320°
ABGELAUFEN
KREIDLER Raise RT2 24-Gang Herren Trekkingrad (Modell 2013) für 280€ zzgl. 35€ Versand @jehlebikes
KREIDLER Raise RT2 24-Gang Herren Trekkingrad (Modell 2013) für 280€ zzgl. 35€ Versand @jehlebikes
Kategorien
  1. Dies & Das

KREIDLER Raise RT2 24-Gang Herren Trekkingrad (Modell 2013) für 280€ zzgl. 35€ Versand @jehlebikes

Preis:Preis:Preis:315€
Zum DealZum DealZum Deal
KREIDLER Raise RT2 24-Gang Herren Trekkingrad für 280€ zzgl. 35€ Versand bei jehlebikes.

Nächster Preis ab 499€.

Produktbeschreibung:

Rahmen Aluminium 6061
Pedale Kunststoff schwarz
Gabel 28″ SR Suntour CR-7V
Lenker Stahl, schwarz
Steuersatz Stahl, schwarz, 1 1/8″, gedichtet Griffe Festgriff schwarz / weiß VLG-1133-AD2
Schaltwerk Shimano Acera RD-M360 8-fach
Vorbau Aluminium 1 1/8″, verstellbar, schwarz
Umwerfer Shimano FD-TZ31 31,8mm
Sattel Velo VL6091
Schalthebel Shimano Acera 3/8-fach
Sattelstütze Kerze, gefedert, 27,2mm / 300mm, glanzschwarz
Kurbelgarnitur Suntour CW9-XCC-T208, schwarz
Beleuchtung vorn Trelock LS692 Bike-i Uno, LED, 20 Lux
Innenlager Chin Haur 4-Kant
Beleuchtung hinten Gepäckträgerrücklicht mit Standlicht
Kette KMC Z-51
Gepäckträger Stahlrohr, mir Federklappe, schwarz
Zahnkranz Shimano 8-fach / 48/38/8
Zähne : 14-28 Zähne
Schutzbleche Kunststoff, schwarz
Bremsen V-Brake Alu matt-schwarz Kettenschutz Kunststoff, schwarz
Bremshebel Shimano Acera
Ständer Pletscher Standard, Alu, schwarz
Felgen Hohlkammer Airliner 28″ 622 x 19c, Alu, 36-Loch, schwarz
Gewicht lt. Hersteller 17,2 kg
Nabe vorn Nabendynamo Shimano DH-3N20, Vollachse, schwarz
Farbe dunkelblau glänzend
Nabe hinten Alu Parallax, Vollachse, 7-fach, schwarz
Extras Mini-Pumpe
Bereifung Schwalbe Citizen, reflex, 42-622 Modelljahr Modell 2013

Nur noch als Einrohr-Version (Damenrad) erhältlich.
- xsjochen

Beste Kommentare

Früher war das Fahrrad spitze von der Ausstattung her. Seit die Profilneurose mit auf dem Sattel sitzt muss der Drahtesel weiß ich was für einen Schnickschnack aufweisen um gut zu sein. Die gute alte Zeit ....

27 Kommentare

Verfasser

61jSprSa0%2BL._SL1024_.jpg

so ein Schnäppchen jetzt bitte im 600€-Bereich

Sonst kauf Dir halt zwei von den Kreidlenr...

KREIDLER ist doch eine gute Marke,oder heute nicht mehr?

Claud

KREIDLER ist doch eine gute Marke,oder heute nicht mehr?


Ist nur eine weitere Prophete-Marke,Zündapp ,Rex Rabeneick, und VSF Fahrradmanufaktur.
Wobei Kreidler noch aus Oldenburg kommen könnte,Baumarktangebote von denen kommen aus China.

Ich sehe in der Ausstattungsliste ehrlich gesagt nichts, was das Rad von den regelmäßigen Aldi- oder LIDL-Angeboten unterscheidet. Kein Schnäppchen, sondern ein ziemlich mieses Fahrrad für relativ wenig Geld, allerdings eher noch zu teuer. Bei LIDL gibt es eine derartige Ansammlung von Billigststeilen für 279€ + Versand.

Es gibt doch nur das Einrohr zu kaufen... warum wird hier denn das Männer Fahrrad abgebildet?

Früher war das Fahrrad spitze von der Ausstattung her. Seit die Profilneurose mit auf dem Sattel sitzt muss der Drahtesel weiß ich was für einen Schnickschnack aufweisen um gut zu sein. Die gute alte Zeit ....

Es ist sein Geld wert, nicht mehr und nicht weniger!

Für 500€ gibt es besseres.

