Kreuzfahrt 21 Tage Europa/Brasilien inkl. Transfers für 1299€ p.P. (2 Pers) im Dezember
73°Abgelaufen

Kreuzfahrt 21 Tage Europa/Brasilien inkl. Transfers für 1299€ p.P. (2 Pers) im Dezember

19
eingestellt am 10. Aug 2012
Bei Lidl Reisen gibt es ja immer wieder interessante Reiseangebote. So bekommt Ihr diesmal eine 21 tägige Transatlantikkreuzfahrt von Italien nach Brasilien für 1299€ pro Person. Im Reisepreis ist die Busanreise von Frankfurt nach Savona und der Rückflug von Sao Paolo inklusive. Zu den 1299€ kommen noch ca. 170€ an Serviceentelt pro Person dazu und wenn man Getränke an Bord kauft zahlt man noch 15% Gebühr auf den Preis. Aber diese kosten sind bei fast allen Kreuzfahrten dabei und sollten immer zum Reisepreis im Kopf addiert werden. Die Reise findet vom 29.11 bis 18.12 statt und es gibt insgesamt 11 Zwischenstopps, die meisten in Brasilien. Ihr fahrt mit der Costa Fortuna, einem sehr guten Schiff, hier die Bewertungen: holidaycheck.de/sch…tml

Inklusivleistungen:

Busanreise ab Frankfurt am Main nach Savona
Transfers gemäß Reiseverlauf
19 Übernachtungen an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie
19x Vollpension an Bord bestehend aus bis zu 5 Mahlzeiten sowie Wasser, Kaffee/Tee im Buffetrestaurant
24-Stunden Zimmerservice bei Buchung einer Premium Kabine
Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm
Gepäcktransport bei Ein-/Ausschiffung
Deutschsprachiger Gästeservice an Bord
Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft (TAM oder vergleichbar) ab Sao Paulo nach Frankfurt

Reiseroute: Transatlantik

1. Tag: Savona (Italien), Busanreise ab Frankfurt und Einschiffung (Abfahrt: 17.00 Uhr)
2. Tag: Barcelona (Spanien) (Ankunft: 13.00 Uhr-Abfahrt: 19.00 Uhr)
3. Tag: Erholung auf See
4. Tag: Malaga (Spanien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
5. Tag: Casablanca (Marokko) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 22.00 Uhr)
6. Tag: Erholung auf See
7. Tag: St. Cruz de Tenerife (Spanien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 14.00 Uhr)
8. Tag: Erholung auf See
9. Tag: Mindelo (Kapverdische Inseln) (Ankunft: 13.00 Uhr–Abfahrt: 19.00 Uhr)
10.-12. Tag: Erholung auf See
13. Tag: Fortaleza (Brasilien) (Ankunft: 7.00 Uhr-Abfahrt: 13.00 Uhr)
14. Tag: Recife (Brasilien) (Ankunft: 14.00 Uhr-Abfahrt: 23.00 Uhr)
15. Tag: Maceio (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 14.00 Uhr)
16. Tag: Salvador da Bahia (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 23.00 Uhr)
17. Tag: Ilheus (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 17.00 Uhr)
18. Tag: Erholung auf See
19. Tag: Rio de Janeiro (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr-Abfahrt: 18.00 Uhr)
20. Tag: Santos (Brasilien) (Ankunft: 8.00 Uhr), Ausschiffung, Stadtrundfahrt in Sao Paulo und Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt.
21. Tag: Ankunft in Frankfurt

Zusatzkosten (zahlbar vor Ort):

Landausflüge (fakultativ an Bord buchbar)
Obligatorische Servicegebühr: US $ 10.-/Tag und Person (zahlbar über das Bordkonto)
Für Getränke und Schönheitsbehandlungen an Bord wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Servicegebühr von 15 % belastet
Persönliche Ausgaben an Bord

Beste Kommentare

Wenn die Einbeziehung vorgegebener und unverrückbarer Kosten etwas am sehr guten Preis ändern würde, dann wäre es doch eben gar kein sehr guter Preis. Ist es aber, also mach dich doch nicht zum Veranstalterbüttel, indem du ihre Fußnotentricks mitmachst. Variable Verpflegungskosten sind eine ganz andere Kategorie. Der eine isst viel, der andere wenig, der eine haut auf den Putz, der andere spart, der dritte optimiert Preis und Leistung, der vierte bringt Knäckebrot mit und trinkt Wasser und so weiter und so fort.

