Kostenlose SMS in Gmail
580°Abgelaufen

Kostenlose SMS in Gmail

53
eingestellt am 23. Nov 2012heiß seit 23. Nov 2012
Ich habe eben diese Meldung in meinem Google-Mail Postfach entdeckt:

"Neu! Kostenlose SMS in Gmail
Senden Sie kostenlose SMS direkt aus Gmail - Geben Sie einfach eine Telefonnummer ein und klicken Sie auf "Eingabe". Antworten auf SMS werden direkt an Ihren Gmail-Posteingang zugestellt.
Hier erfahren Sie, welche Mobilfunkanbieter unterstützt werden."

Länder und Netze werden hier angezeigt:
support.google.com/cha…d=1

Leider sind es vorwiegend Länder aus Afrika / Asien. Die Usa ist aber dabei. Vielleicht findet sich ja für jemanden etwas interesantes.

Beste Kommentare

Whatsapp hat SMS ziemlich überflüssig gemacht. Sehr selten, dass ich eine SMS schicke. Manchmal nur aus Spaß, damit ich meine Flatrate nicht ungenutzt lasse.

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch



Naja...außer jeglichen Datenschutz zu missachten von jedem in deinem Telefonbuch

rebel

Whatsapp ist ein Dreck. Wenn dann einen richtigen XMPP Client nutzen der nicht völlig unsicher ist (Telefonnummer als Accountname, wie innovativ) und z.B. Verschlüsselung über OTR bietet. Gibberbot wäre zum Beispiel ein solcher Client. Es gibt sehr viele Jabber Server, aus Erfahrungswerten greife ich hier gerne auf die von Google zurück, mitsam OTR ist das auch relativ sicher. Vor allem hat man auch einen Desktopclient, sprich egal ob ich am PC, Laptop oder Handy bin, ich hab immer die Kontakte parat und bin nicht an ein Mobiltelefon gebunden wie bei Whatsapp (bzw. auf eine aktive Sitzung beschränkt, haha).



Blubb

Whatsapp ist ein Dreck. Wenn dann einen richtigen XMPP Client nutzen der nicht völlig unsicher ist (Telefonnummer als Accountname, wie innovativ) und z.B. Verschlüsselung über OTR bietet. Gibberbot wäre zum Beispiel ein solcher Client.

Es gibt sehr viele Jabber Server, aus Erfahrungswerten greife ich hier gerne auf die von Google zurück, mitsam OTR ist das auch relativ sicher.

Vor allem hat man auch einen Desktopclient, sprich egal ob ich am PC, Laptop oder Handy bin, ich hab immer die Kontakte parat und bin nicht an ein Mobiltelefon gebunden wie bei Whatsapp (bzw. auf eine aktive Sitzung beschränkt, haha).

53 Kommentare

hot

:trollface:

in amerika sind die tarife noch manchmal so ausgelegt, dass der empfäger pro SMS bezahlen muss.

AdelinaX

:trollface:in amerika sind die tarife noch manchmal so ausgelegt, dass der empfäger pro SMS bezahlen muss.



Und in Kanada muss man bezahlen, damit man die Nummer vom Anrufer sieht. Echt krass. Da geht es uns echt gut.

...und auch noch Telefonnummern für die Datenkrake

aber kostenlos = HOT

Whatsapp hat SMS ziemlich überflüssig gemacht. Sehr selten, dass ich eine SMS schicke. Manchmal nur aus Spaß, damit ich meine Flatrate nicht ungenutzt lasse.

xell1984

Whatsapp hat SMS ziemlich überflüssig gemacht. Sehr selten, dass ich eine SMS schicke. Manchmal nur aus Spaß, damit ich meine Flatrate nicht ungenutzt lasse.



so sieht's aus

AdelinaX

:trollface:in amerika sind die tarife noch manchmal so ausgelegt, dass der empfäger pro SMS bezahlen muss.



Aber guck dir dafür mal die Mobilfunkosten oder Datennutzungskosten allgemein an von den anderen Ländern... oder die allgemeinen DSL Tarife... ich denke da schneidet Deuschland ziemlich bescheiden ab...

oder unsere Stromkosten in vergleich zu den 11ct aus Frankreich oder den 8-10Dollarcent aus den USA.