Downloader

Es ist sein Geld wert, nicht mehr und nicht weniger! Für 500€ gibt es besseres.

Für 1.000€ gibt es noch bessere...

Ich bezog mich auf den Vergleichspreis.

Downloader

Es ist sein Geld wert, nicht mehr und nicht weniger! Für 500€ gibt es besseres.



z.B.? Ich bin auch momentan auf der Suche nach einem Rad für die Stadt. Hatte eigentlich an VRS Fahrradmanufaktur gedacht. Oder ist das Schrott?

Also 17kg sind schon ne Ansage ... klar ist der Preis gut, aber lieber etwas mehr ausgeben und eine ordentliche Bremse sowie Schaltkomponenten haben und vor allem lange daran freude haben! Von mir gibt es keine Empfehlung!

->‌ bike-discount.de/de/…-24

Das Fahrrad mit 7 gang narbenschaltung hätte ich mir beinahe gekauft für 399€. Preis ist hot. Habe mich dann aber vor 2 wochen für ein anderes Rad entschieden

WiNNiep00h

Das Fahrrad mit 7 gang narbenschaltung hätte ich mir beinahe gekauft für 399€. Preis ist hot. Habe mich dann aber vor 2 wochen für ein anderes Rad entschieden



Narbenschaltung - Aua

Ich kann euch Schnäppchenjägern nur die Seite: bike-angebot.de/ empfehlen, da gibt es Vorjahres und Vor-Vor-Vorjahres Modelle mit teilweise echt satten Rabatten. Hab mir dort vor kurzem ein Citybike (12kg) mit kompletter Deore für 500€ geschossen. Sind nur Einzelstücke. Dafür aber gute Deals dabei.

WiNNiep00h

Das Fahrrad mit 7 gang narbenschaltung hätte ich mir beinahe gekauft für 399€. Preis ist hot. Habe mich dann aber vor 2 wochen für ein anderes Rad entschieden



Wieso?

edit:
aso, Schreibweise

17,2kg?! Das ist nur fürs Flachland geeignet.

Rahmenhöhe 45 und 50, d.h. man muss auf jeden Fall unter 170 cm Körpergröße sein.

hab ein kreidler trekkingrad von 2012 deauville 7gang nabenschaltung. bin sehr zufrieden. 389 beim örtlichen Fahrrad Händler, dort gebe ich es auch 2x im jahr zur Inspektion.
letztlich machen doch die schaltung, die bremsen, die Federung und die reifen ein vernünftiges rad aus und davon kommt bei meinem bike nix von kreidler sonder shimano, schwalbe etc. also darauf sollte man achten.

Nun ja, als Alltagsräder zum Pendeln zur Schule oder zur Arbeit reichen sie schon, man bekommt ja auch eine Garantie mit einem funktionierenden "vor Ort Service".
Aber der Preis ist jetzt nicht unbedingt hot, da gibt es in den Onlineshops der Discounter oder im Baumarkt um die Ecke ab und an schon mal wirkliche Schnäppchen für unter 200€.
Es gibt auch von Prophete noch die Marke "Stratos", da sind die Räder etwas besser ausgestattet.

Suche aktuell auch ein Rad im Preisbereich von ca. 300-600.- EUR
Worauf muss ich achten? Ist ein Trekkingrad für den Alltagsgebrauch die richtige Wahl?

Downloader

Es ist sein Geld wert, nicht mehr und nicht weniger! Für 500€ gibt es besseres.



So was ist natürlich schwierig da ich weder Dich noch Deine Vorlieben kenne.
Aber z.B. Das Ortler Saragossa wird so um die 500€ gehandelt und gefällt mir vom Aufbau her wesentlich besser als das Kreidler hier: Deore Schaltung, Magura HS11 und knapp 18 KG!

VSF Fahrradmanufaktur generell schlecht zu reden wäre ein Fehler, es kommt auf das Rad an.


Ungeheuer

Suche aktuell auch ein Rad im Preisbereich von ca. 300-600.- EURWorauf muss ich achten? Ist ein Trekkingrad für den Alltagsgebrauch die richtige Wahl?



