169°
ABGELAUFEN
Kreg K4MS Kreg Jig Master-Holzverbindungssystem
Kreg K4MS Kreg Jig Master-Holzverbindungssystem

Kreg K4MS Kreg Jig Master-Holzverbindungssystem

Preis:Preis:Preis:110,21€
Zum DealZum DealZum Deal
Dieser Deal richtet sich sicherlich nur an ein paar eingefleischte Bastler. Trotzdem sollen die wissen das es das Kreg K4 Master System aktuell bei Amazon zu einem unschlagbaren Preis gibt. Allerdings springt der Preis heftig zwischen 136 und 110 € war seit gestern alles dabei.

106 € bei Amazon, wenn man einen anderen Anbieter auswählt!

Dieser hier!

Beste Kommentare

Verfasser

Hierbei handelt es sich um einen System um Holzstücke zu verbinden. Entweder man kennt es, dann ist es hier interessant oder eben nicht. Glaube nicht das jemand ansonsten daran Interesse findet
Das Komplettsystem umfasst robuste Klemme, große Klemmaussparung, Staubsammelaufsatz, Werkstückanschlag für gleichmäßige Lochabstände und abnehmbare Dreiloch-Bohrschablone für den stationären und mobilen Einsatz. Einstellbar in Stufen von 3,2 mm für Werkstücke mit einer Stärke von 12,7 bis 38,1 mm.

mp0815vor 41 m

Es wäre nett, wenn du wenigstens dazu schreiben würdet WAS es ist!



Das ist ein System um stabile, versteckte Holzverbindungen mit Schauben herzustellen ohne zusätzliche Winkel o.ä. zu benötigen.
Das ist im angelsächsischen Raum sehr beliebt und nennt sich dort Pockethole.

holzwerkerblog.de/wer…ig/
michael-hild.blogspot.de/201…tml

mp0815vor 38 m

Es wäre nett, wenn du wenigstens dazu schreiben würdet WAS es ist!


regel eins:
solange du nicht weißt was es ist und es nicht blau leuchtet brauchst du es nicht

Ich wusste nicht, was es ist und hab mir das Werbevideo angesehen....Ist ja der Knaller!


25 Kommentare

Es wäre nett, wenn du wenigstens dazu schreiben würdet WAS es ist!

Verfasser

Hierbei handelt es sich um einen System um Holzstücke zu verbinden. Entweder man kennt es, dann ist es hier interessant oder eben nicht. Glaube nicht das jemand ansonsten daran Interesse findet
Das Komplettsystem umfasst robuste Klemme, große Klemmaussparung, Staubsammelaufsatz, Werkstückanschlag für gleichmäßige Lochabstände und abnehmbare Dreiloch-Bohrschablone für den stationären und mobilen Einsatz. Einstellbar in Stufen von 3,2 mm für Werkstücke mit einer Stärke von 12,7 bis 38,1 mm.

mp0815vor 38 m

Es wäre nett, wenn du wenigstens dazu schreiben würdet WAS es ist!


regel eins:
solange du nicht weißt was es ist und es nicht blau leuchtet brauchst du es nicht

Ich habe das K5-Modell - Brauche es zwar nicht oft, aber dann bin ich froh es zu haben ...

mp0815vor 41 m

Es wäre nett, wenn du wenigstens dazu schreiben würdet WAS es ist!



Das ist ein System um stabile, versteckte Holzverbindungen mit Schauben herzustellen ohne zusätzliche Winkel o.ä. zu benötigen.
Das ist im angelsächsischen Raum sehr beliebt und nennt sich dort Pockethole.

holzwerkerblog.de/wer…ig/
michael-hild.blogspot.de/201…tml

Leider aus Kunststoff.

Ich wusste nicht, was es ist und hab mir das Werbevideo angesehen....Ist ja der Knaller!


Verfasser

robinrobbvor 1 h, 42 m

Leider aus Kunststoff.

Die wichtige Führung ist aus Metall! Der Rest ist aus Wertungen Kunststoff.

Regel 1: Erst denken, dann sprechen.
Bearbeitet von: "mp0815" 6. Mär

sinonimovor 2 h, 42 m

Hierbei handelt es sich um einen System um Holzstücke zu verbinden. …Hierbei handelt es sich um einen System um Holzstücke zu verbinden. Entweder man kennt es, dann ist es hier interessant oder eben nicht. Glaube nicht das jemand ansonsten daran Interesse findet Das Komplettsystem umfasst robuste Klemme, große Klemmaussparung, Staubsammelaufsatz, Werkstückanschlag für gleichmäßige Lochabstände und abnehmbare Dreiloch-Bohrschablone für den stationären und mobilen Einsatz. Einstellbar in Stufen von 3,2 mm für Werkstücke mit einer Stärke von 12,7 bis 38,1 mm.



