Kostenloser OwnCloud Server mit 5 GB Speicher bei wint.global
287°Abgelaufen

Kostenloser OwnCloud Server mit 5 GB Speicher bei wint.global

53
eingestellt am 18. Jul 2015
Danke an zappzerap für den Tipp, ich finde dafür kann man ein extra Freebie einstellen.



Bei wint.global bekommt man kostenlos einen OwnCloud Server mit 5 GB Speicher und unbeschränktem Traffic.



Gegen kleines Geld gibt es

15 GB für 25 Cent und

50 GB für 42 Cent im Jahr

Vorsicht !

Verschickt Passwörter im Klartext !
- Murmadamus

53 Kommentare

Verfasser

hier der richtige Link
wint.global/ocloud

Mydealz akzeptiert die Domainendung wohl nicht

Warum net hubic nehmen?

theblubby

Warum net hubic nehmen?



Link? Leistungen? kannst was dazu erzählen?

Ref-Link ?

Mir reichen die kostenlosen 25GB bei dem Speed. Muss aber jeder für sich entscheiden

Wie schnell ist denn der Speicher? Keine Lust extra zu bestellen.

Und wenn ich die 50gb bestellen will, steht links 5€ zu zahlen
7398146-ffSGq

Wow, mal wieder so ein Spaßvogel-Hoster der Passwörter im Klartext verschickt ... Wie läuft das dann erst mit den restlichen Daten ?

Studenten können sich webspace für 1€ im jahr bei 1und1 besorgen und owncloud dort installieren. Nutze ich seit ein paar monaten und es ist viel schneller als die telekom cloud.

Mit hubiC kann ich z. B. mangels Schnittstellen auch nichts anfangen. Eher mit der Telekom Cloud oder Google Drive (bei beiden 25 GB kostenlos, aber definitiv kein Geheimtipp!).

Aber B2T, ich find jeden kostenlos angebotenen Gigabyte Speicher hot, auch, wenn ich nicht weiß, wie es bei dem Anbieter um Datenschutz steht. Aber ownCloud bietet mit WebDAV ja eine durchaus brauchbare Schnittstelle.

Uberspace.de für 1 Euro im Monat und der Speed ist echt mit Telekom und Co vergleichbar

Dann kann ich meine Daten sich gleich bei Google, Apple und Microsoft liegen lassen. Oder wo stehen deren Server? Bekomme ich dann auch ein korrektes SSL Zertifikat für meine Subdomain?

Bei mir läuft OC aufm Server daheim. Da weiß ich wer die Daten hat und hab gleichzeitig Zugriff auf Musik und Co. Für mich daher keine Option.

quixony

Dann kann ich meine Daten sich gleich bei Google, Apple und Microsoft liegen lassen. Oder wo stehen deren Server? Bekomme ich dann auch ein korrektes SSL Zertifikat für meine Subdomain? Bei mir läuft OC aufm Server daheim. Da weiß ich wer die Daten hat und hab gleichzeitig Zugriff auf Musik und Co. Für mich daher keine Option.



Die Hosten bei Vodafone in Deutschland, und ein SSL Zertifikat musst du selbst besorgen

quixony

Dann kann ich meine Daten sich gleich bei Google, Apple und Microsoft liegen lassen. Oder wo stehen deren Server? Bekomme ich dann auch ein korrektes SSL Zertifikat für meine Subdomain? Bei mir läuft OC aufm Server daheim. Da weiß ich wer die Daten hat und hab gleichzeitig Zugriff auf Musik und Co. Für mich daher keine Option.



Die Server stehen in unserem Rechenzentrum in Deutschland, welches unter anderem über den Carrier Vodafone angebunden ist - siehe hierzu auch Impressum (Anschrift Rechenzentrum).

Bei dem Produkt oCloud ist ein SSL Zertifikat dabei, da dies keine dedizierte Lösung ist. Insofern Sie eine eigene Installation wünschen, gibt es entsprechende Angebote auf der Seite.
Hierfür kann aber auch der SSLProxy genutzt werden.

Murmadamus

Wow, mal wieder so ein Spaßvogel-Hoster der Passwörter im Klartext verschickt ... Wie läuft das dann erst mit den restlichen Daten ?



Wir haben dies soeben entsprechend geändert. Entschuldigen Sie bitte die Unannehmlichkeiten!
Grundsätzlich werden alle Daten verschlüsselt gespeichert.

mutabor

Uberspace.de für 1 Euro im Monat und der Speed ist echt mit Telekom und Co vergleichbar

Außerdem sind Dokumentation und Support ebenfalls "on asteroids" (deren Wortspiel, vgl. Maschinennamen der Farm und den Detailreichtum auf uberspace.de/tech), d.h. anderen um astronomische Längen voraus, v.a. da direkt durch die acht Admins (die das erstaunlicherweise Tag und Nacht hochkompentent und verständlich auch noch zusätzlich vollbringen).

