Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Kostenloses 1LIVE Sektor Poster #DERSEKTORBLEIBTZUHAUSE
628° Abgelaufen

Kostenloses 1LIVE Sektor Poster #DERSEKTORBLEIBTZUHAUSE

Kostenlos Kostenlos
23
eingestellt am 12. Apr

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Zurzeit gibt es bei dem Radiosender 1LIVE
ein kostenloses Sektorposter nach Hause.

Einfach das Kontaktformular ausfüllen und das Poster kommt kostenlos nach Hause!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
In Anbetracht meines Medienkonsums vom ÖR kostet mich dieses Poster effektiv 1.500Euro.
Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses „wir bleiben zu Hause“ ordentlich auf die Nüsse! Wer ist denn dieses„wir“? Die Sesselfurzer im Homeoffice? Die hocken zu Hause und rufen mir „ätsch, wir bleiben zu Hause“ entgegen „infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause“. 🤮 Sorry, aber ich arbeite täglich mit Menschen im Medizinsektor und MUSS zur Arbeit ich kann es einfach nicht mehr hören!
Bearbeitet von: "PitSchnass" 12. Apr
Wie hässlich ist das denn?
23 Kommentare
Geilomat 3000
Geil, freut sich mein Sohn das er etwas ausmalen kann...
In Anbetracht meines Medienkonsums vom ÖR kostet mich dieses Poster effektiv 1.500Euro.
Warum brauchen die mein Geburtsdatum? Ist das Poster nicht jugendfrei?
Wie hässlich ist das denn?
Tidx12.04.2020 19:23

Wie hässlich ist das denn?


Es liegt an Dir es schön bunt zu machen(y)
Und der Postbote muss noch mehr Ziele Ansteuern als sowieso schon. Ist Mal wieder nicht fertig gedacht.
Danke
Bitte Gerne..
Einslive und Poster
jan.maier12.04.2020 21:07

Kommentar gelöscht





dwdl.de/

Naja, wenn man sich die Quoten ansieht, kann das Programm nicht so scheiße sein

Weil es dir nicht gefällt, muss ja nicht unbedingt bei allen so sein. Es scheint ja fast gegenteilig. Und im Gegensatz zu den privaten kannst du den ÖR auch als via Antenne empfangen (Stichwort: Grundsicherung), daher ist es m.E. nach verständlich, dass man (in gewissem Maße) die privaten Sender nachbildet.

Und ich frage mich, warum du immer von "Zwangsfinanziert" sprichst. Ist es unser Gesundheitssystem auch? Oder jegliche Form der Vorsorge? Die Wortwahl als solche erschließt sich mir nicht.


edit:
und als Student mit BaFÖG kannst du dich doch befreien lassen (so war es zumindest bei mir, lang ist's her)?
Bearbeitet von: "blubb0r12345" 12. Apr
Eig. Wollte ich ja paar Kommentare zum Poster lesen
Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses „wir bleiben zu Hause“ ordentlich auf die Nüsse! Wer ist denn dieses„wir“? Die Sesselfurzer im Homeoffice? Die hocken zu Hause und rufen mir „ätsch, wir bleiben zu Hause“ entgegen „infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause“. 🤮 Sorry, aber ich arbeite täglich mit Menschen im Medizinsektor und MUSS zur Arbeit ich kann es einfach nicht mehr hören!
Bearbeitet von: "PitSchnass" 12. Apr
Größe ?
PitSchnass12.04.2020 23:39

Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses …Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses „wir bleiben zu Hause“ ordentlich auf die Nüsse! Wer ist denn dieses„wir“? Die Sesselfurzer im Homeoffice? Die hocken zu Hause und rufen mir „ätsch, wir bleiben zu Hause“ entgegen „infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause“. 🤮 Sorry, aber ich arbeite täglich mit Menschen im Medizinsektor und MUSS zur Arbeit ich kann es einfach nicht mehr hören!



Gibt genug Leute die jetzt arbeitslos sind oder in Kurzarbeit gehen. Sei froh dass du noch arbeiten darfst und dass so viele andere Zuhause bleiben um dir und den Menschen im "Medizinsektor" nicht noch zusätzlich und unnötig Arbeit zu machen.
Niemand MUSS in diesem Land arbeiten gehen.
Ich Maßregel dich übrigens nicht ausm Home-Office raus sondern gehe auch noch ganz normal arbeiten.
PitSchnass12.04.2020 23:39

Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses …Also als jemand der jeden Tag da raus und zur Arbeit MUSS geht mir dieses „wir bleiben zu Hause“ ordentlich auf die Nüsse! Wer ist denn dieses„wir“? Die Sesselfurzer im Homeoffice? Die hocken zu Hause und rufen mir „ätsch, wir bleiben zu Hause“ entgegen „infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause“. 🤮 Sorry, aber ich arbeite täglich mit Menschen im Medizinsektor und MUSS zur Arbeit ich kann es einfach nicht mehr hören!


Ich bin im Rettungsdienst und für mich hört sich das nach unnötigem, übertriebenen Gemecker mit eingebildetem Feindbild an.

Ja, das rufen dir wirklich die ganzen Leute im Homeoffice das zu?
Komm mal wieder klar.

