/itm…063
Achtung, hat 8Gb statt 16GB RAM.


Viele Grüße,
stolpi


PS:
Hat "nur" 8GB RAM, Danke an klotznase für den Hinweis

Der für 359 hat aber nur 8gb.

Genau den hatte ich gestern gemeint. Hat er schon im Dezember gekostet. Mein Dad hat den auf meine Empfehlung gekauft und läuft gut und leise. Die Positionierung der Eingänge vorne beschränkt etwas die Stellmöglichkeiten.

Zocken mal außen vor gelassen - wie schlagen sich die AMD-Prozessoren im Gegensatz zu Pentium und i3 etc IM ALLTAG erfahrungsgemäß? Für Otto Normalverbraucher formuliert, also ohne Benchmarks und Co ;-) [ich sag mal surfen, PDFs, ab und an mal ein kleines Video basteln...]

Danke!

jeden Tag ein Systemtreff Deal.. wieso nicht einfach einen Sammeldeal wo du den Laden promotest?

Psymp: Bei Office, Internet usw. wirst du keinen großen Unterschied merken, zwischen Pentium/i3 oder AMD A8/10/FX.

Nur bei Highend Games und anspruchsvoller Software.
Aber dafür ist das sowieso der falsche Rechner.

iron001

jeden Tag ein Systemtreff Deal.. wieso nicht einfach einen Sammeldeal wo du den Laden promotest?



Goodbytes = Systemtreff?

5 bestellt danke

Madhe

Psymp: Bei Office, Internet usw. wirst du keinen großen Unterschied merken, zwischen Pentium/i3 oder AMD A8/10/FX. Nur bei Highend Games und anspruchsvoller Software. Aber dafür ist das sowieso der falsche Rechner.


Du merkst keinen Unterschied, selbst zum gelegentlichen Spielen sind die AMDs aufgrund der deutlich stärkeren Grafikeinheit geeignet.

Danke. Habe die ganze Zeit nur nach Notebooks geschaut, überlege jetzt aber, ob das mit Smartphone und Tablet überhaupt noch notwendig ist, wenn man mal Preis/Leistung vergleicht.

Kann man damit aktuelle Spiele spielen,welcher Monitor ist dabei?

Fellatiocunnilingus

Kann man damit aktuelle Spiele spielen,welcher Monitor ist dabei?



Monitor? Wie kommst du darauf?

psymp

Zocken mal außen vor gelassen - wie schlagen sich die AMD-Prozessoren im Gegensatz zu Pentium und i3 etc IM ALLTAG erfahrungsgemäß? Für Otto Normalverbraucher formuliert, also ohne Benchmarks und Co ;-) [ich sag mal surfen, PDFs, ab und an mal ein kleines Video basteln...] Danke!


Du kannst einen 40€ Intel E8200 oder vergleichbar Core2Duo Rechner mit 4 GB RAM kaufen und selbst damit völlig problemlos Office und Videos erledigen. Wichtig ist nur, dass die Grafikkarte die Codecs für die Hardwarebeschleunigung unterstützt. Zur Not eine kleine Radeon für 25€ nachkaufen.

Sieht mans so, ist die Stromersparnis von neuen Rechnern irrelevant. Bis du ~250€ Preisdifferenz reinsparst bist du alt und grau. ;-)
Interessant sind eher die anderen Features:
USB3.0/3.1, SATA 6 GB/s Anschlüsse, Raid, Herstellergarantie, stärkere APU für sowas wie Sims 3 oder Indie-Titel, etc. pp.

Fellatiocunnilingus

Kann man damit aktuelle Spiele spielen,welcher Monitor ist dabei?


Kein Monitor und nein, damit lassen sich keine aktuellen AAA-Titel spielen.
Ältere Spiele oder aktuelle Indie-Produktionen sollten machbar sein, zumindest wenn man etwas an der Auflösung und den Details schraubt.
Ein guter Kompromiss wäre vermutlich etwas in Richtung R7 370 für ~135€ oder wenn alte Modelle ok sind, irgendwo gabs einen Deal für ne 7970

Fellatiocunnilingus

Kann man damit aktuelle Spiele spielen,welcher Monitor ist dabei?



wei da steht "Komplett PC", war wohl zuviel des ...

stolpi

Für optimale Grafikleistung ist aber schneller RAM Speicher "Pflicht", hier einfach im BIOS/UEFI Menü den Speicher schneller laufen lassen. Das Mainboard erlaubt bis zu 2133 Mhz für den RAM, dazu muß aber der CL Wert des RAMs womöglich angepaßt werden (von z.B. CL 9 auf CL 11).



und das kann man einfach so mache, ohne irgendwelche Nebenwirkungen? es muss doch einen Grund geben warum 1600 auf den riegeln drauf steht oder

Verfasser

stolpi

Für optimale Grafikleistung ist aber schneller RAM Speicher "Pflicht", hier einfach im BIOS/UEFI Menü den Speicher schneller laufen lassen. Das Mainboard erlaubt bis zu 2133 Mhz für den RAM, dazu muß aber der CL Wert des RAMs womöglich angepaßt werden (von z.B. CL 9 auf CL 11).



