Kondom-Maßband, Postkarten, diverse Sex-Infos für Jugenliche
176°Abgelaufen

Kondom-Maßband, Postkarten, diverse Sex-Infos für Jugenliche

30
eingestellt am 3. Feb 2012
Das Jugendportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA verschickt kostenfrei diverse Materialien zur Aufklärung.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Gebannt

Verdammt! Das Maßband ist zu kurz!!!

mesamo

Verdammt! Der Pimmel ist zu lang!


jetzt hqst du dich qls Jungfrqu geoutet.
Denn jeder weiss, dqs bei dem pimmel und quch diesem Mqssbqnd es nicht quf die Lnge sondern auf Durchmesser oder halt Umfang ankommt. Fast alle kondome sind lang genug, den die kann amn einfach weiter abrollen, wenn aber der Pimmel zu schmal oder zu breit ist, dann hilft nur den passenden zu kaufen.
Ich denke du solltest dir wirklich die Infobroschüren bestellen. Ich hatte zu meiner Zeit dort auch bestellt gehabt, sind schon sehr informativ. Kann nur empfehlen. Massband ist aber Scheisse.
mesamo

Verdammt! Der Pimmel ist zu lang!


nimm du lieber erstmal deinen pimmel von der q-taste...
ottotto

Eins nach dem Anderen



"Unterwäsche täglich wechseln"
Haben die nen Knall? Und dann soll ich mir für jeden Tag ne Unterhose kaufen oder was?
30 Kommentare
Gebannt

Verdammt! Das Maßband ist zu kurz!!!

Verdammt! Der Pimmel ist zu lang!

schöne postkarten

mesamo

Verdammt! Der Pimmel ist zu lang!


jetzt hqst du dich qls Jungfrqu geoutet.
Denn jeder weiss, dqs bei dem pimmel und quch diesem Mqssbqnd es nicht quf die Lnge sondern auf Durchmesser oder halt Umfang ankommt. Fast alle kondome sind lang genug, den die kann amn einfach weiter abrollen, wenn aber der Pimmel zu schmal oder zu breit ist, dann hilft nur den passenden zu kaufen.
Ich denke du solltest dir wirklich die Infobroschüren bestellen. Ich hatte zu meiner Zeit dort auch bestellt gehabt, sind schon sehr informativ. Kann nur empfehlen. Massband ist aber Scheisse.

Was für eine Kondomgröße muss ich kaufen?
...hab gerade mal nachgemessen : Umfang: 1.9 cm !

Ist das eine normale Größe? Weil das Maßband ging hoch bis 10 cm^^

mesamo

Verdammt! Der Pimmel ist zu lang!


nimm du lieber erstmal deinen pimmel von der q-taste...

Der Pimmel ist nicht so lang aber schön dünn?

wenn ich bzga hoere, muss ich immer an diese suchtwerbung denken...

pimmel messen kann süchtig machen, weitere infos unter bzga.de X)

Wie wär's, wenn sie nicht über sie reden, sondern einzelne Kondome verschicken? Das würde mehr bringen als das ganze Getue.

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!

ottotto

Eins nach dem Anderen



"Unterwäsche täglich wechseln"
Haben die nen Knall? Und dann soll ich mir für jeden Tag ne Unterhose kaufen oder was?
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!



auch wenn es nur eine ungewollte schwangerschaft verhindert ist es doch schon gut
AlCuMoTaTiV

Verdammt! Das Maßband ist zu kurz!!!


Vll. wendest du den Nabla-Operator nicht richtig an und misst in eine falsche Raumrichtung?
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!



Vllt hilfts ja in den unteren Schichten trotzdem partiell.
Auch wenn hierdurch nur 1 % weniger dumme Kinder von dummen Eltern geboren werden, sind die Kosten für die paar Postkarten wieder drin.

