374°
Kostenlose Ebooks !
Beliebteste Kommentare

Na ja, sehr viele sind Leseproben und nach ein paar Seiten fangen die üblichen urheberrechtsfreien Bücher an, die es überall kostenlos gibt.
Ich habe grade rd. 20 kostenlose Bücher "gekauft", wozu eine Registrierung mit Geburtsdatum etc. notwendig war. Datenschutzkonform ist das nicht (Grundsatz der Datensparsamkeit). Kreditkarteninformationen konnte man immerhin durch Wahl von Vorkasse als Zahlart eliminieren. Bestätigungsmail dauerte recht lange, aber jetzt sind die Bücher in meinem Account. Leider nur zum winzigsten Teil als ePub (obwohl das dabei steht wenn man sie kauft) sondern fast alle im Adobe DRM-Format für Adobe Digital Editions. Das ist die absolut schrecklichste Lesesoftware mit der ich es je zu tun hatte - langsam, stürzt ab, ist unbenutzbar. Die bringen es fertig, sogar die alten Urheberrechtsfreien Bücher in diesem Format anzubieten. Hätte ich das geahnt hätte ich mir das Blättern im Shop gespart.

1000 Seiten Bücher -> hot
nur wenige nicht Teaser oder Gemeinfrei -> geht so
Adobe DRM -> icecold
zu viele Daten erheben -> icecold

=> Deal leider cold, weil Thalia nix kapiert hat. Schade.

21 Kommentare

1000 Seiten gefüllt mir Ebooks . HOT

Die kann ich aber nicht auf den Kindle lesen, oder?
Danke für die Antwort

Hat jm. Empfehlungen?

ellop

Die kann ich aber nicht auf den Kindle lesen, oder? Danke für die Antwort


Doch kann man mit "calibre" calibre-ebook.com/, damit kann man die umwandeln, kinderleicht

Na ja, sehr viele sind Leseproben und nach ein paar Seiten fangen die üblichen urheberrechtsfreien Bücher an, die es überall kostenlos gibt.
Ich habe grade rd. 20 kostenlose Bücher "gekauft", wozu eine Registrierung mit Geburtsdatum etc. notwendig war. Datenschutzkonform ist das nicht (Grundsatz der Datensparsamkeit). Kreditkarteninformationen konnte man immerhin durch Wahl von Vorkasse als Zahlart eliminieren. Bestätigungsmail dauerte recht lange, aber jetzt sind die Bücher in meinem Account. Leider nur zum winzigsten Teil als ePub (obwohl das dabei steht wenn man sie kauft) sondern fast alle im Adobe DRM-Format für Adobe Digital Editions. Das ist die absolut schrecklichste Lesesoftware mit der ich es je zu tun hatte - langsam, stürzt ab, ist unbenutzbar. Die bringen es fertig, sogar die alten Urheberrechtsfreien Bücher in diesem Format anzubieten. Hätte ich das geahnt hätte ich mir das Blättern im Shop gespart.

1000 Seiten Bücher -> hot
nur wenige nicht Teaser oder Gemeinfrei -> geht so
Adobe DRM -> icecold
zu viele Daten erheben -> icecold

=> Deal leider cold, weil Thalia nix kapiert hat. Schade.

echt super sache, da hat man ja einiges zum lesen bevor einem langweilig wird

hot , thx

wasn da los, is die Apokalypse schon sichthbar ?

Irgendwie habe ich in Erinnerung, dass sich ebooks bei Thalia nur extrem restriktiv bestellen lassen. Hatte da einen Gutschein einlösen wollen, und habs aufgegeben, das Buch bekam ich nicht unkompliziert auf meinen Kindle. Habs mir dann von einer alternativen Quelle gezogen. Weniger legal, aber dafür ganz unkompliziert. Seitdem ist Thalia bei mir tabu.

Makjaveli

echt super sache, da hat man ja einiges zum lesen bevor einem langweilig wird



Danke für diesen Hinweis.

