Körperwelten Dresden 12€ gespart
245°Abgelaufen

Körperwelten Dresden 12€ gespart

29
eingestellt am 24. Feb 2014heiß seit 24. Feb 2014
Auf Groupon gibt es für die Körperwelten Dresden 2 Ticklets zum Gesamtpreis von 22€. Normaler Ticket Preis liegt bei 34€.

Das macht eine Ersparnis von 12€/35%. Ich habe keine vergleichbaren Angebote gefunden. :-)
Eventuell für den einen oder anderen pietätlos.

VG
Jumper

Beste Kommentare

gar nicht hingehen 34 Euro gespart

29 Kommentare

gar nicht hingehen 34 Euro gespart

locovegas23

gar nicht hingehen 34 Euro gespart



Denken bevor man schreibt, unbezahlbar.

Für Menschen die sich für Medizin/Anatomie interessieren, Top!

Körperwelten, ich hab noch nichts ekelhafteres gesehen. Als ich in dieser "Ausstellung" war, sah es aus als seien die Exponate (Leichen) einfach in ein altes Lagerhaus gekippt. Ich kann nur davon abraten so etwas zu besuchen.

Avatar

GelöschterUser159432

War mit meinen kids (10 + 15) drin, als die Ausstellung in Köln war. Wir fanden es nicht ekelhaft, die Kinder waren teils gelangweilt, teils hochinteressiert. Die Exponate sehen eher aus wie Plastikspielzeug oder anatomische Modelle aus dem Biologieunterricht.

Es war ganz interessant, aber nicht unbedingt der Knaller. Der Dealpreis jedenfalls ist gut!

gute sache!

Der Leichenschänder erinnert mich immer an den Sektenführer aus Poltergeist.

Auch wenn die idividuellen Meinungen zur Ausstellung erwartungsgemäß sehr kontrovers sind, so zählt als erstes der Dealpreis. Und der ist gut - Hot!

Im 21. Jahrhundert, wo man fast täglich in den Nachrichten in irgendeinem Krisengebiet verstümmelte Leichen auf der Straße liegen sieht, solch eine wissenschaftliche Ausstellung als pietätslos oder ekelhaft zu bezeichnen ist schon etwas paradox... Aber das es sicher nicht für jeden was ist, ist auch klar.
Wenn sich aber jemand tiefer für die Materie interessiert, gibt es in fast jeder Stadt, in der eine Medizinische Uni ist, auch ein Anatomie Museum. In Innsbruck z.B. ist es sogar kostenlos besuchbar.
Grüße,
Michael

deltree

Im 21. Jahrhundert, wo man fast täglich in den Nachrichten in irgendeinem Krisengebiet verstümmelte Leichen auf der Straße liegen sieht, solch eine wissenschaftliche Ausstellung als pietätslos oder ekelhaft zu bezeichnen ist schon etwas paradox... Aber das es sicher nicht für jeden was ist, ist auch klar. Wenn sich aber jemand tiefer für die Materie interessiert, gibt es in fast jeder Stadt, in der eine Medizinische Uni ist, auch ein Anatomie Museum. In Innsbruck z.B. ist es sogar kostenlos besuchbar. Grüße, Michael



Der Vergleich von Dir sagt schon alles Den Rahmen einer wissenschaftlichen Ausstellung fände ich auch eher angemessen, allerdings steht die m. E. unwürdige Und effektheischende Aufmachung der LEICHEN dazu im Gegensatz. Muss jeder selbst wissen, ich verschmutze mein Gedächtnis nicht mit solchen Bildern.

locovegas23

gar nicht hingehen 34 Euro gespart



Das aber nur für diejenigen, welche zu Fuß hin wollen!

Mein Tipp: Das medizinhistorische Museum der Charité in Berlin. In der obersten Etage konnte ich (aus emotionalen Gründen) die Exponate nur überfliegen, so sehr nahmen mich die Eindrücke mit.

Bei Körperwelten war ich vor ~12 Jahren mal in Berlin und fand es extrem... langweilig. Wie schon geschrieben, sehen die Exponate aus wie Kunststofffiguren. Ob man da nun echte Leichen zeigt oder Spritzguss-Figuren, kann doch keiner nachvollziehen. Meine These ist, dass das alles nicht echt ist und demnach auch nicht egklig.

Aber der Preis ist okay.

Super

Absolut HOT!

Sollte man mal gesehen haben. Der Rest ist Ansichtssache. Ich selber empfand es nicht so schlimm, wie alle immer meinen.
Hätte es nicht dran gestanden, das die Exponate echt seien, hätte ich es nicht geglaubt.

Radiohead

Der Leichenschänder erinnert mich immer an den Sektenführer aus Poltergeist.



lieber unter die Erde packen für mehr als 5000€, damit man in den "Himmel" kommt..


ROFL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Radiohead

Der Leichenschänder erinnert mich immer an den Sektenführer aus Poltergeist.