Ja, ist eigentlich kein Problem aber aus Stabilitätsgründen muß dann der CL Wert etwas erhöht werden.


Viele Grüße,
stolpi

Fellatiocunnilingus

Kann man damit aktuelle Spiele spielen,welcher Monitor ist dabei?


Unter " KOMPLETT Pc versteht man ja eigentlich
PC+Maus+Tastatur+Monitor

A8 mit 16Gb Ram

stolpi

Für optimale Grafikleistung ist aber schneller RAM Speicher "Pflicht", hier einfach im BIOS/UEFI Menü den Speicher schneller laufen lassen. Das Mainboard erlaubt bis zu 2133 Mhz für den RAM, dazu muß aber der CL Wert des RAMs womöglich angepaßt werden (von z.B. CL 9 auf CL 11).



So wurde es eben vom Hersteller zertifiziert. Bei der RAM-Herstellung fallen Chips unterschiedlicher Güte an. Es gibt afaik auch nur noch 3 RAM-Hersteller (Samsung, Hynix, Micron). Der Rest ist Pleite gegangen (Elpida, Qimonda (ehemals Infineon, ehemals Siemens Halbleiter)).
Im Endeffekt produzieren die feucht-fröhlich ihre Chips und am Ende laufen die durch einen Bauteile-Test. In der Regel schaffen quasi alle Chips >1600 MHz, aber es müssen eben auch gewisse Latenzen und Spannungsvorgaben erfüllt werden.

Die RAM-"Bauer" wie Kingston, Corsair, G.Skill usw. kaufen sich dann ihre Chips und bestücken die auf die Platine. Die wollen dann natürlich auch geilen Gamer-RAM verkaufen, ergo etwas mehr Takt dran und hübsches Design. Andere denke sich mir Wurst, Hauptsache Umsatz und produzieren Value- und "Eco"-Serien. So trennt sich dann die Spreu auf.

Ist wie bei Motoren, bei denen um den Markt zu bedienen die PS-Zahl künstlich gedrosselt wird.

Mein 5 Jahre alter Speicher läuft mit DDR3-2400 statt DDR3-1600, ist sogar schon dual ranked und zudem mit CL 9-10-10. Selber hätte ich die passenden Werte niemals herausgefunden, denn ein falscher Wert und es klappt nicht.

Da hat sich die AMD iGPU gefreut - ich aber nicht. Für Multiplayer-Shooter sind die Onboard iGPUs allesamt zu schwach, selbst mein Broadwell.

Cool. Hab mal 20 Stück fürs Gästeklo gekauft.

Alter, ranziger A68-Chipsatz des MoBo. Nee, danke.

Jetzt so ne Schüssel für unter 400 Öcken kaufen, oder so wie @stolpi: in dem um die 14 Seiten Deal geschrieben hat, doch besser die Sommerangebote abwarten, wenn man nicht unbedingt heute oder morgen einen neuen PC braucht? oO

Besten Dank für eine ehrliche Antwort...

da_Commanda

Jetzt so ne Schüssel für unter 400 Öcken kaufen, oder so wie @stolpi: in dem um die 14 Seiten Deal geschrieben hat, doch besser die Sommerangebote abwarten, wenn man nicht unbedingt heute oder morgen einen neuen PC braucht? oO Besten Dank für eine ehrliche Antwort...



Ehrliche Antwort: Hardware kauft man dann, wenn man sie braucht ;-)
Also wenn du warten kannst, dann warte ruhig.

Vor Weihnachten war ich drauf und dran, beim Aldi-PC zuzuschlagen — und, nachdem ich nicht spiele, ohne Grafikkarte ihn zu verwenden, wie es sich wohl angeboten hätte, sofern ich das web recht verstand. Und Februar/März könnte dort nun bald der nächste Rechner stehen.
Wäre bei diesem AMD-Kistl ebenso leicht ohne die Grafikkarte auszukommen, oder fehlten einem wie mir dann erst mal die Anschlüsse oder sonst etwas von Bedeutung?

Wieso, der Rechner hat doch Grafik?!

Wenn ich die Berichterstattung recht verstand, hat für meine Zwecke 'ne aktuelle Grafikkarte keinen eigenen Wert, bedeutet letztlich nur extra Stromaufnahme und mehr Geräusch. Deshalb nähm ich sie gerne auch einfach heraus, selbst wenn man nicht viel dafür bekäme.

Edit: Pardon — hab nun glaub ich begriffen, daß der aufgeführte Radeon-Chip dort von Haus aus eben keine Graka bedeutet. Danke soweit.