ohne die übliche Diskussion wieder lostreten zu wollen - es gibt wie immer persöhnliche Vorlieben - hier meine groben Anhaltspunkte:
Ersteinmal sollte man sich auf dem Rad wohl fühlen und es optisch mögen, es sollte die richtige (Rahmen-)Größe haben. Zum Typ, da gibt es wohl kein richtig oder falsch, im Alltag fahren ja vom Bahnrad bis zum MTB alle umher ohne um Erlaubnis zu bitten. Natürlich setzt jeder Schwerpunkte.
Wollte ich mit dem Rad zur Arbeit und zum Wochenendausflug, so wäre mir zunächst Wartungsfreundlichkeit am wichtigsten. Ich hätte keine Lust, alles halbe Jahr 50 EUR beim Radladen zu lassen, nur damit der mal die Schaltung justiert (vorausgesetzt man bastelt nicht selbst), oder die andere Jahreshälfte aufs Rad zu verzichten, weil was diffiziles kaputt ist. Am anfälligsten an einem Rad ist wohl die Schaltung. Hier ist die Frage ob Ketten- oder Nabenschaltung, verschiedene Systeme mit Vor- und Nachteilen. Letzteres gewinnt aber fraglos bei Wartung und Langzeitkosten. Weiter ist im Sinne der Wartung das Vorhandensein eines Nabendynamos unverzichtbar, das sollte inzwischen aber Standard sein. Eine Federgabel halte ich im Stadtgebrauch für unnötig, sie wird als erstes Teil an dem Rad Rostspuren ansetzen und unschön aussehen, ist ebenfalls wartungsbedürftig, wiegt mehr als eine Starrgabel und wird auf Asphalt kaum gebraucht.
Das nächste Kriterium wäre bei mir Gesamtgewicht und ein Bequemer Sattel. Ich denke dass ähnliche Räder wie das abgebildete auch 14 kg wiegen können, wenn man etwas mehr Geld in die Hand nimmt. Den Unterschied spürt man auch ohne Wettkampfambitionen. Über die Rahmenverarbeitung oder die Marken der Anbauteile würde ich mir keinen Kopf machen, sofern du nicht im Billigst-Segment einkaufst. Es schweißen bis in den Profisport fast alle in Fernost. Daher mutet es mitunter ein wenig seltsam an, wenn mit alten Deutschen Markennamen und deutscher Qualität geworben wird.
Noch ein letzter Erfahungswert zu Scheibenbremsen: Natürlich kommt man ohne aus. Dennoch habe ich seit inzwischen 10 Jahren fast alle meine Fahrräder auf Scheibe umgestellt, denn auch für die Stadt macht es Sinn. Scheibenbremsen sind wieder deutlich weniger wartungsintensiv als Felgenbremsen, sie funktionieren auch wenn das Rad mal eine Acht hat, auch im Matsch, sie nutzen viel langsamer ab und packen auch bei Nässe ordentlich zu. Meine werden seit 10 Jahren konstant nicht gepflegt, und sind nach wie vor einfachen Vbrakes überlegen. Nur wenn es ums letze Gramm Gewicht geht haben sie das Nachsehen..
Das als meine 5ct. zu den Überlegungen. Dabei ist noch garnicht berücksichtigt, ob Dir nicht ein anderer Fahrradtyp viel besser passt...




Vielen Dank für Deine Hinweise! Werde mich in den nächsten Tagen mal ein wenig schlauer machen. Hast Du evtl. noch vernünftige Links, wo ich mich ein wenig weiter in die Materie einarbeiten kann?
Optisch würde mir auf jeden Fall ein Trekkingrad am meisten zusagen!
Danke auch für den Tipp mit dem Verzicht auf eine Federgabel, hätte bisher gedacht, dass diese ein must-have wäre....

Ungeheuer

Danke auch für den Tipp mit dem Verzicht auf eine Federgabel, hätte bisher gedacht, dass diese ein must-have wäre....



Bei preiswert konfigurierten Rädern kommt man aber kaum drum rum weil jeder so denkt wie Du und gerade diese Räder massenhaft abgesetzt werden müssen damit es sich lohnt.

Der Sattel spielt für mich nie eine Rolle: Ein für mich angefertigter SQ lab ist mit nichts anderem zu vergleichen.

Links um sich mit der Materie auseinander zu setzen:
utopia-velo.de/rad…en/
http://www.patria.net/ergonomie/
Das heißt nicht das man unbedingt da kaufen soll aber zur Information finde ich die Seiten nicht schlecht.

Der ADFC ist immer einen Blick wert:
adfc.de/tec…tig

Downloader

[quote=Ungeheuer] Der Sattel spielt für mich nie eine Rolle: Ein für mich angefertigter SQ lab ist mit nichts anderem zu vergleichen.



Ja, genauso meinte ich das auch, dass man lieber noch etwas Geld für einen Sattel einplanen sollte, anstelle anderen Schnickschnack einzukaufen..

Unendliche Weisheiten finden sich auch im größten deutschen Fahrrad-Forum "mtb-news.de" wo zu allen Fahrradtypen Beratung Hinweise zusammengetragen sind. Dauert nur, sich da durchzuwurschteln...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text