[x] sinnfreien Kommentar gepostet
[x] ich wollte auch mal was sagen

Du kannst btw. mit Deinen Überresten später machen lassen was Du möchtest, anschauen muss es sich deshalb trotzdem niemand. Der Herr von Hagens soll ja auch *hust* chinesische Rohware zugekauft haben...

muss jeder für sich selbst entscheiden, aber Leichen als Kunstobjekt finde ich ziemlich pietätlos.
Lieber eine naturwissenschaftliche, anatomische Ausstellung ohne diese Effekthascherei

locovegas23

gar nicht hingehen 34 Euro gespart



...oder mal ne Alternative in Betracht ziehen...

dhmd.de/ind…=36

Also wir waren jetzt in Bochum. . Da würde ich nie mehr Hi gehen. nicht wegen der exponate , sondern weil die location und die Größe der Ausstellung Mist is. altes Autohaus.. warm ohne ende und wenig zum gucken. wie waren nach 30 min durch. klar, wer alles an Text liest, brauch länger. .. Aber wenn ich das nochmal gucken will, fahr ich nach München. .

sixdotzero

lieber unter die Erde packen für mehr als 5000€, damit man in den "Himmel" kommt..



Hat zumindest mehr würde als dieser Shit!

Thomeck

Für Menschen die sich für Medizin/Anatomie interessieren, Top!



Das bezweifle ich stark. Wer sich tatsächlich ernsthaft für o.g. interessiert, ist bei dieser Ausstellung fehl am Platz.

8ung

Das bezweifle ich stark. Wer sich tatsächlich ernsthaft für o.g. interessiert, ist bei dieser Ausstellung fehl am Platz.



Was zeigen die KÖRPERWELTEN?In jeder KÖRPERWELTEN Ausstellung sind über 200 echte menschliche Präparate zu sehen, darunter rund 20 Ganzkörperplastinate sowie einzelne Organe, Organkonfigurationen und transparente Körperscheiben. Mit spektakulären Plastinaten nimmt die Ausstellung den Besucher mit auf eine spannende Entdeckungs-reise unter die Haut. Sie ermöglicht einen umfassenden Einblick in die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers. Organfunktionen aber auch häufige Erkrankungen werden im Vergleich von gesun-den und erkrankten Organen in leicht verständlicher Weise erläutert und geben Aufschluss über die langfristigen Auswirkungen von Krankheiten und Suchtgewohnheiten wie Tabak- oder Alkoholkonsum oder etwa auch über die Mechanik künstlicher Knie- und Hüftgelenke.



Für mich, mit Interesse an Medizin und Anatomie war die Ausstellung interessant.
Aber ich will auch nicht Medizin studieren...

Bei dem normalen Ticketkauf muss man Uhrzeiten angeben..
Angenommen ich kaufe jetzt zwei Tickets..
bekomme ich da den Tag bzw die Uhrzeit vorgeschrieben?

Wie läuft das mit diesem Deal..
Bei dem offiziellen Ticketkauf muss der Tag und die Uhrzeit angegeben werden..
Mit diesem Ticket kann ich dann im angegebenen Zeitraum die Ausstellung besuchen und muss hoffen das ich rein kann oder wie?

Bei dem Preis gönne ich meiner Frau einen Besuch. Danke für den Tip.

8ung

Das bezweifle ich stark. Wer sich tatsächlich ernsthaft für o.g. interessiert, ist bei dieser Ausstellung fehl am Platz.

Was zeigen die KÖRPERWELTEN? BlaBla ....



Deshalb hatte ich ja oben auch das kleine, wichtige Wort ernsthaft eingefügt.

Viele Leute interessieren sich auch für speziell die weibliche Anatomie. Ich bezweifle aber ebenso, dass man mit einer daraus resultierenden Vorliebe für Pornofilme dem Ärtzemangel auf dem Land entgegenwirken kann.

Was ich eigentlich sagen will:


Bei der Ausstellung wird ein wissenschaftlicher Bezug suggeriert, der überhaupt nicht gegeben ist. Wenn dann noch die Kritik (z.B. an der Herkunft einiger Leichen) zutreffen sollte, wäre diese Schau moralisch mindestens so fragwürdig wie gewisse Austellungen um die letzte Jahrhundertwende.



8ung

Bei der Ausstellung wird ein wissenschaftlicher Bezug suggeriert, der überhaupt nicht gegeben ist.



Wo kann ich mir denn z.B. Raucherlunge anschauen? Der wissenschaftliche Bezug ist genau so gegeben, wie es auch eine grosse finanzielle Motivation gibt.

8ung

Wenn dann noch die Kritik (z.B. an der Herkunft einiger Leichen) zutreffen sollte, wäre diese Schau moralisch mindestens so fragwürdig wie gewisse Austellungen um die letzte Jahrhundertwende.



Wenn, diese "Kritik" wurde trotz Ermittlungen aber nie bewiesen.

Das mit der Moral ist so eine Sache, schonmal in Ägypten eine Mumie oder den Ötzi angeschaut und Lenin in seinem Mausoleum ist doch auch tot usw., gibt es von irgendeinem eine Einverständniserklärung?

Thomeck

Wo kann ich mir denn z.B. Raucherlunge anschauen?



Wahrscheinlich so ziemlich in jedem Biologie-Schulbuch ... und dort tatsächlich wissenschaftlicher als in diesem Gruselkabinett, denn nichts anderes ist es und gerade die echten Leichen machen diesen schönen unterhaltsamen Schauer beim interessierten Besucher.

Es ist einfach Quatsch zu behaupten, dass diese Schau eine wissenschaftliche Berechtigung hätte. Da redet man sich etwas schön. Es ist Entertainment!

Thomeck

Moral ist so eine Sache, schonmal in Ägypten eine Mumie ...



Dieser Vergleich kann nicht dein Ernst sein.

8ung

Wahrscheinlich so ziemlich in jedem Biologie-Schulbuch ...



Ich denke wir können jetzt hier aufhören...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text