Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Kostenloser Kurs iOS App Entwicklung von der Stanford University
2946°

Kostenloser Kurs iOS App Entwicklung von der Stanford University

Kostenlos Kostenlos
63
eingestellt am 24. Mai
Aufgrund der Pandemie bietet die Stanford Universität dieses Semester ihre Kurse zum Thema iOS App Entwicklung kostenlos auf ihrer Webseite bzw. ihrem YouTube Kanal an!

Aktuell sind die ersten beiden Kapitel online, die weiteren Kapitel folgen bald!

Wer schon immer mal von sich behaupten wollte mal an der Stanford University studiert zu haben, hat hier eine super Chance

Die in den Kursen verwendete Programmiersprache ist übrigens SwiftUI
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
„Klingt interessant, Speicher ich mal für später..“

Sagte er und warf nie wieder einen Blick in den Deal.

Spaß beiseite meinte natürlich hot*
Bearbeitet von: "Yildog" 25. Mai
Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als Schriftart auf Folien geht gar nicht.
DerWaldkauz24.05.2020 10:53

Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift …Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift für 10,99€?


Prof. Paul Hegarty (der Dozent in diesem Kurs) war bei Next und Apple, und ist der Entwickler von Objective C (der Sprache auf der Swift basiert). Der Kurs sollte vom fachlichen Niveau her deutlich besser sein als jeder Udemy Kurs.
Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und musste nichts bezahlen.
63 Kommentare
„Klingt interessant, Speicher ich mal für später..“

Sagte er und warf nie wieder einen Blick in den Deal.

Spaß beiseite meinte natürlich hot*
Bearbeitet von: "Yildog" 25. Mai
Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und musste nichts bezahlen.
Ich hab den schon 2011 gemacht, der kommt jährlich gratis raus, den kann man über die App iTunesU abrufen. Dort gibt es sich noch viele andere Fachhochschulekurse
Bearbeitet von: "twofish" 24. Mai
Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als Schriftart auf Folien geht gar nicht.
Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift für 10,99€?
Gibt es jedes Jahr kostenlos btw
twofish24.05.2020 08:24

Ich hab den schon 2011 gemacht, der kommt jährlich gratis raus, den kann …Ich hab den schon 2011 gemacht, der kommt jährlich gratis raus, den kann man über die App iTunesU abrufen. Dort gibt es sich noch viele andere Fachhochschulekurse


Bei iTunesU ist beim Kurs CS193p iOS 11 das Thema. Für Grundkenntnisse ein Anfang.

Hier der Link:
itunes.apple.com/de/…316
DerWaldkauz24.05.2020 10:53

Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift …Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift für 10,99€?


Bester Kurs, anspruchsvoller als Udemy, da Uni-Niveau.
DerWaldkauz24.05.2020 10:53

Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift …Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift für 10,99€?


Prof. Paul Hegarty (der Dozent in diesem Kurs) war bei Next und Apple, und ist der Entwickler von Objective C (der Sprache auf der Swift basiert). Der Kurs sollte vom fachlichen Niveau her deutlich besser sein als jeder Udemy Kurs.
maidiehltz24.05.2020 10:00

Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als …Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als Schriftart auf Folien geht gar nicht.


welche fonts kannst du denn empfehlen um eine schöne präsentätion aufzubereiten? für die Überschrift und für texte?
Haloo2224.05.2020 14:11

welche fonts kannst du denn empfehlen um eine schöne präsentätion au …welche fonts kannst du denn empfehlen um eine schöne präsentätion aufzubereiten? für die Überschrift und für texte?


Im technischen Bereich bleibe ich bei Arial. Gut lesbar und schlicht.
Ansonsten ist für mich Calibri und Calibri Light eine Alternative. Letzteres müsste in PowerPoint sogar voreingestellt sein.
maidiehltz24.05.2020 10:00

Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als …Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als Schriftart auf Folien geht gar nicht.


