Kontalk - Für alle, die mit Whatsapp nichts mehr zu tun haben wollen
73°Abgelaufen

Kontalk - Für alle, die mit Whatsapp nichts mehr zu tun haben wollen

78
eingestellt am 20. Feb 2014
Kontalk ist ein Messenger, der:

1. Open Source ist (Client UND Server)
2. Nachrichten verschlüsselt versendet
3. Mit der Version 3 auch XMPP-Unterstützung einführt

Kontakte werden über das Adressbuch ermittelt (wie bei Whatsapp)

Versand von Text und Bildern möglich.

Zudem ist der Messenger stark an das Design von Whatsapp angelehnt.

Es kann ein eigener Server verwendet werden, falls man dem Standard nicht vertrauen sollte.

Nachteile:

1. (Noch) Android only.

2. Wie bei allen Messengern AUßER Whatsapp, ist der Nachteil hier, dass die Userbasis nicht so ausgeprägt ist. Wer daher ein Cold voten will, der soll das tun.
Für alle, die einen Schritt in die richtige Richtung tun wollen, die sollen bitte die App installieren.

Zum Thema Threema: Mir ist bewusst, dass Menschen mittlerweile so weit sind, Geld auszugeben für Messenger, da kostenlose Dienste meist nicht kostenlos sind, sondern der User das Produkt ist. Da Threema aber closed source ist, kann man sich gerade deswegen da nicht sicher sein. Kontalk ist zwar kostenlos, aber 1. ohne Werbung und 2. werden die Daten nicht gesammelt.

Zum Thema Telegram: Client Seite ist open source, Server Seite leider closed source.

Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser195602

entonjackson

Nicht wenn du Android so gut es geht ohne Google benutzt. Und Chromium statt Chrome.



Erklär mal einem Otto Normalverbraucher, dass er Google von seinem neuen Galaxy schmeissen soll. "Die Suchmaschine brauch ich doch!"
Was glaubst du, wieviele Mensvhen komplette Internetadressen ins Google-Suchfeld statt in die Adresszeile schreiben?

Telegam is das neue Whatsapp...

entonjackson

Es ging einfach nur darum, warum man closed source gegenüber open source bevorzugen sollte. Und Fakt ist, dass es dazu keine Gründe gibt.


Super. Danke für den Thread. Habe heute schonmal nach Alternativen geguckt aber nichts OpenSource gefunden.
Ich mag deine Einstellung und kann es absolut nachvollziehen. Ich hab auch mein CM ohne gapps installiert um so wenig wie Möglichkeit an Daten zu verschenken. Als ich hier nach der MyDealz-App gefragt habe als apk kam die Frage warum ich keinen Zugriff auf den PlayStore habe und ob noch alles mit mir in Ordnung wäre.
Ich denke es muss ein Umdenken stattfinden, aber das würde eine Grundsatzdiskussion starten, was ich nicht will.

WA ist aktuell die einzige closed source SW die ich auf dem Handy habe weil es komfortabel ist. Nach den heutigen Nachrichten hat sich meine Sicht schlagartig geändert...
Avatar

GelöschterUser195602

HOT für den Thread. Ich schwanke noch zwischen LINE und Threema

Ach was war ICQ doch unkompliziert und schön damals

78 Kommentare

Telegam is das neue Whatsapp...

Verfasser

hopp3l

Telegam is das neue Whatsapp...


Stimmt, ist auch closed source.

(●^o^●)

"Für alle, die einen Schritt in die richtige Richtung tun wollen, die sollen bitte die App installieren."

Na genau

Jetzt ist auch mal wieder gut mit WhatsApp-Alternativen... Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird!

Avatar

GelöschterUser195602

HOT für den Thread. Ich schwanke noch zwischen LINE und Threema

Ach was war ICQ doch unkompliziert und schön damals

leider kein iOS

Verfasser

prefektionist

HOT für den Thread. Ich schwanke noch zwischen LINE und ThreemaAch was war ICQ doch unkompliziert und schön damals



Sind beide closed source, somit wirst du dir nie sicher sein, was mit deinen Daten geschieht. Ich finde, gerade jetzt wo die User der Messenger an einem Scheideweg stehen, sollte man sich für etwas entscheiden, was Zukunft hat.
Wer garantiert Dir, dass Threema, LINE oder wie sie alle heißen in 5 Jahren nicht ein zweites Whatsapp wird?

Mit einem Opensource Projekt hast du dieses Risiko nicht.
Avatar

GelöschterUser195602

AR88

Jetzt ist auch mal wieder gut mit WhatsApp-Alternativen... Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird!