Wenn man die Einbeziehung aller Fixkosten für überflüssig hält und sich im Club der Großkopferten wähnt, bei denen Nebenkosten unter ferner liefen rangieren, dann müsste man ja auch konsequent sein und ausschließlich zu Katalogpreisen und unverbindlichen Preisempfehlungen einkaufen, um nicht als Sparbrötchen zu gelten. <-;<

Ob du hier jemand für pubertierend hältst solltest du als Profi genauso für dich behalten, wie es auch der Admin macht. Leute mit weniger Deals als du selbst zu verunglimpfen, das ist zudem nur eine billige Retourkutsche.

Unabänderliche und für jeden gleiche Fixkosten gehören wie bei allen anderen Deals auch hier mit in den Preis. Oder sieht das zu doof aus, weil dann kein 99 mehr am Ende steht?

19 Kommentare

Verfasser

Beispiel:

[Fehlendes Bild]

"Zu den 1299€ kommen noch ca. 170€ an Serviceentelt pro Person dazu und wenn man Getränke an Bord kauft zahlt man noch 15% Gebühr auf den Preis."

Dann schreib's doch bitte in den Dealpreis rein.
Alle anderen User werden für sowas gebasht :P

SeeeD

"Zu den 1299€ kommen noch ca. 170€ an Serviceentelt pro Person dazu und wenn man Getränke an Bord kauft zahlt man noch 15% Gebühr auf den Preis."Dann schreib's doch bitte in den Dealpreis rein. Alle anderen User werden für sowas gebasht :P



Jups. Diese versteckten Kosten sind nervig.....

SeeeD

"Zu den 1299€ kommen noch ca. 170€ an Serviceentelt pro Person dazu und wenn man Getränke an Bord kauft zahlt man noch 15% Gebühr auf den Preis."Dann schreib's doch bitte in den Dealpreis rein. Alle anderen User werden für sowas gebasht :P


dum?

nicht so dum wie du

Bedenkt bitte ,abgesehen von den Servicekosten die im Prinzip überall üblich sind, das Costa einen ausgesprochen schlechten Kundenservice hat falls es mal Probleme geben sollte.

Naja, bei Tui und AIDA gibt es diese Kosten nicht. Und sonst werden hier auch Versandkosten eingerechnet. Es nervt schon ein wenig, dass bei den Kreuzfahrtdeals die Servicekosten nicht mit angegeben werden. Gerade bei einer 21 Tägigen Reise ist es fast schon frech.

Vermutlich ist dieser Deal von LIDL gesponsert

Unvermeidbare und vom Betrag feststehende Kosten gehören in den Preis mit hinein. Alles andere ist Augenwischerei. Und wenn man's erst bei gesetzlicher Vorgabe einrechnet, dann ist man auch nicht besser als früher die Fluggesellschaften und jetzt die Kreuzfahrtanbieter.

Die einschlägigen Reisedeals sind oft superspitzenklasse, aber warum sollte man als Nichtveranstalter die Nebenkosten im Nebensatz verstecken, während man den vermeintlichen Reisepreis optisch schönrechnet?

Verfasser

Solange die Preise von allen Veranstaltern so angegeben werden, werde ich es auch so handhaben und immer in der Dealbeschreibung darauf hinweisen. Wenn ich hier nun eine Reise ohne Verpflegung poste meckert Ihr ja auch nicht rum, warum ich den die täglichen Ausgaben fürs Essen nicht direkt hinzugerechnet habe. Es steht alles genau in der Dealbeschreibung beschrieben. Der Peis ist sehr gut, ist nunmal nichts für den ein oder anderen pubertierenden MyDealzer. Ich denke das ist ausreichend. Achja, Deals posten statt Meckern !