Falls du das Dealpic meinst, das ist doch gar kein Comic Sans.
Hab ihn eben fertig gestellt und mal eben eine Mydealz App mit Nachtmodus programmiert. - War ganz einfach.
DerWaldkauz24.05.2020 10:53

Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift …Taugt der was oder lieber einen von den deutschen Udemy Kursen zu Swift für 10,99€?


Ich mache gerade den Kurs auf Udemy von dem du sprichst. ich finde ihn furchtbar nervig. Aufgezogen wie für Kleinkinder.
Andreas_Eisens24.05.2020 08:12

Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und …Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und musste nichts bezahlen.


twofish24.05.2020 08:24

Ich hab den schon 2011 gemacht, der kommt jährlich gratis raus, den kann …Ich hab den schon 2011 gemacht, der kommt jährlich gratis raus, den kann man über die App iTunesU abrufen. Dort gibt es sich noch viele andere Fachhochschulekurse


Hattet ihr da schon programmiervorkenntnisse oder wart ihr zu dem Zeitpunkt noch Anfänger? Also ich habe bisher am mac auf die letzten 5 Jahre vielleicht 2-3 mal ein hello world „programmiert“ dementsprechend würde ich sagen sind meine Kenntnisse bei null das Interesse aber groß. Meint ihr ich werde klar kommen oder definitiv zu anspruchsvoll?
Gibt es schon immer sogar offiziell bei Apple
Von den udemy Angeboten bin ich langsam auch genervt. Sämtliche Videos wurden vor Jahren aufgezeichnet und Menüpunkte wurden verschoben und man sucht ewig in der IDE herum. Mit Glück wird der Kanal noch unterstützt und man bekommen eine Antwort auf Rüpckfragen. Nun die Frage, jetzt die aktuelle Version mit SwiftUI mitnehmen oder den vorherigen Kurs mit Swift 4 und UIKit schauen?
Andreas_Eisens24.05.2020 08:12

Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und …Ist der nicht immer gratis? Hab den Kurs vor 3 Jahren absolviert und musste nichts bezahlen.


Hat’s was gebracht?
AchtGradFieber24.05.2020 14:26

Ich mache gerade den Kurs auf Udemy von dem du sprichst. ich finde ihn …Ich mache gerade den Kurs auf Udemy von dem du sprichst. ich finde ihn furchtbar nervig. Aufgezogen wie für Kleinkinder.


Diese Swift iOS 13 Masterclass? Okay, danke für die Meinung dazu. Dann spar ich mir den wirklich.
Stone24.05.2020 14:37

Von den udemy Angeboten bin ich langsam auch genervt. Sämtliche Videos …Von den udemy Angeboten bin ich langsam auch genervt. Sämtliche Videos wurden vor Jahren aufgezeichnet und Menüpunkte wurden verschoben und man sucht ewig in der IDE herum. Mit Glück wird der Kanal noch unterstützt und man bekommen eine Antwort auf Rüpckfragen. Nun die Frage, jetzt die aktuelle Version mit SwiftUI mitnehmen oder den vorherigen Kurs mit Swift 4 und UIKit schauen?


Ich finde es auch nervig, dass man nicht erkennen kann, welche Videos in einem Lehrgang neu hinzugekommen sind und welche aktualisiert wurden. Der Fortschritt wird dann auf einmal zurückgesetzt, obwohl man meint die Videos teilweise schon gesehen zu haben. Dies passiert häufig, wenn sich die Swift Version ändert, da sich dadurch natürlich manche Themen ändern, vieles aber auch gleich bleibt.
Guter Kurs, aber immer kostenlos, nicht wegen der Pandemie
kuekidd24.05.2020 14:29

Hattet ihr da schon programmiervorkenntnisse oder wart ihr zu dem …Hattet ihr da schon programmiervorkenntnisse oder wart ihr zu dem Zeitpunkt noch Anfänger? Also ich habe bisher am mac auf die letzten 5 Jahre vielleicht 2-3 mal ein hello world „programmiert“ dementsprechend würde ich sagen sind meine Kenntnisse bei null das Interesse aber groß. Meint ihr ich werde klar kommen oder definitiv zu anspruchsvoll?