Natürlich nicht. Zuckerberg hat sich nur ein paar Millionen Telefonbücher gekauft, was soll's
Avatar

GelöschterUser195602

entonjackson

Mit einem Opensource Projekt hast du dieses Risiko nicht.



Ich habe schon genug OS-Messenger und -Communities scheitern sehen. Mein tolles unbrauchbares Openmoko-Smartphone hab ich auch im Schrank. Ohne kommerzielle Interessen ist einfach Essig. Und ich bin wirklich ein überzeugter Sozialromantiker.

Verfasser

entonjackson

Mit einem Opensource Projekt hast du dieses Risiko nicht.



Eine Hardware verkauft sich, oder sie tut es nicht.
Ein Open Source Messenger wird immer weiter leben, solange ihn jemand nutzt. Ein Messenger soll einfach nur da sein, um mit seinen Kontakten zu kommunizieren, nicht mehr und nicht weniger.

Wer Whatsapp genutzt hat, wird sicherlich nicht gleich zum einem Messanger greifen, welcher so gut wie gar nicht verbreitet ist. Sondern doch eher Richtung Line/KakaoTalk etc und siehe Alternativen @ mobilegeeks.de/die…en/

Verfasser

Phadda

Wer Whatsapp genutzt hat, wird sicherlich nicht gleich zum einem Messanger greifen, welcher so gut wie gar nicht verbreitet ist. Sondern doch eher Richtung Line/KakaoTalk etc und siehe Alternativen @ http://www.mobilegeeks.de/die-zehn-besten-whatsapp-alternativen/



Ja mag sein. Der ein oder andere wird aber vielleicht einen Schritt weiter denken und überlegen, ob so etwas wie mit Whatsapp nicht auch mit diesem Messenger passieren kann.
Avatar

GelöschterUser195602

entonjackson

Der ein oder andere wird aber vielleicht einen Schritt weiter denken und überlegen, ob so etwas wie mit Whatsapp nicht auch mit diesem Messenger passieren kann.



Ich wünschte, ich könnte nochmal so naiv sein. Nichts für Ungut

Der durchschnittliche User nimmt das, was ihn den geringsten Aufwand kostet. Das ist die Natur des Menschen

sorry, aber mal dumm gefragt. was ist mit whatsapp 'passiert'?

kneppl

sorry, aber mal dumm gefragt. was ist mit whatsapp 'passiert'?



Fratzenbuch hat für "paar" Milliarden DrecksApp gekauft :-D

kneppl

sorry, aber mal dumm gefragt. was ist mit whatsapp 'passiert'?



Wurde von Facebook gekauft.

computerbase.de/new…ar/
Avatar

GelöschterUser195602

kneppl

sorry, aber mal dumm gefragt. was ist mit whatsapp 'passiert'?



Wurde von fb geschluckt

Verfasser

entonjackson

Der ein oder andere wird aber vielleicht einen Schritt weiter denken und überlegen, ob so etwas wie mit Whatsapp nicht auch mit diesem Messenger passieren kann.



Schade, dass du den OpenSource Gedanken aufgegeben hast.
Dass es sich durchsetzt, zeigt Firefox, Chrome, VLC, Android.
Vor allem das mit dem geringsten Aufwand verstehe ich nicht. Denn bis jetzt hat fast niemand etwas anderes außer Whatsapp genutzt, somit stehen alle Messenger-Alternativen heute am Anfang. Also gleicher Aufwand bei jedem Messenger.
Das hat nichts mit Naivität zu tun. Ich habe mich vor 2 Monaten dazu entschieden auf geschlossene Dienste zu verzichten. Und für mich ist es kein Aufwand darauf zu verzichten. Es geht um meine Freiheit und meine Privatsphäre.

entonjackson

Der ein oder andere wird aber vielleicht einen Schritt weiter denken und überlegen, ob so etwas wie mit Whatsapp nicht auch mit diesem Messenger passieren kann.



True! Idealisten mag es viele geben, ebenso die passenden Apps, jedoch entscheidet die Masse und die will easy to use mit viel Verbreitung.
ix und Mac haben bis dato ebenso MS nicht vom OS Thron geschmissen. AMD und die alten x86er Hersteller haben es nicht bei Intel gepackt. Und jetzt soll die Revolution beim Messanger losgehen?! ;-D
Avatar

GelöschterUser195602

entonjackson

Dass es sich durchsetzt, zeigt Firefox, Chrome, VLC, Android.



Chrome & Android sind Cashcows von Google. Das sind wirklich keine Musterbeispiele für Open Source. Du bezahlst mit Informationen.