Aleex

auch wenn es nur eine ungewollte schwangerschaft verhindert ist es doch … auch wenn es nur eine ungewollte schwangerschaft verhindert ist es doch schon gut


Ja, kann schneller gehen, als einem lieb ist:
[Fehlendes Bild]

Ich finde die Aktion ganz in Ordnung. Viele Eltern kommen ihren Pflichten halt nicht nach und dann bleibt es nunmal an den staatlichen Stellen hängen.

das einzige was die aktion macht ( ausser geld vernichten ) ist die feststellung, wieviele zu hause kein lineal haben...

jetzt faellt es mir grad ein
ist das nicht in der schule eine vorraussetzung? o_O

Gebannt
AlCuMoTaTiV

Verdammt! Das Maßband ist zu kurz!!!



Hab doch gewusst, dass da was nicht stimmt X)
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!


Was ist daran scheiße, Jugendlichen auch bei der passenden Kondomgröße zu helfen?
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!

Naja, bei unserer Bevölkerungs"pyramide" X)

Wie immer: Alles bezahlt von Steuergeldern! Nur wenn sinnvoll, auch wirklich bestellen. Wenn der Kram in der Ecke rumgammelt und völlig sinnfrei bestellt wird, lieber sein lassen!

Gebannt
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!



naja wieder so nen depp der meint hartzer haben dumme kinder, im gegentei, die hartzer haben wenigstens zeit frür ihre kinder als ihr arbeiter :9

ich bin kein hartzer aber solche dummen aussagen stinken zum himmel und erklären wiso du so dumm bist.

was bringt es einem wenn beide elternteile arbeiten und das kind schon mit 10 monaten in nen hort abschieben? nix richtig, die aufpasserin im hort ist dann die mama loooooooool. kenne paar bekannte bei denen es so lief, beide arbeiten kind ist von 7 uhr bis 17 uhr im hort mit 15 monaten nun, und sagt zu seiner mutter, tante. wow echt nice, wie gut das es auch deppen gibt, die sich für diesen staat aufopfern und kaputt arbeiten, und lieder ihre steuergelder nach griechenland etc. schieben lassen. dann lieber doch hartz4 wie nen bekannter, mit elterngeld 350 euro, nur nen kleiner teil wird angerechnet weil auto etc vorhanden ist, dann kigeld, und nochmal 1200 euro vom job center und bald auch noch 250 euro holzkosten pro monat, so nen leben hätte ich auch gerne, bald habe ich die kündigung aufm tisch, mit ca. 2000 euro nen schönes leben machen.

aber ich ziehe nicht über die unteren schichten her, nicht jeder ist faul und dumm. es sagt wohl alles aus das nur 400.00 freie stellen gibt aber ca. 7 mio arbeitslose vorhanden sind, also wer ist faul? nicht die arbeitslosen, hätte der verdepperte staat nicht 400 euro jobs eingeführt wären nun 3 mio vollzeitstellen mehr vorhanden.

die 400 euro jobs waren von anfang an für arbeitslose gedacht um den bedarf den sie gegenüber dem job center haben zu verringern. aber wer macht heute die 400 euro jobs? leute die schon einen vollzeit haben, und nochmal 2 der 400 euro jobs. und ehefrau das selbe. nice. aber über arbeitsfaule hartzer reden, nene.
Gebannt
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!



Guter Witz. Dann zeig mir einen Hartzer, der seinen Kindern was in der Schule beibringen kann. Entweder sind die den ganzen Tag besoffen, oder sind auf dem geistigen Stand eines Grundschülers. Die meisten von denen können ihren Kindern ja nicht mal eine Geschichte aus nem Buch vorlesen, weil sie nicht richtig lesen können.
mlentz

das einzige was die aktion macht ( ausser geld vernichten ) ist die … das einzige was die aktion macht ( ausser geld vernichten ) ist die feststellung, wieviele zu hause kein lineal haben...jetzt faellt es mir grad einist das nicht in der schule eine vorraussetzung? o_O



*Voraussetzung!
MasaFocker

und für so eine scheiße gehen unsere steuergelder drauf ... top!