An deiner Stelle würde ich dir zunächst empfehlen Swift zu lernen. Ohne Vorkenntnisse oder Programmierung wirst du bei dem Kurs schnell nicht mehr mitkommen und vieles wird dir entgehen.

Am besten lernt man eine Programmiersprache, indem man sich konkrete Miniprojekte ausdenkt und sie in der Sprache umsetzt. Wenn man bloß irgendwelche Tutorials nachbaut, lernt man nicht eigenständig zu programmieren.

Ich empfehle Anfängern immer zuerst mit was leichtem anzufangen. Ein BMI-Rechner ist zum Beispiel ein ganz klares Miniprojekt, bei denen man ein paar Grundlagen lernt. Danach so etwas wie eine To-Do-Liste. Und schließlich etwas komplexeres um sich an Objekte heranzuwagen. Am besten etwas, worauf man Bock hat und was man selbst nützlich findet. Am Anfang noch ohne UI, sondern einfach nur als Text. Wenn man dann einigermaßen die Grundlagen in Swift beherrscht, kann man sich dann an kleine Mini Apps heranwagen. Hierfür ist dieser Kurs eine gute Hilfe, aber man sollte nicht zu schnell mit den Unterrichtseinheiten voranschreiten, sondern nach jedem Video das gelernte mit Hilfe eigener kleine Programmierübungen und Mini Apps vertiefen.
Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler zwingend 99 USD an Apple zahlen musste um Zugang zum App-Store zu erhalten. Ist das immer noch so?
Sheldor24.05.2020 15:13

Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler …Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler zwingend 99 USD an Apple zahlen musste um Zugang zum App-Store zu erhalten. Ist das immer noch so?


Ja, unverändert ist eine jährliche Zahlung von 99 USD notwendig.
Für den Play Store waren es damals einmalig um die 35 USD, wenn ich es noch richtig im Kopf habe.
Prima, da hat die Telekom wegen der Entwicklung für die Corona-App drauf gewartet 😬
Sheldor24.05.2020 15:13

Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler …Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler zwingend 99 USD an Apple zahlen musste um Zugang zum App-Store zu erhalten. Ist das immer noch so?


Meines Wissens nur, wenn die Apps in den AppStore sollen. Mit einem kostenlosen Account kann man Lernen und Projekte umsetzen und auf dem eigenen Gerät installieren. Allerdings läuft die App nur für 7 Tage mit der kostenlosen Lizenz, danach muss erneut aufgespielt werden - oder hat sich das geändert?
Meiner Meinung nach braucht man gar keine Udemy Kurse, um programmieren lernen zu können - YouTube und Blogs im Internet reichen vollkommen. Einfach viel üben und aus den Fehlern lernen.
Bearbeitet von: "klimax" 24. Mai
Stone24.05.2020 15:34

Meines Wissens nur, wenn die Apps in den AppStore sollen. Mit einem …Meines Wissens nur, wenn die Apps in den AppStore sollen. Mit einem kostenlosen Account kann man Lernen und Projekte umsetzen und auf dem eigenen Gerät installieren. Allerdings läuft die App nur für 7 Tage mit der kostenlosen Lizenz, danach muss erneut aufgespielt werden - oder hat sich das geändert?


Genau, auch das ist unverändert
kuekidd24.05.2020 14:29

Hattet ihr da schon programmiervorkenntnisse oder wart ihr zu dem …Hattet ihr da schon programmiervorkenntnisse oder wart ihr zu dem Zeitpunkt noch Anfänger? Also ich habe bisher am mac auf die letzten 5 Jahre vielleicht 2-3 mal ein hello world „programmiert“ dementsprechend würde ich sagen sind meine Kenntnisse bei null das Interesse aber groß. Meint ihr ich werde klar kommen oder definitiv zu anspruchsvoll?