Danke. So kommt man dahinter, auch ohne extra auf die Dealseite zu gehen.

naja, so verdeckt ist die Befestigung nicht. Wennman schon ein kasten macht, dann lieber via Fingerzinken. Wenn es eine T-Verbindgun sein soll, dann dübeln oder Schraube von der Stirn seite.
Für mich sehen diese Verbindungen blöd aus und schwächen die Kosntroktion enorm!

Das Teil gab es im Februar regelmäßig für 106€, würde evtl. noch etwas warten bis der Preis wieder fällt:
13581692-fJpUz.jpg

Touvor 12 m

Das Teil gab es im Februar regelmäßig für 106€, würde evtl. noch etwas wart …Das Teil gab es im Februar regelmäßig für 106€, würde evtl. noch etwas warten bis der Preis wieder fällt:[Bild]




Siehe meine Info o.a. - 106 € auch bei einem anderen Amazon Händler verfügbar.!

P4553ng3rvor 10 m

Siehe meine Info o.a. - 106 € auch bei einem anderen Amazon Händler ve …Siehe meine Info o.a. - 106 € auch bei einem anderen Amazon Händler verfügbar.!


OK, ich meinte allerdings von Amazon direkt ^^

mp0815vor 1 h, 5 m

Regel 1: Erst denken, dann sprechen.


hast wohl deine eigenen regeln missachtet ...
Bearbeitet von: "flopflop" 6. Mär

@pcb: na, bei der Beliebtheit glaube ich nicht, das die Konstruktion so geschwächt ist. Und nicht jeder kann Fingerzinken oder Dübeln. Da scheint es mit dem System einfacher zu sein. Vielleicht nicht so schön wie die klassischen Dinge, abe rgeht wohl.
Denke, wenn es "schrott" wäre, wäre die Firma nicht schon Jahre auf dem Markt und im Grunde Führer in dem Bereich. Ich finde das System nicht schlecht und versuch mich gerade darin, eben weil ich keine Lust habe auf Fingerzinken oder Lamellos usw. dem unbekannte auch ne Chance geben:)

soriwavor 6 m

@pcb: na, bei der Beliebtheit glaube ich nicht, das die Konstruktion so …@pcb: na, bei der Beliebtheit glaube ich nicht, das die Konstruktion so geschwächt ist. Und nicht jeder kann Fingerzinken oder Dübeln. Da scheint es mit dem System einfacher zu sein. Vielleicht nicht so schön wie die klassischen Dinge, abe rgeht wohl.Denke, wenn es "schrott" wäre, wäre die Firma nicht schon Jahre auf dem Markt und im Grunde Führer in dem Bereich. Ich finde das System nicht schlecht und versuch mich gerade darin, eben weil ich keine Lust habe auf Fingerzinken oder Lamellos usw. dem unbekannte auch ne Chance geben:)



Gerne mal ein Feedback nach einigen Anwendungen Soriwa und langzeiterfahrung - Diese würde mich Interessieren .... Von dem Ansatz der technischen Mechanik muss die Verbindung leider fast jeder anderem Verbindung unterlegen. Oder man nutzt so viele Verbindungen, dass es aussieht, wie ein Schweizer Käse.

Deal ein Hot,da wirklich nen guter Preis des Produktes. Beim Produkt selber bin ich skeptisch, unabhängig davon, dass wieder auch nicht die Spaxx oder 08/15 Schrauben verwendet werden können.

pcbvor 56 m

naja, so verdeckt ist die Befestigung nicht. Wennman schon ein kasten …naja, so verdeckt ist die Befestigung nicht. Wennman schon ein kasten macht, dann lieber via Fingerzinken. Wenn es eine T-Verbindgun sein soll, dann dübeln oder Schraube von der Stirn seite. Für mich sehen diese Verbindungen blöd aus und schwächen die Kosntroktion enorm!


Im Vergleich zu Zinken ist diese Variante aber weniger aufwändig. Bei stirnseitigen Schrauben musst du aufpassen, dass du mit dem Schraubenkopf nicht das Material sprengst weil Material zu dünn oder zu nah am Rand.