Wer 400 EUR Jobs macht?
Bspw. viele Schüler/Azubis oder Vollzeitstudenten, die entweder kein Bafög bekommen, weil der alleinerziehende Elternteil knapp über der Bemessungsgrenze liegt, aber es trotzdem nicht reicht, um den Balg komplett durchzufüttern oder weil bei Azubis die Ausbildungsvergütung nicht reicht, um sämtliche Kosten abzudecken?

Dass man, außer als Hartzi nichts vom Staat geschenkt bekommt und Faulheit systematisch belohnt wird, ist nichts neues.
Ab dem Punkt steht jeder vor der Wahl, will er sich auch zurücklehnen und noch so lange von der Stütze leben, bis dann Sozialsystem auseinanderbricht, weil immer weniger zahlen, aber immer mehr Leute nehmen wollen oder will er es schon alleine mit seinem Gewissen nicht vereinbaren, auf Kosten anderer zu Leben?
Will er seine Chance nutzen, trotz vieler Entbehrungen in der Anfangszeit, irgendwann mal mit 4 Scheinen und mehr netto nach Hause zu gehen? Oder braucht er schon eine gewisse Beschäftigung / Aufgabe im Leben und würde es dauerhaft nicht aushalten, tagtäglich, über Jahre hinweg nur rumzugammeln.
10 Jahre vor der Glotze und vorm Rechner, als Highlight mal einkaufen gehn und wenns Hartz IV reicht ab und zu mal ins Schwimmbad und vllt noch Geld für nen paar Bier übrig haben? ... alles klar, wenn das deine Erfüllung ist, damit du auf keinen Fall was arbeiten musst.

Mir würde da auf Dauer langweilig werden, da aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung doch irgendwo gedeckelt sind.

Hat man natürlich ausgesorgt und verfügt über ein Kapital von mehreren Millionen EUR, würde ich es ggf. auch in Erwägung ziehen, dieses Kapital nicht in neue Projekte zu investieren, um es ggf. extrem zu mehren ... ich würde dann ernsthaft mit der Überlegung spielen, es einfach nur vernünftig anzulegen, mich vorzeitig zur Ruhe zu setzen und zu LEBEN, jeden Tag das tun, was mir Spaß macht und vor allem Reisen!
Keine 0815 Feier- und Badeurlaube, sondern die ganze Welt auf eigene Achse erkunden.

Nachtrag:

Und naja, ob Hartzer dumme Kinder haben?
Man sollte
a) nicht unter den Tisch kehren, dass das Grundpotential genetisch bestimmt ist! ... nicht nur Haarfarbe, Gesichtszüge etc. werden in den Genen weitergegeben, sondern auch die Grundleistungsfähigkeit des Gehirns!
b) alles weitere geschieht durch die weitere Enkulturation, Sozialisation etc. pp

Die meisten Langzeitarbeitslosen sind dies nicht ohne Grund, ihnen fehlt meist die erforderliche Qualifikation, Motivation, Standhaftigkeit, Ehrgeiz etc. für eine Beschäftigung.
Es gibt also nicht viele positive Sachen, die sie ihren Kindern beibringen können.
Heißt: sie hatten schon keine besonders großartigen Fähigkeiten, die sie vererben können, noch sind sie dazu in der Lage, ihren Kindern etwas beizubringen.
Die Nachhaltigkeit, der Ehrgeiz etc., der ihnen fehlt, einer Beschäftigung nachzugehen und somit die Familie vernünftig zu versorgen, überträgt sich auch auf die Erziehung.
Erziehung ist anstrengend - das soll lieber der Fernseher und die Schule übernehmen.

Üben die Eltern keinerlei positiven Einfluss aus, kontrollieren ihre Kinder nicht und besitzen keine Sanktionsmöglichkeiten für unerwünschtes Verhalten, entgleiten die Kinder.
Sie lassen ihrer Triebhaftigkeit freien Lauf und konzentrieren sich nicht mehr auf die wesentlichen Dinge. Schule wird zum Pflichtsprogramm, sofern sie überhaupt hingehen. Den Eltern ist es im Wesentlichen egal, außerdem leben sie den Kindern nichts anderes vor, Vorbildwirkung entfällt. Wozu Müßiggang und Anstrengungen, wenn man jeden Tag "Spaß" haben kann und dafür trotzdem noch jeden Monat Geld kommt?