Es handelt sich um eine sogenannte APU, die Kombination von CPU und GPU. Der Prozessor hat also alle wichtigen Bestandteile einer GraKa eingebaut, als Grafikspeicher wird der Hauptspeicher mit genutzt. Alle Anschlüsse wie DVI und HDMI werden über den Prozessorsockel mit herausgeführt. Die Stecker sind wie früher bei On-Board-Grafik mit direkt auf dem MoBo angebracht. Aufrüsten könnte man durch eine bessere APU (A10-7870) oder eine echte zusätzliche Grafikkarte im PCIe-Slot. Im Übrigen ist das auch bei sehr vielen Intel-CPUs mittlerweile Standard.

Oftmals packen die Hersteller zu einer APU noch eine ähnlich schwache GraKa hinzu. Vollkommen sinnlos! Wenn ich mich für eine APU entscheide, weiß ich, welche Grafik ich damit erhalte. Da will ich überhaupt keine Zusatz-GraKa. Und wenn doch, dann eine, die den Preisrahmen sprengt.

So hatte ich's zuletzt beim Aldi-Rechner verstanden und schien es mir ein passendes schlankes System zu versprechen, wenn ich eben die Karte ausbaute. Nur die Radeon-Angaben bei diesem hier ließen mich falsch schließen. Danke für Deine Bemühungen!

blingo

Nur die Radeon-Angaben bei diesem hier ließen mich falsch schließen.



Die in den APU drin steckenden GPU-Kerne sind auch vollwertige Radeons, die Werbung ist also nicht falsch. Nur das begrenzte Thermalbudget und die Chipfläche, die sie sich mit der CPU teilen, bedingt eben eine geringere Anzahl an Funktionseinheiten als bei den höherklassigen GPUs auf Grafikkarten. Zusätzlich ist normaler Hauptspeicher i.d.R. langsamer als der Video-RAM einer GraKa. So kommt halt nur eine Leistung einer R7 240 oder 250 heraus.

Wie ich auch schon schrieb, ist das bei den Intel-CPUs mittlerweile Standard. Da muss man schon spezielle Modelle kaufen, um keine integrierte GPU zu erhalten. Man kann also auch bei den i3/i5/i7 im Prinzip eine extra GraKa einsparen und den Monitor direkt über das MoBo an die CPU hängen. Nur ist die Intel-Grafik noch leistungsschwächer als die AMD APUs, so dass die GraKa oftmals nur bei reinen Büro-Desktops eingespart wird.

powermueller

Mein 5 Jahre alter Speicher läuft mit DDR3-2400 statt DDR3-1600, ist sogar schon dual ranked und zudem mit CL 9-10-10. Selber hätte ich die passenden Werte niemals herausgefunden, denn ein falscher Wert und es klappt nicht. Da hat sich die AMD iGPU gefreut - ich aber nicht. Für Multiplayer-Shooter sind die Onboard iGPUs allesamt zu schwach, selbst mein Broadwell.



Selbst dein Broadwell? Dachte die AMD Grafikchips sind die besseren?

powermueller

Mein 5 Jahre alter Speicher läuft mit DDR3-2400 statt DDR3-1600, ist sogar schon dual ranked und zudem mit CL 9-10-10. Selber hätte ich die passenden Werte niemals herausgefunden, denn ein falscher Wert und es klappt nicht. Da hat sich die AMD iGPU gefreut - ich aber nicht. Für Multiplayer-Shooter sind die Onboard iGPUs allesamt zu schwach, selbst mein Broadwell.




In Sachen FPS war der i5-5575c schneller als jede AMD GPU. Doch dann starten die Spiele zum Teil nicht und fast jeder Benchmark und Spiel kommt mit Grafikfehlern daher. Intel hat nicht den Spielesupport wie AMD. Bei AMD hast du für die APU denselben Treiber wie für die neusten Fury Grafikkarten und quasi die aktuellsten Fixes. Dafür kann man die APU bei AMD auch nicht als Ersatz für eine Grafikkarte bezeichnen. Auf 720p siehst du die Gegner in 3D Shootern nicht rechtzeitig. Dann willst du eine Grafikkarte, aber das P/L unterhalb von 100 Euro ist einfach nur schlecht. Also bleibt irgendwas mit 750, 360x oder gar 950. Davon wird hier und da wieder abgeraten, denn eine 4 Gbyte Grafikkarte muss es auf die nächsten Jahre schon sein. Dann bist du aber bei 200 Euro. Also suchst du dir eine gebrauchte Grafikkarte, aber da hast du zu 66% einen Rückläufer mit Defekt. Kein Laden testet eine defekte Grafikkarte auf 5h Star Wars Battlefront. Glück hat man nur, wenn die Rückläuferkarte eine Austauschkarte ist, die quasi frisch aus dem Werk kommt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text