Im Medizinsektor ist man für gewöhnlich öfters noch wesentlich gefährlicheren Pathogenen ausgesetzt, also spiel mal nicht die Prinzessin auf der Erbse.
Ja, jetzt ist es stressiger als sonst, es gibt mehr zu tun. Aber wenn du grundsätzlich solche Panik hast bist du vielleicht mental nicht geeignet für diesen Berufszweig.
Bearbeitet von: "kampschick" 13. Apr
Nicht mehr bestellbar!
kampschick13.04.2020 14:50

Ich bin im Rettungsdienst und für mich hört sich das nach unnötigem, üb …Ich bin im Rettungsdienst und für mich hört sich das nach unnötigem, übertriebenen Gemecker mit eingebildetem Feindbild an.Ja, das rufen dir wirklich die ganzen Leute im Homeoffice das zu? Komm mal wieder klar. Im Medizinsektor ist man für gewöhnlich öfters noch wesentlich gefährlicheren Pathogenen ausgesetzt, also spiel mal nicht die Prinzessin auf der Erbse. Ja, jetzt ist es stressiger als sonst, es gibt mehr zu tun. Aber wenn du grundsätzlich solche Panik hast bist du vielleicht mental nicht geeignet für diesen Berufszweig.



Mensch, da hast du aber viel in seinen Kommentar hinein interpretiert.
Rukia14.04.2020 16:27

Mensch, da hast du aber viel in seinen Kommentar hinein interpretiert.


was habe ich den angeblich interpretiert und nicht analysiert?
kampschick15.04.2020 21:10

was habe ich den angeblich interpretiert und nicht analysiert?


"Ja, das rufen dir wirklich die ganzen Leute im Homeoffice das zu?
Komm mal wieder klar."
Damit wollte er ausdrücken, dass es sich für ihn so anfühlt, als ob man ihn veräppeln würde. Das ist ein Stilmittel.

"Im Medizinsektor ist man für gewöhnlich öfters noch wesentlich gefährlicheren Pathogenen ausgesetzt, also spiel mal nicht die Prinzessin auf der Erbse."
Wo hat er irgendwelche Ängste vor dem Virus geäußert?

"Ja, jetzt ist es stressiger als sonst, es gibt mehr zu tun. Aber wenn du grundsätzlich solche Panik hast bist du vielleicht mental nicht geeignet für diesen Berufszweig."
Wo hat er irgendwas mit Stress erwähnt?

Für mich hört es sich lediglich so an, als ob er auch gerne im Home Office arbeiten würde.
Rukia16.04.2020 00:39

"Ja, das rufen dir wirklich die ganzen Leute im Homeoffice das zu? Komm …"Ja, das rufen dir wirklich die ganzen Leute im Homeoffice das zu? Komm mal wieder klar."Damit wollte er ausdrücken, dass es sich für ihn so anfühlt, als ob man ihn veräppeln würde. Das ist ein Stilmittel."Im Medizinsektor ist man für gewöhnlich öfters noch wesentlich gefährlicheren Pathogenen ausgesetzt, also spiel mal nicht die Prinzessin auf der Erbse."Wo hat er irgendwelche Ängste vor dem Virus geäußert?"Ja, jetzt ist es stressiger als sonst, es gibt mehr zu tun. Aber wenn du grundsätzlich solche Panik hast bist du vielleicht mental nicht geeignet für diesen Berufszweig."Wo hat er irgendwas mit Stress erwähnt?Für mich hört es sich lediglich so an, als ob er auch gerne im Home Office arbeiten würde.


"Das ist ein Stilmittel." Eher zweitrangig in der entsprechenden Bedeutung und Verwendung.

"Damit wollte er ausdrücken, dass es sich für ihn so anfühlt, als ob man ihn veräppeln würde." Damit hat er seine irrationalen Ängste entladen.

->"infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause" Wieder eine klare Spiegelung seiner Ängste, kein tatsächliches Feindbild.
Ebenso unterstützt durch wiederholtes Capslock-Schreiben, dass er ja arbeiten "MUSS".

"Wo hat er irgendwas mit Stress erwähnt?" Seit wann ist es das einzige Zeichen für Stress, wenn man irgendwas mit "Stress" sagt? Stress äußert sich auch ohne, dass man z.B. sagt "ich habe Stress". Ein Beispiel dafür wäre ein Schreibstil, der auf Stress hinweist, hier sogar sehr deutlich.
kampschick16.04.2020 08:14

"Das ist ein Stilmittel." Eher zweitrangig in der entsprechenden Bedeutung …"Das ist ein Stilmittel." Eher zweitrangig in der entsprechenden Bedeutung und Verwendung. "Damit wollte er ausdrücken, dass es sich für ihn so anfühlt, als ob man ihn veräppeln würde." Damit hat er seine irrationalen Ängste entladen.->"infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause" Wieder eine klare Spiegelung seiner Ängste, kein tatsächliches Feindbild. Ebenso unterstützt durch wiederholtes Capslock-Schreiben, dass er ja arbeiten "MUSS". "Wo hat er irgendwas mit Stress erwähnt?" Seit wann ist es das einzige Zeichen für Stress, wenn man irgendwas mit "Stress" sagt? Stress äußert sich auch ohne, dass man z.B. sagt "ich habe Stress". Ein Beispiel dafür wäre ein Schreibstil, der auf Stress hinweist, hier sogar sehr deutlich.


"Damit wollte er ausdrücken, dass es sich für ihn so anfühlt, als ob man ihn veräppeln würde." Damit hat er seine irrationalen Ängste entladen

->"infiziere du dich mal schön, wir bleiben zu Hause" Wieder eine klare Spiegelung seiner Ängste, kein tatsächliches Feindbild.
Ebenso unterstützt durch wiederholtes Capslock-Schreiben, dass er ja arbeiten "MUSS".

Ja, ich meinte doch, dass du da viel rein interpretierst.

Ich meine... „ätsch, wir bleiben zu Hause“... Das ätsch ist dir aufgefallen?
Gib mir nur einen einzigen Beweis, dass er Angst hat. Irgendwas Handfestes und keine überzogenen Interpretationen.
Deine Interpretationen ist eine... unter vielen möglichen. Wieso soll deine der Wahrheit entsprechen? Was lässt dich das denken?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text