Klar gibt es Ausnahmen, Kinder, die aus ihren Verhältnissen ausbrechen wollen. Der Staat stellt hierfür genügend Hilfen bereit.
Manche schaffen es.


Im Generellen kann man schon pauschalisieren, dass die unteren sozialen Schichten nicht wirklich zur Bildungselite unseres Landes gehören und ihre Kinder, bedingt durch Gene und Erziehung ebenfalls nicht in höhere Schichten/Milieus aufsteigen. Die Leuten bleiben ebenfalls größtenteils unter sich ... es werden erstaunlich wenige Ehen zwischen Chefärzten/Architekten/Vorstandsvorsitzende großer Banken etc. und Langzeitarbeitslosen/Hilfsarbeitern/Leiharbeitern geschlossen werden.
Erstaunlich viele Eheschließungen finden innerhalb einer sozialen Schicht, einem sozialen Milieue statt.

Da zahlreiche Menschen in den unteren Schichten sich ohnehin keine Gedanken um ihre Zukunft machen und auch nicht bedenken, dass es bei der Entwicklung der letzten Jahre fraglich ist, ob das derzeitige Sozialsystem auch in 60 Jahren noch existiert, hecken die dort unten besonders - für Kinder gibts ja Kindergeld.

Sog. "Karrieremenschen" verschieben das Kinderbekommen meist auf Ende 20 und bekommen dann auch nur 1-3 Kinder.
Es ist nun mal empirisch belegbar, dass in den unteren Schichten deutlich mehr Kinder geboren werden, als in den oberen.

In früheren Jahrhunderten oder aktuell in Staaten mit sehr niedrigen BIP/Kopf war das ganze ja vielleicht noch ganz sinnvoll.
Arme Familien mussten viele Kinder bekommen, da sowieso nur die Hälfte das erste Lebensjahr überlebt und sie später mithelfen müssen, um das Überleben der Familie zu sichern, sowie später die Altersversorgung der Kinder.

Mit solchen Problemen haben wir in Deutschland ja glücklicherweise nicht zu kämpfen. Trotzdem vermehrt sich das Prekariat deutlich stärker, als es die Mittel. oder Oberschicht tut.

Somit wächst die Zahl derjenigen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Kosten des Sozialsystems leben, anstatt Beiträge hierfür zu entrichten.
Diese Verschiebung muss irgendwann ausgeglichen werden, entweder durch höhere Belastung derjenigen, die zahlen oder durch Kürzung/Streichung der Sozialleistungen.

Die arbeitende Bevölkerung wird irgendwann die Schnauze voll haben und sich nicht weiter "melken" lassen, damit andere auf ihre Kosten leben und das faule Gesindel wird sich ganz schön umgucken, wenn plötzlich doch mal der Geldhahn zugedreht wird und sie mit echter Armut konfrontiert werden.

Jaja, das kann auf jeden Fall äußerst interessant werden in den nächsten 50 Jahren.

Aber ich bin vom Thema abgewichen:
Ich glaube, dass man keine unwahre Behauptung trifft, wenn man behauptet, dass eine überwältigende Mehrheit der Langzeitarbeitslosen weder sonderlich intelligent, noch mit anderen bedeutenden Qualifikationen gesegnet ist und die Kinder dieser Leute in den seltensten Fällen wesentlich mehr erreichen, als ihre Eltern, da sie schon nicht sonderlich viel Potential "in die Wiege gelegt" bekommen haben und die Erziehung ebenfalls seltenst darauf ausgerichtet ist, den Kindern etwas "beizubringen", auch, wenn die Eltern den ganzen Tag Zeit dafür haben.

Och Menno, Kondome find ich scheiße. Die sind immer so groß und knicken.

Könnt Ihr nicht mal woanders Euren Hartz-Scheiß diskutieren??

youtube.com/wat…I3M

falls es nach der Messung nicht mehr abschwillt...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text