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.

bietet der service von wint.global alle features von OWNcloud?

wäre dann ja eine schöne Möglichkeit, sich das ganze ohne Installation anzuschauen

NetteIdee

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.


Teuer? Bei mir läuft owncloud auf nem raspberry pi.

NetteIdee

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.



Ja ich hatte jetzt keinen Home-Server im Kopf. Das ist sicherlich die beste Lösung

WINT2015

Grundsätzlich werden alle Daten verschlüsselt gespeichert.

Könnten wir etwas mehr zu den Verfahren (nicht gerade XOR 0xFF oder ROT-13 ;)) und Ausnahmen erfahren?
Sicher ist's eigentlich nur, wenn ein Hoster selbst keine Schlüssel hat, die ihm abgenommen werden können.
Selbst wenn alles nach gesetze-im-internet.de/stp…tml zugeht, fällt er selbst ja nicht unter §§ 52-53, auf die § 97 StPO verweist (und nur auf § 100a wollte das BVerfG die "ruhende TKÜ" nicht beschränken).

NetteIdee

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.



Wow, dann entsprechend schnell oder? :P Hatte das einmal kurz ausprobiert und gleich wieder gelassen, da owncloud gut Ressourcen frisst (zumindest war es mal so ;)). Das Synchronisieren soll halt dementsprechend schnell gehen und Bilder auch nicht ewig zum hoch bzw. runterladen brauchen...

NetteIdee

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.


Same here. Ich denke deswegen gerade über eine Kombination von Seafile als Dropbox Ersatz und Baikal für CalDAV und CardDAV nach. Einzig die getrennten Webinterfaces könnten dann stören, aber ich binde das eh in eine Roundcube Installation ein, von daher...

habe es mal ausprobiert und die 50GB gebucht, allerdings werden nur 45GB zugewiesen?!

hmm, komisch.... Mal den Support anschreiben

Es wird auch die alte oc v7,04 eingesetzt, die noch das alte Verschlüsselungsverfahren einsetzt. Bei einem Update auf 8.1 könnte es knallen. Und der SMBClient ist auf dem Host nicht installiert, daher keine Mounts von SMB / CIFSundSMB / CIFS möglich.

Avatar

GelöschterUser380346

WINT2015

Grundsätzlich werden alle Daten verschlüsselt gespeichert.



Ich weiss, dass, aus irgend einem Grund, viele Muttersprachler "grundsätzlich" irgendwie als ein Synonym für "üblicherweise" mißverstehen - grundsätzlich heißt aber einfach grundsätzlich (einem Grundsatz folgend, aus Prinzip, ohne Ausnahme. "Ich lehne den Einsatz von Gewalt grundsätzlich ab.").

Insofern erübrigt sich deine Frage an der Stelle wohl. Alle Daten werden, lt, der Aussage von WINT2015, verschlüsselt.
Avatar

GelöschterUser380346

NetteIdee

Ich mag OwnCloud, aber der Sinn dahinter ist ja gerade die Sicherheit und Privatsphäre selbst im Griff zu haben. Deshalb hoste ich OwnCloud auf einem eigenen Server. Klar, das geht leider nur wenn man diesen schon hat, denn die Anschaffung nur dazu ist wohl zu teuer.



Hoffentlich spielst du auch alle Updates ebenso zackig und unmittelbar ein, wie dies hauptberufliche Admins machen. Denn sonst kannst du deine Daten gleich per ungeschütztem FTP zugänglich machen. Ein Großteil der Botnetze macht 24h nichts anderes, als alle IPs im Internet auf neue, bekannt gewordene und nicht gepatchte Sicherheitslücken abzuklopfen. Es gibt entsprechende Botnetze für jede Windows Version,... und auch OwnCloud. Weil die BlackHats genau wissen, dass Bastler nicht ständig updaten und auch manche hingebastelte Konfiguration nicht so optimal ist. Und dann reicht irgend ein Dokument, wie zB eine Kreditkartenabrechnung, und du bist um den Betrag ärmer, den dein Limit her gibt.

Wenn man sowas nicht zu 100 % beherrscht, dann sollte man von solchen Basteleien tunlichst die Finger lassen. Ich weiss, wie populär der Pi auch bei weniger versierten Bastlern ist. Offline und im Heimnetz ist das ja noch okay, aber sobald man damit online geht sollte man dringend wissen, was man tut (Obacht: mit IPv6 gibt es kein unkomplitziert am Router abgetrenntes "Heimnetzwerk" mehr, auch alle Geräte hinter dem Router haben gemäß Standardimplementierung unter IPv6 eine eigene, direkt aus dem Netz ansteuerbare, IP).

WINT2015

Grundsätzlich werden alle Daten verschlüsselt gespeichert.

Insofern erübrigt sich deine Frage an der Stelle wohl.

Alle Daten werden, lt, der Aussage von WINT2015, verschlüsselt.

Wo immer es um Gesetz(&~los)e, Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen geht, ist das eben nicht der übliche Sprachgebrauch, sondern signalisiert gerade ein "aber" oder "außer", also Ausnahmen.