Das Kreg System ist da schon eine feine Sache da es über die Schablone entsprechende Materialstärken berücksichtigt.
Allerdings braucht man dafür "spezielle" Tellerschrauben. Mit normalen Spax klappt das nicht.

norinofuvor 1 h, 50 m

Im Vergleich zu Zinken ist diese Variante aber weniger aufwändig. Bei …Im Vergleich zu Zinken ist diese Variante aber weniger aufwändig. Bei stirnseitigen Schrauben musst du aufpassen, dass du mit dem Schraubenkopf nicht das Material sprengst weil Material zu dünn oder zu nah am Rand.Das Kreg System ist da schon eine feine Sache da es über die Schablone entsprechende Materialstärken berücksichtigt.Allerdings braucht man dafür "spezielle" Tellerschrauben. Mit normalen Spax klappt das nicht.


Wenn Material für eine Schraube zu dünn ist, dann doch für das System hier srst recht, oder?
Hast du es im Einsatz? Kannst du es selbst persönlich empfhelen?

Bearbeitet von: "pcb" 6. Mär

pcbvor 14 m

Wenn Material für eine Schraube zu dünn ist, dann doch für das System hier …Wenn Material für eine Schraube zu dünn ist, dann doch für das System hier srst recht, oder?Hast du es im Einsatz? Kannst du es selbst persönlich empfhelen?


Da du hier mit dem Kreg schräg ins Material gehts, bist du an der Stirnseite weit genug vom Rand weg um Abplatzungen oder Risse zu vermeiden und am Gegenstück schraubst du nicht längs zur Faser, daher minimiertes Risiko.
Klar man kannt auch bei normaler Verschraubung vorbohren und für den Schraubenkopf einen Senker nehmen, aber das ist sin dann schon wieder zwei zusätzliche Arbeitsschritte.

Es gibt Stellen, bei der so ein Pockethole ganz angenehm ist wie z.B. hier:
13582964-JF7tX.jpgDa möchte ich nicht unbedingt von der Stirnseite durchschrauben, was sicher am Schnellsten geht.


Den Kreg hab ich noch nicht, sondern den "Nachbau" von Wolfcraft amazon.de/Wol…JQK.

Werde mir den kreg aber bei Gelegenheit zulegen, evtl. auch direkt aus den USA mitnehmen.




P4553ng3rvor 2 h, 25 m

Von dem Ansatz der technischen Mechanik muss die Verbindung leider fast …Von dem Ansatz der technischen Mechanik muss die Verbindung leider fast jeder anderem Verbindung unterlegen.


Warum?
Das eine sehr beliebte Verbindungsart in den USA und Kanada (such einfach mal nach Pockethole bei youtube) und auch bei uns werden im kontruktiven Holzbau schräg gesetzte Schrauben verwendet, z.B. bei Zimmerarbeiten (gut, da sind die Schrauben etwas größer und werden ohne so einen Adapter gesetzt).

lese dir einfachmal den Artikel von heiko rech durch:
holzwerkerblog.de/wer…ig/

"Das Kreg Jig ist fester Bestandteil meiner Werkstattausrüstung geworden und es hat sich nun schon mehrmals beim regulären Möbelbau bewährt. Aber auch so manches Problem konnte ich damit lösen.

Eine Pocket Hole Verbindung ersparte mir schon so manche Schraubzwinge und machte das Verleimen sehr oft zum Kinderspiel. Die Bohrungen werden wesentlich sauberer, wenn man sie mit hoher Drehzahl ausführt."


Was die speziellen Schrauben betrifft, mittlerweile nehme ich bei vielen Sachen lieber Tellerkopfschrauben statt normalen Senkkopfschrauben (Spax). Warum? sie haben einn höheren Anpressdruck und ziehen sich nicht so ins Material rein.
Für den Kreg muss man nicht unbedingt die Originalschrauben verwenden, da gibt es auch Alternativen (s. Michael Hild, Link weiter oben). Wobei so teuer finde ich die Schrauben gar nicht, man darf sie natürlich nicht mit den billigen "Spax" für 5 EUR / kg vergleichen.

Gekauft. Vielen Dank für den Deal.

Ein sehr kosmisches Produkt.