Ich glaube hier grassiert auch die Rentier-Grippe.

hot

hot

peng

Na ja, sehr viele sind Leseproben und nach ein paar Seiten fangen die üblichen urheberrechtsfreien Bücher an, die es überall kostenlos gibt.Ich habe grade rd. 20 kostenlose Bücher "gekauft", wozu eine Registrierung mit Geburtsdatum etc. notwendig war. Datenschutzkonform ist das nicht (Grundsatz der Datensparsamkeit). Kreditkarteninformationen konnte man immerhin durch Wahl von Vorkasse als Zahlart eliminieren. Bestätigungsmail dauerte recht lange, aber jetzt sind die Bücher in meinem Account. Leider nur zum winzigsten Teil als ePub (obwohl das dabei steht wenn man sie kauft) sondern fast alle im Adobe DRM-Format für Adobe Digital Editions. Das ist die absolut schrecklichste Lesesoftware mit der ich es je zu tun hatte - langsam, stürzt ab, ist unbenutzbar. Die bringen es fertig, sogar die alten Urheberrechtsfreien Bücher in diesem Format anzubieten. Hätte ich das geahnt hätte ich mir das Blättern im Shop gespart.1000 Seiten Bücher -> hotnur wenige nicht Teaser oder Gemeinfrei -> geht soAdobe DRM -> icecoldzu viele Daten erheben -> icecold=> Deal leider cold, weil Thalia nix kapiert hat. Schade.




Man muss ja nicht immer alle Daten geben, die man hat (_;)

ElNuntius

Man muss ja nicht immer alle Daten geben, die man hat (_;)



Hab ich ja auch nicht.

peng

Na ja, sehr viele sind Leseproben und nach ein paar Seiten fangen die üblichen urheberrechtsfreien Bücher an, die es überall kostenlos gibt.Ich habe grade rd. 20 kostenlose Bücher "gekauft", wozu eine Registrierung mit Geburtsdatum etc. notwendig war. Datenschutzkonform ist das nicht (Grundsatz der Datensparsamkeit). Kreditkarteninformationen konnte man immerhin durch Wahl von Vorkasse als Zahlart eliminieren. Bestätigungsmail dauerte recht lange, aber jetzt sind die Bücher in meinem Account. Leider nur zum winzigsten Teil als ePub (obwohl das dabei steht wenn man sie kauft) sondern fast alle im Adobe DRM-Format für Adobe Digital Editions. Das ist die absolut schrecklichste Lesesoftware mit der ich es je zu tun hatte - langsam, stürzt ab, ist unbenutzbar. Die bringen es fertig, sogar die alten Urheberrechtsfreien Bücher in diesem Format anzubieten. Hätte ich das geahnt hätte ich mir das Blättern im Shop gespart.1000 Seiten Bücher -> hotnur wenige nicht Teaser oder Gemeinfrei -> geht soAdobe DRM -> icecoldzu viele Daten erheben -> icecold=> Deal leider cold, weil Thalia nix kapiert hat. Schade.



Nun Denk bitte daran, dass der onlineshop nicht für die Nutzung von mydealz Nutzern gedacht ist. In einem Shop geht darum, Sachen zukaufen und es kommt sehr oft vor, dass Leute nicht bezahlen ... Ein Geburtsdatum ist hier ein Individualitätsmerkmal. Ich verstehe dass es für die kostenlosen Deals nicht notwendig ist, aber deine Mitgliedschaft ist laut Betreibergedanken nicht auf die einmalige Nutzung der kostenlosen Bücher ... Erhofft.

peng

(...)Ich habe grade rd. 20 kostenlose Bücher "gekauft", wozu eine Registrierung mit Geburtsdatum etc. notwendig war. Datenschutzkonform ist das nicht (Grundsatz der Datensparsamkeit).(...)zu viele Daten erheben -> icecold=> Deal leider cold, weil Thalia nix kapiert hat. Schade.



Armer Tahlia-Shop. Tut mir schon arg leid, der kleine. Vollkommen egal für wen der Shop gedacht ist: Das Bundesdatenschutzgesetz gilt für alle deutschen Shops. Der Grundsatz der Datensparsamket (§3a Bundesdatenschutzgesetz) besagt:

"§ 3a Datenvermeidung und Datensparsamkeit

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Auswahl und Gestaltung von Datenverarbeitungssystemen sind an dem Ziel auszurichten, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen. Insbesondere sind personenbezogene Daten zu anonymisieren oder zu pseudonymisieren, soweit dies nach dem Verwendungszweck möglich ist und keinen im Verhältnis zu dem angestrebten Schutzzweck unverhältnismäßigen Aufwand erfordert."