Der Kurs richtet sich an Leute die schon Programmierkenntnisse haben. Ich selbst habe angewandte Informatik studiert und bin app Entwickler. Du solltest auch gut Englisch verstehen können, da kommt man über kurz oder lang nicht herum. Es gibt aber auch einige deutsche iOS-Bücher die dich bei 0 abholen. Allerdings kommen die meistens schon etwas veraltet heraus, eignen sich aber trotzdem zum Einstieg.
Sheldor24.05.2020 15:13

Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler …Mein letzter Kenntnisstand bei iOS-Apps war, dass man als Entwickler zwingend 99 USD an Apple zahlen musste um Zugang zum App-Store zu erhalten. Ist das immer noch so?


Das stimmt, aber mittlerweile kann man seine Apps kostenlos auf eigenen Handys aufspielen und testen, vorher ging es nur im Simulator. Somit kann man theoretisch eine App erstmal programmieren bis sie „perfekt“ ist, dann zahlen und veröffentlichen. Allerdings ist eine App niemals fertig. Code den du heute schreibst, ist morgen schon wieder veraltet. Dieser Beruf erhält sich sozusagen von alleine 😁
Aber ich weiß noch wie stolz ich damals war, meine erste App auf dem Handy Freunden und Verwandten zu zeigen. Das macht schon glücklich und motiviert.
Früher konnte man eine App noch alleine designen und programmieren, mittlerweile ist es sehr komplex geworden. Die User erwarten eine App, die alle ihre Anforderungen erfüllt, ohne Fehler. Das schafft man eventuell, wenn man das ganze Jahr Vollzeit daran arbeitet. Und dann regen sich die Leute auf, wenn man ein Abo-Modell einführt, weil man irgendwie auch von was leben will.
Bearbeitet von: "twofish" 24. Mai
Der Kurs ist sehr gut. Gibt es aber seit Jahren auf iTunes U inkl Kursmaterialien dort. Habe ihn damals gemacht (2016 glaub ich). Top Vorlesungen und Material. Allerdings nix für Anfänger. Wird in der 1. Vorlesung aber auch gesagt. Die entsprechenden Kurse CS... sind glaube ich aber auch auf YouTube/iTunes U verfügbar.
twofish24.05.2020 15:42

Der Kurs richtet sich an Leute die schon Programmierkenntnisse haben. Ich …Der Kurs richtet sich an Leute die schon Programmierkenntnisse haben. Ich selbst habe angewandte Informatik studiert und bin app Entwickler. Du solltest auch gut Englisch verstehen können, da kommt man über kurz oder lang nicht herum. Es gibt aber auch einige deutsche iOS-Bücher die dich bei 0 abholen. Allerdings kommen die meistens schon etwas veraltet heraus, eignen sich aber trotzdem zum Einstieg.


Englisch ist zum Glück nicht das Problem. Mein einziges Problem ist der Ehrgeiz. Ich werde eventuell erstmal versuchen über Swift playgrounds einige Grundlagen zu erlernen.
KarimS24.05.2020 14:59

An deiner Stelle würde ich dir zunächst empfehlen Swift zu lernen. Ohne V …An deiner Stelle würde ich dir zunächst empfehlen Swift zu lernen. Ohne Vorkenntnisse oder Programmierung wirst du bei dem Kurs schnell nicht mehr mitkommen und vieles wird dir entgehen.Am besten lernt man eine Programmiersprache, indem man sich konkrete Miniprojekte ausdenkt und sie in der Sprache umsetzt. Wenn man bloß irgendwelche Tutorials nachbaut, lernt man nicht eigenständig zu programmieren.Ich empfehle Anfängern immer zuerst mit was leichtem anzufangen. Ein BMI-Rechner ist zum Beispiel ein ganz klares Miniprojekt, bei denen man ein paar Grundlagen lernt. Danach so etwas wie eine To-Do-Liste. Und schließlich etwas komplexeres um sich an Objekte heranzuwagen. Am besten etwas, worauf man Bock hat und was man selbst nützlich findet. Am Anfang noch ohne UI, sondern einfach nur als Text. Wenn man dann einigermaßen die Grundlagen in Swift beherrscht, kann man sich dann an kleine Mini Apps heranwagen. Hierfür ist dieser Kurs eine gute Hilfe, aber man sollte nicht zu schnell mit den Unterrichtseinheiten voranschreiten, sondern nach jedem Video das gelernte mit Hilfe eigener kleine Programmierübungen und Mini Apps vertiefen.