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch

in die usa schicke ich schon lange sms per email, egal von welchem anbieter...und meist sogar länger als sms size weil ich an den mms service vom empfänger schicke. die endungen dafür finden sich bei den jeweiligen webseiten der mobilfunkanbieter.

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch



Naja...außer jeglichen Datenschutz zu missachten von jedem in deinem Telefonbuch

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch



Und wen juckt das? Solange keine Werbe SMS kommen, können die gerne meine Nummer haben.

auch wenn alle immer über google "meckern", sie sind einfach innovativ! top!

Deal-Jäger

HOT obwohl ich eine SMS flat habe ^_^
Jetzt fehlt nur noch eine App für diese Funktion natürlich wird Google diese auch bestimmt zeitnah liefern.
Die App wäre auf jeden Fall der Whatsapp Killer *_*

xell1984

Whatsapp hat SMS ziemlich überflüssig gemacht. Sehr selten, dass ich eine SMS schicke. Manchmal nur aus Spaß, damit ich meine Flatrate nicht ungenutzt lasse.



Geht mir ähnlich, aber ich habe noch eine ganze Menge Leute im Freundeskreis, die Whatsapp nicht nutzen wollen und/oder schlichtweg keine Datenflat bzw. kein Smartphone haben wollen.

Da die SMS-Kosten selbst in vielen guten Tarifen aber absolut lächerlich sind (denn da sollte ja ursprünglich der Gewinn erwirtschaftet werden), lohnt sich für mich damit auf jeden Fall eine SMS-Flat. Und damit ist mir gänzlich egal, ob ich jetzt Whatsapp oder SMS nutze.

Whatsapp ist für mich eher ein MMS-Killer. Hätte man den Dienst bei seiner Einführung mal mit einem vernünftigen Preis versehen, hätte es wirklich etwas werden können, denn oftmals sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte. Aber nicht für 99 Cent wie in der Anfangszeit der MMS. Und auch nicht für 39 Cent zur heutigen Zeit.

Whatsapp ist ein Dreck. Wenn dann einen richtigen XMPP Client nutzen der nicht völlig unsicher ist (Telefonnummer als Accountname, wie innovativ) und z.B. Verschlüsselung über OTR bietet. Gibberbot wäre zum Beispiel ein solcher Client.

Es gibt sehr viele Jabber Server, aus Erfahrungswerten greife ich hier gerne auf die von Google zurück, mitsam OTR ist das auch relativ sicher.

Vor allem hat man auch einen Desktopclient, sprich egal ob ich am PC, Laptop oder Handy bin, ich hab immer die Kontakte parat und bin nicht an ein Mobiltelefon gebunden wie bei Whatsapp (bzw. auf eine aktive Sitzung beschränkt, haha).

l33t

Whatsapp ist für mich eher ein MMS-Killer. Hätte man den Dienst bei seiner Einführung mal mit einem vernünftigen Preis versehen, hätte es wirklich etwas werden können, denn oftmals sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte. Aber nicht für 99 Cent wie in der Anfangszeit der MMS. Und auch nicht für 39 Cent zur heutigen Zeit.


so schauts doch einfach aus. 2-4cent pro sms/minute oder mms und whatsapp hätte sich eventuell gar nie entwickelt...oder wäre nicht so erfolgreich.

rebel

Whatsapp ist ein Dreck. Wenn dann einen richtigen XMPP Client nutzen der nicht völlig unsicher ist (Telefonnummer als Accountname, wie innovativ) und z.B. Verschlüsselung über OTR bietet. Gibberbot wäre zum Beispiel ein solcher Client. Es gibt sehr viele Jabber Server, aus Erfahrungswerten greife ich hier gerne auf die von Google zurück, mitsam OTR ist das auch relativ sicher. Vor allem hat man auch einen Desktopclient, sprich egal ob ich am PC, Laptop oder Handy bin, ich hab immer die Kontakte parat und bin nicht an ein Mobiltelefon gebunden wie bei Whatsapp (bzw. auf eine aktive Sitzung beschränkt, haha).