Verfasser

entonjackson

Dass es sich durchsetzt, zeigt Firefox, Chrome, VLC, Android.



Nicht wenn du Android so gut es geht ohne Google benutzt. Und Chromium statt Chrome.
Avatar

GelöschterUser195602

entonjackson

Nicht wenn du Android so gut es geht ohne Google benutzt. Und Chromium statt Chrome.



Erklär mal einem Otto Normalverbraucher, dass er Google von seinem neuen Galaxy schmeissen soll. "Die Suchmaschine brauch ich doch!"
Was glaubst du, wieviele Mensvhen komplette Internetadressen ins Google-Suchfeld statt in die Adresszeile schreiben?

Threema, da auch verschlüsselt.
War heute morgen echt ein Schock als ich es im Radio gehört habe mit whatsapp.
Aber war ja klar.
Wenn es nichts kostet ist der User meist das Produkt!
ku-medium.jpg

Verfasser

entonjackson

Nicht wenn du Android so gut es geht ohne Google benutzt. Und Chromium statt Chrome.



Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun.
Abgesehen davon ist Kontalk ein non-profit Open Source Projekt, dass NICHT Google gehört. Um bei dem Thema zu bleiben.

Es ging einfach nur darum, warum man closed source gegenüber open source bevorzugen sollte. Und Fakt ist, dass es dazu keine Gründe gibt.

bisher hatte fast jedes open source projekt früher oder später finanzielle interessen (und wenn es nur zur Finanzierung der Infrastruktur ist). Firefox will ja jetzt auch Werbung einbinden ....

Was ist mit Threema?

entonjackson

Es ging einfach nur darum, warum man closed source gegenüber open source bevorzugen sollte. Und Fakt ist, dass es dazu keine Gründe gibt.


Super. Danke für den Thread. Habe heute schonmal nach Alternativen geguckt aber nichts OpenSource gefunden.
Ich mag deine Einstellung und kann es absolut nachvollziehen. Ich hab auch mein CM ohne gapps installiert um so wenig wie Möglichkeit an Daten zu verschenken. Als ich hier nach der MyDealz-App gefragt habe als apk kam die Frage warum ich keinen Zugriff auf den PlayStore habe und ob noch alles mit mir in Ordnung wäre.
Ich denke es muss ein Umdenken stattfinden, aber das würde eine Grundsatzdiskussion starten, was ich nicht will.

WA ist aktuell die einzige closed source SW die ich auf dem Handy habe weil es komfortabel ist. Nach den heutigen Nachrichten hat sich meine Sicht schlagartig geändert...

Egal seit heute gehörts dem Zuckerberg :P

Seien wir mal ehrlich. Es wird sich doch kaum was neben WhatsApp durchsetzen. Ein neues Produkt, ob open source oder closed source in dieser Kategorie steht und fällt mit der Nutzergruppe.

Was ist denn der große Vorteil, den WA bietet? Ich kann weltweit mit 450 Mio. anderen Nutzern quatschen ohne nennenswerten Mehrkosten.

Ein neues Messengerprodukt hat diese Zielgruppe nicht und muss sie erst aufbauen und WA abnehmen. Wird das klappen? Wenn ich mich darauf einlasse, haben dann vielleicht 20% meiner Kontakte das neue Produkt und 80% bleiben bei WA. Also werde ich WA auch weiternutzen. Selbst Joyn hat es nicht geschafft und dahinter standen/stehen große Telkos.

VLC ist ein super Produkt, lebt aber nicht von einem Netzwerk sondern funktioniert stand alone.

Anderes Beispiel: Ebay vs. hood.de oder ähliche.
Scheinen alles gute Ansätze und Services zu sein, aber Ebay hat die Kunden. Und wenn niemand meine Angebote bei hood kauft, dann gehe ich wohl oder übel zurück zu Ebay. So ging es mir zumindest. bevor ich nichts verkaufe, verkaufe ich lieber mit 10% Gebühren an Ebay.

Avatar

GelöschterUser195602

togemini

Seien wir mal ehrlich. Es wird sich doch kaum was neben WhatsApp durchsetzen. Ein neues Produkt, ob open source oder closed source in dieser Kategorie steht und fällt mit der Nutzergruppe.Was ist denn der große Vorteil, den WA bietet? Ich kann weltweit mit 450 Mio. anderen Nutzern quatschen ohne nennenswerten Mehrkosten.Ein neues Messengerprodukt hat diese Zielgruppe nicht und muss sie erst aufbauen und WA abnehmen. Wird das klappen?