Ich verabscheue es und gleichzeitig will ich es haben

norinofu6. März

Warum? Das eine sehr beliebte Verbindungsart in den USA und Kanada (such …Warum? Das eine sehr beliebte Verbindungsart in den USA und Kanada (such einfach mal nach Pockethole bei youtube) und auch bei uns werden im kontruktiven Holzbau schräg gesetzte Schrauben verwendet, z.B. bei Zimmerarbeiten (gut, da sind die Schrauben etwas größer und werden ohne so einen Adapter gesetzt). lese dir einfachmal den Artikel von heiko rech durch:https://holzwerkerblog.de/werkstatt-2/bohren-und-schrauben/kreg-pocket-hole-jig/"Das Kreg Jig ist fester Bestandteil meiner Werkstattausrüstung geworden und es hat sich nun schon mehrmals beim regulären Möbelbau bewährt. Aber auch so manches Problem konnte ich damit lösen. Eine Pocket Hole Verbindung ersparte mir schon so manche Schraubzwinge und machte das Verleimen sehr oft zum Kinderspiel. Die Bohrungen werden wesentlich sauberer, wenn man sie mit hoher Drehzahl ausführt."Was die speziellen Schrauben betrifft, mittlerweile nehme ich bei vielen Sachen lieber Tellerkopfschrauben statt normalen Senkkopfschrauben (Spax). Warum? sie haben einn höheren Anpressdruck und ziehen sich nicht so ins Material rein.Für den Kreg muss man nicht unbedingt die Originalschrauben verwenden, da gibt es auch Alternativen (s. Michael Hild, Link weiter oben). Wobei so teuer finde ich die Schrauben gar nicht, man darf sie natürlich nicht mit den billigen "Spax" für 5 EUR / kg vergleichen.




Um eine wirklich korrekte mechanische Aussage zu treffen bitte ich mal einen Ing. / Maschbauer vorzutreten ;-)

IMHO: Die Senkrecht stehende Verbindung ist immer die beste, da der Krafttschluss ma höchsten. Durch die angeschrägte version ist der Kraftschluss geringer und die Scherkräfte größer.
IMHO: Nur weil die Amis dies machen muss es ja nicht besser sein, siehe Donald Trump ;-) ^^ BTW ist der Roh- und Trockenbau in Amerika und Deutschland schon ein deutlicher Unterschied und würde hier immer mit einer gesunden Skepsis das ganze bewerten.

Wie gesagt, Deal Hot ;-)

P4553ng3rvor 3 h, 16 m

Um eine wirklich korrekte mechanische Aussage zu treffen bitte ich mal …Um eine wirklich korrekte mechanische Aussage zu treffen bitte ich mal einen Ing. / Maschbauer vorzutreten ;-)IMHO: Die Senkrecht stehende Verbindung ist immer die beste, da der Krafttschluss ma höchsten. Durch die angeschrägte version ist der Kraftschluss geringer und die Scherkräfte größer. IMHO: Nur weil die Amis dies machen muss es ja nicht besser sein, siehe Donald Trump ;-) ^^ BTW ist der Roh- und Trockenbau in Amerika und Deutschland schon ein deutlicher Unterschied und würde hier immer mit einer gesunden Skepsis das ganze bewerten.Wie gesagt, Deal Hot ;-)



Wenn es um Holzverbindungen geht, frag lieber einen Schreiner oder Zimmermann.
Bei Holz kommt noch hinzu wie du ins Holz schraubst, längs oder quer zur Faser und in welche Richtung der Zug auftritt. Auch der Schraubenkopf ist ein entscheidender Faktor. Ein flacher Tellerkopf kann z.B. mehr Kraft übertragen.
Ich hatte mal ein Video, da hat ein Hersteller die Haltbarkeit seiner Schrauben anhand eines Betonklotzes an einem Leimbinder gezeigt. Dort wurde eine Metallplatte mit Öse in verschiedenen Varianten unten an den Leimbinder geschraubt. Die Variante mit diagonal gekreuzten Schrauben war die stabilste Verbindung.
Der Leimbinder war fixiert und der Betonklotz lag auf einer absenkbaren Platform. Diese wurde dann langsam abgelassen, bis der Klotz nur noch am Leimbinder hing.
Was die Amis betrifft, auch die Kanadier, Australier und Neuseeländer machen das so. Ich hab auch nicht gesagt, dass es besser ist aber nur weil wir in Deutschland das nicht kennen, bedeutet es nicht, dass es nix taugt
Ich bezog mich beim Holzbau übrigens auf den Hierzulande. Wobei das gar nicht so relevant ist, der Kreg ist eher für Möbel und nicht für Häuser.
Bearbeitet von: "norinofu" 7. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text