Blubb

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch



Soweit ich weiß ist es doch jetzt kostenpflichtig. Man kann im Account unter Einstellungen, Account Info, Bezahlinformationen sehen wie lange man noch kostenlos hat.

Ist zwar nett von Google, aber innovativ ist daran nichts. Über gmx bzw. Web.de mach ich das schon seit jahren welweit 10 sms kostenlos. Gleiches spiel bei freenet und andere. Man kann dann sogar noch seine eigene Nummer als Absender auswählen.

gintonic

auch wenn alle immer über google "meckern", sie sind einfach innovativ! top!

*facepalm*

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch

Feine Sache!

Nur sehr schade aus unserer Sicht, da nur asiatische und afrikanische Länder unterstützt werden. Also werden nicht so viele in Deutschland davon gebrauch machen können.

Whatsapp ist mist, genau wie Facebook.
Leider ist es den Meisten relativ egal (oder sie wissen es nicht besser) und sie nutzen es halt.
Ich würde gerne Alternativen benutzen, aber was bringt mir ein sicherer Dienst, wenn dort keiner meiner Kontakte ist (siehe Google+)?

den unterschied zwischen FB und G+ bzgl. "sicherheit" darfst du hier gerne noch mal schildern

M4rty

Whatsapp ist mist, genau wie Facebook.Leider ist es den Meisten relativ egal (oder sie wissen es nicht besser) und sie nutzen es halt.Ich würde gerne Alternativen benutzen, aber was bringt mir ein sicherer Dienst, wenn dort keiner meiner Kontakte ist (siehe Google+)?

rebel

Vor allem hat man auch einen Desktopclient, sprich egal ob ich am PC, Laptop oder Handy bin, ich hab immer die Kontakte parat und bin nicht an ein Mobiltelefon gebunden wie bei Whatsapp (bzw. auf eine aktive Sitzung beschränkt, haha).



All meine Kontakte, die ich mit Jabber erreichen kann, hab ich auch immer parat. Das sind nämlich 0.

DANG

den unterschied zwischen FB und G+ bzgl. "sicherheit" darfst du hier gerne noch mal schildern

Das "sicher" bezog sich auf Whatsapp (bzw. eben nicht). Google+ war nur eine Beispielalternative zu Facebook ohne ausreichenden Nutzerstamm. Hier könnte man auch Diaspora nennen.

So, mal back to topic:

Die Länder und Netze in die man SMS senden kann sind ja mal höchst interessant ^^

AfghanistanAfghan Wireless Communication CompanyEtisalatRoshanAlgeriaNedjmaAngolaMovicel telecomunicações, SA.UnitelBahrainVivaZainBangladeshAirtelBanglalinkCitycellBeninETISALAT BéninBotswanaOrangeBurkina FasoAirtelCambodiaCell CardSmartCameroonMTNOrangeCongo, BrazzavilleMTNCongo, Democratic RepublicAirtelVodacomCôte d'IvoireMTNMoov Cote d’IvoireOrangeEgyptMobinilGhanaAirtelMTNTigoVodafoneGuamiConnect BuddyGuineaCellcom GuineaOrangeGuinea BissauOrangeIndiaAll mobile operatorsIndonesiaAHAAxisEsiaIndosatSmartfrenTelkomselTriXLIraqOmneaZainIsraelorangePelephoneJordanOrangeUmniahZainKazakhstanBeelineKcellKenyaAirtelorangeSafaricomYuKuwaitVivaWataniyaZainKyrgystanMegacomLaoETL PUBLIC COMPANYLiberiaCellcomLonestar Cell MTNMadagascarAirtelTelmaMalawiAirtelTNMMalaysiaCelcomDiGiMaxisMaldivesDhiraaguWataniyaMoroccoinwiMozambiquemcelVodacomNigerAirtelMoovOrangeNigeriaAirtelGloEtisalatMTNStarcommsVisafoneOmanNawrasPakistanMobilinkTelenorUfoneWaridPalestinian TerritoriesJawwalWataniya MobilePhilippinesGlobeSMARTSun CellularSaudi ArabiaMobilySTCZainSenegalorangeTigoSeychellesAirtelSierra LeoneAirtelComiumSomalia SomtelTelesomSouth Africa8taMTNSri LankaDialogEtisalatMobitelTanzaniaVodacomTigoThailanddtacTrue MoveTogoMoov TogoTunisiaOrangeTunisianaTurkeyAveaUgandaOrangeMTNUganda TelecomUkraineIntertelecomUnited StatesAll operatorsUzbekistanBeelineMTS UzbekistanUcellVietnamVinaPhoneZambiaAirtelMTNZamtel