Vorliegend lösten ja gerade plain versandte Zugangsdaten die Rückfragen aus.

Wohl kaum, denn das Wie ist auch eine entscheidende Frage, wenn dem Provider ggf. der Speicherinhalt abgenommen werden kann - sagt doch 2 BvR 902/06, nur einen der möglichen (neu)gierigen Akteure in den Blick nehmend: "Der Kommunikationsteilnehmer hat keine technische Möglichkeit, die Weitergabe der E-Mails durch den Provider an Dritte zu verhindern. Dieser technisch bedingte Mangel an Beherrschbarkeit begründet die besondere Schutzbedürftigkeit durch das Fernmeldegeheimnis, welches jenen Gefahren für die Vertraulichkeit begegnen will, die sich aus der Verwendung eines Kommunikationsmediums ergeben, das einem staatlichem Zugriff leichter ausgesetzt ist als die direkte Kommunikation unter Anwesenden."
Bei einem gewissen Maildienst allerdings auch an beiden Enden, aber zwischendrin an einer Stelle "sicherheitshalber" prinzipiell für einen MITM abgreifbar.
Avatar

GelöschterUser380346

Wenn du den Datenschutzlevel "paranoid" möchtest, dann würde ich generell von Cloudspeichern absehen. Behalt die Daten, die sensibel sind, lokal, am besten in einem verschlüsselten Container abgespeichert und zieh dir, je nach Volumen, regelmäßig Backups auf USB Stick oder externe Festplatte. Für harmlose Urlaubsfotos o. ä. ist so eine Cloudlösung, wo man etwas mehr administrieren kann als bei den üblichen Anbietern a lá Dropbox, ist dieses Angebot hier aber sicher eine nette und taugliche Lösung.

Avatar

GelöschterUser380346

TEN

Wo immer es um Gesetz(&~los)e, Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen geht, ist das eben nicht der übliche Sprachgebrauch, sondern signalisiert gerade ein "aber" oder "außer", also Ausnahmen.



Mea culpa, wenn ich davon ausgehe, dass man sich auf Aussagen von Anderen dem Wortsinne nach auch wortwörtlich verlassen kann. Und ja, ich trenne begrifflich auch zwischen Besitz und Eigentum. Auch wenn ich kein "Regierungsoberunterrat" o. ä. von Beruf bin.

Für alle die es interessiert und noch nicht mitbekommen haben:
Jeder mit einem Office 365 Abo (Pi mal Daumen 35,- € im Jahr) bekommt bei Microsoft's Onedrive unbegrenzten Speicherplatz (vorerst nur wer den speziell anfordert, aber im Laufe der Zeit werden alle Accounts umgestellt).
D.h. für 35 € im Jahr gibts immer aktuelles Office, ne Cloud ohne Speicherbegrenzung und 60 Skype Freiminuten im Monat. Meiner Meinung nach fast ein Freebie und deutlich besser als hubic... die Performance ist wirklich mies dort.

Verfasser

nwb

D.h. für 35 €


nwb

Meiner Meinung nach fast ein Freebie



Äh, nein

nwb

D.h. für 35 €

nwb

Meiner Meinung nach fast ein Freebie


Nachgerechnet? 35€ pro Jahr = ~ 3 Euro im Monat...
60 Freiminuten für Skype pro Monat -> ins Handynetz in DE = 3,20 € pro Monat
= -0,20€
Richtig? Also doch Freebie?!

und MS Office, sowie Onedrive mit unlimitiertem Speicherplatz gibts noch geschenkt dazu

Die Preise sind sind falsch und müssen noch mal 12 genommen werden, (monatlich, nicht jährlich)

Tima

Studenten können sich webspace für 1€ im jahr bei 1und1 besorgen und owncloud dort installieren. Nutze ich seit ein paar monaten und es ist viel schneller als die telekom cloud.


Aber ohne SSL oder? Oder hast du ein Zertifikat dazu gekauft?

mutabor

Uberspace.de für 1 Euro im Monat und der Speed ist echt mit Telekom und Co vergleichbar


Ich bin da noch nicht ganz hinter. Wie viel Speicher hat der Server da eigentlich? Wirklich nur die 10 Gb? Weil das wäre ja nicht soo viel.

mutabor

Uberspace.de für 1 Euro im Monat und der Speed ist echt mit Telekom und Co vergleichbar



ja 10 und mehr geht auch nicht....

Tima

Studenten können sich webspace für 1€ im jahr bei 1und1 besorgen und owncloud dort installieren. Nutze ich seit ein paar monaten und es ist viel schneller als die telekom cloud.


ja ist ohne ssl

Tima

ja ist ohne ssl


Ist das nicht eher negativ?

lurchi19

Ist das nicht eher negativ?



Kannst ja dir ein Gratis SSL Zertifikat bestellen und einfügen

lurchi19

Ist das nicht eher negativ?


Wo denn?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text