Es ist wohl ein großer Unterschied zwischen Servicepauschalen und Verpflegung!

Verpflegung ist variabel und jedem selbst überlassen. Ob jemand sich von Brot und Wasser ernährt oder jeden Tag essen geht, ist seine Sache. Bei deinen Kreuzfahrtdeals schreibst du halt einen absolut feststehenden Betrag nicht in den Dealpreis und das ist eben augenwischerei. Da gibts nichts zu diskutieren. Und egal, wenn es sich stört, dafür kritisiert zu werden, darfst du keinen Blog mit Kommentierfunktion wählen.

Wenn die Einbeziehung vorgegebener und unverrückbarer Kosten etwas am sehr guten Preis ändern würde, dann wäre es doch eben gar kein sehr guter Preis. Ist es aber, also mach dich doch nicht zum Veranstalterbüttel, indem du ihre Fußnotentricks mitmachst. Variable Verpflegungskosten sind eine ganz andere Kategorie. Der eine isst viel, der andere wenig, der eine haut auf den Putz, der andere spart, der dritte optimiert Preis und Leistung, der vierte bringt Knäckebrot mit und trinkt Wasser und so weiter und so fort.

Wenn man die Einbeziehung aller Fixkosten für überflüssig hält und sich im Club der Großkopferten wähnt, bei denen Nebenkosten unter ferner liefen rangieren, dann müsste man ja auch konsequent sein und ausschließlich zu Katalogpreisen und unverbindlichen Preisempfehlungen einkaufen, um nicht als Sparbrötchen zu gelten. <-;<

Ob du hier jemand für pubertierend hältst solltest du als Profi genauso für dich behalten, wie es auch der Admin macht. Leute mit weniger Deals als du selbst zu verunglimpfen, das ist zudem nur eine billige Retourkutsche.

Unabänderliche und für jeden gleiche Fixkosten gehören wie bei allen anderen Deals auch hier mit in den Preis. Oder sieht das zu doof aus, weil dann kein 99 mehr am Ende steht?

+1

Turaluraluralu

Ob du hier jemand für pubertierend hältst solltest du als Profi genauso für dich behalten, wie es auch der Admin macht. Leute mit weniger Deals als du selbst zu verunglimpfen, das ist zudem nur eine billige Retourkutsche.

++

Turaluraluralu

Unabänderliche und für jeden gleiche Fixkosten gehören wie bei allen anderen Deals auch hier mit in den Preis. Oder sieht das zu doof aus, weil dann kein 99 mehr am Ende steht?

Leute, was ist denn euer Problem? nur weil in der Überschrift der Preis steht, und erst in Zeile vier oder neun die Servicepauschale? ist doch völlig Latte, er hat es doch erwähnt! würdet ihr nicht draufklicken wenn da jetzt 1469 gestanden hätte?

also ehrlich, es gibt doch schlimmeres.

Jedesmal das gleiche. Beschwert euch bei den Reiseanbietern.

DIE SCHREIBEN ES AUCH NICHT IN DEN REISEPREIS.

Auf den MSC Schiffen kann man individuel runterschrauben. D.h. das Bordkonto wird zwar immer erstmal mit der Servicepauschale belastet, aber man hat dann die Möglichkeit an der Rezeption diesen Betrag anzupassen; sogar auf 0 €, wenn man gar kein Trinkgeld geben will. Zumindest war es bei uns so auf der MSC Fantasia so. Ich meine gelesen zu haben, dass es bei Costa Crociere und auch weiteren Reederein so ist. Auf e-hoi.de gibt es meist die Reederei-spezifischen Infos zu den Servicepauschalen.

Da fahre ich lieber 28 Tg nach Gambia - so lange auf nem Schiff gefangen zu sein macht mir Angst...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text