Dienste wie Pastebin/cxg usw. sind dir bekannt?

das geht doch schon seit jahren....

gmail ist top - alle anderen email provider sind ein witz dagegen

@foob:
Du kennst NIEMANDEN der ein Android Gerät hat? Glaube ich dir nicht. Denn bei den "normalen" Android Geräten braucht man ein Google Konto und tada, dieses ist ebenfalls ein XMPP Konto, sogar Google Talk ist auf den meisten Geräten vorinstalliert - sprich noch viel einfacher als Whatsapp zu nutzen, einfach die App starten.

MoNoXacc

Bald wird Whatsapp aber möglicherweise kostenpflichtig, aber da macht man mit den 80ct pro Jahr auch nix falsch



Es ist bereits kostenpflichtig. Aber warum sollte man für einen Internet Chat bezahlen? ...dann auch noch eine App der man nicht vertrauen kann. Die App macht nichts besonderes, es gibt zig davon. Der einzige Vorteil ist, es ist so weit verbreitet, aber wenn niemand wechselt wird sich daran auch nichts ändern! Demnächst gibt es hike (kostenloser Whatsapp ersatz) in Deutschland, dieser soll auch eine Verschlüsselte Verbindung unterstützen. Wenn einem dies nicht gefällt kann man auch seinen ganz normalen XAMPP/Jabber Account nehmen und über z.B. gibberbot verschlüsselt chatten.

Zu diesem Angebot: Ich kenne mehrere Leute die noch kein Smartphone haben. Also nicht ganz nutzlos.

Für iOS bleibt Whatsapp zum Glück kostenlos (abgesehen vom einmaligen Kaufpreis der App) :-P

Stardust

Für iOS bleibt Whatsapp zum Glück kostenlos (abgesehen vom einmaligen Kaufpreis der App) :-P



Seltsam was du als kostenlos bezeichnest

DANG

Und wen juckt das? Solange keine Werbe SMS kommen, können die gerne meine Nummer haben.


Wie kann man nur so naiv sein!?

Stardust

Für iOS bleibt Whatsapp zum Glück kostenlos (abgesehen vom einmaligen Kaufpreis der App) :-P



Was erwartest du von Appleboys ? :P

Stardust

Für iOS bleibt Whatsapp zum Glück kostenlos (abgesehen vom einmaligen Kaufpreis der App) :-P


warte ab. appleboys zahlen bestimmt 2€ pro Jahr.

JNK

Und wen juckt das? Solange keine Werbe SMS kommen, können die gerne meine Nummer haben.



Die haben nicht nur deine Nummer, sondern auch alle Nummern denen du eine SMS darüber schickst und auch was du Ihnen schickst.
Du musst dies bei der Nutzung des Dienstes beachten

Eben, du gibst Daten von Leuten heraus die dem gar nicht zugestimmt haben. Rechtlich durchaus interessant.

Honk0815

Soweit ich weiß ist es doch jetzt kostenpflichtig. Man kann im Account unter Einstellungen, Account Info, Bezahlinformationen sehen wie lange man noch kostenlos hat.


Das kann man machen seitdem es Whatsapp gibt. Der Bezahltermin wurde schlichtweg immer um ein Jahr verlängert. Wurde jetzt halt nur von der Presse als "neue Info" herausgegeben, um Klicks zu erzielen.
Ob und wann es mal kostet, wissen nur die Betreiber.

OT: Kann man diese Info (Bezahltermin) auch unter iOS einsehen? Kann gerade den Menüpunkt nicht finden, besten Dank für 'ne gescheite Antwort.

Die von Ihnen angeforderten Informationen stehen derzeit nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung. Sie können sich dieses Hilfethema jedoch in einer anderen Sprache anzeigen lassen. Nehmen Sie einfach eine entsprechende Auswahl in der unten aufgeführten Liste vor:
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text