Natürlich klappt das. Genauso wie facebook alle anderen Social Communities überflüssig gemacht hat. Facebook könnte von heute auf morgen WA einstellen und komplett durch den Facebook Messenger ersetzen.

Verfasser

togemini

Seien wir mal ehrlich. Es wird sich doch kaum was neben WhatsApp durchsetzen. Ein neues Produkt, ob open source oder closed source in dieser Kategorie steht und fällt mit der Nutzergruppe.Was ist denn der große Vorteil, den WA bietet? Ich kann weltweit mit 450 Mio. anderen Nutzern quatschen ohne nennenswerten Mehrkosten.Ein neues Messengerprodukt hat diese Zielgruppe nicht und muss sie erst aufbauen und WA abnehmen. Wird das klappen? Wenn ich mich darauf einlasse, haben dann vielleicht 20% meiner Kontakte das neue Produkt und 80% bleiben bei WA. Also werde ich WA auch weiternutzen. Selbst Joyn hat es nicht geschafft und dahinter standen/stehen große Telkos.VLC ist ein super Produkt, lebt aber nicht von einem Netzwerk sondern funktioniert stand alone.Anderes Beispiel: Ebay vs. hood.de oder ähliche.Scheinen alles gute Ansätze und Services zu sein, aber Ebay hat die Kunden. Und wenn niemand meine Angebote bei hood kauft, dann gehe ich wohl oder übel zurück zu Ebay. So ging es mir zumindest. bevor ich nichts verkaufe, verkaufe ich lieber mit 10% Gebühren an Ebay.



Guter Beitrag.
Aber ich finde, wenn ein Produkt schlecht ist, bzw. es ein besseres Produkt gibt, dann kann dieses durchaus ersetzt werden. Auch wenn es zunächst so aussieht, dass deren Machtstellung undurchdringbar ist.
Als Beispiele würde ich gernde Firefox -> Chrome, oder StudiVZ -> Facebook nennen. Niemand hätte gedacht, dass diese Produkte so schnell verdrängt werden.

togemini

Seien wir mal ehrlich. Es wird sich doch kaum was neben WhatsApp durchsetzen. Ein neues Produkt, ob open source oder closed source in dieser Kategorie steht und fällt mit der Nutzergruppe.


Du hast Recht, aber ich persönlich denke das es den Leuten die gerne zu OpenSource Software greifen oft auch ums Prinzip geht.

Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wird Kontalk WA nicht ersetzen, so wie es die anderen bis jetzt auch noch nicht getan haben.
Es muss halt jeder für sich entscheiden ob es ihm der Aufwand wert ist und ob er lieber stehend stirbt als kniehend lebt!
Avatar

GelöschterUser195602

Paddipuh

und ob er lieber stehend stirbt als kniehend lebt!



Alter Demagoge

Da Android only kann man die App nicht wirklich als Alternative sehen.
Es gibt zig andere Apps die wenigstens auf den 3 gängigen Handybetriebssystemen laufen.

Ich habe es mir mal runtergeladen. Mal anschauen

Weiß jemand wann die Gruppen Funktion und die audio Nachrichten eingeführt werden?

Open Source ist keine Garantie auf Sicherheit! was passiert mit dem Code bevor er kompiliert und in Store geladen wird? Rein theoretisch kann dort immer noch Schadcode hinzugefügt werden.

Threema wirkt für mich sicherheitstechnisch noch am besten, aber bei der Flut an Alternativen wird sich kaum ein neuer Messanger etablieren...

Und zudem ist das hier KEIN Deal, sondern Werbung! -> Cold

Verfasser

traktor3333

Weiß jemand wann die Gruppen Funktion und die audio Nachrichten eingeführt werden?


Die Gruppenfunktion soll mit Version 3 realisiert werden. Ich hab mit dem Entwickler erst letzte Woche gechattet, er meinte die stabile Version 3.0 müsste im Mai kommen.

Verfasser

Midnightrusher

Open Source ist keine Garantie auf Sicherheit! was passiert mit dem Code bevor er kompiliert und in Store geladen wird? Rein theoretisch kann dort immer noch Schadcode hinzugefügt werden.Threema wirkt für mich sicherheitstechnisch noch am besten, aber bei der Flut an Alternativen wird sich kaum ein neuer Messanger etablieren...Und zudem ist das hier KEIN Deal, sondern Werbung! -> Cold



Ja, geschlossene Software ist natürlich viel sicherer als Open Source. Ist klar.
Und natürlich ist das hier Werbung für ein Non-Profit Projekt. Welch ein Scherz.

Das einzige was hier kalt ist, ist dein Kommentar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text