->‌ gesetze-im-internet.de/bds…tml
ausführlicher hier: bfdi.bund.de/bfd…eit


Wozu beim Online-Bücherkauf mein Geburtsdatum notwendig sein soll erschliesst sich mir in keiner Weise - wird zur Abwicklung des Kaufs nicht benötigt, ist bei anderen Händlern auch nicht nötig und mit ziemlicher Sicherheit ein Verstoss gegen eben jenen zitierten Paragraphen. Deiner Argumentation nach würde das Identifikationsmerkmal ja für so ziemlich jeden Online-Shop gelten - komisch dass es keiner nutzt... Abgesehen davon ist das Geburtsdatum für den Shopbetreiber nicht als Identifikationsmerkmal vor dem Kauf nutzbar - er kann es nämlich nicht in Echtzeit überprüfen im Gegensatz zu den Informationen der Kreditkarte. Letzere speichert der Shopbetreiber idR im übrigen nicht dauerhaft und vollständig selbst (das darf er nämlich zumeist aus Datenschutzgründen nicht, abhängig von seiner Infrastruktur), sondern überprüft die Zahlinformationen über einen Payment-Dienstleister und speichert selbst nur gescrambelte Daten. Ist aber sicherlich shopabhängig. Die Erhebung des Geburtsdatums hat einzig den Zweck, dich marketingmässig besser beglücken zu können... Selbst wenn Thalia FSK18-Artikel verkaufen sollte dürfte 1.) die einfache Angabe eines Geburtsdatums hierfür nicht genügen nach deutschem Recht und 2.) selbst wenn sie genügte erst dann erhoben werden wenn nötig.

Amazon, ebay ... wollen auch dein Geburtsdatum haben, sogar die ganzen Facebook-Freebie-Aktionen.

Und außerdem musst du ja nicht dein echtes angeben.

pycta

Amazon, ebay ... wollen auch dein Geburtsdatum haben, sogar die ganzen Facebook-Freebie-Aktionen.Und außerdem musst du ja nicht dein echtes angeben.



1.) Macht es das ja nicht besser, legaler oder richtiger ("Fresst Scheisse, 1000 Fliegen können nicht irren!"), ausserdem habe ich grade nachgesehen und weder bei Amazon noch bei ebay ein Geburtsdatum hinterlegt (oder zumindest es nicht gefunden in den persönlichen Daten - kann evtl. auch daran liegen, dass meine Accounts da aus der eBusiness-Steinzeit sind) und was die Facebook-Freebie-Aktionen angeht: Ich bin kein Facebook-Mitglied, ob Du es glaubst oder nicht und die wollen nicht "sogar" Dein Geburtsdatum haben sondern gerade die wollen - die wollen Marketingdaten, nicht Dir was Gutes tun... Um es genauer zu sagen: Wenn Du nicht bezahlst bist Du nicht der Kunde sondern die Ware. It's that simple. Welcome to eBusiness.

2.) hab ich natürlich auch nicht das Richtige angegeben (was die Erhebung für den Shopbetreiber um so nutzloser macht - hatte ich schon gesagt dass die bei Thalia nix kapiert haben?) - voll das geile Identifikationsmerkmal, so ein falsches Geburtsdatum...

3.) Ist der Deal in erster Linie wegen des Adobe-DRM icecold für mich - die Geburtsdaten-Geschichte legt da lediglich noch eine Schippe drauf.

pycta

Amazon, ebay ... wollen auch dein Geburtsdatum haben, sogar die ganzen Facebook-Freebie-Aktionen.Und außerdem musst du ja nicht dein echtes angeben.



Jemand hatte die Kellertür offen gelassen

Das sind LESEPROBEN. Die sind grundsätzlich kostenlos. Oder wie 'Die Münze im Becher' 20 Seiten kurze Büchlein, und alles mit Adobe DRM.

Es sind Ebooks ! Kostenlos auch ...stöbern geht auch ...
Neuste Romane etc...wird man wohl nicht unbedingt finden.
Ich finde es gut...

Verstehe das ganze negative Gemecker hier nicht !
Für die Minderheit Cold ...(verwöhnt durch günstig Kauf) für die anderen zum stöbern (HOT)

@thomascanarias - hauptsache man sagt was, so bekommt man wenigstens nen schickes Icon an die Seite haha



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text