Dem kann ich absolut beistimmen. Programmieren lernt man nur durch selbstständiges Üben. Je nach Talent können die ersten 30- ein paar hundert Stunden sehr träge und frustrierend sein. Sobald aber der Knoten geplatzt ist und man die grundlegende Systematik beherrscht, macht es extrem viel Spaß. Nicht jedem macht aber alles Spaß. Webseitenprogrammierung mit Java / CSS / HTML ist beispielsweise nichts für mich, da fehlt mir die Physik. Wer etwas zum Anfassen braucht und Spaß an Mechatronik hat, der ist gut damit beraten an einem Mikrocontroller (z.B. Arduino) zu beginnen. Außerhalb der Appentwicklung ist Python immer einen Blick wert. Beispielsweise zum Auswerten und Visualisieren von Daten (dagegen kann Excel einpacken) oder auch für anspruchsvolle physikalische Modellbildung.
Stone24.05.2020 14:37

Von den udemy Angeboten bin ich langsam auch genervt. Sämtliche Videos …Von den udemy Angeboten bin ich langsam auch genervt. Sämtliche Videos wurden vor Jahren aufgezeichnet und Menüpunkte wurden verschoben und man sucht ewig in der IDE herum. Mit Glück wird der Kanal noch unterstützt und man bekommen eine Antwort auf Rüpckfragen. Nun die Frage, jetzt die aktuelle Version mit SwiftUI mitnehmen oder den vorherigen Kurs mit Swift 4 und UIKit schauen?


Würde schon was mit 5.x nehmen. Da hat sich doch einiges getan. Mit 5.3 z.B. wird nun auch Windows unterstützt. Das wird aber noch in kaum einen Kurs enthalten sein. Soll aber auch nur ein Bsp sein.
DerWaldkauz24.05.2020 14:54

Diese Swift iOS 13 Masterclass? Okay, danke für die Meinung dazu. Dann …Diese Swift iOS 13 Masterclass? Okay, danke für die Meinung dazu. Dann spar ich mir den wirklich.


Genau der :-) Ich will nicht sagen, dass der Kurs total schlecht ist, aber halt irgendwie nervig.
Hat jemand einen Link zu den Stanford Pullovern? Will den Kurs mit dem richtigen Mindset absolvieren und später auch als Stanford-Absolvent wahrgenommen werden wenn ich schon die Zeit in den Kurs investiere...(nerd)
RaketenJoe24.05.2020 18:34

Hat jemand einen Link zu den Stanford Pullovern? Will den Kurs mit dem …Hat jemand einen Link zu den Stanford Pullovern? Will den Kurs mit dem richtigen Mindset absolvieren und später auch als Stanford-Absolvent wahrgenommen werden wenn ich schon die Zeit in den Kurs investiere...(nerd)


Das ist die richtige Einstellung 💪🏻
Ein Hot für den Hinweis, auch wenn ich noch nicht weiß ob ich die nächsten Monate für so etwas Zeit habe
maidiehltz24.05.2020 10:00

Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als …Danke für den Hinweis! Kannte ich noch nicht. Aber Comic Sans als Schriftart auf Folien geht gar nicht.


12 likes, aber keiner merkt, dass es gar nicht Comic Sans ist.

Es ist Chalkboard SE.
ich bleib lieber dumm und konsumiere lieber
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text